1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Testbericht: Xiaomi MiBand - Schrittzähler/Fitness-Tracker/Schlaf-Tracker/Notifikation

Testbericht: Xiaomi MiBand - Schrittzähler/Fitness-Tracker/Schlaf-Tracker/Notifikation

Pros
  • + Preis
  • + Akkudauer
  • + IP67
  • + Stabielen App
Cons
  • - Qualität Armband
  • - App unterstützt nur weinig Sportarten und Notifikationsarten
  • - Kein GPS unterstützung ausser China
  1. Chocoball
    [​IMG]
    In Juli 2014 kündigte Xiaomi ein einfachen Smartband an für 79 RMB was umgerechnet etwa $13 oder 11 Euro ist. Der Mi Shouhuan (Armband) hat keinen Display aber LED Anzeige. Neben ein Schrittzähler, ist es auch ein Schlafmonitor und hat es ein Vibrationsfunktion. Es benötigt ein eigenen App für Android oder iOS zum Daten sammeln.

    Ich hatte bevor noch nie einen Smartband oder Fitness-Tracker benutzt und deswegen gleich mein erster Erfahrung. Ich benutze das MiBand schon seit 2 Monate in kombination mit das MiBand App. Das MiBand habe ich getestet mit die folgenden Geräte: Xiaomi Redmi 1S, Xiaomi Redmi Note 4G, Xiaomi MiPad en Samsung Galaxy Note II.

    Update 4.2.2015: Erweiterungen neuen App Version, BLE Broadcast und Running help.
    Update 19.2.2015: Erweiterungen original MiBand Armbänder, Route tracker.
    Update 14.5.2015: Erweiterungen original MiBand Lederarmband.

    [​IMG]
    Sobald das MiBand beim Xiaomi auftauchte war es immer innerhalb Sekunden ausverkauft. Bestimmte China Shops verkauften das MiBand für $30 oder mehr. Merimobiles war der erster mit ein Preis für unter $25 Grenze ($24,99). Bald folgten andere Shops mit noch niedrigen Preisen.

    Mein MiBand habe ich vom Merimobiles. Obwohl ich Merimobiles schon länger als Shop kenne war das hier meine ersten Bestellung. Lieferung dauerte etwa 4 Wochen aber alles war gut verpackt. Auf der Verpackung vom MiBand steht das MI Logo und drinnen finden wir folgendes:

    1x Miband
    1x Auflader mit USB Stecker
    1x Anleitung in Chinesisch

    [​IMG]

    Obwohl Xiaomi ein geliebte Marke für Fälschungen ist hat das MiBand kein S-Kode Aufkleber, QR Kode oder ähnliches.

    [​IMG]
    Das Xiaomi MiBand hat die folgenden Spezifikationen:

    Funktionen: Schrittzähler, Fitness-Tracker, Schlaf-Tracker, Vibration für aufwachen und notifikation, entsperrfunktion*
    Sensor: ADI Schwerkraft-Sensor
    Kommunikation: DA14580 Dialog Bluetooth 4.0
    OS Unterstützung: (MIUI) Android 4.4 of iOS Version 7.0 und höher
    Akku: 41mAh, 8mm dik
    Akkulaufzeit bei 100% Akku: 30 Tagen
    Abmessungen Sensorknopf: L 36mm x B 14mm x D 9mm
    Gewicht Sensorknopf: 5 Gramm
    Materialien Sensorknopf: Aluminium, Makralon
    Abmessungen Armband: L 225mm x B 13-17mm x D 2-8mm
    Farben Armband: Schwarz, sollte in mehr Farben erhältich sein
    Gewicht Armband: 8 Gramm
    Materialen Armband: TPSiV, Aluminium
    Zertifiziering: IP 67 (Staubdicht und Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart)

    *Nur Mi3, Mi4, Redmi Note 4G und MiPad mit Android 4.4.

    [​IMG]
    De MiBand sieht eigentlich ganz Einfach aus. Kein Display, schwarzes Silikonen Armband und das Design ist vielleicht nicht spektakulär aber original.

    [​IMG] [​IMG]

    Das Herz vom MiBand ist ein Sensorknopf auch Reiskorn genannt wegen der Formgebung. In diesen Kunststoff Knopf sitzt ein Schwerkraft-Sensor, Bluetooth 4.0 Chip und ein 41mAh Akku welcher nur 8mm Dick ist. Das schwarzer Kunststoff heisst Makralon und hat ein MI Logo in der Mitte. Die Oberschicht ist von Aluminium mit ein Facettenschliff und 3 mehrfarbigen LED Leuchten.

    [​IMG] [​IMG]

    Das silikonen Armband ist von TPSiV Material gemacht und ist UV-beständig, antibakteriell und nicht allergisch. An der Innenseite steht "designed by Xiaomi" aber weiter ist es ein glatter Armband. Das Armband hat 8 Löcher womit man es von 157mm bis 205mm einstellen kann. Als Schließung hat es ein Aluminium Knöpfchen und hat die gleiche Verarbeitung als dem Sensorknopf.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das mitgelieferten Aufladekabel ist einfach aber von guter Qualität.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Das MiBand habe ich anderthalb Monat getestet. Selber bin ich kein Läufer aber bin tätig in anderen Sporten wie Fitness und Kickboxen.

    Armband
    Das Armband spürt man kaum wahrscheinlich wegen das niedrigen Gewicht. Normal ist meine Haut empfindlich aber beim tragen oder Sport bekomme ich keine Juckreiz oder Ausschlag.

    Das Armband ist empfindlich zur Kratzer die auch sichtbar bleiben. Es gibt Ersatzbänder in verschiedene Farben aber habe nie die Angabe das die original sind.

    [​IMG]

    Nach einigen Tagen kann das Armband etwas fettig werden dann hilft ein bißchen Duschgel unter der Dusche oder Spülmittel.

    Das Aluminium Knöpfchen ist auch empfindlich zur Kratzer

    Update 4.2.2015:
    Bei Banggood habe ich 2 original MiBand Ersatzarmbänder gekauft. Laut dieser Nachricht auf das MIUI Forum ist zu sehen welche original und welche nicht original ist. Meine Verpackung ist gleich mit dem original aber es fehlt das MI Etikett was auf andere MI Produkten zu finden ist.

    [​IMG] [​IMG]

    Ich habe einige Bilder zum Vergleich gemacht aber kann nicht beurteilen ob es richtig original Armbänder sind. Das Loch für der Sensorknopf ist enger, das Aluminium Knöpfchen hat mehr glanz und das "designed by Xiaomi" Text sitzt minder tief gedrückt im Armband. Die Löchern, die Lange und Dicke sind gleich. Auch fühlt das Material gleich zum schwarzen Armband.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Es ist ein guten Ergänzung. Das orginal schwarzen Armband sieht jetzt aber sehr benutzt aus. Der Sensorknopf ist jetzt besser gesichert obwohl ich mich an die hellen Farben gewöhne muss. Lieber kein Armband dann gibt es bij Dealextreme jetzt ein Schmuckanhänger für den Sensorknopf.

    [​IMG] [​IMG]

    Update 14.5.2015:
    Beim Ankündigung von das MiBand sollte es auch später Lederarmbänder geben und seit April gibt es endlich das Lederarmband. Mit 199 RMB ($32/ €28) sicher nicht billig und nur in braun aber das hält die Fans nicht zurück weil es immer ausverkauft ist. Bei dem Shops ist das Lederband im Moment nur beim Ibuygou wo ich es auch bestellt habe.

    Das Lederarmband kommt in das bekannte Öko-braunen Karton und an der Innenseite ist es von einen Art Samt versehen. Neben der Lederarmand gibt es ein kleines Fach wo der Schraubenzieher und ein extra Satz von 4 Schrauben zu finden ist. Der Schraubenzieher ist verchromt und versehen von ein Flachschlitz und ein Kreuzschlitz. Auch hat es 2 Gummiringe sodass die Kappen sich einfach lösen. Weiter hat es ein Schlüsselring für einfacher mitnehmen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das Lederarmband ist aus echtes Leder und das riecht man auch. Das Leder ist sanft und sehr gut verarbeitet. Obwohl das MiBand ein IP67 Zertifizierung hat wurde icht duschen wegen das Leder abraten. Beim tragen oder schlafen bekomme ich vom Leder kein Ausschlag oder schweiß. Mit 20 Gramm wiegt das Leder Armband mehr als das 12 Gramm Silikonen Armband.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das Gehäuse und Schnalle sind aus geburtetes Metall und sind auch etwas dunkler als der Sensorknopf. Das Gehäuse hat wie der Sensorknopf ein Facettenschliff aber die beiden Facettenschliffen sehen fast wie ein Teil aus weil der Sensorknopf sehr schön anschließt. Ehrlich gesagt das MiBand hat mit das Leder Armband mehr Ausstrahlung und ist die billigere sportlichen Ausstrahlung gleich weg.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Der Sensorknopf ist gesichert durch ein extra Rahmen und 4 Schrauben. Wer tagsüber die Lederarmband tragt und dann schnell zu Hause umwechselen möchte für das Silikon Armband wird enttäuscht sein. Der Sensorknopf umtauschen dauert mindestens 10 Minuten wegen die kleinen Schrauben und der Schraubenzieher ist auch nicht magnetisch, da braucht man schon Geduld. Außerdem muss das Gehäuse jeden 30-45 Tagen wieder offen weil der Sensorknopf aufgeladen werden muss.

    [​IMG] [​IMG]

    Fazit, das Leder Armband ist aus schönen Materialen wie Leder und Metall hergestellt und gibt es ein hochwertigen Ausstrahlung. Der Sensorknopf wird nicht so einfach raus fallen aber schnell entfernen auch nicht. Für den Preis kann man auch 2 MiBands kaufen und damit vielleicht nur richtigen Xiaomi Fans gedacht.

    Sensorknopf
    Der Sensorknopf ist aus dem Armband zu entfernen. Obwohl der Sensorknopf fest im Armband sitzt könnte der Verschluss besser. Es mir bereits passiert das ich es beim Schlafen verloren habe. Also kontrolliere ich von Zeit zur Zeit ob es noch da ist.

    [​IMG]

    Unter das Aluminium sind 3 mehrfarbigen LED Leuchten. Beim aufladen sind die immer Grün aber für Aktivitäten man kann wählen zwischen Blau, Grün, Orange und Rot.

    Aufladen
    Der Sensorknopf hat 2 Kupferfarbigen Stifte womit man den MiBand mit das mitgelieferten USB Kabel aufladen kann. Die 3 LED Leuchten zeichen was die Ladezustand vom MiBand ist.

    Aufladen dauert etwa 3 Stunden. Obwohl das MiBand 30 Tagen Akkudauer hat habe ich 45 Tagen das MiBand ohne aufladen benutzen können.

    MiBand App
    Das MiBand app ist erhältlich im Mi Market, Google Play Store und Apple Appstore. Obwohl nicht alle Funktionen anwesend sind für nicht Xiaomi Geräte gibt es auch ein modifiziertes MiBand App für Android 4.4 Geräte. Dieses App werde ich weiter nicht behandeln. Auch ist das MiBand zur Zeit nicht Kompatibel mit Google Fit.

    [​IMG]

    Beim Aufstarten des App kontrolliert es ob es ein neuen Firmware für das MiBand gibt und danach synchroniziert es die Daten zwischen das MiBand und das App.

    Update 4.2.2015: Seit Version 1.2.922 heisst der MiBand App jetzt Mi Fit.

    [​IMG]

    Verbinden über Bluetooth
    Kommunikation zwischen das MiBand und das MiBand App geht über Bluetooth. Beim Bluetooth-Kopplung muss man auf den Sensorknopf tippen um zu verbinden.

    [​IMG]

    Es gibt eine Option mit Name BLE broadcast. Laut der Chinesischer Text soll damit das MiBand für mehrere Geräte sichtbar sein. Es sieht so aus das dieser Funktion nicht gemeint ist das MiBand gleichzeitig zu teilen weil der App nur ein Bluetoothverbindung zuläst. Deswegen ist dieser Funktion mir nicht ganz klar.

    Update 4.2.2015: Mit BLE Broadcast eingeschaltet verbraucht das MiBand mehr. Nach 10 Tagen mit BLE Broadcast eingeschaltet habe ich noch 54% übrig.

    [​IMG]

    Profil
    Das MiBand braucht ein Profil und deswegen einloggen mit einem Xiaomi Konto. Bestimmte sachen werden gefragt wie geschlecht, Geburtstag, Körpergröße und Gewicht. Über Zeit werden dann Statistik gezeigt auf deiner Profilseite. Weiter kann man einstellen ob das MiBand Rechts oder Links getragen wird, welche Farbe die LED Leuchten sein sollen und kannst du dein Resultaten teilen auf verschiedene Social Media sowie Facebook, Line, Weixin/WeChat und QQ.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Update 4.2.2015: In Version 1.2.922 ist das Einstellungenfenster geändert. Running help ist jetzt einen separaten Einstellung.

    [​IMG]

    Schrittzähler
    Standard ist der Schrittzähler eingesteld auf 8000 Schritte pro Tag aber das Anzahl kann man ändern zwischen 2000 und 30.000 Pro Tag. Abhängig wieviel Schritte man schon gemacht hat zeigt das MiBand wie weit man vom täglichen Ziel ist:
    1. LED blinkt weiniger als 1/3
    2. LED blinkt mehr als 1/3
    3. LED blinkt über 2/3
    Alle 3 LED blinken Ziel erreicht
    Alle 3 LEDs brennen mehr als täglichen Ziel erreicht

    Die täglichen Resultate werden im App aufbewahrt und kann man auch anschauen.

    [​IMG] [​IMG]

    Das Anzahl der Schritte ist aber beeinflussbar. Wenn ich das MiBand schnell hin und wieder schüttle wird das registriert als Schritt und nimmt das Anzahl der Schritte schnell zu. Auch zeigt das MiBand das ich am Tage gelaufen habe obwohl ich das nicht gemacht habe. Wahrscheinlich sieht das MiBand Treppensteigen als Laufen weil ich oft in die Arbeit die Treppe benutze.

    Fitness-Tracker
    In Moment unterstützt das MiBand 3 Sportarten: Laufen, Seilspringen und sit-Ups. Es gibt eine Wahl für andere Sportarten die vielleicht später hinzu gefügt werden.

    [​IMG]

    Für Laufen fragt der App ob GPS eingeschaltet werden soll aber der App zeigt keinen Karten ausserhalb China.

    [​IMG]

    Update 4.2.2015: In Version 1.2.922 ist das Einstellungenfenster geändert. Running help ist jetzt einen separaten Einstellung. Seilspringen und Sit-Ups stehen jetzt unter Additional features. Auch kann man nicht länger neuen Sportarten wählen. Jetzt kann ich auch die Karte von die Niederlanden aber viel bringt es nicht weil ich noch immer keinen Straßen sehe. Das verkleinern auf Landkarte Niveau war wahrscheinlich schon in ein ehere Version von das MiBand App möglich.

    Update 19.2.2015: Running help ist wieder verändert in Route tracker. Damit zeigt sich das der App noch immer in Entwicklung ist was natürlich gut ist aber auch verwirrend weil Namen von Einstellungen geändert werden.

    [​IMG] [​IMG]

    Schlaf-Tracker und Wachvibration
    Das MiBand ist auch ein Schlaf-Tracker und zeigt wie lange man geschlafen hat und wie lange im tiefen Schlaf. Die Zeiten stimmen schon überein aber beim tiefen Schlaf wird es schwierig nach zu gehen ob die Stimmen. Übrigens zeigt das App auch ein Übersicht wie man schläft.

    [​IMG] [​IMG]

    Auch ist es möglich das vibrieren zu lassen um zu erwachen. Das MiBand vibriert nur 5 mal und ist nicht richtig stark was wahrscheinlich nicht jeden erwachen lässt.

    [​IMG]

    Notifikationsvibration
    Auch gibt es eine Notifikationsvibration wenn es ein Anruf gibt aber noch nicht nach 3 bis 30 Sekunden beantwort worden ist. Schön wenn man am einem lauten Ort ist, das Smartphone auf Still eingestellt ist oder das Smartphone nicht in der Nähe hat aber ob man dann noch rechtzeitig beantworten kann?

    Update 4.2.2015: Es gibt jetzt eine Vibration für übrigen Notifikationen.

    [​IMG]

    Entsperrfunktion
    Die Entsperrfunktion ist eigentlich nur für Xiaomi Geräte mit Anroid 4.4 gedacht sowie das Xiaomi Mi3, Mi4, Note 4G und MiPad. Wenn die Entsperrfunktion eingeschaltet wird muss man auch ein PIN Kode eingeben sodass man immer entsperren kann sollte man dass MiBand weg sein. Auf meinem Redmi 1S (Android 4.3) funktioniert das nicht und soll ich ein neueren Version von MIUI installieren.

    [​IMG] [​IMG]

    Dieser Funktion arbeitet gut solange Bluetooth eingeschaltet ist auf das Xiaomi Gerät. Obwohl mein Note II ein Android 4.4.2 Phablet ist fehlt dieser Funktion im MiBand App. Wie vorher gesagt gibt es ein modifizierten MiBand App wo es extra funktionen gibt somit auch die Entsperrfunktion für andere Smartphones mit Android 4.4.

    [​IMG]

    Die Entsperrfunktion reagiert nicht immer auf z.B. mein MiPad. Obwohl das MiBand nebenbei ist fragt das MiPad doch ein PIN Kode.

    Social Media
    Resultaten können auf die folgenden Social Media geteilt werden: Facebook, Line, Weixin/WeChat und QQ. Selber teile ich keinen Resultaten bekomme aber Berichte in meiner WeChat aber in Chinesisch.

    Beim Services gibt es Healthlink und QQ Health aber die sind natürlich mehr für China gedacht und wenig werden das ausserhalb China benutzen.

    About
    Hier sieht man die App Version, kann man Updates aufholen und es gab hier ein Debug Modus. Dieser Modus kann ich noch einschalten auf meinen Note II aber nicht auf meinem anderen Xiaomi Geräten. Wozu es weiter dient habe ich leider keine Ahnung.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Das MiBand ist ein billigen Smartband ohne Display und mit einem langen Akkudauer, leicht und Staub- und Wasserdicht. Deutlich ist das es noch reifen muss, vor allem dem App. Es unterstützt nur wenig Sportarten und die Notifikationen kann man nicht selber einstellen. Auch das Armband ist empfindlich zu Kratzer und die versprochene Lederarmbänder gibt es noch immer nicht.

    Ob es noch Zeit bekommt ist die Frage, gleich nachdem das MiBand auf dem Markt kamm gab es schon Berichte Xiaomi arbeitet an einer 2. Version.

    + Preis
    + Akkudauer
    + IP67
    + Stabielen App

    - Qualität Armband
    - App unterstützt nur weinig Sportarten und Notifikationsarten
    - Kein GPS unterstützung ausser China