1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

uleFone Armor 4.7'' rugged waterproofed IP65 LTE Smartphone - Ora's Review

wasserdicht und nicht allzu groß

Pros
  • "Out of the box" Smartphone mit OTA Update
  • gute Performance
  • Guter Wasser-/ Staubschutz gem. IP68
  • Robust aber immer noch handlich
  • Helles Display
  • Corning Gorilla 3 Beschichtung
  • großzügige Sensorausrüstung
  • NFC
  • USB On-The-Go
  • gute Standzeit
  • kein Hybrid Tray (2x Micro SIM, 1x TF Karte)
  • Hardware und Touch Tasten parallel
Cons
  • fehlende Message LED
  • fehlendes Gesturing oder Motion
  • schwer zu betätigende Tasten
  • Spezial Zubehör (Kabel, Adapter)
  1. Ora
    Die Motivation
    Nachdem mich @Felsenbirne schon einmal bat, dieses sein Smartphones genauer unter die Lupe zu nehmen, stellte mir der chinesische Online Shop eFox dieses Outdoor Smartphone für einen Test zur Verfügung.

    Die gesammelten Eindrücke möchten ich jetzt auch diesem Board zur Verfügung stellen.

    Video Smartphone uleFone Armor Unboxing (Kommentiert und in Deutsch)

    Video Smartphone uleFone Armor Hands-on (Kommentiert und in Deutsch)

    Video Smartphone uleFone Armor IP68 (Kommentiert und in Deutsch)


    übersicht.jpg
    Messwerte im Vergleich
    Vergleich.jpg
    *) Maß für die Lichtstärke des Displays​

    Ein paar Worte zur Lieferung

    Versendet wurde das SM mit Chronopost. Das SM war 9 Tage auf dem Transportweg unterwegs und mittels Schaumfolien gepolstert gut gesichert verpackt.
    22-01-_2017_11-03-52.jpg
    Die Geometrie und das Gewicht

    Diese Abmessungen sind im Vergleich mit gewöhnlichen chinesischen 4.7'' Smartphones schon deutlich anders.
    Die sich daraus ergebende Nutzung der Oberfläche durch das Display liegt dem zufolge durchschnittlich unter dem Durchschnitt, ist aber letztendlich auf die zusätzlichen Hardwaretasten zurück zu führen.
    Das "Screen-to-body ratio" beträgt 53.92%

    2 (1).jpg 2 (2).jpg 2 (3).jpg 2 (4).jpg
    Blicke auf das Gehäuse
    Das Design ist deutlich von der vorgesehenen Verwendung als robustes Outdoor Handy geprägt.
    Durch den gummierten und strukturierte Rahmen liegt auch hervorragend und sicher in der Hand.
    Die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen, selbst in den Makroaufnahmen sind kaum Verarbeitungsmängel zu erkennen.
    Das eigentliche schützende Gehäuse wird durch 12 kleine Inbuss Schrauben zusammengehalten.
    IMG_009.jpg IMG_010.jpg IMG_011.jpg IMG_012.jpg IMG_013.jpg IMG_014.jpg IMG_015.jpg IMG_016.jpg

    Die verschraubte und mit einer Gummidichtung versehene Abdeckung der SIM-/TF Speicherkarten Slots wird durch zwei zusätzliche Schrauben verschlossen.

    Die Liebhaber von einem vollwertigen Tripel Einschub kommen bei diesem Smartphone voll auf ihre Kosten.
    • Die Corning Gorilla 4 glass Beschichtung verleiht zusätzlichen Schutz vor dem Zerkratzen.
    • Die Kamera sitzt wasserdicht verschraubt nicht ganz in der Mitte.
    • Das Flashlight sitzt mittig in der Rückwand
    • Die ermittelten 195g Gewicht des 4,7 Zollers (mit SIM) sind für ein Handy dieser Klasse vergleichsweise gering.
    • Die Softasten, von denen es 3 gibt, sitzen als Touch Tasten auf der Vorderseite im Digitizer.
    • Unmittelbar darunter gibt es noch einmal die gleichen Funktionen über Hardware Tasten, die sich auch mit Handschuhen gut bedienen lassen,
    • Die restlichen Hardware Tasten sind selbst für ein Outdoor Handy eine Spur zu schwer zu bedienen.
    • Eine LED, die während des Ladens den Ladezustand des Akkus anzeigt oder verpasste Meldungen signalisiert sucht man vergebens.
    • Die 3.5mm große Kopfhörerbuchse und die USB Daten- und Ladebuchse sitzen oben hinter einer gut schließenden und leicht zu öffnenden Gummi Abdeckung
    • Die Erreichbarkeit dieser Buchsen ist schlecht gelöst. Die 3.5mm TRRS Buchse sitzt nicht mittig und die Aussparung für das Micro-USB Kabel ist zu schmal. Daher werden die eigentlichen unnötige Adapter und Spezialkabel erforderlich, die sich im mitgelieferten Zubehör befinden.
    • Der Lautsprecher strahlt nach hinten ab. Dessen Abdeckung verhindert zwar das Eindringen des Wassers in das Innere des Handys aber nach dem Tauchtest dauerte es eine Weile, es der Lautsprecher wieder deutlich zu hören war.
    Das Display
    Gemäß Herstellerangaben wurde ein IPS multi point touch Display mit einer Corning Gorilla glass 3 Beschichtung verbaut.
    Dieses kann überzeugen. Die Messwerte zeigen, dass es auch gut im Tageslicht erkennbar ist, was auch die Praxis bestätigte.
    Die Farb- und Schwarzwertstabilität bei einem schräg über die Diagonale gehenden Blick ist klassentypisch.
    Die gleichmäßige Ausleuchtung des Displays und ausreichender Kontrast überzeugen.
    Die automatische Helligkeitssteuerung arbeitet auf einem einstellbaren Niveau. Pixel sind mit bloßen Auge und normalen Betrachtungsabstand nicht sichtbar.
    Die Messwerte kann man der Vergleichstabelle Tabelle entnehmen.
    Die Messwerte wurden mit einem Luxmeter bei voller Helligkeit des Displays und den Testbildern des AnTuTu Display Test gemessen.
    Ein hoher Wert ist besser, nicht aber bei Schwarz. Da wären 0 Lux ideal.
    Der 5 Finger Touch Screen arbeitet zuverlässig. Dieses Handy unterstützt auch die drahtlose Übertragung des Displays, sprich Miracast.

    Der AnTuTu Videotest
    Das uleFone Armor ordnet sich damit im Mittelfeld aller bisher untersuchten SP ein, die meisten herkömmlichen Videos sind also problemlos abspielbar. (Werte Vergleichstabelle)

    Die Performance - Speicher - System
    • Verbaut ist ein MT6753, 1.3GHz 64Bit Octa-core Cortex®-A53™ / GPU: Mali T720 MP3. In Verbindung mit der GPU wird eine HD Auflösung von 720 x 1280 Pixel erreicht.
    • Android 6.0 64-Bit
    • Eine externe 128GB TF Karte wurde im Phone erkannt.
    • Die Performancewerte sind für diesen SoC typisch (siehe Tabelle).
    • Von den 32GB des eMMC Speichers stehen dem Nutzer etwa 25GB zur Nutzung zur Verfügung.
    • 3GB RAM
    • USB On-the-go (OTG) Feature ist vorhanden.
    Der Hersteller versucht also mit dem bewährten Octa Core SoC von MediaTek dem Smartphone auch etwas Leistungsfähigkeit mit auf den Weg zu geben. Middle Range ist hier das Ziel.

    Antutu/ Geekbench 4/ Workperformance
    Werte in Tabelle
    Der Akku
    Die oft gestellte Frage "Wie gut oder wie schlecht ist der Akku"?


    Zunächst die Fakten, die vom Hersteller angegebene 3500mAh Angaben sind nicht nachweißbar.
    Was bedeutet das? Nach einer 1% prozentigen Entladung des Akkus konnten mit einer Spannung von etwa 5V insgesamt 3015mAh nachgeladen werden.
    Damit ist die Angabe zum verwendeten internen Li-Ion Akku (3.500mAh) des Herstellers zweifelhaft. Auch benötigte das SP zur Kalibrierung der Anzeige erst eine Tiefentladung bis zur automatischen Abschaltung.

    Wie weit man damit kommt, bestimmen wesentlich die Displayhelligkeit, die Dauer der aktiven Anzeige und natürlich auch die Nutzung des Prozessors.
    Eine extreme Erwärmung konnte ich weder bei der Nutzung noch beim Aufladen des Gerätes beobachten.
    Das mitgelieferte Stecker Ladegerät lädt das Smartphone mit etwa 1A auf. Auch das Verwenden von unterschiedlich starken Lade Netzteilen und anderen Lade Kabeln konnte daran nichts Wesentliches verändern.
    Damit ergibt sich eine Aufladungszeit nach Komplettentladung von etwa 3 - 3.5h.
    001.jpg
    Die Messwerte eines sehr praxisnahen Akku Test (WORKBENCH) brachte dieses Ergebnisse (vergleiche auch Tabelle). Die Helligkeit des Displays wurde vorher auf 200 Lux justiert. Hier sieht man im Vergleich, dass man kleineren Displays eine Menge Holz sparen können.
    002.jpg
    Die Empfänger -- Weltweit einsetzbar, sogar 3G/4G in China, Amerika, Afrika (td-scdma, CDMA2000, TDD-LTE)
    2G/3G/4G
    Die Empfindlichkeit des Empfangs ist ausreichend. Ein LTE Empfang innerhalb des Gebäudes möglich.
    Frequenzen -- Komplette Palette auch Band 20 LTE
    siehe Tabelle
    Das WLAN - gute Empfangsleistungen
    Vergleiche Video
    Das Satellitennavigationssystem
    Zwei der Globalen Navigationssatellitensysteme (USA, RU) werden empfangen (GPS, GLONASS). Sowohl die Empfindlichkeit als auch die Genauigkeit waren bei dem eFox Exemplar gut.
    Screenshot_20170105-101305.jpg

    FM Radio -- verfügbar, RDS funktionsfähig

    Sensoren, Akustik, Bedienkomfort

    Sensoren
    Komplett ausgestattet, Siehe Video (Kompass Vergleich)

    Akustik
    Sprachqualität
    Die Sprachqualität während des Gespräches ist gut. Ich höre die anderen gut verständlich und die anderen ebenso mich.
    Die Klangqualität der Freisprecheinrichtung liegt unter dem üblichen Durchschnitt und neigt deutlich zum „Kratzen“.

    Klangqualität Headset Ausgang -- gut

    Klangqualität Lautsprecher -- nicht besonders voluminös
    Der Wasserschutz des Lautsprecher erfüllt zwar im Sinne des Wortes 100% die Anforderungen, benötigte aber nach dem Eintauchtest geraume Zeit um wieder hörbar zu werde,

    Nachrichten/Status-LED -- nicht vorhanden

    Tasten und deren Beleuchtung -- Touch- und Hardware Tasten für Return, Home und Menu
    Touch- Tasten liegen zusätzlich oberhalb der entsprechenden Hardwaretasten im Digitizers Display und sind nicht hinterleuchtet.
    Alle anderen Tasten bedienen sich nur mit deutlicher Kraftanstrengung.

    Software/Launcher -- App Drawer vorhanden, einfach

    Gestensteuerung -- nicht vorhanden

    OTA (Firmware update Over The Air) und Sicherheit
    Auch dieser Hersteller bietet die Möglichkeit die Firmware Aktualisierung via Internet durchzuführen. Man erhält automatisch bei einer WLAN Verbindung eine Nachricht über eine anstehende Firmware Aktualisierung. Wir zeigen hier mal einen typischen Ablauf.

    Sicherheit
    Eine Prüfung mit Kaspersky war unauffällig. Auch hat der oben gezeigte Firmware Stand keinerlei Angriffspunkte beim MMS.
    Das Teflon lässt sich komplett verschlüsseln.
    Dateien können durch ein Sicherheitstoken separat geschützt werden.

    Die Kamera(s)
    Bei den Angaben zu den Kamerasensoren hält sich auch dieser Hersteller bedeckt. Man liest im Datenblatt nur Angaben zu den interpolierten 13MP/5MP.
    Deshalb interessierte mich dann schon auch das Innenleben, zumal die Ergebnisse auch dieser Kamera nicht gänzlich zufrieden stellen können.

    Für die Kameras sind in den Kernel die Treiber für diese Chips eingebunden:
    Hauptkamera:
    Selfie Kamera:

    Es ist also ein Lotteriespiel, welchen Sensor man in der Kamera hat.

    Die Hauptkamera (F/2.2) schwächelt in der Schärfe im Fernbereich und bei schlechten Lichtverhältnissen erhalten die Bilder schnell einen Rot Stich.

    Die Kamera App ist relativ simpel, aber alle bekannten Grundfunktionen stehen zur Verfügung.
    Das Blitzlicht ist auch mit dem Doppel Flashlight nicht besonders stark.

    Auch die Selfie Kamera mit den 5MP und einer Blende von F/2.8 bringt nur ein mittelmäßiges Ergebnis.

    Aber bitte beurteilt die Aufnahmen selbst.
    IMG_20170115_121459.jpg IMG_20170115_122900.jpg IMG_20170115_141135.jpg IMG_20170115_115534.jpg IMG_20170115_141613.jpg
    Selfiekamera
    IMG_20170115_122338.jpg IMG_20170115_130007.jpg
    Das Phone ist für knapp 140€ + Versand beim Online Händler eFox zu beziehen.
    Fazit:
    Mit diesem Middle Range 4.7 Zoll Smartphone von uleFone erhält man ein solides Outdoor fähiges Smartphone, welches sich sogar mit Handschuhen gut bedienen lässt. Die großzügige Ausstattung mit Sensoren fällt sofort ins Auge. Überraschend ist auch die Helligkeit des Displays.
    Punkten kann es auch mit dem vorhandenen NFC und dem relativ geringen Gewicht.