1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

REVIEW ASUS ZENFONE 6, Modell T00G / A600CG, Intel Z2580, 6 Zoll, Dual SIM

REVIEW ASUS ZENFONE 6, Modell T00G / A600CG, Intel Z2580, 6 Zoll, Dual SIM

  1. mibome
    TESTBERICHT ASUS ZENFONE 6, Modell T00G / A600CG, Intel Z2580, 6 Zoll, Dual SIM

    - Intel Atom Multi (Dual)-Core Z2580 Prozessor 2.0 GHz
    - PowerVR SGX 544 MP2 GPU
    - 1280 x 720 (edit: korrigiert) 6-inch HD IPS+ Display
    - Corning Gorilla Glass 3
    - Kamera 13 MP, Blende 2.0 (Back) und 2MP, Blende 2.8
    - 3300mAh Lithium Akku (fest eingebaut)
    - 2/16GB Speicher


    Ich bin zum ersten Mal von meinem Prinzip abgewichen, nur Smartphones mit Wechselakku zu kaufen. Der Grund war, dass ich die Gelegenheit hatte, das Asus Zenfone 6 sehr günstig in Taiwan vor Ort zu kaufen. Der Standardpreis dort ist 6490 TWD in der Standardversion (Dual-SIM, 2/16 GB), was umgerechnet 168 € ist. Dazu kam noch VAT Rückerstattung am Flughafen. Taiwan hat wohl einen sehr niedrigen Mehrwertsteuersatz von nur 5%, denn ich bekam nur etwas über 320 TWD zurück, womit sich die Gesamtkosten des Phones auf gerade mal 160 € belaufen haben. Das ist nicht schlecht angesichts des stolzen deutschen Preises von 200...300 € für eine kastrierte Single-SIM Version in Deutschland (siehe auch hier).

    Kostenlos dazu gab es in dem Geschäft noch ein transparentes Hardcase und eine professionell aufgebrachte sehr hochwertige Displayschutzfolie.

    Dazu habe ich mir ein Flipcase im Geschäft gleich mit gekauft (auch VAT-free).

    Den Test lege dieses Mal als Stichpunkte-Test im ersten Teil und als direkten Vergleich zum Zopo ZP990+ im zweiten Teil an.


    Teil 1: Eigenschaften des Zenfone 6:

    - Die Verpackung und Darreichungsform sind edel und ansprechend. Ein sehr hübscher Karton und innen ist jedes Teil separat in transparentem Kunststoff eingeschlagen.

    [​IMG]

    - Die Verarbeitung und das Design sind hervorragend. Die untere Zierleiste ist aus Metall, die Rückseite ist fingerabdruck-abweisend. Es gibt recht scharfe Kanten zwischen oberer Touchscreen und Gehäuse.

    - Lediglich das beiliegende USB Kabel hat eine schlechte Qualität. Es ist hakelig.

    - Dank der konsequent konvexen Rückseite liegt das 6-Zoll Phone hervorragend in der Hand.

    - Das Display hat Gorilla Glas 3.

    - Auf der Vorderseite gibt es nur Softbuttons. "Return" sitzt links (und ist ungewohnt für mich). Menu ist rechts, längeres Drücken öffnet das App-Menu. Die Softbuttons sitzen unterhalb des Displays, nehmen also keine Displayfläche in Anspruch.

    - Die Kamera ist hervorragend. Sie kann wirklich eine Digicam ersetzen. Vor allem der HDR Modus ist bei starken Kontrasten Spitze. Der Panoramamodus produziert großformatige Fotos. Die Kameras haben eine Auflösung von 13 und 2 MP. Auch die Frontkamera mit nur 2 MP macht sehr gute Fotos und hat einen HDR Modus. Beispielfotos habe ich im direkten Vergleich mit der ebenfalls hervorragenden Kamera meines ThL W300 (siehe Testbericht hier) gemacht. Diese zu sortieren dauert und deshalb werde ich aussagekräftige Fotobeispiele in einigen Tagen nachliefern.

    - Der Akku ist fest eingebaut. Der Antutu-Tester liefert nur eine durchschnittliche Punktzahl von 454 Punkten. Zum ersten Mal jedoch denke ich, dass das Antutu Ergebnis nicht mit den MediaTek-Ergebnissen aus anderen Tests verglichen werden kann: Beim Asus Zenfone 6 wurde die CPU zu 100% belastet. Aus irgendwelchen Gründen wurde in den MediaTek-Phone-Tests die CPU nur zu ca. 80% jeweils belastet. Hat eine MediaTek CPU vielleicht ein schlechteres Temperaturverhalten? Danke, @@Michael_K , für diese plausible Vermutung. Beim Abspielen von Videos schlägt das Zenfone 6 alle anderen Phones, die ich habe, um Längen. 10 Stunden Dauervideosehen habe ich gemessen, und das bei eingschaltetem Wifi, ohne eine Wifi-Quelle in der Nähe zu haben, also bei Dauersuchen. Der Akku muss erst eingeschwungen werden, also einige Male komplett entleeren und wieder Aufladen und nach dem Aufladen noch längere Zeit bei 100% am Ladegerät belassen.

    [​IMG]

    - Leider sind die Softbuttons nicht beleuchtet, aber weiß markiert, also bei Tageslicht gut zu sehen.

    - Das Zenfone 6 Gehäuse so breit wie mein Zopo ZP990+, aber etwas länger. Das heißt, bei gleicher Display-Größe ist das Zenfone etwas größer. Auch die Bezel ist etwas dicker als beim ZP990+.

    - Das Phone hat Dual SIM, es sind beides Micro SIM Slots.

    - Drei taiwanesische Apps habe ich gesehen, ein taiwanesischer e-Reader, eine pubu.com.tw App, das ist (glaube ich) eine taiwanesische News- und Entertainment-Seite, sowie 9898, eine andere taiwanesische Nachrichten-Seite.

    - Seltsam: die eingebaute Wecker-App wird von anderen Apps und Widgets nicht erkannt. Man muss entweder die originale Uhr benutzen oder irgend einen anderen Wecker laden.

    - Es gibt auch eine 32GB Version des Zenfone 6, die aber ca. 25€ teurer wäre.

    - Es gibt eine gut funktionierende mehrfarbige Notification LED (rot und grün).

    [​IMG]

    - Ein FM Radio vorhanden.

    - Das Original Asus Flipcase ist mit ca. 17€ überteuert, es ist dreimal so teuer wie andere Flipcases, die es z.B. auf AliExpress gibt.

    - Es ist ein sehr flottes Gesamtsystem. Das ganze System ist stimmig, alles scheint optimal aufeinander abgestimmt zu sein. Die Bedienung macht Freude.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    - Der Wifi-Empfang ist relativ normal stark. Er ist einen Deut schwächer als bei meinem Zopo ZP990+, aber ein schwaches Signal kann noch gut verarbeitet werden. Das ist beim ZP990+ manchmal nicht so. Ich habe beim Asus Zenfone 6 keine Abbrüche bei einem schwachen Signal gehabt. Das Signal blieb stabil.

    - Es gibt einen Emulated Speicher. Ich weiß jedoch nicht, was das ist oder wie es funktioniert. Ich glaube, es ist so eine Art Sicherheitsmaßnahme vor Datenverlust oder –Veränderung. Danach gegoogled habe ich noch nicht.

    - Die seitlichen Knöpfe für Lautstärke und An/Aus sitzen auf der rechten Seite und haben einen knackigen Druckpunkt.

    - Vorsicht beim Öffnen oder Wechseln des Rückdeckels oder beim Anbringen des Flipcovers: die seitlichen Knöpfe rechts sind Teil des Covers. Beim Anbringen des Flipcovers oder des Rückdeckels muss die rechte Seite mit den Knöpfen immer zuerst angeklickt werden, danach erst die anderen drei Seiten.

    - Die Zweitfunktion der Lautstärkewippen kann man konfigurieren, z.b.als Auslöser für Kamera.

    - Shortcut Wipes z.b. zum sofortigen Kamerastart aus dem Sleepmode kann man auch konfigurieren.

    - Das Flipcase hat eine Wake und Sleep Funktion. Und die ist sogar sehr schön.

    - Das IPS-Display ist relativ gut. Es hat einen leicht dunkleren Farbton als mein ZP990+. Ob das besser oder schlechter ist, muss der persönliche Geschmack entscheiden. Ich finde das Display des Zopo ZP990+ subjektiv schöner und farbintensiver. Siehe die Displaytest-Vergleichsfotos zum ZP990+.

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]

    - Die Displayhelligkeit ist gut, jedoch regelt die automatische Helligkeitssteuerung (die gut und zügig funktioniert) zu dunkel.

    - Der Touchscreen reagiert sehr schnell, ist sehr empfindlich und genau. Darüber hinaus gibt es einen noch empfindlicheren Handschuhmodus.

    - Der Asus Launcher ZenUI ist dezent aber sehr hübsch. Wirklich: SEHR hübsch! Es gab einige vorinstallierte Apps, die vom Standard abwichen.

    [​IMG]

    - GPS (edit: und GLONASS - Danke für den Hinweis, @@N2k1 , @@Skyfire , @@lauterohre ) ist sehr schnell und hat eine hervorragende Signalstärke, allerdings ist die Genauigkeit immer etwas unterhalb der meines ThL W300. Für den großen GPS Vergleichstest zwischen ThL W300 und Asus Zenfone Z6 klicke hier.

    - Alle Standardsensoren inklusive Kompass sind vorhanden.

    [​IMG]

    - Es gibt einen sehr kräftigen knackigen Vibrationsmotor unten rechts.

    - Es gibt einen so genannten "Einfachen Modus", der ein einfaches Layout und nur die wesentlichen Funktionen bietet.

    - Es gibt ein Menu für Asus-Benutzereinstellungen, in dem man z.B. die Funktion der Menutaste konfigurieren kann, oder den "Handschuhmodus" mit erhöhter Touchscreenempfindlichkeit einschalten kann.

    - Installiert ist Android-Version 4.3. Man kann aber auf die Version 4.4 updaten.

    - regelmäßige Systemupdates werden offensichtlich angeboten. Ich hatte zweimal innerhalb der ersten beiden Wochen einen Hinweis erhalten.

    - Es gibt eine Sicherheitsfunktion zur Telefonverschlüsselung.

    - Man kann den Sperrbildschirm konfigurieren, so dass man z.B. trotz Sperrbildschirm die Kamera starten kann.

    - Man kann die Apps selbst festlegen, die vom Sperrbildschirm aus gestartet werden dürfen. Standardmäßig sind Kamera, Telefon und SMS bereits festgelegt.

    - Es gibt ein Daydream Menu zum Display und Design (z.B. Farbe und Uhranzeige) festlegen, wenn das Phone angedockt oder im Ruhezustand ist.

    - Es gibt ein Menu zur drahtlosen Bildschirmwiedergabe (Miracast), was ich jedoch nicht ausprobiert habe.

    - OTG funktioniert nicht, weder wird ein externer Speicher erkannt, noch eine angeschlossene Maus.

    - Die Entwickleroptionen sind anfänglich deaktiviert und das Menu ist versteckt. Man macht es durch siebenmaliges schnelles Tippen auf die Build-No. sichtbar.

    - Die obere Statusleiste ist nicht farblich abgehoben. Bei eigenen Hintergrundfotos kann es schwierig werden, die Symbole zu erkennen. Siehe auch die beiden Fotos zur LED-Notifikation weiter oben, wo man die Statuszeile sehen kann.

    - SIM Funktionalität, Telefonie und Daten habe ich an einer SIM getestet. Alles läuft problemlos. Lautstärke und Klarheit sind gut bei Telefonie.

    - Die Dual SIM haben Dual Standby und beide SIM Slots unterstützen 3G.

    - Bänder: UMTS: 850/900/1900/2100 und GSM/GPRS/EDGE: 850/900/1800/1900

    - Schlecht durchdacht: die Notifikations-LED ist bei geschlossenem Flipcover nicht sichtbar.

    - Es gibt ein schickes rundes Sichtfenster beim Flipcase, das jedoch kein Plexiglas hat sondern ein reines Loch ist, und was beim geschlossenen Flip Case ein vierseitiges Menu anzeigt und eingeschränkt konfigurierbar ist. Angezeigt werden Status mit Uhr, Taschenlampe, Wetter sowie eine Asus Spielerei, eine Art Zufallsantwortgenerator (das zugrunde liegende Widget heißt wohl "What's next"). Wenn ein Music-Player läuft und das Flip Cover geschlossen wird, erscheint auch ein Player-Menu im Flip Cover Fenster. Anrufe können ebenfalls entgegen genommen werden.

    [​IMG]

    - Die Hintergrundfarbe und das Muster der Anzeige im runden Sichtfenster beim geschlossenen Flip Case sind leicht konfigurierbar. Es gibt vier Menus plus Music-Player und Anruf-Menu. Zwischen digitaler und analoger Uhr kann man wechseln, indem man bei der Uhranzeige vertikal wischt.

    - 2GB RAM, 16GB Speicher, von denen gut 12GB zur Verfügung stehen. Es gibt keinen getrennten App-Speicher. Der gesamte Speicher steht also auch für Apps zur Verfügung. Man kann zusätzlich im Asus Menu auch einstellen, ob Apps bevorzugt auf der externen SD-Karte installiert werden sollen.



    Teil 2 – Asus Zenfone 6 vs. Zopo ZP990+:

    - Prozessorleistung: Das Z6 schlägt das ZP990 (in meiner Quadcore Variante) bei weitem. Punkt Zenfone 6 (edit: Danke @@lauterohre und @@rWx )

    - Gesamtgröße: Das ZP990+ ist kleiner. Punkt ZP990+. Punkt ZP990+

    - Design: ZP990 hat weichere Rundungen an den Ecken und an der Kante von Touchscreen und Gehäuse. Ein subjektiver Punkt für das ZP990+

    - Displayauflösung: FHD beim ZP990+ ist höher als das Z6. Punkt ZP990+

    - Akku: Der Akku des Zenfone 6 ist fest eingebaut. Punkt ZP990+

    - Aber Zenfone 6 hält mit dem Akku länger durch als das ZP990+. Punkt Zenfone 6

    - Das Zenfone 6 hat kein OTG. Punkt ZP990+

    - SIM: Das Zenfone 6 nur Micro SIM Slots. Das ZP990+ hat einen Micro und einen Mini SIM-Slot. Punkt ZP990+

    - Beide SIM Slots des Zenfone 6 unterstützen 3G. Beim ZP990+ ist es nur ein SIM Slot, der 3G unterstützt. Punkt Zenfone 6

    - GPS: Das Zenfone 6 ist weitaus besser. Punkt Zenfone 6

    - Wifi: Ähnlich gut bei beiden Geräten. Unentschieden

    - Notification LED: Die des Zenfone 6 ist größer und besser sichtbar als beim ZP990+. Punkt Zenfone 6

    - smartes Flipcase: habenm beide Geräte, das vom Zenfone 6 ist aber hübscher und konfigurierbar. Punkt Zenfone 6

    - System, Aktualisierungen, Menu-Design, Konfigurationsmöglichkeiten: Das Zenfone 6 ist deutlich moderner und besser. Zwei Punkte für das Zenfone 6.

    - Das Zenfone 6 hat keinen getrennten App-Speicher. Das ZP990+ hat einen beschränkten separaten App-Speicher. Punkt Zenfone 6

    - 16GB Speicher beim Zenfone 6 gegenüber 32GB beim ZP990+. Punkt ZP990+

    - Preis/Leistung: Das moderne Zenfone ist mit 160 Euro deutlich günstiger als das ZP990+ mit ca. 280€ (Preis + EUSt.) . Punkt Zenfone 6

    Ergebnis:

    Zopo ZP990+: Sieben Punkte.
    Asus Zenfone 6: Zehn Punkte

    Laut dieser persönlichen (und nicht ganz ernst zu nehmenden) Wertung gibt es einen Vorsprung für das Asus Zenfone 6. Ich habe jedoch eine persönliche unentschiedene innere Haltung zu beiden Phones.

    Keine Frage: das Zenfone 6 ist moderner, leistungsstärker, ausgefeilter und deutlich günstiger als das ZP990. Jedoch: meine irrationale und rein persönliche Wahl - wenn ich ein brandneues Zopo ZP990+ in der Octacore Variante hätte, würde ich es dem Z6 nach meinen rein persönlichen Kriterien bevorzugen.

    Fazit:

    Jedoch: das hervorragende GPS/GLONASS, die hervorragende Ausdauer und das tolle ZenUI des Zenfone Z6 ziehen mich dann doch auch wieder zum Zenfone 6 hin.