1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AUKEY PB-P8 12.000mAh Powerbank, Solarpaneel, Taschenlampe, AiPower Technologie - Ora's Review

Mit Sonnenkollektoren eine sehr schicke Powerbank mit guten Funktionen und zwei Spenderausgängen

Pros
  • Lädt etwa 2-3 durchschnittliche Handy Akkus auf
  • zwei Ladeausgänge
  • Sonnenkollektor unterstütztes Aufladen
  • Angenehm im Anfassen
  • Frontseitige Ausgänge
  • Taschenlampenfunktion
Cons
  • kein echtes Ladekabel
  • Keine Unterstützung des QC 2.0/3.0 Qualcomm Standards
  1. Ora
    Motivation:
    Vom Hersteller Aukey wurde mir diese Powerbank für ein Review zur Verfügung gestellt.
    Ein Produktbild für die PB-P8 mit AiPower Technologie findet man nicht auf der Aukey Web Seite. Ich habe diese getestet und stelle Euch jetzt das Ergebnis vor.

    Video (Unboxing & Messungen) (deutsch kommentiert)


    Unboxing
    Die Powerbank wird in einer für den Hersteller typischen umweltfreundlichen und bedruckten Karton aus Pappe geliefert.
    Die technischen Daten, Modellbezeichnung und die verwendete Technologie dieser Powerbank sind außen auf dem Karton aufgedruckt.
    Auch lässt sich dieses Produkt schnell und problemlos entpacken wie bisher alle Produkte dieses Herstellers. Auf die unnötigen Plastetüten wurde verzichtet.

    Was ist in der Packung?
    • 1x Aukey 12.000mAh/3.7V Power Bank
    • 1x USB Ladekabel (31cm)
    • 1x Bedienungsanleitung (6 sprachig, auch deutsch)
    Ein Ladegerät gehört nicht zum Lieferumfang.
    P1200173 SMALL50- 0001.jpg P1200175 SMALL50- 0002.jpg P1200176 SMALL50- 0003.jpg P1200177 SMALL50- 0004.jpg P1200178 SMALL50- 0005.jpg P1200179 SMALL50- 0006.jpg
    Gehäuse
    Das Gehäuse besteht aus schwarzem Kunststoff. Auf der Gehäuseoberseite befinden sich der Namenszug des Herstellers und Solarelemente zum Aufladen der Box.
    Seitlich gibt es einen farbigen Taster. Dieser dient zum Ein-/Ausschalten, zur Aktivierung des Spendens der weisen LED.
    Daneben sind vier blaue LEDs zur Anzeige des Ladezustands und von Auflade Aktivitäten eingelassen. Bis auf das Solarelement ist das Gehäuse mit einem feinen samtartigen Belag versehen, welches das Berühren dieser Box sehr angenehm werden lässt.
    Die Unterseite kann enthält Angaben zu den technischen Parameter und diverse Prüf und Kontrolzeichen.
    Auf der Frontseite befinden sich beide Spender USB Buchsen und die Mikro USB Ladebuchse zum Aufladen der PB. Der 2A Ausgang ist blau gekennzeichnet. Alle diese Ein- und Ausgange sind mit Gummimuffen gegen Spritzwasser geschützt. Dieser Schutz lässt sich kinderleicht entfernen und bleibt aber im Gehäuse verankert, so dass er nicht verloren gehen kann.
    Obwohl das "Flash Light" eine Linsenartige Abdeckung hat, sind Fokussierung und Leuchtkraft gering.
    P1200180 SMALL50- 0007.jpg P1200181 SMALL50- 0008.jpg P1200182 SMALL50- 0009.jpg P1200185 SMALL50- 0010.jpg P1200186 SMALL50- 0011.jpg P1200188 SMALL50- 0013.jpg P1200189 SMALL50- 0014.jpg
    Technischen Angaben des Herstellers
    Model Nummer: PB-P8
    Technologie: AiPower
    Kapazität: 44.4Wh (also bei 3,7V = 12.000mAh und bei 5V = 8.880mAh) Siehe Angaben auf der Rückseite!
    Ausgang1: 5V/1A
    Ausgang2: 5V/2.4A
    Solarpaneel: 5V 200mAh 1W
    Abmessungen 135 x 80 x18 mm
    Nettogewicht 275g

    Verarbeitung:
    Gut, keine scharfen Kanten, Ecken oder gar Grad. In die USB Buchsen lassen sich die Stecker gut einstecken und auch wieder herausziehen. Die Abdeckungen schließen dicht.

    Besonderheiten
    Da die Ausgänge an der Stirnseite der Box liegen, kann man bequem das Verbindungskabel auch dann noch stecken, wenn die PB in einer Tasche der Bekleidung steckt (z.B. Westentasche).
    Durch die eingebaute LED kann die PB auch als Leuchte in Notfällen dienen.
    Der Sonnenkollektor ist das Highlight. Entzieht sich aber einer Messung.
    Das aber kann ich gesichert berichten:
    - PB total entladen (lädt kein Handy mehr)
    - 4 Tage am Fenster mit etwa 8 Stunden Sonnenschein
    - 50% aufgeladen

    Messwerten:
    - Geladen wir sie bei ausreichenden Ladegerät mit knapp 1,5A
    - Beide Ausgänge geben auch den angegebenen Strom am Messwiederstand ab.
    - Das Aufladen von Handy wird beendet, nachdem insgesamt 40.7Wh, also etwa 8.140mAh entnommen worden. Etwa deshalb, weil die Box diese 17h nicht immer im Dunklen stand.

    Nettokapazität
    Etwa
    8.140mAh
    konnten bis zu dem Zustand, bei dem die Box kein weiteres Laden eines Handys mehr lädt, entnommen werden (Spannung dabei ziemlich konstant bei 5V). Gestartet wurde der Entnahmeprozess bei Vollladung der PB (Ladestrom = 0).
    Damit treten etwa 11% Wandlungsverluste auf. Das ist ein guter Wirkungsgrad.

    Nicht vergessen, die Ladeelektronik des Endgerätes bestimmt die Größe des zur Aufladung genutzten Stromes, vorausgesetzt das Ladegerät kann diesen liefern.

    Folie1.PNG
    Fazit:
    Wäre auch ohne Sonnenkollektoren eine sehr schicke Powerbank mit guten Funktionen und zwei Spenderausgängen. Zusätzlich gewinnt diese an Wert durch die zwei abgedeckten Ein- und Ausgänge.
    Lagert man diese an einem sonnigen Plätzchen, so kann man auch ohne große Vorbereitung diese mal schnell in die Tasche packen, ohne Gefahr zu laufen, das man eine leere PB im Gepäck hat.
    Folie15.PNG
    • + Lädt etwa 2-3 durchschnittliche Handy Akkus auf
    • + zwei Ladeausgänge
    • + Sonnenkollektor unterstütztes Aufladen
    • + Angenehm im Anfassen
    • + Frontseitige Ausgänge
    • + Taschenlampenfunktion
    Folie17.PNG
    • -- Keine Unterstützung des QC 2.0/3.0 Qualcomm Standards

    Diese Powerbank kann man bei Amazon für knapp 26 € kaufen