1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elephone P3000S 64 Bit Review - 3GB RAM, FHD, MT6752

Elephone P3000S 64 Bit Review - 3GB RAM, FHD, MT6752

  1. KloNom
    Die Review kann auch in netterer Formatierung sowie allen Bildern in hoher Auflösung hier gelesen werden ;):
    http://klonom.com/elephone-p3000s-64-bit-3gb-ram-review-deutschgerman/


    Die neue Version des Elephone P3000S besitzt den neuen 64 Bit Octacore SoC von Mediatek (MT6752), 3 GB RAM, Full HD Display (1920×1080), LTE und Fingerabdruck-Sensor. Das Dual SIM Handy wurde netterweise vom Gearbest Online Shop zur Verfügung gestellt. Es ist zur Zeit für knapp 175$ →hier zu bekommen.


    [​IMG]

    Spezifikationen:
    -Octacore Prozessor (je bis zu 1.7 GHz)
    -64 Bit MT6752 SoC
    -Mali-T760 GPU
    -3 GB RAM
    -16 GB ROM (1 Partition)
    -Android 4.4.4
    -LTE (4G) (alle relevanten europäischen Bänder)
    -5″ FHD Display (1920x1080p)
    -Fingerabdrucksensor
    -13 MP Rückkamera
    -5 MP Frontkamera
    -MicroSD Slot
    -USB OTG
    -Dual SIM (1x Mikro, 1x “Normal” (Mini))
    -WLAN
    -Bluetooth
    -Lichtsensor, Nähesensor, Magnetfeldsensor, Orientation Sensor, Beschleunigungssensor
    -NFC (erste Charge keins, danach laut Elephone angekündigt)




    Lieferumfang:
    Das neue Elephone P3000S wird in einem recht kompakten weißen, ausziehbaren Karton geliefert. Das Design ist schlicht gehalten, lediglich das Elephone Logo sowie einige Rechtecke in Silber zieren die Verpackung. Insgesamt macht diese einen hochwertigen Eindruck. Nur der Elephone Slogan “Keep expecting and be surprised” erschließt sich mir nicht ganz :grin:. Das Handy sowie das Zubehör befinden sich in einen Schieber innerhalb des Hauptkartons. Neben dem P3000S findet sich das folgende Zubehör im Lieferumfang: Eine zweite Display-Schutzfolie (eine ist bereits aufgebracht), ein Quick-Start-Guide, ein USB-Daten- bzw. -Ladekabel sowie ein USB-Ladegerät. Also nicht zuviel Zubehör mit dabei, wobei nach meiner Erfahrung die mitgelieferten Headsets sowieso nicht genutzt werden. Bei den USB-Kabel wäre noch hervorzuheben, dass bei diesem Elephone Logos vorhanden, also zumindest etwas mehr als komplett Standard-Ware :grin: . Im nächsten Bild könnt ihr den Lieferumfang sehen.

    [​IMG]
    Lieferumfang des neuen Elephone P3000S 64 Bit







    Unboxing Video:





    Erste Eindrücke:
    Das Elephone P3000S 64 Bit macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Die Farbauswahl ist seriös gehalten (in meiner schwarzen Version), beinahe das komplette Smartphone ist in schwarz gehüllt, nur ein paar wenige silberne Akzente sind vorhanden. Die Rückseite ist mit einer leicht samtartigen Oberfläche überzogen, welche das Handy griffiger macht. Das äußere des P3000S 64 Bit gleicht sich zufolge von Internetinformationen mit denen der vorigen P3000S Versionen, welche ich allerdings nicht bestätigen kann, da ich keine selber in der Hand hatte.

    Allerdings fällt auch ein negativer Punkt schon bereits nach wenigen Nutzen auf: Bei etwas Druck auf den Akkudeckel knarzt das Gerät. Etwas unschön, da so etwas bei einer wiederholten Auflage eines Handys (welche das P3000S 64 Bit ist) verhindert werden könnte.

    [​IMG]

    Die Vorderseite des P3000S 64 Bit ist überwiegend schlicht gehalten. An der Unterseite befinden sich dienicht beleuchteten Android-Buttons Menu, Home und Zurück. Diese sind mit einer silber Lackierung aufgetragen. In der rechten oberen Ecke befindet sich ein 4G Logo, welches auf die LTE-Fähigkeit hindeutet. Links neben dem versilberten Lautsprecher finden sich Kamera, Nähesensor sowie Lichtsensor.

    [​IMG]

    Auf der rechten Seite findet man den Power-Knopf. Dieser ist mit einer silbernen Lackierung überzogen. Der Power-Button sitzt fest und ohne Spielraum im Gehäuse. Er besitzt einen knackigen Druckpunkt.

    [​IMG]

    Die Lautstärke-Wippe ist auf der linken Seite zu finden. Auch diese sitzt wie der Power-Knopf sehr gut im Gehäuse und bewegt sich keinen Millimeter.

    [​IMG]

    An der oberen Kante finden sich MikroUSB sowie der 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss. Diese sind sauber in das Gehäuse eingefasst und man erkennt keine Spalten.

    [​IMG]

    Die untere Kante ist nur vom kleinen Mikrofon-Loch geschmückt.

    [​IMG]

    Vom Design her gefällt mir die Rückseite des P3000S. In der oberen Mitte befindet sich die Kamera mit Blitz sowie der Fingerabdruck-Sensor. Beide sind in einer runden Metalleinfassung mit dunkelroten Umrandung. Für mich sehr schön anzusehen. Darunter befindet sich das Elephone Logo in einem Chromimitat. An der Unterseite befinden sich die Lautsprecheröffnungen, der Elephone Slogan sowie eine Reihe an Logos: FCC, durchgestrichener Mülleimer sowie CE-Logo mit Kennung 0979. Etwas schade (und möglicherweise mit Scherereien beim Import verbunden): Das CE-Logo entspricht eher einem China-Export Logo, da die Maße nicht eingehalten sind, obwohl hier wohl ein EG-Logo gewollt war (die 0979 Kennung ist ein Testlabor welches RF-Zertifizierungen ausstellen kann).

    [​IMG]

    So schön die Metalleinfassung von Kameragespann und Fingerabdruck-Sensor auch ist hat sie einen kleinen Nachteil: Das Metall ist kreisförmig geriffelt, was dazu führt, dass bei täglichen Gebrauch des Fingerabdruck-Scanners sich kleine Hautschuppen in den Rillen unterhalb des Scanners sammeln. Die Metalleinfassung lässt sich allerdings recht einfach davon mit Hilfe eines kleinen Tuchs wieder befreien.

    [​IMG]

    Unter dem Akkudeckel befinden sich Akku, die beiden SIM-Slots (1x Mikro, 1x “Normal” (Mini)) sowie der MikroSD-Slot. Wie man sieht sind keine NFC-Kontakte am Akkudeckel oder gegenüber vorhanden. Dies liegt an der ersten Charge: Elephone hat laut eigener Aussage die NFC-Funktionalität bei der ersten Charge nicht integriert, plant jedoch bei den folgenden diese wieder mit zu liefern. Ob das wirklich der Fall sein wird oder nur ein hoffnungsvolles Versprechen wird sich erst später herausstellen.

    Trotz kleinerer Mankos in der Fertigungsqualität gefällt mir das Elephone P3000S 64 Bit von seiner Haptik und Design. Es sticht aus dem “Einheitsdesign” von Chinahandys hervor, bleibt jedoch gleichzeitig seriös.







    UI/Android:
    Das Elephone P3000S 64 Bit wird mit Android 4.4.4 KitKat ausgeliefert. Zum Validieren von KitKat wurde die Google Camera App installiert, welche erst ab KitKat lauffähig ist. Das P3000S unterstützt FOTA (Firmware Over the Air), also das Updaten der Firmware ohne zusätzliche Tools. Bisher konnte ich jedoch noch keine Updates finden (wobei die vorinstallierte FW ein Build-Date vom 03.04.2015 besitzt, also vergleichsweise neu). Das P3000S 64 Bit wird mit Root-Zugriff out-of-the-box geliefert. Eine SuperSU-App ist bereits vorinstalliert.

    Der vorinstallierte Launcher ist sehr nahe am Android Stock-Launcher. Einziger Unterschied sind abgerundete Hintergrund-Kacheln, welche hinter die Icons von Apps gelegt werden. Daher sollten die Chancen für ein funktionierendes Xposed Framework gut stehen.

    Bisher (Stand 03.05.2015) gibt es eine alternative ROM, eine Flyme 4.2 Portierung. Außerdem ist eine Preview auf CyanogenMod auf YouTube zu sehen.

    Im nachfolgenden könnt ihr ein paar Bilder des Android Launchers sehen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]





    Performance:
    Bei den Spezifikationen des Elephone P3000S 64 Bit sind die Erwartungen an die Performance hoch: 3GB RAM, MT6752 64 Bit Octacore und Mali-T760 GPU. Die sollten sich in guten Testresultaten wiederspiegeln. Und das tun sie auch. Anbei die Ergebnisse des Antutu v5.7, Geekbench 3 sowie 3DMark IceStorm Extreme Benchmarks.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die hohen Benchmark-Ergebnisse spiegeln sich auch in der allgemeinen Bedienung wieder: Das Elephone P3000S 64 Bit hakt gefühlt niemals. Egal wie viele Programme im Hintergrund geöffnet sind, ich habe kein Stottern des Systems bemerkt. Besonders auch simple Aufgaben wie das Surfen im Web in Kombination mit 3 GB RAM, MT6752, FHD Display und 4G machen alltägliche Aufgaben nochmal ein Quäntchen angenehmer. Aber auch aufwändige 3D Spiele oder änhliches sind keine Probleme.





    Speicher:
    Einer meiner kleinen persönlichen Highlights im P3000S 64 Bit ist der interne Speicher. Wie oft wird die Benutzbarkeit von eigentlich klasse Chinaphones mit genügend großen Speicher durch eine viel zu kleine interne Partition gemindert (und ein neue Partitionierung ist bei den 64 Bit SoCs von Mediatek noch nicht möglich). Dies löst Elephone vorbildlich: Es existiert nur eine Partition, der interne Speicher. Damit stehen rund 12,5 GB komplett frei verwendbar für Medien als auch Apps zur Verfügung. Ein Screenshot des Speichermenüs ist im nächsten Bild zu sehen.

    [​IMG]

    Neben dem internen Speicher besitzt das P3000S 64 Bit auch einen MikroSD-Slot. Dieser funktioniert ohne Probleme (getestet mit 16 GB Karte). Außerdem unterstützt es auch externe Speichererweiterung durch USB OTG (getestet).





    Kamera:
    Als Sensor der Hauptkamera wird laut DevicesProperty der 13 MP Sensor IMX135 von Sony verwendet. In der Frontkamera wird der 5 MP Sensor OV5648 von OmniVision verwendet. Damit wirbt Elephone mit den nativen Auflösungen, sehr vorbildlich. Ein paar Bilder der Hauptkamera könnt ihr im folgenden betrachten.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]



    Und noch welche von der Frontkamera:

    [​IMG] [​IMG]
    Die Bilder Kameras sind in meinen Augen den Preis des Handys angemessen. Die Bilder der Haupt-Kamera haben ausgewogene, nicht zu übertriebene Farben und dienen mehr als nur einen kleinen Schnappschuss. Die Qualität des Front-Kamera ist natürlich vergleichsweise niedriger, reicht meinen Bedürfnissen einer Front-Kamera aber mehr als aus. Aber besonders bei Kamerabildern gehen die Meinungen oft weit auseinander, daher sollte sich jeder sein eigenes Urteil bilden :grin:.

    Laut Medieninformationen besitzt die Haupt-Kamera eine Blendenzahl von F/2.0. Der Front-Kamera besitzt demnach eine Blendenzahl F/2.4. Wie immer sind die Zahlen keine Garantie, da sie allein auf der Ehrlichkeit der implementierten Software basieren.







    Sensoren:
    Das Elephone P3000S besitzt sechs Sensoren: Beschleunigungssensor, Fingerabdruck-Sensor, Nähesensor, Magnetfeldsensor, Orientation-Sensor und Lichtsensor. Damit reiht es sich in die Mittelklasse an Sensoren ein. Lediglich ein Gyroscope ist zu vermissen. Alle Sensoren wurden getestet und funktionieren. Hierbei scheint allerdings ein Problem mit dem Lichtsensor vorzuliegen: Der Lichtsensor liefert nur zwei Werte zurück (301 wenn hell und 103 Lux wenn bedeckt). Damit eignet sich der Lichtsensor nicht zur Verwendung der automatischen Helligkeitsregelung von Android. Ob es sich hierbei um ein generelles Serienproblem oder nur um ein einzelnes Problem in meinem Gerät handelt bleibt abzuwarten bis mehr Erfahrungsberichte vorliegen. Hier ein Screenshot der Sensor Toolbox App.

    [​IMG]

    Der Fingerabdruck-Scanner im Elephone P3000S 64 Bit ist vorhanden und funktioniert. Allerdings braucht es ein wenig Eingewöhnung (zumindest ich brauchte diese :grin:) bis man die Dreh raus hat, wie man am besten den Finger am Scanner vorbeigleiten lässt (Geschwindigkeit, Winkel, etc). Danach lässt sich der Fingerabdruck-Scanner ernsthaft zum Entriegeln des Smartphones verwenden. Trotzdem ist die Erkennungsrate nicht 100%. Ich brauche im Schnitt 1-4 Versuche bis mein Finger erkannt wurde.







    GPS:
    Aus dem Kaltstart brauchte das GPS eine knappe halbe Minute unter freien Himmel bis zum Erst-Fix. Anschließend erhöhte sich die Genauigkeit auf bis zu 3 m. Hierbei wurden nur US-amerikanische Satelliten gefunden. Die Screenshots findet ihr in den nächsten Bildern.

    [​IMG] [​IMG]
    Eine Probenavigation habe ich bisher noch nicht durchgeführt, wird aber nächste Woche aufgeholt. Die Erfahrungen teile ich dann hier mit ;).

    Update 04.05.2015: Nach einer etwas längeren Fix-Zeit findet das P3000S 64 Bit bei mir auch GLONASS-Satelliten. So sollte es auch beim MT6752 sein :).

    [​IMG]
    GLONASS-Sats







    Display:
    Das Display besitzt eine sehr hohe Pixeldichte von 440.58 PPI durch die Full HD Auflösung (1920×1080) auf 5 Zoll. Der Unterschied zu einem 5″ HD Display ist bemerkbar, allerdings nur bei sehr genauer Betrachtung. Die Farben des Displays wirken sehr kräftig, insgesamt macht das Display einen sehr guten Eindruck. Wer etwas mehr Individualität haben möchte kann Feinheiten bei Kontrast, Sättigung, Schärfe, Helligkeit als auch Farbtemperatur im MiraVision Menü einstellen.

    Das Touch-Display des Elephone P3000S 64 Bit besitzt 5-Point-Touch und bewerkstelligt bisher solide Dienste, kein Ghost-Touches oder ähnliches.

    [​IMG]





    Unterstütze Bänder:
    In den folgenden Screenshots könnt ihr die unterstützten Bänder des Elephone P3000S 64 Bit ablesen. Sehr gut: Alle relevanten europäischen LTE Bänder werden unterstützt. Der 4G/3G-Dienst kann per Android-Menü auf jeweils einen der beiden SIM-Slots ausgewählt werden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]





    WLAN-Empfang:
    Der WLAN-Empfang des Elephone P3000S 64 Bit ist gut. Bisher habe ich keine Probleme wie Verbindungsabbrüche oder langsame Verbindungsraten festgestellt. Die Empfangsstärke ist im nächsten Bild im Vergleich zum Doogee Turbo-mini F1 und dem Doogee DG280 zu sehen (gleicher Standort, 2 Wände in direkter Sichtverbindung zum Router).

    [​IMG]
    WLAN Empfangsstärken vom Elephone P3000S 64 Bit, Doogee Turbo-mini F1 und Doogee DG280 (von links nach rechts)

    Es wird das 2.4 GHz als auch das 5 GHz Band unterstützt.

    [​IMG]
    Auch das 5 GHz Band ist dabei




    Virus-Scan:
    Das Handy wurde im Auslieferungszustand mit der Antivirus-App “G-Data” überprüft und es zeigte keine Infektionen mit Malware.

    [​IMG]
    Alles im grünen Bereich





    Weitere Infos:
    -Gewicht (mit Akku): 154 g
    -Fingerprint-App-Lock (auswählbare Apps können nur per Fingerabdruck gestartet werden)
    -Xposed Framework sowie GravityBox sind lauffähig




    Verschiedenes:
    Das Elephone P3000S 64 Bit besitzt eine Multicolor-Notification-LED (RGB sowie Mischungen). Es unterstützt Smart Gestures wie zum Beispiel “Double Tap to Wake up” oder frei verknüpfbare Gesten. Beim “Double Tap to Wake up” ist mir aufgefallen, dass dieser nach langer Inaktivität nicht immer auf Anhieb funktioniert, sondern erst bei zweiten Mal. Anscheinend holt ein erstes Touchscreen-Ereignis das System erst aus dem Deepsleep, worauf dann die Smart Gestures funktionieren. Der Google PlayStore ist vorinstalliert. Das Elephone P3000S 64 Bit wird mit Root-Zugriff ausgeliefert.



    Review Video:




    Fazit:
    Das Elephone P3000S ist ein durchweg schneller Begleiter: Sowohl Rechen-Performance als auch Verbindungsgeschwindgkeit sind mehr als ausreichend. Abstriche müssen bei der Verarbeitungsqualität gemacht werden: Das Handy knarzt bei Druck auf bestimmte Punkte des Akkudeckels. Auch der Fingerabdruck-Scanner ist in meinen Augen nicht viel mehr als eine nette Spielerei als ein ernst zunehmendes Feature. Insgesamt kann ich das Elephone P3000S an mögliche Besitzer empfehlen, die eine hohe Performance und überdurchschnittlich gutes Display bis 5″ haben möchten und mit kleinen Verarbeitungsschwächen einen Kompromiss schließen können.




    Pro's Contra's
    Sehr gute Performance Kleine Verarbeitungsdefizite
    Sehr gutes Display Fingerabdruck-Scanner nicht sehr zuverlässig
    Angemessenes Preis/Leistungs-Verhältnis Batterielaufzeit

Letzte Rezensionen

  1. Brooklyn701
    Brooklyn701
    5/5,
    Tolle Struktur vom Review. An alles gedacht, auch das es Mischfarben bei der RGB N-LED gibt.