1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Testbericht: ZTE Blade S6 PLUS Android 5.0 LTE Handy

Testbericht: ZTE Blade S6 PLUS Android 5.0 LTE Handy

Pros
  • - leistungsstarker Prozessor
  • - sehr gute Empfangseigenschaften (Wlan, Bluetooth, GPS)
  • - Infrarot Fernbedienung
  • - Android 5.0.2 Lollipop mit allen GoogleApps bereits out of the box
Cons
  • - nur in SimSlot1 ist die Nutzung von 3G und 4G LTE möglich, in SimSlot2 nur 2G
  • - mageres Zunehör (kein Case oder Displayschutzfolie ist im Paket enthalten)
  • - viel Rahmen entlang des Displays, was das Gert verhältnismäßig groß machen
  1. IceTea7
    Hi,
    hier ist mein Testbericht zum ZTE Blade S6 PLUS. In diesem Bericht werde ich hin und wieder Bezug auf meinen Testbericht zum ZTE Blade S6 nehmen, den ihr hier finden könnt: http://www.chinamobiles.org/threads/testbericht-zte-blade-s6-android-5-0-lollipop.43725/

    Bestellung

    Das ZTE Blade S6 Plus wurde mir von Gearbest.com (http://www.gearbest.com/cell-phones/pp_139667.html) für diesen Testbericht zur Verfügung gestellt.

    Der Preis des Gerätes beträgt 269,99$ inklusive aller Kosten, da es aus einem Lager innerhalb der EU versendet wird, sofern ihr den Promotion Code: S6PLUSJY nutzt.

    Mein Handy wurde per GLS versendet. Die Sendung wurde am Freitag den 17.04.15 in Hamburg aufgegeben und am Montag den 20.04.15 ausgeliefert (Samstags keine Auslieferung durch GLS, sodass unter der Woche eventuell sogar eine Lieferung innerhalb von zwei Tagen möglich sein könnte)

    Specs (lt. Shop)
    Hersteller: ZTE
    Modell: Blade S6 Plus
    Betriebssystem: Android 5.0.2 Lollipop
    Unterstützte Netze: 2G: GSM (850/900/1800/1900MHz) / 3G: WCDMA (900/2100MHz) / 4G: FDD-LTE (B3/B7/B8/B20 (1800/2600/900/800MHz))
    SIM-Karte: Dual SIM Karte mit Dual Standby (Sim1: MicroSim, Sim2: MicroSim)
    Hinweis: Nur SimSlot1 unterstützt 3G und 4G LTE, mit der zweiten Simkarte ist somit kein Datenaustausch möglich
    CPU: Qualcomm MSM8939 Snapdragon 615, 64Bit, 1.5GHz
    GPU: Adreno 405
    ROM: 16GB
    RAM: 2GB
    Speicherkarten Typ: MicroSD bis 32Gb
    Display: 5,5“ IPS Display
    Auflösung B x H: 1280 x 720 (HD 720p)
    Kameraauflösung Back: 13MP, F2.0 Blende
    Kameraauflösung Front: 5MP, F2.2 Blende
    Akkukapazität: 3000mAh
    LED Benachrichtigung: Ja, blau pulsierender Homebutton
    FM Radio: Ja, mit Kopfhörer
    GPS: Ja
    WIFI: Ja, 802.11b/g/n
    Bluetooth: Ja
    Abmessungen (HxBxT): 157,9 x 78,9 x 8,4 mm / 6,21 x 3,10 x 0,33 inches
    Nettogewicht: 0,150 kg

    Verpackung & Lieferumfang
    Das ZTE Blade S6 Plus kam in Folie versiegelt bei mir an, was eine Seltenheit darstellt. Oftmals ist die Verpackung bereits geöffnet, weil die Shops das Gerät prüfen etc.. Dies finde ich sehr gut, da so davon ausgegangen werden kann, dass noch niemand das Gerät in der Hand gehabt hat oder es eventuell sogar ein Rückläufer bzw. reklamiertes Gerät ist.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Letztlich waren im Lieferumfang das Handy, eine kleine Bedienungsanleitung zum Aufklappen und jeweils in einer eigenen kleinen Box das Daten-/Ladekabel und ein Netzteil passend für EU-Steckdosen enthalten. Die Verwendung eines Adapters ist somit nicht nötig.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gehäuse und Verarbeitung
    Der erste Eindruck ist gut und das Design kommt mir von dem Test des ZTE Blade S6 ohne Plus sehr bekannt vor. Es ist alles sauber verarbeitet. Am Rand der Vorderseite ist ein silberner Chromrand, der sehr edel aussieht. Die Rückseite ist wie bei der kleinen Version aus Kunststoff. Viele Nutzer des Blade S6 sprechen davon, dass sich die Rückseite in der Mitte unter Druck mit dem Finger etwas eindrücken lässt. Dies ist hier beim großen Bruder definitiv nicht der Fall, was eventuell an der abnehmbaren Rückseite liegt.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Da wir bereits bei der Rückseite sind, stelle ich euch diese zuerst vor. In der linken oberen Ecke ist die zweifarbige DualLED (oben gelb, unten orange) zu finden, rechts davon ist die 13MP Kamera, die von einem silbernen Chromring umrandet ist, in die Rückseite eingelassen und nochmals rechts davon ist ein Mikrofon. Ca. zwei Zentimeter darunter ist mittig das ZTE Logo in einem matten hellgrau auf die Rückseite „gedruckt“, während es beim ZTE Blade S6 in silber/chrom eingraviert war.

    [​IMG]

    Im unteren Bereich ist schließlich in dunkelgrau ein CE-Zeichen, die Zahl 1588 und ein durchgestrichener Mülleimer aufgedruckt. Der Schriftzug „Designed by ZTE in California Assembled in China“, der auf dem ZTE Blade S6 zu finden ist, fehlt. Letztlich ist in der rechten unteren Ecke noch der Lautsprecher und direkt links daneben ein kleiner „Knubbbel“ zu finden, der dafür sorgt, dass der Lautsprecher beim Hinlegen auf die Rückseite nicht verdeckt wird.

    [​IMG]

    Auf der rechten Seite ist oben die lange Taste für die Lautstärkeregelung und darunter der Ein-/Ausschalter angebracht.

    [​IMG] [​IMG]

    Auf der Unterseite des Blade S6 Plus befindet sich genau in der Mitte der Micro-USB Eingang zum Aufladen und Verbinden mit dem PC und in der rechten Ecke ein Mikrofon. Eine Besonderheit des Micro-USB Eingangs ist, dass dieser auch zum Abnehmen der Rückseite dient.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die linke Seite ist im Vergleich zum Blade S6, wo die Slots für die Simkarten und die Speicherkarte dort zu finden waren, bei der Plus Version leer. Dort ist nichts auf der linken Seite vorhanden.

    [​IMG]

    Der 3,5mm Kopfhörereingang, sowie eine Infrarot Fernbedienung (IR Blaster) befinden sich auf der Oberseite des Handys.

    [​IMG]

    Die Rückseite und die Seiten des ZTE Blade S6 Plus sind nun besprochen, sodass jetzt die weiße Vorderseite an der Reihe ist. Oben angefangen ist genau in der Mitte der Hörer, links daneben eine Sensorleiste und ganz links die 5MP Frontkamera. Darunter in schwarz ist schließlich das 5,5Zoll große HD Display zu erkennen. Unter dem Display ist der Homebutton in Form eines blauen Kreises erkennbar und bei der Bedienung des Displays leuchten rechts und links davon jeweils ein kleiner blauer Punkt auf, die die Zurück- bzw. Menü-Taste symbolisieren. Zu erwähnen ist, dass die Kanten der Vorderseite, wie beim Blade S6 oder iPhone 6/6 Plus abgerundet sind.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Wie bereits angesprochen ist anders als bei der kleinen Version bei der Plus Version die Rückseite abnehmbar. Zu sehen sind dann der fest verbaute 3000mAh Akku, links darüber erst der Einschub für die Micro SD-Karte, dann den SimSlot 1 und auf der rechten Seite der SimSlot 2. Ganz oben sind dann noch die bereits erwähnte DualLED und Rückkamera zu finden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das ZTE Blade S6 Plus liegt durch die abgerundeten Ecken und Kanten und der Dicke von 8,4mm angenehm in der Hand, doch die Rückseite ist glatt und das Handy könnte eventuell aus der Hand rutschen. Obwohl das Handy komplett aus Plastik/Kunststoff ist fühlt es sich wertig an, was aber eventuell auch ein wenig durch das Gewicht kommt, da es nicht allzu leicht ist.

    Der weiße Bereich unter, sowie rechts und links (angegeben mit 3,4mm pro Seite) von dem Display sind aus meiner Sicht leider ziemlich groß, wodurch das ganze Gerät natürlich im Vergleich zu anderen 5,5Zoll Geräten auch zu den etwas größeren Handys zählt.

    Display / Touchscreen / Multitouch
    Das 5,5 Zoll große 1280x720 IPS HD-Display ist super. Es sind keine Pixel zu erkennen und es hat eine schöne natürliche Farbwiedergabe. Eine hohe Blickwinkelstabilität ist ebenfalls gegeben und das Schauen von YouTube Videos macht viel Spaß. Das Display lässt sich sehr hell einstellen, im Haus habe ich die Helligkeit auf ca. 1/7 der maximal möglichen Helligkeit heruntergeregelt, wobei die automatische Helligkeitssteuerung diesen Job auch stufenlos bei Veränderung der Lichtverhältnisse übernimmt. Allerdings stellt sie die Helligkeit letztlich für meinen Geschmack einen Tick zu hell ein. Der Touchscreen reagiert sehr gut bzw. immer direkt bei der ersten Berührung und ich konnte bisher keine Ghosttouches oder ähnliches feststellen. Des Weiteren ist es ein 10 Punkt Multitouchscreen.

    [​IMG]

    Prozessor & Speicher
    Das ZTE Blade S6 Plus arbeitet wie der kleine Bruder mit dem Snapdragon 615 Octacore Prozessor, verwaltet von einer Adreno 405 GPU und mit 2GB RAM.
    Es ist ein 64bit Prozessor und es sind während der Bedienung keinerlei Lags bzw. Hänger erkennbar, auch nicht beim Wechsel zwischen den Homescreens. Alle Apps starten schnell und es können auch problemlos mehrere Apps gleichzeitig verwendet werden. Beispielsweise Musik im Hintergrund hören und dabei im Internet surfen. Grafik intensive Spiele wie beispielsweise RealRacing 3 oder Asphalt 8 zwingen den Prozessor selbst in den höchsten Grafikeinstellungen nicht in die Knie.

    Das Handy hat 16Gb Speicher, welcher in System Rom, Nutzer Rom und Interne SD-Karte dreigeteilt ist. Des Weiteren ist der Speicher per Micro SD-Karte erweiterbar. Meine 64GB Sandisc Karte wurde problemlos gelesen und funktioniert in diesem Gerät einwandfrei. Eine 128Gb Karte habe ich leider nicht zur Verfügung und konnte deshalb keine Kompatibilität testen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    2G / 3G / 4G
    DualSim ist vorhanden. In beiden SimSlots werden Micro-Simkarten benötigt. Der Empfang ist sehr gut. Ich hatte bisher keinerlei Abbrüche.

    Achtung: SimSlot2 unterstützt nur 2G. Die Verwendung von 3G und 4G LTE ist nur in SimSlot1 möglich. Telefonieren und SMS schreiben ist jedoch über beide Slots bzw. eingelegte Simkarten möglich.

    Testergebnisse mit Netzclub im O2-Netz: [​IMG] [​IMG]

    (Ein Test von LTE wird folgen)

    Sensoren
    Die vorhandenen Sensoren sind dem folgenden Screenshot zu entnehmen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    WLAN
    Die Wlan Reichweite ist sehr gut (sogar besser als bei meinem Meizu MX4).

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Bluetooth
    Die Bluetooth Reichweite ist ebenfalls wie beim WLAN sehr gut und eine Verbindung mit diversen Handys und Bluetooth Lautsprechern war problemlos möglich.

    Kameras
    Die Front Kamera ist mit einer 5MP mit einer F2.2 Blende und einem 80° Weitwinkelobjektiv ausgestattet. Die Hauptkamera auf der Rückseite hat 13MP mit einer F2.0 Blende. Unterstützt wird diese vom DualLED Blitz.
    Von der Kameraqualität könnt Ihr euch mit den folgenden Bildern selbst einen Eindruck verschaffen. Für Schnappschüsse ist die Kamera definitiv geeignet und auch die Frontkamera für Selfies oder Skype ausreichend.
    Hier sind ein paar Bilder mit den verbauten Kameras bei Verwendung der vorinstallierten Kameraapp mit Standardeinstellungen:

    Im Garten: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Im Haus: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Mit der Frontkamera im Garten: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]


    Benchmark Tests
    Antutu zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Geekbench 3 zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Vellamo zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    3D Mark zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Epic Citadel zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG]

    NenaMark2 zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG]

    GPU Bench zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG]

    Quadrant Standard zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Pi Benchmark zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG]

    CPU-Z zeigt folgende Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Firmware
    Ausgeliefert wird das Handy mit Android 5.0.2 Lollipop out of the box und alles funktioniert problemlos und schnell.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Beim ersten Start lässt sich das Handy beim Einrichten schon pesonalisieren, was in den nächsten Bildern zu sehen ist.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Es ist die sogenannte „MiFavor 3.0“ Benutzeroberfläche vorinstalliert, bei der ähnlich wie bei FlymeOS oder MIUI alle Apps auf dem Homescreen zu finden sind. Eine Sortierung mit Ordnern ist somit unerlässlich, um nicht immer lange nach der gewünschten App suchen zu müssen. Die Installation eines alternativen Launchers ist aber natürlich auch kein Problem. Im bereits vorinstallierten Google PlayStore gibt es hunderte verschiedene Launcher, wie beispielsweise den Nova- oder NextLauncher, zum Download, sodass die Bedienoberfläche nach eigenem Geschmack angepasst werden kann.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Durch eine Wischbewegung von unten nach oben oder durch Drücken der Menü-Taste im Homescreen öffnet sich ein kleines Menü, wo man das Hintergrundbild und die Animation beim Wechsel der einzelnen Screens einstellen kann.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Da gerade die Rede von der Menü-Taste war möchte ich hinzufügen, dass man in den Einstellungen nach Belieben festlegen kann, ob der rechte oder linke Punkt neben dem Homebutton der Zurück- oder Menü-Taste entsprechen soll.

    [​IMG]

    Wird der Homebutton etwas länger gedrückt, so öffnet sich die Google Suche, wo man entweder den Suchbefehl eingeben oder einsprechen (Sprachsuche) kann.
    Out of the Box werden sehr viele Sprachen unterstützt, so natürlich auch deutsch und englisch.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Anders als bei dem ZTE Blade S6 konnte ich bei der Plus Version in den Einstellungen keinen Punkt für SmartGestures entdecken, sodass es diese wohl bei diesem Gerät nicht gibt. Dafür wurde jedoch ein zweiter Launcher namens „Family Mode“ installiert, der älteren Menschen die Bedienung vereinfachen soll. Bei Verwendung werden die Apps in sehr großen Kästen/Kacheln dargestellt, sodass sich eine Auswahl sehr einfach gestaltet, da nicht versehentlich eine andere App gestartet wird, weil man auf das Icon gekommen ist.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    ZTE hat auch einen eigenen Dienst zum Datenaustausch namens „ZTE AliveShare“, was angeblich 40mal schneller als Bluetooth sein soll. Über diese App soll man sich auch mit Freunden verbinden können, um dann gegeneinander Spiele zu spielen. Näher testen konnte ich dies jedoch nicht, da ich in meinem Umfeld der einzige mit einem ZTE Gerät bin.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Leider gibt es keine vorinstallierte Möglichkeit die Prozentanzeige der Batterie in den Einstellungen zu aktivieren, sodass man immer nur den Balken sieht. So ist es jedoch schwer einzuschätzen wie lange der Akku noch halten wird, bevor sich das Handy ausschaltet. Abhilfe schafft hier die App „Akku-Prozentanzeige“ aus dem PlayStore. Diese lädt man herunter, startet sie und setzt einen Haken zur Aktivierung. Danach muss das Handy neu gestartet werden und in dem Batterie-Symbol wird nun die Prozentzahl angezeigt. Die App kann im Nachhinein wieder gelöscht werden, ohne, dass die Prozentanzeige verschwindet.

    ROOT
    Es ist möglich das Handy mit der aktuellen KingRoot App (Version 4.0.0.233) gerootet werden.
    Die App gibt es hier zum Download: http://203.205.136.145/mmgr.myapp.co...&f=d388&p=.apk
    Einfach die heruntergeladene Datei in den Handyspeicher kopieren, von dort installieren, starten und auf "Root" klicken.
    Vielen Dank @@danmue für den Hinweis, dass es mit dieser App funktioniert.

    Sprach-/Audioqualität
    Hier ist alles einwandfrei. Mein Gegenüber kann mich gut verstehen und ich verstehe diesen auch sehr gut.
    Wie beim ZTE Blade S6 gefällt mir auch bei der Plus Version der „Knubbel“ neben dem Lautsprecher sehr gut. Dieser verbessert den Sound und erhöht die Lautstärke beim Hinlegen des Handys auf die Rückseite deutlich. Sowohl die Wiedergabe über den Kopfhörerausgang, als auch über den Lautsprecher auf der Rückseite gefällt mir sehr gut. Die Lautstärke kann sehr hoch eingestellt werden, ohne, dass es anfängt blechern zu klingen.

    Notification LED
    Eine Benachrichtigungs-LED ist in Gestalt des blau pulsierenden Rings/Homebutton unter dem Display vorhanden, was ich wie beim Meizu MX4 oder der ZTE Nubia Reihe als eine sehr stylische Lösung ansehe. Es wird jedoch nur die Farbe blau unterstützt.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Akku
    Der fest verbaute Akku im ZTE Blade S6 Plus ist mit 3000mAh angegeben. Es ist immer schwer die wahre Kapazität eines nicht auswechselbaren Akkus zu bestätigen bzw. zu widerlegen (beispielsweise über sein Gewicht). Der Akku hält aber sehr lange durch und auch eine Screen-On-Time von 5 Stunden war bei mir kein Problem. Einen Tag sollte man mit einer Aufladung also problemlos schaffen, doch ich sage es in jedem meiner Berichte, dass dies stark vom Nutzungsverhalten des Bedieners abhängig ist.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    GPS
    Zwei Apps zum Testen des GPS zeigten die folgenden Ergebnisse:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Kompass
    Es ist auch ein Kompass verbaut, welcher auch gut funktioniert.

    [​IMG] [​IMG]

    Infrarot Fernbedienung (IR Blaster)
    Es ist möglich das Handy als Infrarot Fernbedienung zum Steuern des Fernsehers oder der Stereoanlage zu benutzen.
    Ich habe es mit meinem Fernseher von Samsung in Verbindung mit der kostenlosen App „Sam Fernsteuerung“ aus dem PlayStore getestet, was wunderbar geklappt hat. Selbst eine Entfernung von knapp 6 Metern zum Fernseher stellte keine Probleme dar.

    Radio
    Das integrierte Radio funktioniert einwandfrei, doch wie bei der normalen wird auch bei der Plus Version kein RDS unterstützt. Zu beachten ist, dass zur Benutzung Kopfhörer benötigt werden.
    Die vorinstallierte App sieht wie folgt aus:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Fazit
    Das ZTE Blade S6 Plus ist wie auch die kleine Version ein schönes Handy. Alles funktioniert direkt nach dem Auspacken. Android 5.0.2 Lollipop mit allen GoogleApps ist bereits vorinstalliert und das komplette System läuft sehr flüssig. Wer Root zwingend für die Verwendung bestimmter Apps benötigt sollte mit dem Kauf eventuell noch etwas abwarten, da es wie beim ZTE Blade S6 bisher noch keine funktionierende Möglichkeit zum Rooten gibt. Das Display, der Akku und die Empfangseigenschaften, sei es nun WLAN oder GPS, sind sehr gut. Gut gefällt mir auch, dass eine Infrarot Fernbedienung verbaut ist.
    Leider hat ZTE viel Rahmen, besonders ober- und unterhalb des Displays gelassen, wodurch das Gerät recht groß ist. Dort sehe ich definitiv Verbesserungspotenzial, wenn man sich die ganzen "Bezelless" Geräte anschaut, die jetzt auch auf den Markt kommen. Die Bedienung mit einer Hand würde sich dadurch sicherlich verbessern.

    Pro:

    - leistungsstarker Prozessor
    - sehr gute Empfangseigenschaften (Wlan, Bluetooth, GPS)
    - Infrarot Fernbedienung
    - Android 5.0.2 Lollipop mit allen GoogleApps bereits out of the box

    Neutral:
    - Kameras
    - einfarbig blau pulsierender Homebutton als Notification LED
    - Preis

    Contra:

    - nur in SimSlot1 ist die Nutzung von 3G und 4G LTE möglich, in SimSlot2 nur 2G
    - mageres Zunehör (kein Case oder Displayschutzfolie ist im Paket enthalten)
    - viel Rahmen entlang des Displays, was das Gert verhältnismäßig groß machen


    Sofern ich etwas bestimmtes testen soll oder ihr Fragen habt, dann schreibt einfach hier in dem Thread.