1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Doogee DG700 Titans2, gebaut um Häuser einzureißen ... (Lollipop)

Doogee DG700 Titans2, gebaut um Häuser einzureißen ... (Lollipop)

Pros
  • Bombproof, Wasserdicht
  • Bisher guter Akku (4000mah)
  • für ein Outdoor (Rugged) Smartphone brauchbares Gewicht und Optik
  • sehr gutes Display für die Preisklasse
  • wenig nennenswerte Schwächen
  • Dual Sim
Cons
  • Wenig Sensoren
  • Software noch nicht ganz perfekt (für den Produktivbetrieb allerdings ausreichend)
  • Schwacher Kopfhörerport
  • Kamera nur in Anbetracht der Preisklasse brauchbar
  • Für ein Outdoorphone wäre ein Stärkeres GPS und ein E-Kompass wünschenswert gewesen
  1. Joolsthebear
    Soo, machen wir ein Short Review zum DG 700 (hab das Teil erst 2 Tage hier, daher nur die Ersteindrücke), da es einige im Forum gibt die auf das Teil recht neugierig sind.

    Bestellt hab ich bei Tinydeal und bin mit knapp 110€ davongekommen, hat ca. 14 Tage gedauert.

    Zum Lieferumfang:

    Im Karton befindet sich nichts außergewöhnliches, das übliche Netzteil (EU Version), ein USB und ein OTG Kabel, eine 2te Schutzfolie (leider kein Tempered Glass wie angekündigt) der Akku und das Gerät.
    [​IMG]
    Zu den beiden Kabeln ist zu sagen, das beide sehr Schmale USB Stecker besitzen und sorgsam verwahrt werden sollten, da breitere Micro USB Kabel teilweise nur mit mühe passen. Zumindest das OTG Kabel ist eine schöne Beigabe, da das Gerät auch eine Power Bank Funktionalität mitbringt, welche ich auch verifizieren kann.

    Das Gerät selbst ist trotz der Größe und dem Gewicht (225 Gramm) für ein "Rugged Smartphone" ein echter Handschmeichler und macht optisch einen sehr attraktiven Eindruck. Von dem Understatement eines Chinaphones gepaart mit reichlich Metalleinsatz vermittelt das Gerät sogar mehr Premium Eindruck als es eigentlich ist.

    [​IMG] [​IMG]

    Einzig über die Billige Ziernaht auf der Rückseite kann man streiten, hier wäre weniger mehr gewesen, ansonsten macht selbst die "Krokoleder" Rückseite einen besseren Eindruck als man es von so einer kitschigen Idee erwarten würde.

    Zur Hardware:

    Das Gerät ist relativ vollständig ausgestattet für ein MT6582 Gerät der 100€ Klasse ... Großer Akku (denke noch 1-2 Zyklen wird er brauchen, kann aber schon mit meinem OPO mithalten), eine Helle LED (die übrigens mit einer Linse ausgestattet ist, das Teil taugt als "echte" Taschenlampe mehr als wie als Blitz), Notification LED (RGB), Einem Extra Hardware Button (Quasi ein fest eingebauter MiKey/Pressy) und 2 annehmbare Kameras für nen 100€ Smartphone.
    [​IMG]

    Zum GPS Schnelltest ist zu sagen ... es ist und bleibt ein MT6582 ... mit nem Pomp C6 mini kanns nicht mithalten, allerdings hats bei mir ausgereicht um bei ein paar Kilometer Testfahrt weitgehend die Spur zu halten. An Kreuzungen macht denk ich der fehlende E-Kompass die Sache etwas schwieriger, reicht aber aus um von A nach B zu kommen und ganz derbe Sprünge wie beim THL T200 sind nicht mehr dabei:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die Antutu Summary lasse ich soweit mal unkommentiert, denke nachdem ich mittlerweile den 4ten 82er hier hab, sollten die Ergebnisse keine großartigen Überraschungen mehr mit sich bringen. Die Sensorausstattung fällt entsprechend der Preisklasse recht mager aus:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Auf Funkender Seite scheint nach 2 Tagen bisher alles in Ordnung zu sein (Wlan, Mobilfunknetz, BT), ein A2DP Test bescheinigt eine Akustisch und Reichweitentechnisch Stabile Audioverbindung und Wlan gibts mit 3 Balken auch noch im Bad ... dem Badewannenspaß steht also hier nichts im Weg.

    In der Audio Sektion schauts ähnlich aus, die Pistons klingen etwas dünn, aber Neutral (könnten lauter sein, der Kopfhöhrerverstärker ist recht leistungsschwach) , das Mikrofon macht einen etwas Empfindlicheren, guten Eindruck. Beim "OK Google" Test als es gegen das OPO antreten musste, lag das DG700 vorne. Oder mit Robby Williams Worten : "Der verstet mik bessa" ^^

    Zur Kamera ist nur zu sagen ... naja sie ist halt da ... nichts mit dem Man(n) Urlaubsfotos schiessen will, aber auch nichts bei dem Man das Mittagsmenü auf Facebook nur erraten kann... auch die Selfie Cam kann (je nach Tageszeit) Fluch oder Segen sein. Beide haben eine Funktion, wenn auch eher Rudimentär. Für ein 100€ Gerät und die restlichen Specs allerdings Akzeptabel:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das Display des Gerätes ist Helligkeitstechnisch schon ein kleines Highlight ( ! Wortspiel ;) ) , soll heißen, das Gerät ist eine Nuance Heller als das OPO, was es auch im Freien gut ablesbar machen sollte, auch die Blickwinkel sind im Grünen Bereich. Die Auflösung ist in Anbetracht der Größe nicht weltbewegend, aber auch nicht herausragend schlecht. Im großen und ganzen gibts absolut nichts am Display zu meckern...

    [​IMG]

    Im Größenvergleich zum OPO ist das DG700 schon ganz ordentlich, der MetallPanzer um das Gerät kostet halt Gewicht und Größe, dafür traut man dem Gerät allerdings auch einen Sturz aus 2 Metern Höhe zu ohne Blessuren davonzutragen. Die Rückdeckelabdichtung hätte ich mir etwas schöner gewünscht (Gummimatte statt Hebelverschluß), dafür ist die Portabdeckung um Welten besser als bei den anderen Wasserdichten Produkten die ich bisher besessen hab (Defy und Xperia Z). Denke die sollte bei Häufigerem öffnen und Schließen nicht so schnell schlapp machen.

    Powerbankfunktionalität und OTG kann ich bestätigen, es gelang mir mit dem DG700 das OPO in den Lademodus zu versetzen, am Joypadtest ging zumindest nen PS3 USB Pad an dem Gerät, das ist für Mediatek Verhältnisse schon ein Fortschritt. in Verbindung mit Festplatten, Tastaturen und Speichersticks sehe ich hier keine Probleme.

    Zur Software:

    Bisher ist es mir noch nicht gelungen das Gerät zu Rooten, schön ist allerdings dass das Recovery einen direkten Fastboot Modus anbietet, sollte ich nen CWM oder nen TWRP finden, sollte es kein Problem sein die Kiste noch etwas zu Optimieren (GPS und die Wenigen Schrottaps, im großen und ganzen ist das Gerät Sauber).

    Der Launcher ist, naja sagen wir etwas Martialisch geraten, ähnlich wie der Sperrbildschirm, und hier und da kneifts noch etwas an der Software (bspw. lässt sich bisher kein Chronus Widget installieren), ich hoffe das wird noch gefixt.

    Android kommt ansonsten in der 4.4.2 version daher, das weitgehend Stock belassen wurde + ein paar Extras in den Settings erweitert wurde. U.a. gibt es Offscreen Gesten + Double Tab to Wake up Funktionalität. Dazu ein Zusatzmenü was nur in besten Google Sprachtool Übersetzung präsentiert wird und über dessen geheimnisvolle Funktion ich noch nichts in Erfahrung bringen konnte:

    [​IMG] [​IMG]

    Ansonsten ist noch ein Stromsparmodus mit drin, 2 , 3 kleine Gimicks (3 Finger Screenshot) und sonst nichts ungewöhnliches.

    Im Speicher gibts eine nicht ganz so schöne Aufteilung (2 GB System, 5 GB SD Telefon), dafür aber eine App2SD Option (die ich bei vielen Geräten schmerzlich vermisse, vor allem bei meinem MiPad)

    [​IMG]

    Schönes Feature ist noch der Smartkey ... welch kleine Sinnvolle Erweiterung. Ich liebe es. Zwar gibts nur 2 Funktionen (doppelklick und langer klick), dafür Funktioniert die Taste so wie sie sollte, kein Gemurre und frei belegbar:

    [​IMG]

    Daumen Hoch Doogee ;)

    Zum Fazit:

    Pro:
    Bombproof, Wasserdicht
    Bisher guter Akku (4000mah)
    für ein Outdoor (Rugged) Smartphone brauchbares Gewicht und Optik
    sehr gutes Display für die Preisklasse
    wenig nennenswerte Schwächen
    Dual Sim

    Contra:
    Wenig Sensoren
    Software noch nicht ganz perfekt (für den Produktivbetrieb allerdings ausreichend)
    Schwacher Kopfhörerport
    Kamera nur in Anbetracht der Preisklasse brauchbar
    Für ein Outdoorphone wäre ein Stärkeres GPS und ein E-Kompass wünschenswert gewesen

    Schlussendlich ... bedenkt man die 110€ Einsatz und das Wissen das es wahrscheinlich eins der letzten 6582er Telefone ist, hat Doogee einen guten Job gemacht. das Gerät ist den meisten Alltagsaufgaben gewachsen, reagiert schnell, ist Robust wie ne Deutsche Eiche und Zeigt keinen Teil Hardware, der keine bzw. eine Nutzlose Funktion aufweist. Ich hoffe inständig, das Doogee noch ein paar OTA Updates nachschiebt, dann ist das Gerät die Absolut perfekte Zweitgerätwaffe für Baustelle oder Outdooraktivitäten und die Beste Wahl für Menschen die bisher noch jedes Smartphone gehimmelt haben. Meine Klare Kaufempfehlung für das Geld und jeden der schon immer ein Bezahlbares "Rugged" Smartphone mit zumindest vorzeigbaren Spec´s haben möchte.