1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Elephone Explorer Action Cam Review

Im Video-Modus bei viel Licht eine richtig gute Alternative, im Foto-Modus eher mäh

Die Elephone Exporer Cam ist gerade recht günstig (ohne MwSt. und Versand). Eine richtige Alternative zur Yi Cam oder GoPro Hero ist sie alleridngs nicht
Pros
  • - Gutes Bild auf der Ski Piste (Video
  • - Keine Videoaussetzer
  • - Bedienung kinderleich
  • - WIFi Verbindung problemlos
  • - Verschiedene Farben
  • - Großes Zubehör Paket
  • - Kompatibel zu GoPro Zubehör
Cons
  • - Qualitätskontrolle eher mangelhaft
  • - Foto-Qualität
  • - Mikrofon schnappt zu wenig auf
  1. Erbsenmatsch
    Hallo =)

    TomTop, den ich aus irgendeinem komischen Grund gerade nicht verlinken kann, hat mir die Elephone Explorer Action Cam geschickt - und das schon anfang März. Ich bin also "etwa" spät dran ;).

    Der Vorteil: letzte Woche war ich in Österreich und konnte die Cam mal so richtig ausnutzen, statt nur wie doof auf dem Fahrrad zu fahren.



    Der nachfolgende Text kommt so auch (fast) 1:1 im Video vor, beim lesen könnt ihr aber Traffic sparen. :read:

    P1050544.JPG P1050558.JPG P1050577.JPG

    Kommen wir also zur 16 Megapixel Cam, die dank mitgeliefertem Schutzcase IP68 zertifiziert sein soll. Neben dem Case gibt es allerdings noch eine ganze Menge an weiterem Zubehör, um die Cam komplett auszureizen. Besonders wichtig hierbei ist der J Haken für die komfortablen Befestigungen an Helmen oder in meinen Fall einem GoPro Rucksack von Thule (schickes Teil btw: http://www.amazon.de/Thule-Rucksack-integr-GoPro-Mounts-schwarz/dp/B00XI4KEUG)

    P1050590.JPG

    GoPro Zubehör ist ein gutes Stichwort: damit ist die Elecam vollständig kompatibel. Getestet hab ich das u.a. mit dem Rucksack, sowie mit einem Splitter und erweiterten Helm-Halterung.

    Die Elecam kann unter anderem in FullHD bei 60 Frames aber auch bei 4K und 15 Frames, 2k bei 30 frames per Second aufnehmen. Für einen Skiurlaub letzte Woche hab ich mich für 60fps entschieden. Das Ergebnis dazu gibt es im Video:smoke:
    P1050601.JPG P1050604.JPG P1050623.JPG P1050609.JPG P1050613.JPG P1050618.JPG P1050627.JPG P1050635.JPG

    Die Bewegungen wirken flüssig und das Bild ist wohlgemerkt für den Preis auch nicht von schlechten Eltern - jedenfalls im Video Modus. In Low-Light Situationen merkt man allerdings schnell ein Rauschen (Schuhübergabe Szene zb). In Sachen Akkulaufzeit kann ich nicht meckern: meine erste SD-Karte war schneller voll, als der Akku leer. Am Stück konnte ich so knapp über eine Stunde Aufnahmen machen. Hier zeigt die Cam ihre Schwächen: die Bilder wirken wie mit einem 50 Euro Phone geschossen und können leider so gar nicht überzeugen. Das reicht - mir - nicht mal für Instagram, schade - vor allem wenn man den Qualitätsunterschied zum Video betrachtet.

    Ein wenig verbessern darf Elephone allerdings seine Qualitätskontrolle: der "Lautstärke runter"-Button gleicht bei mir mehr einem Touchsensor, im Gegensatz zu den anderen Buttons, die wirklich festgedrückt werden müssen. (siehe Video!) :nono:

    Wahrscheinlich könnte man durch Gerät öffnen und Button justieren diesen Fehler beheben. Leider hab ich dazu keine Lust, so gar keine. :rolleyes:^^ Hätte ich das Gerät bezahlt, wäre hier direkt eine Rücksendung fällig gewesen. Die Buttons lassen sich deutlich unschöner drücken, wenn das Gerät im Case ist. Im Gegensatz zur GoPro drückt man gefühlt etwas weicher und trotzdem anders - komisch eben.

    Wer bei seinen Videos auch gern auf bisschen Ton setzt, ist bei der Explorer leider völlig falsch. Normalerweise werden Action-Cam-Videos sowie mit Musik unterlegt, ein kurzer Einspieler im Case ist bei der Elecam wirklich gar nicht drin. Im Video hört man noch vergleichsweise viel. Auf der Piste ist selbst ein Sturz nur sehr leise, die meisten Abfahrten sind trotz Wind auf 3.000 mucksmäuschen still. Das ist, wegen Audio-Überlagerung, jetzt nicht so wild, aber unschön.

    Wer das Konzept Action Cam ausprobieren möchte, hat im Jahr 2016 eine große Auswahl an günstigen Modellen, allen voran die Yi Cam von Xiaomi (gibts aber nicht bei TomTop). Im Gegensatz zu jener bietet die Elecam allerdings einen Screen, was die WiFi Verbindung fast unnötig macht. Aktuell ist die Elecam für knapp 66 Euro bei TomTop verfügbar. (zzgl. Versand + MwSt.)

    Ihr habt noch Fragen zum Gerät? Dann ab damit in die Comments. Wenn euch das Video gefallen hat, gebt mir einen Daumen nach oben. :) :Mauridia:
    Fazit:
    Kann man machen, wenn man wirklich jeden Cent sparen möchte. Es kann gut sein, dass es sich bei meiner Ele-Cam um ein Montagsgerät handelt, benutzbar bleibt sie allerdings. Die Videos sehen super aus, die Bilder könnten ein sehr gutes Stück besser sein. Persönlich würde ich eher zu Yi Cam greifen oder - noch besser - zur GoPro Session bzw Hero (ohne Plus)
    HabiXX, Mülle, Sotair und eine weitere Person sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.