1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[N900W Note3 MTK6582 Quad Core 5.5 Low Budget] Unboxing & Beschreibung & Erfahrung

[N900W Note3 MTK6582 Quad Core 5.5 Low Budget] Unboxing & Beschreibung & Erfahrung

Praktische Handy der 5,3‘‘ Low Budget Klasse. Optisch gefällig. Gut in der Hand liegend mit gutem Zubehör. Die GPS- Empfindlichkeit und ein gutes großes Display lassen das Handy zu einem alltags tauglichen Telefon werden, das auch keine Spielereien zu scheuen braucht. Erstaunlich, aber nicht verwunderlich, ist die hohe Performance durch den verwendeten Prozessor.
Pros
Cons
  • Benachrichtigungs-LED fehlt.
  1. Ora
    N900W Note3 MTK6582Quad Core 5.3’’ IPS Screen Android 4.2 1GB RAM 4GB ROM 3G GPS Smartphone
    Beschaffung
    Gekauft habe ich das Handy bei MIXE
    Geliefert wurde es gemeinsam mit Garantierückläufer mittels EUEXP2
    Meine Ziele und Vorstellungen
    Das Handy soll sich an den Eigenschaften und Preis des Low Budget Star U930 orientieren, nur mit
    - größeren Programmspeicher
    - größeren RAM
    - Die Form sollte „Galaxy like“ sein
    - Das Displayqualität muss über TFT Standard liegen und größer als 5‘‘ sein
    - Die Performance soll deutlich größer sein
    - Es muss eine überdurchschnittlich gutes und stabiles GPS habe, da Nutzung im Auto als Navi vorrangig ist
    - Meine Methoden zum „eindeutschen“, rooten und Datensicherung müssen bezüglich des neuen Prozessors MT6582 geprüft und gegebenenfalls neu ausgerichtet werden
    - Das Zubehör sollte vergleichbar zum U930 sein
    - Der „Tür Preis“ für mich darf nicht größer 120 € sein
    Unboxing
    Das N900W NOTE3 wird im abgebildeten Pappkarton geliefert.
    In der Box befindet sich das Smartphone und das restliche Zubehör getrennt durch einen Papplamelle
    • 2 Akku mit 2800mAh
    • ein Kopfhörer mit Mikrofon, Rufannahmeknopf, Klammer
    • ein USB Kabel
    • ein Reisenetzteil (Ausgang 5V/500mA mit einem EU fähigen Stecker
    • eine mehrsprachige Bedienungsanleitung
    • 1 x Screen Protector
    • 1 x Flip Cover
    Der Pappkarton befand sich mit einer Luftpolster-Folien-Umverpackung gemeinsam mit anderer Ware in einem Karton.
    Für ausreichend Schutz beim Transport wurde also gesorgt. Die Sendung kam unbeschädigt an, wurde allerdings auf dem Weg nach Deutschland postalisch nachbehandelt (Was das auch immer bedeuten mag?)

    Bemerkung: Der Auslieferungszustand entsprach den Spezifikationen des Lieferanten


    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Technische Daten: (Auszug)
    Modell: N900W Note3
    Processor: MTK6582, Cortex A7 quad core, 1.3GHz
    GPU: ARM Mali 400 MP
    RAM: 1GB
    ROM: 4GB
    Netz Standards:
    2G: GSM 850/900/1800/1900MHz
    3G: WCDMA 2100MHz
    Bildschirm: 5,5" IPS, 960 x 540 pixels (nachgemessen 5,39‘‘)
    Kamera vorn: 1,3MP
    Kamera hinten: 8M
    SIM: Dual SIM (zweimal mini)
    Micro SD: Yes (max. 16GB), 32GB getestet ok
    Sensoren: G-Sensor, Proximity Sensor, Light Sensor, Orientation, Magnetometer
    WiFi: 802.11 b/g/n
    Bluetooth: Bluetooth 2.0
    Gehäuse: Schwarz, Plastik, Gummi und Glas
    Abmessungen 150 x 78 x 10 mm (gemessen 9,3)
    Gewicht: 199g
    Lieferumfang: siehe Unboxing
    Betriebssystem: Android 4.2.2 Jelly Bean​
    Gehäuse
    • Gehäuse ist von außen betrachtet sauber verarbeitet. Plane Touch Display Fläche bis zum Rand.
    • Die silberne, rund um das Gehäuse führende Griffleiste macht das Handy griffsicher und gibt dem Handy einen Hauch von Eleganz. Eckige Konturen für Freunde des Galaxy Design gefallen mir persönlich gut.
    • Die Rückwand ist sehr passend, kein Knarren bei Belastung, mit definierter Stelle zum Öffnen. Es fällt auf, dass die Rückwand zwar sicher schließt aber ohne große Tricks abnehmbar ist. Auch ist wichtig, dass weder der USB noch der Head-Set-Stecker beim Öffnen entfernt werden müssen.
    • Kopfhörerbuchse nicht von vorn sichtbar.
    • USB Buchse ist allerdings für übliche Stecker nicht gut geführt. Kabel hat Spiel.
    • Einschalter rechts, Lautstärke links und gut passend im Metall Look. Auch die Druckpunkte sind klar definiert und ein seitliches Spiel gibt es nicht.
    • Ein Android logo befindet sich auf der Rückseite.
    Dicke
    Weicht wie immer von der im Datenblatt angegeben Größe ab. Nachgemessen 9,3 mm. Ist übrigens die bisher die erste Abweichung von den Herstellerangaben nach untern.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Display
    Ich habe mich bei der Auswahl des Handys bewusst für "Low Cost" entschieden, Deshalb erwartete ich auch an dieser Stelle kein herausragendes Display. Allerdings sollte es über dem TFT Standard liegen. Bin nicht enttäuscht wurden. Im Gegenteil.
    Hier bleibt die Farb- und Schwarzwertstabilität auch bei einem kritischen schräg über die Diagonale lange Zeit erhalten. Auch werden MP4 Video ausreichend gut wiedergegeben
    Die Helligkeitssteuerung arbeitet gut und stufenlos.
    Die Farben sind brillant, wirken aber dennoch natürlich. Konturen sind scharf.
    • keine Pixelfehler
    • gutes Bild
    • Farben auch schräg über die Diagonal Blickwinkel stabil.
    • Automatische Helligkeitssteuerung arbeitet gut angepasst und wenig Hysterese. Im Dunklen nicht zu hell und im Hellen, das was das Display hergibt.
    • Touch Screen arbeitet flüssig, schnelle Eingaben sind möglich. Der 2 Punkte Touch reicht mir und Nachteile habe ich keine entdecken können.


    Performance/Android/Speicher
    • JB 4.2.2
    • Verbaut ist ein MTK6582 Quad Core 1.3GHz der in Verbindung mit der GPU ARM Mali 400 MP Auflösung 960 x 540 erreicht. Die Performance liegt bei für diese Klasse typischen 17104 AnTuTu Punkten (bin kein Freund von solchen Tests!)
    • Läuft flüssig.
    • RAM 1G ist Standard
    • Programmspeicher 2,7 GB, Eine Externe SD Karte von 32 GB wurde erkannt.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Root/CWM-R
    Root in der shell und ein CMW- Recovery waren nicht im Auslieferungszustand vorhanden. Wohl aber ein Android recovery Menu.
    Hier begann die Herausforderung. Ich wollte zunächst erst einaml eine möglichst originaltreue Sicherung des Handys erzeugen. Den dazu erforderlichen root in der shell lies sich nicht automatisch durch den Root Button im MTK Droid erzeugen. Hier musste also manual das Boot.img gepatch werden. Da man dazu aber auch ein geeignetes Scatterfile benötigt wurde das generierte Scatterfile durch Analyse der Fehlermeldungen bei den ersten Versuchen des „Read Backs“ sukzessive angepasst und nach einigen Versuchen, hatte ich root in der shell und konnte den Originalzustand sicher. Root im System war dann mit meinen ADB Script eine Sache von wenigen Sekunden. Erst danach habe ich mich um ein aktuelles CWM-R gekümmert und das Ergebnis seht Ihr in meiner Signatur.
    Das gepatche boot.img stelle ich gern zur Verfügung. Eine Sicherung des Stocks habe ich angefertigte und werde diese auch nach Verfügbarkeit unserer Downloadbasis zur Verfügung stellen.
    Akku
    Mit 2800 mAh ist man komfortabel ausgerüstet

    [​IMG] [​IMG]
    WLAN
    802.11 b/g/n Standard, funktionsbereit, keine Auffälligkeiten, mittelmäßige Empfindlichkeit

    [​IMG] [​IMG]
    Vergleiche: Router 1 Etage tiefer (1 Bentondecke , Schräg 10 m) Vergleiche hinken:(
    [​IMG] N900W [​IMG] UMI X2 [​IMG] Tommy T1
    GPS
    Die GPS Empfindlichkeit ist hervorragend. Einen Fix konnte ich auch bei diesem Gerät bereits in der Nähe des Fensters in der Wohnung finden. Die erzielte Genauigkeit ist mein Spitzenreiter bisher und für eine Autonavigation gut geeignet.
    Runner Applikationen habe ich nicht getestet.
    • Fixt man nach meiner Methode und nutzt man A-GPS und EPO schafft man einen FIX nach Kaltstart innerhalb von 30 sec und einen Fix nach Warmstart nach etwa 5s.
    • Das GPS Signal ist außergewöhnlich stark und stabil.
    • Es konnten Genauigkeiten unter 2 m erreicht werden

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Erfahrungen einer Autonavigation

    Nun habe ich auch die Navigation mit Google Navi getestet. Erwartungsgemäß völlig konfliktlos. Auf 540 km nicht einmal das GPS Signal verloren auch in diffizilen "Verkehrssituationen" immer auf der richtigen Spur.
    Handy lag auf der Konsole zwischen Fahrer und Beifahrersitz. Auto hat Sichtschutz (metallisch verspiegele Fenster ab 2. Sitzreihe.)
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Sensoren
    Es sind 5 verbaut. Der Nutzen des Magnetometers ist mir aber im Moment nicht klar.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    • 3-axis Accelerometer
    • Proximity Sensor
    • Light Sensor
    • Orientationt Sensor
    • Magnetometert Sensor
    Der übliche Kompass ist damit nicht funktionsfähig.
    Sprachqualität
    Gibt es keine Besonderheiten. Ausreichend und Basisfunktionalität. Ich höre die anderen und die anderen mich.
    Status-LED
    • Es gibt keine.
    Tasten und deren Beleuchtung
    Es gibt zwei beleuchtete gut reagierenden Softbuttons. Hier ist allerdings die Beleuchtung nicht dezent genug und man sieht die LED durch.
    Berührt man eine, so leuchten beide.
    Skeptisch bin ich immer bei Hard-Home-Tasten. Da gab es bei mir bisher den einzigen Rückläufer bei einem chinesischen Handy.
    Alle andern Tasten sind für mich exzellent. Gute Druckpunkte, kein Spalt, Metall Look

    [​IMG] [​IMG]
    Software/Launcher
    • Als ich es das erste Mal einschaltet, hatte ich Orientierungsschwierigkeiten. Völlig ungewöhnliche Anzeigen. Der Cooe Launcher S4 lässt Grüßen. Echt cool aber für mein Alter etwas zu poppig. Als ich die Tür fand, war ich wieder in meiner Welt. Sonst gibt es die übliche Standard-Palette. Keine Spuren eines Brandings. Alle Google Standardanwendungen sind vorhanden. Der Play Store funktionierte. Das Handy war englisch voreingestellt.
    • Chinesische Anwendungen (3) lassen sich problemlos deaktivieren und wenn man root hat auch entfernen.
    • Der Launcher ist ausreichend schnell.
    Das 3D Schäffchen Wetter Widget ist leider nicht vorhanden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    FM Radio
    Hervorragende Funktion mit ausreichender Empfindlichkeit. Digitale Informationen der Sender werden als Laufschrift angezeigt. Auch im Flugmodus aktiv. Aufzeichnungen sind möglich. Die Sendernamen werden angezeigt.
    Edit: Hervorragende Empfindlichkeit. Erstes FM Radio mit rausch-freien Stereoempfang (Vergl. mit UMI X2, Tommy T1, Star U690, MySaga F2, ... in gleiche Empfangssituation)
    Kamera
    Kamera gibt es keine Besonderheiten zu berichten. Hier wird nicht gemogelt und interpoliert. 7,77 MP und mehr nicht. Einen HDR Mode gibt es.
    In den Pixeln wie im Datenblatt , eine Präzisionsoptik war nicht zu erwarten, Blitz wie immer eine "Taschenlampe". Überrascht mich nicht. Blende 2.8
    Front Facing 1,3 MP
    Backside: 7,7 MP Fokus arbeitet gut, HDR Modus vorhanden
    Videos können aufgezeichnet werden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Gestensteuerung
    Gallery, Music und Launcher lasen sich steuern. In eine Richtung.. Wer so etwas wohl braucht?

    [​IMG]
    Bluetoothkopplung Freisprechanlage Auto
    Harmonierte und funktionierte reibungslos in einen Grand Voyager. Gute Sprachqualität beim Anrufer und Angerufenen.
    WLAN Tethering
    problemlose Bereitstellung der Internetverbindung mittel WLAN Thethering war möglich und funktionsbereit.

    nicht getestet:
    • VPN
    • kabelloses Display
    Meine Bewertung
    • Praktische Handy der 5,3‘‘ Low Budget Klasse. Optisch gefällig. Gut in der Hand liegend mit gutem Zubehör. Die GPS- Empfindlichkeit und ein gutes großes Display lassen das Handy zu einem alltags tauglichen Telefon werden, das auch keine Spielereien zu scheuen braucht. Erstaunlich, aber nicht verwunderlich, ist die hohe Performance durch den verwendeten Prozessor.
      Kritik:
      • Benachrichtigungs-LED fehlt.
      Preis
      ca. 110$ +Versand + EUSt.
    Link für wichtige Helferlein(root und CWM recovery):
    Sammelthreat (hier findet Ihr diese drei Dateien:)
    In meiner Signatur (ROM Sammlung) findet Ihr ein modifiziertes Stock ROM nebst einer Installationsbeschreibung.