1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Review] Outdoor Smartphone ToughGear Blade [Testbericht]

Ausführlicher Testbericht mit Bildern und 1 Video

Pros
  • ROBUSTHEIT
  • Display (Schärfe, Kontrast, Auflösung)
  • Verarbeitungs-/Materialqualität
  • keine unnötigen Apps vorinstalliert
  • Speicherplatz erweiterbar (Mirco SD-Karten mit bis zu 32 GB)
  • starker 4200 mAh Akku (Stand-by-Modus)
  • wasser-, staubdicht und stoßfest (IP67-Zertifizierung) Preis-Leistungs-Verhältnis
Cons
  • keine LTE-Unterstützung
  • Aufladen per Magnetkabel/USB-Anschluss am PC
  • Akeine Benachrichtigungs-LED
  1. Nerdy Testing
    Wenn man das Bestore KV-MXCS-ZL3S/ToughGear Blade zum ersten Mal in der Hand hält, ist der Eindruck unbeschreiblich. Man hat einfach das Verlangen es mal mit voller Wucht gegen die Wand zu werfen, tut es dann aber doch nicht, weil man vor dem Loch in der Wand Angst hat. Das beachtliche Gewicht und die massive Bauweise sind wirklich phänomenal; an dieser Stelle muss ich einfach den Bezug zum Nokia 3310 herstellen. Beide Smartphones sind gänzlich unzerstörbar. Ich habe das Blade ausgiebig getestet und was soll ich sagen? Ohne Erfolg oder besser mit Erfolg? Das Smartphone funktioniert immer noch, die Bedienung ist sehr gut! Schaut man über das veraltete Betriebssystem und die durchschnittliche Hardware hinweg, bekommt man einen echten Überlebenskünstler. Das Aufladen kann zwar je nach Benutzung etwas anstrengend sein, der Standby-Modus ist aber erstklassig. Auch die Kamera kann überzeugen und liefert schöne Bilder und Videos. Das ToughGear Blade richtet sich in erster Linie an echte Outdoor-Kings. Es ist unzerstörbar, wasser- und staubdicht! Wenn auch der Rest der Ausrüstung an der Bergwand zerschellen mag, das Smartphone bleibt dein treuer Begleiter. Diese Robustheit geht letzten Endes ein wenig zu Lasten der Performance, einfache Alltagsaufgaben wie Surfen und Whatsapp werden aber perfekt gemeistert.

    Zum vollständigen Testbericht des ToughGear Blade

    Zum Video auf meinem YouTube-Kanal:
    Fazit:
    Als normales Smartphone würde ich dem ToughGear Blade ca. 6 Sterne geben, da für den stolzen Preis von knapp 260€ deutlich besser Hardware verbaut sein könnte. Dafür ist es aber NICHT gedacht. Es ist ganz klar als Rugged- oder Outdoor-Smartphone beworben und da interessiert nun mal die Performance und die Hardware weniger. Der entscheidende Faktor ist hier die Outdoor-Fähigkeit und da überzeugt das Produkt auf voller Linie. Ich bin immer noch von dem Design und der Langlebigkeit fasziniert. Das kann ich NICHT nur meinen Enkelkindern erzählen, sondern noch zeigen! 8 von 10 Sterne für alle Wildnisfreaks da draußen!