1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

THL 5000 Testbericht

THL 5000 Testbericht

  1. mblaster4711
    EDIT 15.10.2014 nach FOAT ver. 1.10

    Prolog:
    Nach dem mein Frau und ich nun bis März, zwei Jahre lang je ein Sumsum Galaxy SII (GT-I9100 & GT-I9100G) mit 2000mAh im alltäglichen Gebrauch hatten, war es an der Zeit für neue Android Smartphones. Mein Frau bekam im April das Euro-China-Android Wiko Stairway (€220), welches man durchweg als gut bezeichnen kann. Ich sah mich weiterhin um nach einem 5" Android mit genügend CPU/GPU-Power, taugbarem GPS und einem Akku der mir bequem über den Tag langt (wie bei meinem S2). Geräte wie das HTC one, Galaxy S4/5, LG G2 usw. scheiden alle von vornherein aus, da diese Geräte dem User die Herstellereigene Cloud und Store schon beinahe aufzwingen und weiterhin mit HerstellerBloatWare zugeballert sind. Das war auch der Grund weshalb ich mein S2-G mit CM11 betrieben habe, einfach ein pures Android. Auch war ich nicht gewillt für ein Smartphone um die €500 über die Theke zu strecken.
    Also sah ich mich bei den China-Androids um, nach langem suchen und Testberichte lesen war ich kurz davor mir das Cubot X6 zu bestellen, als ich die Ankündigung des THL4400 und THL5000 las. Da bei den Androids mit MTK6592 so ziemlich alles funktioniert wie es soll, wartetet ich bis das THL5000 in den Shops auftauchte und bis es über EU-Warehouse verfügbar war.

    Nun habe ich mein THL5000 seit dem 12.08.2014 im täglichen Einsatz, und nun ist es an der Zeit hier mal einen Testbericht zu verfassen.

    ThL 5000 Smartphone-Highlight:
    • 5,0-Zoll-Bildschirm, 1920x1080 Pixel-Display, 10-PunktMultitouch
    • Unterstützung 3G-Netz: GSM 850/900/1800/1900 MHz WCDMA 850/2100 MHz
    • MTK6592, Cortex-A7 Octa-Kern, 2,0 GHz
    • 13MP Kamera zurück + 5MP Frontkamera
    • 2GB RAM + 16GB ROM
    • Android 4.4.2
    • 5000mAh Akku (tauschbar aber verschraubt)
    • WiFi, GPS, FM, Bluetooth, Kompass, OTG, NFC
    • Sprache: Bahasa Inggeris, Bahasa Indonesia, Bahasa Mealyu, Čeština, Deutsch, Español, Filipino, Francais, Khmer, Italiano, Magyar, Nederalands, Portugiesisch, Romana, Vietnamesisch, Türkisch, Griechisch, Russisch, Hebräisch, Arabisch, Thai, Koreanisch, vereinfachtes / Traditionelle Chinesische
    Ich habe es für € 200,- inkl. Versand von dem User scamps (Android-Hilfe.de) erhalten, er hatte sich zwei Stück bestellt und somit stand eines zum Verkauf. Nochmals herzlichen Dank an scamps.

    Packungsinhalt:
    • THL5000
    • USB-Kabel
    • EU-Ladegerät (5V-/1,5A)
    • Kopfhörer (für die Tonne)
    • 2 Displayfolien, die erste war schon aufgebracht
    • USB OTG-Adapter (in der Form eines grüner Andy)
    • 16GB SD-Card
    • Bumper transparent-grau
    • Flip-Tasche
    • Handbuch in englisch (wenn man das so nenne möchte)
    Akku:
    Der Akku des THL5000 erfüllt meine Erwartungen die an diese Gerät gestellt hatte zur vollsten Zufriedenheit. Im direkten Vergleich zu meinem S2 mit 2000mAh hält mir das THL5000 ganz locker zwei bis drei Tage durch.
    Antutu BatteryTest brachte 8525 Punkte (Start bei 80% und CPU auf max. 1,664 GHz herunter getaktet).
    Hier ein alter Akku-Screenshot mit 3:59h DisplayOn.
    [​IMG]

    Akkuanzeige und der Verlauf-Grafik:
    Die Akkuanzeige ist nach Update v.1.09 und nach mehreren Ladezyklen halbwegs brauchbar, ab ca. 25% sinkt die Anzeige jedoch sehr zügig, daher sollte man die Akku-Warnung bei 15% ernst nehmen und dem THL5000 viel Ruhe gönnen, bis man die nächste Landemöglichkeit erreicht.

    Display:
    Es hat ein 5" mit FHD mit 10 PointMultiTouch die Farbwiedergabe ist natürlich, schwarz ist auch bei voller Displayhelligkeit noch schön schwarz und zeigt keine Aufhellung nach dunkelgrau, eine blau-Stich oder andere Verfärbungen sind nicht erkennbar, auch nicht bei größeren Betrachtungswinkeln, welche im übrigen angenehm groß ausfallen. Das Display ist im Freien gut zu lesbar, auch bei direkter Sonneneinstrahlung ist es noch hell genug. Die Refreshrate liegt bei 52,17 fps. Der Touch reagiert gut, durch das Update Ver. 1.09 wurde er noch genauer und sensitiver.
    [​IMG]

    GPS:
    Das GPS hat im Freien und in der KFZ-Halterung nach 10-35 sec. eine Fix mit eine Genauigkeit von kleiner 5 Meter. In Gebäuden am Fenster erhält man auch noch einen (schwachen) Fix. Navigieren mit Navigon, TomTom oder Google-Maps-Navi funktioniert seit v.1.09 problemlos. Den Standortmodus sollte man auf "nur Gerät" stellen, damit ist es genauer.
    Verschwunden mit Ver.1.09: leider springt das GPS ab und an, daher kann es mal vorkommen das man plötzlich neben der Straße fährt.
    [​IMG]

    Lautstärke, Klang, Lautsprecher und Kopfhöreranschluss:
    Die Lautstärke des rückseitig verbauten Lautsprechers ist laut genug für Klingel- und Hinweistöne, Spiele, Youtube etc. Die Lautstärke beim Telefonieren über den Hörer ist ausreichend auch in lautere Umgebung, zum freisprechen über den Lautsprecher darf die Umgebung jedoch ruhiger sein. Die Verständigung ist in beide Richtungen gut während eines Telefonats. Der Kopfhörerausgang geht so weit in Ordnung solange man den Klangverstärker unter Einstellungen -> Audioprofile -> Klangverstörungen (<- das steht dort so) aus schaltet.

    Die Lautstärkeregelung selbst verhält sich etwas ungewohnt für mich:
    Die Lautstärke des Klingelton und für Benachrichtigungen sind unabhängig von einander daher regelt man mit den Volumerocker nur die Lautstärke des Klingetons und des UserInterfaces (z.B Kamera-Klick).

    Speicher:
    RAM 2GB
    System-Speicher 3,84GB (für Apps)
    Interner-Speicher 9,77GB (für Foto, Musik etc)
    SD Karten werden voll unterstützt, auch mit Schreibrechten, das liegt daran dass nach einlegen einer SD-Karte der Interne-Speicher von /storage/sdcard0 nach /storage/sdcard1 um-gemountet wird und die SD-Karte wird nach /storage/sdcard0
    Dadruch schlägt dann das KitKat-SD-Karten-Problem dem Internen-Speicher zu. Dabei haben nur System-Apps Schreibrechte auf dem Internen-Speicher.
    Nur mit root: Möchte man diese Problem los werden so muss man in der Datei /system/etc/permissions/platform.xml im Abschnitt "WRITE_EXTERNAL_STORAGE" die Zeile <group gid="media_rw"/> hinzufügen. Nach einem Reboot ist dann alles gut.

    Bluetooth:
    Vorhanden und funktioniert, getestet mit den zwei Headsets und meinem PC.

    NFC
    Funktioniert und mit der APP AnyTAG NFC Launcher kann man sich schöne Tasks anlegen.
    P2P und Android Beam konnte ich aus Mangel eines zweiten Gerätes mit NFC auch noch nicht testen.

    W-lan:
    Das WLAN funktioniert der Empfang ist gut bis sehr gut
    verschwunden mit Ver.1.09: leider kommt es immer wieder einmal zu Aussetzern, dabei ist die eigentliche WLAN-Verbindung aktiv, jedoch kommen keine Pakete mehr durch. Als Workaroung schalte ich dann das WLAN kurz aus und gleich wieder ein.

    GSM / UMTS:
    Der "Handyempfang" ist durchweg gut, im Vergleich zu meinem S2 finde ich keine Verschlechterung oder Verbesserung. Der 3G Dienst ist von SIM1 zu SIM2 umschaltbar.
    [​IMG]

    OTG:
    Funktioniert mit dem beigelten Adapter

    Kompass:
    Der Kompass funktioniert in allen möglichen Apps (auch Streetview), aber er möchte gern öfters Kalibriert werden. Im Auto oder Zug ist er eingeschränkt zu gebrauchen, da das dort vorhandene Eisen für zuviel Verwirrung sorgt.

    Kamera:
    Hauptkamera 13MP F2.0 F2.2 vorne 5MP
    Beide Kameras machen recht gute Bilder auch bei mäßigem Licht gelingen noch recht passable Aufnahmen, solange keine Bewegung im Spiel ist. Aber ist und bleibt ein Handycam und kommt daher an keine €100 Digicam ran. Das Foto-Licht (aka Blitz) ist vorhanden und beinahe so stark wie an meinem S2, aber weiter als 3m hilft dieser Blitz auch nicht. Videos bis FHD werden als .3gp Datei erstellt.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    UI, Preformance, Sensoren usw .:
    • Das Android ist weitestgehend pures AOSP. Leider meinte THL er müsse die Icons aufhübschen, so daß alles Icons der System-Apps in überflüssig bunt daher kommen, auch weden alles Icons der User-Apps bunt unterlegt. Daher habe ich Apex installiert und mir die Stock KitKat-Icons aktiviert.
    • Der Stock-Launcher und die Menüs laufen flüssig, Ruckler habe ich noch keine bemerkt.
    • Surfen mit Chrome macht erheblich mehr Spaß als auf meinem alten S2, das Rendering der Seiten geschieht sehr flott. Spiele wie Asphalt8, RealRacing usw. laufen flüssig.
    • Bloatware als System-Apps sind keine vorhanden, die vorinstallierten Apps (Flashlight, BaiduBroser, Compass, Du SpeedBoost, FlashPlayer, GameCenter, Mobogenie, Skype und TwidroydPro) lassen sich alle deinstallieren und sind nach einem Wipe wieder da.
    • Sensoren sind folgende verbaut und funktionstüchtig: 3-axis Accelerometer, Proximity Sensor, Light Sensor, Orientation Sensor, Magnetic Field sensor, Roataion Vector Sensor, Linear Acceleromerer Sensor.
    • Notification LED ist vorhanden, sie kann rot blinken bei Ereignissen jeder Art (SMS, Whatsapp, Anruf verpasst, Mail, Kalender, Akku ...) und grün leuchten wenn der Akku voll ist.
    • Es gibt eine FloatApp die schnellen Zugriff auf Musik, Video, Rechner und Soundrecoder beitet, durch langes drücken der zurück-Taste kann man sie Aktiviern, falls sie in den Einstellungen deaktiviert ist. Ich finde das Feature nutzlos, da man die Zugriffe nicht anpassen kann.
    • Smart Gesture unterstütz das THL5000 auch. Ich nutze lediglich "Double tap to light up screen" damit entfällt die Bedienung des Bowerbuttons. Es gibt noch Draw to start c =camera, e =broser, o=dialer , m=music, sowie slide left & right für Titelsprung. Leider muss man nach einem Neustart in den Einstellungen die Smart Gesture ausund wieder einschalten, sonst funktionieren sie nicht.
    • Apps aus dem Playstore die mir Problemem auf dem THL5000 bereiten:
      Ebay (FC bei Betrachtung eines Beobachteten Aktikels)
    • AnTuTu 30166 mit Ver.1.09
    • Quadrant 17628
    • NenaMark2 52.2fps (Display Refresh IST China-like Nur 52,17fps)
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Root:
    Die meisten Superuser.apk's funktionieren mit dem THL5000 nicht, denn sobald eine App SU-Rechte bekommt, kann man mit dieser App nicht mehr auf die beiden SD-Speicher zugreifen, somit funktioniert TitaniumBackup nicht und mit dem MoblieUncleTools kann man die IMEI nicht sichern. Einzig die Superuser-App von kosh funktioniert mit dem THL5000 zuverlässig, leider muss man diese über eine Custom-Recovery einspielen. Meine erstellte CWM- und Stock-Recovery (v.1.09) habe ich angehängt.

    Kleine HowTo Root:
    1. Superuser-App von kosh download und auf die SD-Karte packen
    2. meine CWM.zip downloaden und entpacken
    3. recovery.img & boot.img mit SP_Flash_Tool flashen (Anleitung hier im Forum suchen)
    4. in die Recovery booten (Vol+ & Power)
    5. "install zip from SDcard" wählen und die Superuser.zip auswählen
    6. "reboot system"
    7. fertich

    Fazit:
    Ein wirklich gutes Android Smartphone aus China für nur €200. Es hat alles was man bei einem Smartphone braucht. Alles funktioniert soweit wie es soll, mit kleinen Ausnahmen die hoffentlich durch ein FOTA gefixt werden. Warum man €500-600 für ein S5 oder 5S hinblättert, oder sich dafür mit 2 Jahres-Verträgen an eine Provider bindet, will mir nicht einleuchten.

    Pro:
    • spitzen Akku
    • massig Leistung
    • genügend Speicher
    • gutes und helles Display
    • GPS funktioniert oob
    • guter Empfang
    Kontra:
    • WLAN Aussetzer verschwunden mit Ver.1.09
    • Display bleibt nicht aus beim telefonieren ab ver.1.10 geht das Display aus, wenn Daydream aus ist.
    • Keine TTS Einstellungen, der Punkt fehlt unter "Sprache & Eingabe"
    • Akkuanzeige noch sehr ungenau
    • Icon Verschandelung
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Zusammenfassung Update ver. 1.10:
    • Verbesserung der thermalen Steuerung (CPU Überhitzung verringert)
    • Display geht aus bei Telefonat, wenn Daydream deaktiviert ist.
    • GPS noch etwas verbessert

    Zusammenfassung Update ver. 1.09:
    • WLAN Aussetzer sind weg.
    • Touch reagiert sensitiver (besser)
    • AntutuBenchmark +1890 Punte
    • GPS springt nicht mehr (wenn WLAN aus)

    Hier noch ein Youtube Video von Ante-life, Unboxing & Review in schwarz und weiß