1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Praxistest Umi C1

Praxistest Umi C1

  1. io2345
    Es gibt bereits mehrere Test des Umi C1 - in der Regel drehen die sich allerdings um Benchmark und Vergleich zu anderen Phones. Ich meine aber, dass den zukünftigen Benutzer am meisten interessiert, wie sich das Gerät im Alltag schlägt, und ob das Verhältnis Preis zu Qualität angemessen ist. Darum soll es in diesem Test gehen. Praxistipps und Links habe ich gleich mit dazugeschrieben, damit man nicht lange suchen muss.

    Das Handy ist recht schmal, und trägt somit kaum auf in den Taschen. Auch draufsetzen ist kein Problem, ich trage es permanent in der hinteren Hosentasche. Die Diskussion, ob es Gorilla-Glas ist oder nicht, will ich hier nicht führen. Das Glas hält jedenfalls einiges aus und hat bisher nicht den kleinsten Kratzer.

    Durch das Alu-Chassis hat das Phone etwas Gewicht und liegt gut in der Hand, ohne aber zu schwer zu sein. Die durchgehende Metallplatte verleiht dem Gerät auch eine vorbildliche Stabilität - da knarzt und wackelt nichts! Auch die Verarbeitung ist einwandfrei, praktisch kein Spaltmass zwischen Rahmen und Rückendeckel. Das sorgt allerdings auch dafür, dass der Deckel relativ schwer ab geht (man kommt ja nirgends rein). Die zum Öffnen vorgesehene Einkerbung ist relativ schmal und an einer Längsseite - das wäre an einer Rundung besser gewesen.
    Der Deckel ist mit kleinen punktförmigen Vertiefungen strukturiert und nicht übermäßig rutschig - für ein Telefon in dieser Größe ist es mir aber nicht griffig genug. Einhandbedienung dürfte aber ohnehin den wenigsten gelingen - aber dafür ist das Display eben schön groß (14 cm Diagonale). Die Auflösung ist absolut ausreichend, und man kann auch in der Sonne das Display noch rudimentär ablesen. Die Tasten an den Längs-Seiten sind für meinen Geschmack zu leichtgängig - und da die Power-Taste ebenfalls seitlich liegt, besteht die Gefahr, dass sich das Display in der Hosentasche ab und zu aktiviert. Die gehört einfach nach oben, und die USB-Buchse nach unten (ist hier oben).

    Vorinstalliert ist ein quietschbunter Loader im MIUI-Style, Geschmackssache. Für den Business-Alltag eher ungeeignet. Bluetooth-Geräte anbinden geht ohne Stress, auch ein relativ exotisches Headset verband sich klaglos. VPN Verbindungen klappen problemlos (verwende VPNcilla), auch alle gängigen Apps ließen sich installieren. Ich bin kein Spieler, habe aber trotzdem mal interessehalber "Infinite Flight" installiert. Läuft ebenso wie alle anderen Apps absolut flüssig ohne Ruckler oder unnötige Wartezeiten.

    Der Radioempfang ist relativ schlecht, bereits wenn man im Zug sitzt rauscht es immer wieder. Fotos haben eine anständige Auflösung und angenehme Farben, sind leicht weichgezeichnet. Aufnahme erfolgt nach Drücken des Auslösers praktisch verzögerungsfrei, durchaus brauchbar.

    Navigation: Der GPS-Sensor ist (wie bei vielen anderen Mediatek-Chips) nicht wirklich berauschend, und der erste Fix dauerte mir zu lange - hatte aber ohnehin vor zu rooten, und habe danach die üblichen Tricks angewandt (siehe Fußnote 1). Der Fix kommt nun normalerweise in etwa 30 Sekunden (freier Blick zum Himmel, versteht sich). Der GPS-Empfang hat ab und zu ganz kurze Aussetzer (unter 1 Sek.), es geht aber immer sofort weiter, so dass ich damit problemlos im Auto navigieren konnte (Handy hinter der Windschutzscheibe). Bei der Audionavigation auf dem Motorrad (Gerät in der Brusttasche einer dicken Lederjacke, Knopf im Ohr und Display aus) musste ich dagegen feststellen, dass das der GPS-Empfang nicht mehr hinreichend gegeben ist.
    Bei der Fußgängernavigation habe ich außerdem gemerkt, dass kein Kompass-Sensor verbaut ist (brauche ich nicht, im Gegenteil stört es mich, wenn sich die Karte dauernd mitdreht).

    Ein Bug ist, dass sich im Auslieferungszustand das Display einschaltet, wenn man aus einem Funkloch rauskommt, und die Verbindung zur Mobilfunkzelle wieder aufgebaut wird. Dafür gibt es aber einen relativ problemlosen Workaround (und hoffentlich bald einen Fix in einem ROM-Update) (siehe Fußnote 2). Dieses Verhalten ist besonders deshalb tragisch, weil das Display mit Abstand der größte Verbraucher ist, und man somit unnötig den Akku entlädt. Beim Navigieren mit permanent aktivem Display z.B. sank der Pegel um etwa 15% pro Stunde. Im Standby hält der Akku dagegen tagelang (kein Witz). Die Prozentanzeige des Ladezustands ist nicht sonderlich zuverlässig.

    Da man Root-Rechte benötigt, um sinnvolle Apps wie TitaniumBackup nutzen und das System vollumfänglich verwalten zu können, habe ich mich auch damit beschäftigt. Derzeit gibt es (noch) keine anfängerfreundliche Lösung. Für erfahrene Anwender ist der Aufwand aber vertretbar: Es gibt ein gerootetes fertiges (ansonsten Stock-)ROM zum Flashen mit dem SP-FlashTool (siehe Fußnote 3), das auch gleich zusätzlich zum original UMI-Loader den Standard-Google-Loader mitbringt.

    Mobilfunk- und WLAN-Empfang sind mittelprächtig, da kann man gut mit leben. Verständlichkeit und Lautstärke bei Telefon und Lautsprecher sind einwandfrei.

    Insgesamt ist das Phone angesichts des moderaten Preises und der gebotenen Ausstattung für mich eine Empfehlung, nicht zuletzt weil es einen robusten Eindruck hinterlässt.
    Gekauft habe ich es bei der spanischen Antelife.com-Niederlassung, so dass das Risiko mit dem Zoll entfiel, die Versandkosten mit etwas über 20 Euro vertretbar waren und das Gerät in fünf Tagen eintraf. Bei der Bestellung darauf achten, dass als Versandort "Spanien" dasteht, sonst kommt es aus China. Die haben mittlerweile übrigens auch eine deutsche Niederlassung eröffnet, was Versand-Zeit und -Kosten nochmal drücken dürfte.

    UPDATE: C1 ist bei Antelife jetzt im deutschen Auslieferungslager verfügbar (11.11.2014)

    Den Rabattcoupon von 5 Euro, den ich bekommen habe, dürft ihr natürlich gerne verwenden (siehe Fußnote 4)

    Ich hoffe, dass die zukünftigen C1-Besitzer genausoviel Freude an dem Gerät haben wie ich. Fragen gerne, aber bitte keine Diskussionen á la "xy ist aber bei Firma z besser...". Ein Smartphone ist immer ein Gesamtpaket mit einem festen Kosten/Nutzenverhältnis. Und das passt bei diesem Gerät.

    ==========================================================================

    Fußnote 1: Mit FasterGPS die richtige Region eingestellt, in der App MobileuncleTools unter "MTKEngineerMode" und dem oberen Feld "Location" unter "Location Based Servies" das A-GPS eingeschaltet, sowie unter "EPO" den Download der Daten gemacht.

    Fußnote 2: In "Einstellungen" -> "Apps" auf "Alle" umstellen, zu "SMS/MMS" scrollen, die App deaktivieren. Dann zurück in den "Einstellungen" auf "Display", und den Haken bei "Benachrichtigungen am Sperrbildschirm anzeigen" deaktivieren. SMS kommen übrigens immer noch an, über Google Hangouts.

    Fußnote 3: Gerootetes Stock-ROM 2.06 von Tommes24 (Mit SP-Flash auf das Smartphone hochladen): http://www.needrom.com/download/umi-c1-mtk6582/

    Fußnote 4: PG2014DE bei der Bestellung eingeben, 5 € Rabatt (bei Bestellwert ab 100 €)