1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Top Selling X6 (Quadcopter) Erfahrungen

Top Selling X6 (Quadcopter) Erfahrungen

  1. KloNom
    Hier mal ein etwas anderes Review. Ich hoffe es nicht zu abwegig, schließlich handelt es sich um ein mobiles Gerät aus China :grin:. Falls doch, einfach Bescheid sagen. Vor kurzem wurde ein Quadcopter im Schnäppchen Thread gepostet und ich habe einem User geantwortet, dass ich meine Erfahrungen mal zusammenfasse. Es geht um den Quadcopter “Top Selling X6″.
    Für den Blogpost in schönerer Formatierung, klick hier ;) .

    [​IMG]

    Bei dem Top Selling X6 handelt es sich um einen kleinen Quadcopter mit Kamera, welcher an den Hubsan X4 angelehnt ist.



    Kauf und Lieferung:
    Gekauft habe ich den Quadcopter bei Banggood für knapp 34€. Als Versandart habe ich die Schneckenpost gewählt, da gratis und ich das Gerät nicht unbedingt am nächsten Tag brauchte [​IMG]. Insgesamt brauchte ich natürlich eigentlich keinen Quadcopter, aber für den Preis mit Kamera hat es mich einfach zu sehr gereizt [​IMG] . Die Lieferung lief mittelmäßig schnell. Nach rund 19 Tagen nach Bestellung kam das Paket per Einschreiben bei mir Zuhause an. Der Karton war in einer dünnen Schicht Schaumstoff und Paketklebeband verpackt. Insgesamt relativ fest, keine Mängel hier, alles unbeschadet angekommen.

    [​IMG]




    Lieferumfang:
    Mit im Karton waren: Der Quadcopter, die Fernbedienung, eine Bedienungsanleitung auf englisch und chinesisch, ein Propellerschutz, ein Akku (350 mAh), ein USB-Ladekabel, ein Satz Ersatzpropeller und ein Hilfswerkzeug zum Entfernen der Propeller.

    [​IMG]



    Der Quadcopter und das Fliegen an sich:
    Zu aller erst sei vorangestellt, dass dies mein erster Quadcopter überhaupt ist. Besser gesagt das erste ferngesteuerte Ding, welches ich jeweils gesteuert habe :grin: . Und ich hatte mir es deutlich einfacher vorgestellt. Naja, Übung macht bekanntlich den Meister. Daher kann ich jetzt nach einiger Übungszeit zumindest einigermaßen kontrolliert fliegen und mit ein bisschen Glück sogar halbwegs eine Acht fliegen (#MEGASKILL :grin: ). Daher sind meine Bewertung natürlich nicht sehr professionell, aber ich dachte mir, ich kann damit vielleicht den einen oder anderen, der selbst mit dem Gedanken spielt sich so ein Teil zum ersten Mal anzuschaffen, ein paar Impressionen zu geben. Denn obwohl es nicht einfach ist, macht es doch sehr viel Spaß und man hat schnell Erfolgserlebnisse.
    Der Quadcopter hat einen Gyro integriert, welchen man vor jedem Start neu kalibrieren sollte. Dadurch hält sich der Copter waagerecht in der Luft und gleicht evtl. Luftzüge aus. Dies klappt auch relativ gut. Nur ab und zu habe ich das Gefühl, dass die Kalibrierung sich verselbstständig und eine neue Kalibrierung nötig ist. Der Quadcopter verfügt über 4 LEDs, zwei blau und zwei weiß, welche sehr hell leuchten. Der Akku reicht aus um ungefähr 8 Minuten zu fliegen. Etwas kurz, besonders im Vergleich dazu, dass das Aufladen am USB-Netzteil gut eine Stunde dauert. Aber hier kann relativ kostengünstig nachgebessert werden. Ein 5er Pack Ersatzakkus gibt es für knapp 13€ mit Gratisversand-damit fällt auch keine EUSt. an.
    Insgesamt bin ich doch überrascht wie gut das Teil für den Preis fliegt, und was für eine anfangs zwar recht langsam erscheinende, dann jedoch steile Motivationskurve der Top Selling X6 hat. Zudem hält er bis jetzt einiges aus. Da ich blutiger Anfänger bin, habe ich das Teil schon einige Male versenkt, inklusive aus einigen Metern Höhe in eine Baumkrone :grin: (im Video sichtbar).



    Die Kamera:
    Bei einem Preis von unter 35€ war mir von Anfang an klar, dass die Kamera nicht mehr als eine Spielerei sein kann. Umso überraschter war ich, dass die Aufnahmen in 1280×720 waren und gar nicht mal so schlecht. Aufgenommen wird auf eine MicroSD-Karte (nicht enthalten). Die Kamera sitzt in Flugrichtung mittig. Dabei hat sie einen eher kleinen Blickwinkel, sodass man nur wenig von dem Geschehnissen unterhalb des Quadcopters sieht. Der Fokus erscheint mir teilweise ein wenig “seltsam” eingestellt (wenn der Copter mal wieder abschmiert und im Gras landet, sieht man, dass die Halme teilweise erstaunlich scharf sind). Insgesamt macht die Kamera aber recht flüssige Videos, die nach jedem Flug Spaß machen anzuschauen. Diese können allerdings auch zu Übelkeit führen, da keine Entkoppelung zwischen Quadcopter und Kamera besteht und somit jede kleinste Bewegung des Fluggeräts ruckartig die Sichtweise ändert.

    [​IMG]




    Die Fernbedienung:
    Die Fernbedienung benötigt 4xAAA Batterien und funkt auf 2.4 GHz. Bisher brauchte ich die Batterien noch nicht wechseln und das Display zeigt mir noch ein volles Batteriesymbol an. Man hat links Throttle und rechts den Neigungsstick. Zusätzlich sind Knöpfe zum korrigieren bei Driftverhalten vorhanden.

    [​IMG]





    Fazit:
    Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kauf und kann das Gerät nur empfehlen. Natürlich richtet sich dies nicht an die Professionellen, mehr an Leute wie mich ;) . Ich werde die Tage nochmal ein Video erstellen, bei dem der selbst Quadcopter beim Fliegen zu sehen ist.



    Zu guter Letzt ein Video mit Bildern der Kamera (inkl. erfolgreichen Flug in einen Baum):
    mibome sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.

Letzte Rezensionen

  1. mibome
    mibome
    5/5,
    Der erste mir bekannte Quadcopter-Test hier im Forum und damit ein echter Pionier. Danke dafür!