1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Testbericht: BLUBOO X550 mit 5300mAh Akku, Android 5.1 Lollipop, LTE von IceTea7

Testbericht: BLUBOO X550 mit 5300mAh Akku, Android 5.1 Lollipop, LTE von IceTea7

Pros
  • Preis
  • GPS
  • schnelles Laden wird unterstützt (Smart Quick Charge)
  • keine Beleuchteten Touch-Buttons
  • sehr kleine Notification LED
Cons
  • Prozessor für einige Spiele zu schwach
  • die beworbenen Highlights bezüglich des Akkus und der Ladezeit konnte ich nicht bestätigen
  • es kommt zu einem Absturz, wenn Musik über einen PC-Lautsprecher abgespielt werden soll
  1. IceTea7
    Hi,
    hier ist mein Testbericht zum BLUBOO X550 in der Farbe schwarz.

    Bestellung

    Das BLUBOO X550 wurde mir von efox-shop.com(http://www.efox-shop.com/bluboo-x55...dschirm-android-50-4g-lte-smartphone-g-301504) für diesen Testbericht zur Verfügung gestellt.

    Der Preis des Gerätes beträgt 149,99€+ 13€ Express-Versand und Steuern oder man schließt die Zollversicherung in Höhe von 10% auf den Warenwert (hier 15€) ab, sodass die Steuern zurückerstattet werden.

    Mein Handy wurde per DHL Express versendet. Es wurde am Sonntag den 14.6.15 von DHL abgeholt und war bereits Montag in Deutschland (Köln) beim Zoll angekommen. Dort verweilte es dann bis Donnerstag und nachdem die Verzollung endlich abgeschlossen war wurde das Handy am Freitag (19.6.15) geliefert.

    Specs (lt. Shop)
    Hersteller: BLUBOO
    Modell: X550
    Betriebssystem: Android 5.1 Lollipop
    Unterstützte Netze: 2G: GSM (850/900/1800/1900MHz) / 3G: WCDMA (850/900/2100MHz) / 4G: FDD-LTE (B1/B3/B7/B20 bzw. 800/1800/2100/2600MHz)
    SIM-Karte: DualSim
    CPU: MTK6735P
    GPU: Mali-T720
    ROM: 16GB
    RAM: 2GB
    Speicherkarten Typ: Micro-SD
    Display: 5,5“ OGS IPS
    Auflösung B x H: 1280 x 720 (HD 720p)
    Kameraauflösung Back: 8MP mit einer F2.0 Blende und einer BSI CMOS Linse
    Kameraauflösung Front: 2MP
    Akkukapazität: 5300mAh
    LED Benachrichtigung: Ja
    FM Radio: Ja, mit Kopfhörer
    GPS: Ja
    WIFI: Ja, 802.11b/g/n
    Bluetooth: Ja, 4.0
    NFC: Nein
    Abmessungen (HxBxT): 148 x 78 x 9,5mm

    Vorwort:
    Das BLUBOO X550 wird als erstes Android Lollipop Smartphone mit einem 5300mAh Akku beworben, das eine Standby-Zeit von 30 Tagen haben und eine Nutzung von 4 Tagen erlauben soll. Des Weiteren unterstützt das Handy „Smart Quick Charge“, womit das Handy in 40 Minuten auf 50% und in 60 Minuten sogar auf 75% aufgeladen werden kann. Ob diese ganzen Versprechen eingehalten werden und wie sich das X550 sonst im Alltag schlägt werdet ihr in dem folgenden Testbericht erfahren.

    Verpackung & Lieferumfang
    Das Gerät war sehr gut und sicher in einer Luftpolstertasche verpackt, die sich in der DHL Express Tasche befand. Neben der Handyverpackung lag noch ein dunkelbraunes Silikoncase, allerdings müsste ich nachfragen, ob dieses bei jeder Bestellung beiliegt.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die schwarze Verpackung fühlt sich sehr hochwertig an und ist aus dickem Karton. Auf der Oberseite steht „BLUBOO Beyond Your Life!“ und auf der Unterseite die Spezifikationen des Handys. Wenn der Deckel abgenommen wird so sieht man zuerst das in Folie gepackte X550 und darunter eine kleine Trennwand, unter der sich eine Displayschutzfolie (kein tempered-glass) und eine aufklappbare Bedienungsanleitung befindet. Wiederum darunter sind dann noch zwei kleine Schachteln. In der kleineren der beiden sind das USB-Kabel, sowie ein OTG-Kabel und in der größeren befinden sich zwei Netzteile mit passendem Anschluss für europäische Steckdosen. Größenunterschiede sind mir bei den beiden nicht aufgefallen, doch die Aufschrift unterscheidet sich. Auf dem einen ist ein Hinweis auf „Fast Charging“ zu finden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gehäuse und Verarbeitung

    Zu Beginn muss ich sagen, dass ich aufgrund des so großen Akkus ein sehr großes, dickes und schweres Handy erwartet habe, doch das ist nicht der Fall. Natürlich ist es laut Datenblatt im Vergleich zum Gionee Elife E7 (Hier geht es zum Testbericht: http://www.chinamobiles.org/threads/testbericht-gionee-elife-e7-5-5-snapdragon-800-smartphone.44946/) über 30 Gramm schwerer, doch ich habe beim in die Hand nehmen der beiden Geräte nur einen kleinen Gewichtsunterschied festgestellt. Das Gerät selbst ist komplett aus Kunststoff. Um das Frontpanel herum befindet sich ein silberner Chromrahmen, der die schwarze Vorderseite sehr schön ergänzt. Über dem 5,5 Zoll Display befindet sich mittig der Hörer, rechts daneben eine Sensoreinheit, eine kleine Benachrichtigungs-LED und schließlich die 2MP Frontkamera.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Unter dem Display sind die drei Tasten Zurück, Home und Menü (von links nach rechts) zu finden. An diese Anordnung musste ich mich anfangs erst gewöhnen, da bei den meisten Handys die ich bisher hatte die Zurück-Taste rechts vom Homebutton saß. Die Symbole sind silber und nicht beleuchtet.

    [​IMG] [​IMG]

    Wenn die Rückseite des Handys betrachtet wird, so sitzt ganz oben die 8MP Kamera, deren Linse etwas aus Rückseite heraussteht und rechts daneben eine LED, die sowohl als Blitz bei Fotos, als auch als Taschenlampe dient. Darunter befindet sich das BLUBOO Logo. Ganz unten sind dann noch zwei Gitter für den Lautsprecher, wobei sich nur hinter dem rechten wirklich ein Lautsprecher befindet. Darüber sind noch ein paar Zeichen wie beispielsweise ein CE-Zeichen aufgedruckt. Es ist darauf hinzuweisen, dass der Akkudeckel zu den Seiten hin abgerundet ist, sodass das Gerät besser in der Hand liegt. Dies kennt man auch von dem Xiaomi Mi Note und anderen Geräten.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Auf der rechte Seite des X550 sind nur die Lautstärkeregler und der Ein-/Ausschalter vorhanden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die linke Seite ist komplett leer. Hier befinden sich weder Tasten, noch Einschübe für Sim- oder Speicherkarten.

    [​IMG] [​IMG]

    Der 3,5mm Kopfhörereingang und der Micro-USB-Anschluss sind auf der Oberseite positioniert.

    [​IMG] [​IMG]

    Letztlich befindet sich in der linken Ecke der Unterseite ein Mikrofon. Ganz rechts ist noch eine kleine Kerbe zum leichteren Abnehmen der Rückseite.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Nimmt man nun den Akkudeckel ab, so fällt der erste Blick auf den sehr großen Akku in der Mitte, der aufgrund seiner silbernen Folie strahlt. Wie bereits erwähnt ist unten rechts der Lautsprecher und ganz oben die Kamera und die LED.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Des Weiteren sind jetzt die SimSlots erkennbar. Die Simkarte1 wird oben links eingelegt und es wird eine StandardSim benötigt. Simkarte2 ist in Micro-Größe und wird mittig eingesetzt. Rechts daneben ist dann schließlich noch die Einschubmöglichkeit für eine MicroSD-Karte.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Im Großen und Ganzen ist der Verarbeitung auf einem hohen Level, auch wenn nicht die teuersten Materialien (bei dem Gerätepreis auch nicht zu erwarten) verwendet wurde. Es gibt keine losen Teile und somit klackert auch nichts.

    Display / Touchscreen / Multitouch
    Das 5,5 Zoll große 1280x720 OGS IPS HD-Display gefällt mir gut, da keine Pixel erkennbar sind und die Farbwiedergabe natürlich wirkt. Diese kann man in den Einstellungen bearbeiten. Unter Einstellungen sucht man nach „Display“ und klickt dann auf den obersten Punkt namens „MiraVision“. Dort kann man dann zwischen den Modi Standard und Lebendig wählen oder eine benutzerdefinierte Anpassung durchführen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die Helligkeit kann sehr hoch eingestellt werden und eine Nutzung unter direkter Sonneneinstrahlung sollte möglich sein. Im Haus habe ich sie auf ca. 20% der maximal möglichen Helligkeitseinstellung stehen.
    Dank des verbauten IPS Displays ist eine hohe Blickwinkelstabilität in allen Richtungen gegeben und so macht auch das Schauen von YouTube Videos mit mehreren Personen Spaß. Die automatische Helligkeitssteuerung erledigt ihren Job gut, jedoch nutze ich diese im Alltag nicht.
    Der Touchscreen reagiert sehr präzise und selbst die kleinste Berührung wird erkannt. Ghosttouches konnte ich bisher nicht feststellen. Des Weiteren ist es ein 5 Punkt Multitouchscreen.

    [​IMG]

    Prozessor & Speicher
    Das BLUBOO arbeitet mit dem MTK6735P Quadcore Prozessor, verwaltet von einer Mali-T720 GPU mit 2GB RAM und 16GB ROM. Trotz des auf dem Datenblatt schwach wirkenden Prozessors mit nur 1GHz, so konnte ich keine Lags erkennen und das ganze System läuft flüssig. Apps starten ebenfalls schnell. Etwas problematisch wird es jedoch bei grafikintensiven Spielen. Asphalt 8 und Rayman Fiesta Run konnte man prima spielen. N.O.V.A 3 und Gangstar 4 hingegen nicht, da es viel gehangen hat und somit kein Spielspaß aufkommen wollte. Einfache Spiele wie Angry Birds oder Candy Crush packt das Handy aber ohne Probleme. Wer viel spielt sollte sich eventuell nach einem Gerät mit einem potenteren Prozessor suchen.
    Das Surfen im Internet mit laufender Musik im Hintergrund ist problemlos möglich.
    Aktuell habe ich die folgende Firmware installiert:

    [​IMG] [​IMG]

    Der Speicher des Handys ist wie folgt aufgeteilt:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Auch im X550 wird meine 64GB MicroSD-Karte von Sandisc einwandfrei gelesen. Zudem kann auch noch ein USB-Stick per OTG-Kabel an das Handy angeschlossen werden und Daten darauf abgespeichert bzw. auf darauf befindliche Daten zugegriffen werden kann.

    Firmware
    Ausgeliefert wird das Handy mit Android 5.1 Lollipop und StockAndroid. Damit ist gemeint, dass BLUBOO keine Änderungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen hat. Das System läuft sehr flüssig und alles funktioniert einwandfrei unmittelbar nach dem Auspacken. Es sind auch keinerlei chinesische Apps vorinstalliert. Dafür jedoch die ganzen GoogleApps wie beispielsweise Google+ und GoogleMaps. Der PlayStore befindet sich selbstverständlich auch auf dem Handy und so können unzählige Apps und Games heruntergeladen werden. Da es bei manchen anderen Handys der Fall ist möchte ich erwähnen, dass es bei diesem Handy nicht vorgekommen ist, dass einige Apps nicht mit dem Handy kompatibel sind und deshalb nicht heruntergeladen werden konnten.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Es sind zwei ganz hilfreiche Apps vorinstalliert. Zum einen ist dies „Direct“ und zum anderen „Smart Wake“. Mit Smart Wake kann eingestellt werden, mit welcher Gestik, z.B. DoubleTap zum entsperren des Gerätes oder SlideUp zum Starten einer bestimmten App. Die Gestiken können individuell festgelegt werden. „Direct“ ist eine Ergänzung hierzu, wo man z.B. einstellen kann, dass ein Foto gemacht werden soll, wenn man im Kameramodus die Hand vor den Proximity-/Entfernungssensor hält.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    HotKnot wird auch unterstützt.

    [​IMG]

    Leider gibt es keine Möglichkeit die Prozentanzeige der Batterie in den Einstellungen zu aktivieren, sodass man immer nur den Balken sieht, es aber somit schwer einzuschätzen ist, wie lange der Akku noch halten wird, bevor sich das Handy ausschaltet. Abhilfe schafft hier die App „Akku-Prozentanzeige“ aus dem PlayStore. Diese lädt man herunter, startet sie und setzt einen Haken zur Aktivierung. Danach muss das Handy neu gestartet werden und in dem Batterie-Symbol wird nun die Prozentzahl angezeigt. Die App kann im Nachhinein gelöscht werden, ohne dass die Prozentanzeige wieder verschwindet.

    Out of the Box werden sehr viele Sprachen unterstützt, so natürlich auch deutsch und englisch.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Root
    Root ist mit der App KingRoot 4.1 möglich.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Sensoren
    Die vorhandenen Sensoren sind den folgenden Screenshots zu entnehmen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Kompass
    Das Handy hat leider keinen Kompass verbaut.

    Notification LED
    Eine Benachrichtigungs-LED ist links von der Frontkamera erkennbar. Die verbaute LED ist aber sehr klein und nicht sehr leuchtstark, sodass es vorkommen kann, dass das Blinken der LED übersehen wird.
    Die LED leuchtet nur rot, zumindest gibt es in den Einstellungen hierzu keinen Punkt und sowohl bei verpassten Anrufen, als auch bei WhatsApp und Tapatalk Nachrichten hat sie immer rot geleuchtet.

    [​IMG] [​IMG]

    2G / 3G / 4G
    Es wird DualSim und Dual-Standby, sowie LTE unterstützt. Bisher konnte ich nur den 2G und 3G Empfang testen, der durchaus zufriedenstellend war, da keine Netzabbrüche aufgetreten sind.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Heute konnte ich 4G/LTE im Vodafone Netz testen. Dabei ist mir aufgefallen, dass lediglich SimSlot1 LTE unterstützt und ich im zweiten Slot nur 2G Empfang hatte.
    [​IMG]

    WLAN
    Die Wlan Reichweite ist sehr gut und mit der des ZTE Blade S6 Plus zu vergleichen, das die bisher größte Reichweite der von mir getesteten Geräte aufwies.

    [​IMG]

    Bluetooth
    Die Bluetooth Reichweite ist ebenfalls gut und eine Verbindung mit diversen Handys und Bluetooth Lautsprechern war problemlos möglich.

    GPS
    Das GPS am X550 ist in Ordnung, die Ergebnisse sind unten zu sehen.

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Sprach-/Audioqualität
    Hier ist alles einwandfrei. Mein Gegenüber kann mich gut verstehen und ich verstehe diesen auch sehr gut. Der eingebaute Lautsprecher doch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Die Lautstärke kann zwar sehr hoch eingestellt werden, doch das nur auf Kosten der Klangqualität. Der Lautsprecher verzerrt sehr stark und ich würde die Verwendung eines Bluetooth-Lautsprechers oder von Kopfhörern empfehlen. Per Kopfhörer sieht das nämlich wieder ganz anders aus. Da kann absolut nichts gegen die Audioqualität gesagt werden.

    Achtung: Mein Gerät stürzt immer ab, wenn ich es an einen PC-Lautsprecher anschließe. Ich habe dies ein zwei verschiedenen ausprobiert (Logitech Z-4 und noch ein paar Logitech ohne Subwoofer) und an beiden friert das Gerät ein und muss neu gestartet werden. Komisch daran ist, dass das Handy normal funktioniert, wenn ich es per AUX-Kabel mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbinde. Es könnte also sein, dass Lautsprecher, die über die Steckdose Strom bekommen in Verbindung mit dem X550 nicht genutzt werden können.

    Akku

    Der Akku des BLUBOO X550 ist fest verbaut und wird mit einer Kapazität von 5300mAh beworben, womit das Handy im normalen Betrieb vier Tage und im Standby-Modus ganze 30 Tage durchhalten soll.

    Ich habe den Akku somit auf 100% aufgeladen und es dann benutzt. Dabei habe ich dann die Benchmark-Tests durchgeführt, dauerhaft zwei Simkarten eingelegt gehabt und WLAN an, Apps heruntergeladen und Games gespielt. Natürlich habe ich auch im Internet gesurft, verschiedene Messenger verwendet, mehrere Mail-Accounts im 30 Minutentakt synchronisiert, Facebook genutzt usw.. Auf vier Tage bin ich jedoch definitiv nicht gekommen. Natürlich bin ich mehr als locker über den ersten Tag gekommen, doch bei zwei Tagen wurde es bereits knapp.
    Letztlich in ich auf eine Screen-On-Time von ca. 11h24min gekommen, was wirklich gut ist.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Wie immer ist dies natürlich stark vom Nutzer abhängig und die Benchmark-Tests zwingen den Akku auch stark in die Knie. Vier Tage sind in meinen Augen jedoch sehr optimistisch. Ich möchte aber nicht ausschließen, dass es nicht bei moderater Nutzung möglich ist.

    Super finde ich die Idee, dass man per OTG ein anderes Smartphone oder Tablet anschließen und dieses dann aufladen kann. Das X550 sollte somit „im Notfall“ auch als eine Art Powerbank verwendet werden, was ich so vorher noch von keinem anderen Handy kenne. Jedoch gibt es hier das Problem, dass die Verbindung immer wieder abbricht und kein Aufladen des anderen Gerätes zustande kommt. Ich habe es im eingeschalteten, als auch ausgeschalteten Zustand probiert. Im ausgeschalteten Zustand wurde mein Gionee Elife E7 dadurch in einen Bootloop versetzt. Am OTG Kabel kann es nicht gelegen haben, da ich zwei verschiedene getestet habe. Bei meinem Meizu MX4 bleibt die Verbindung zwar konstant und es wird auch angezeigt, dass es geladen wird. Allerdings hat sich die Pozentanzeige in 15 Minuten nicht verändert, was ich als nicht funktionieren deuten würde.

    [​IMG] [​IMG]

    Fast Charging habe ich ausprobiert, nachdem sich das Handy selbst heruntergefahren hatte, um sicher zu sein, dass der Akku wirklich leer ist. Angegeben wird eine Ladedauer von unglaublichen 60 Minuten für 75%, also für 3975mAh bzw. 40 Minuten für 50% (2650mAh).Messung bei Aufladung im ausgeschalteten Zustand mit dem beiliegenden Netzteil, auf dem Fast Charging draufsteht:

    - nach 40 Minuten: 25%

    - nach 60 Minuten: 37%

    Gesamtladedauer von 0-100%: 3h38min

    Ich muss nochmal überprüfen, ob es vielleicht am Kabel gelegen hat oder ob die Aussagen von BLUBOO bezüglich des Fast Chargings einfach falsch sind. Aber in 60Minuten konnte ich das Gerät gerade einmal zu 37% aufladen, was in etwa der Hälfte des versprochenen Wertes entspricht.

    Kameras
    Die Front Kamera ist mit 2MP ausreichend für Selfies und Video-Telefonie.
    Die Hauptkamera auf der Rückseite hat 8MP und reicht leider nur für Schnappschüsse. Hier gibt es definitiv bessere Kameras, doch ihr könnt ich mit den folgenden Fotos selbst ein Bild über die Kameras machen.
    Wie immer wurden alle Bilder mit der vorinstallierten Kamerapp aufgenommen und es wurden keine Änderungen in den Einstellungen geändert.

    Hauptkamera:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    mit HDR:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Frontkamera:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]


    Radio
    Das integrierte Radio funktioniert einwandfrei und es wird auch RDS unterstützt. Zu beachten ist, dass zur Benutzung Kopfhörer benötigt werden, da diese als Antenne dienen.
    Die vorinstallierte App sieht wie folgt aus:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Benchmark Tests
    Antutu:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Pi:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Vellamo:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Geekbench 3:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Epic Citadel:
    [​IMG]

    NenaMark2:
    [​IMG] [​IMG]

    GPU-Bench:
    [​IMG]

    3D Mark:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    GFX-Bench:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Quadrant Standard:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    CPU-Z:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Fazit
    Das BLUBOO X550 ist ein schönes 5,5 Zoll Smartphone mit einem verhältnismäßig sehr großen Akku. Das Gerät kann nach dem Auspacken direkt in Betrieb genommen werden und im vorinstallierten PlayStore können tausende Apps heruntergeladen werden. Sehr gut gefällt mir, dass weder chinesische Programme, noch eine selbst angepasste Benutzeroberfläche von Seiten BLUBOOs installiert wurde. Des Weiteren sollte man aufgrund von Android 5.1 Lollipop die nächste Zeit softwareseitig auf einem aktuellen Stand sein/bleiben. Die Verarbeitung ist gut und auch die Haptik aufgrund der abgerundeten Kanten auf der Rückseite super. Leider sind das komplette Gehäuse und auch der Rahmen aus Kunststoff. Der Wlan Empfang ist sehr gut, jedoch hätte das GPS etwas besser sein können. Ebenfalls wäre es schön gewesen, wenn BLUBOO einen stärkeren Prozessor verbaut hätte. Leider konnte ich das schnelle Aufladen von 50% Akku in 40 Minuten absolut nicht bestätigen und die Nutzung als Powerbank ebenfalls nicht. Des Weiteren ist mein Gerät immer abgestürzt, wenn ich Musik über PC-Lautsprecher abspielen wollte.

    Wer ein solides 5,5“ Alltagshandy mit großem Akku sucht, mit dem man eine Screen-On-Time von über 10 Stunden erreicht und nicht so anspruchsvolle Spiele spielt kann hier zugreifen, da alles direkt funktioniert und das System flüssig läuft. Jedoch sollte man sich nicht von den geworbenen Highlights wie schnelles Laden, 4Tage Nutzung ohne Aufladen und Verwendung als Powerbank blenden lassen, da ich dies in meinem Test nicht bestätigen konnte.

    Pro:

    - sehr großer Akku
    - schönes Display
    - flüssig laufendes System

    Neutral:
    - Preis
    - GPS
    - schnelles Laden wird unterstützt (Smart Quick Charge)
    - keine Beleuchteten Touch-Buttons
    - sehr kleine Notification LED

    Contra:

    - Prozessor für einige Spiele zu schwach
    - die beworbenen Highlights bezüglich des Akkus und der Ladezeit konnte ich nicht bestätigen
    - es kommt zu einem Absturz, wenn Musik über einen PC-Lautsprecher abgespielt werden soll


    Sofern ich etwas Bestimmtes testen soll oder ihr Fragen habt, dann schreibt einfach hier in dem Thread.
    MadMaxII sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.

Letzte Rezensionen

  1. MadMaxII
    MadMaxII
    4/5,
    Kann ich in fast allen Punkten so bestätigen.