1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Test / Review Ramos W17pro DualCore (vs. momo9)

Test / Review Ramos W17pro DualCore (vs. momo9)

  1. JoeDB
    Vorweg, das Momo9 ist von allen 7 Zoll Tablets die ich bisher getestet habe das mit dem hellsten Display, teilweise fast 30-40% heller als konkurrenzprodukte. Jedoch ist es von der Bauart her nicht wirklich der Hit. Da für mich aber ein Display zu 70% ausschlaggebend ist für einen Kauf oder nicht Kauf, habe ich das Momo9 als Vergleichsprodukt herangezogen.

    Ersteindruck:
    Komplett in weiß gehalten, sehr sehr flach und leicht. Vom Äußeren her könnte ich mir sehr gut vorstellen damit draussen zu "arbeiten", da es einfach nur gut ausschaut und sich in der Hand weniger als ein klobiger Tablet sich anfühlt, als eher ein Designstück. Entsprechend sind die Knöpfe an der Seite sehr klein, sollte aber nicht stören. An den Bilder zu sehen daß es um fast 30% dünner ist als das Momo9.

    Nach dem Einschalten:
    Defaultmäßig ist das Display auf einer sehr niedrigen Helligkeitstufe eingestellt. Nach dem erhöhen der Helligkeit auf maximum ist es akzeptabel. Kein Vergleich mit einem IPS Panel, aber sehr gut, und dazu eben hochauflösend, also statt 800x480 wie die meisten billigtablets in der 7 Zoll klasse sind, hat es 1024x600, daher auch Ideal um Filme zu gucken. Wenn man die Helligkeit mit dem momo9 vergleicht, würde ich sagen, daß es ca 90% der Helligkeit von Momo9 hat. Dafür ist die Farbstabilität etwas besser. Man hat etwa 20°-25° Betrachtungswinkel in der horizontale in der die Farben in etwa noch stimmen.

    Test:
    Spiele, filme und apps laufen flüssig. Laut Android System Info aber leider nur 824 MB RAM, keine volle 1GB. CPU hat 1.2 Ghz und 2400 Bogomips. Leider keine zweite Kamera auf der Rückseite und die vorderen ist auch nicht gerade für Fotos tauglich.

    Preis:
    750 chinesischer RMB, umgerechnet ca 95 Euro fürs selbst kaufen und mitbringen. Wer es sich schicken läßt sollte nochmal 30-40 Euro Versand + Zoll draufaddieren. Auch

    Fazit:
    Aussen Hui, Innen naja, könnte besser sein für den Preis. Die Zusammensetzung der Hardware ist für meinem Geschmack einfach nicht passend, vor allem Display. Das ist wie wenn man einen V8 Motor in nem Polo quetscht. Für den Preis lege ich lieber nochmal 30 Euro drauf und kauf mir einen 9,7 Zoller mit IPS Panel.

    Ganz wichtiger Nachtrag:
    Beim Herumspielen mit dem Gerät habe ich bemerkt, daß er kein richtiger Android Market Zugang hat. Man kann kein Konto anlegen und der Market (Play Store) der installiert ist funktioniert auch nicht. Darum kann man Apps nur über die App-Installer installieren, was für mich ein NO-GO ist. Klar kann man eigene Firmware draufspielen, aber das sollte m.M. immer eine Option darstellen, und nicht die Lösung damit man das Tablet benutzen kann.

    Grafiken

    1. -1.jpg
    2. -2.jpg
    3. -3.jpg
    4. -4.jpg
    5. -5.jpg
    6. -6.jpg
    7. -7.jpg