1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

UMI eMax MT6752 5,5'' FHD LTPS 2/16GB - Ora's Textreview & Unboxing/Features/GPS Videos

UMI eMax MT6752 5,5'' FHD LTPS 2/16GB - Ora's Textreview & Unboxing/Features/GPS Videos

  1. Ora
    Meine Motivation:
    Der chinesische Hersteller UMI stellte AH dieses Handy zur Verfügung. Dieses Mal habe ich die Gelegenheit, es in einem strukturierten Langzeittest zu testen.
    Dem CM Board möchte ich meine Ergebnisse nicht vorenthalten, selbst wenn es hier schon mehrer Review dazu gibt. Jeder hat eine andere Sicht.

    Part1

    Unboxing
    Das UMI eMAX wurde in einer schwarzen Box mit einer silberfarbigen Hülle geliefert. Also alles was jetzt beschrieben wird, ist „Out of he Box“. Hinzugefüht hatte der Hersteller noch ein Flip Case, eine Silikonschutzhülle und eine Tempered Glass Schutzfolie.
    Die Rückseite der silberfarbenen Papphülle war mit den wesentlichen technischen Daten in englischer Sprache beschriftet. Diese Beschriftung ist nicht gut erkennbar, silber auf grauen Hintergrund.
    Das Feld für den Seriennummern-/IMEI- Aufkleber war leer und es waren auch keine beigefügt. Zertifikationszeichen sind auf der Hülle keine aufgedruckt. Das wird den Zoll sicher nicht gefallen.
    Die beigefügte englischsprachige Kurzanleitung erklärt die wesentlichen Bedienelemente. Man vermisst allerdings Hinweise zum richtigen Einlegen der SIM's und TF Karte. Auch auf diesem Faltblatt keine Zertifikationszeichen.

    Garantieformular: Fehlanzeige.

    Bemerkungen: die Verkaufschutzfolie auf dem Display wurde bei einer Eingangskontrolle von AH bereits schon einmal entfernt.
    Die Blechschachtel der Schutzfolie war deformiert, ohne jedoch die Folie beschädigt zu haben.

    Videos Smartphone UMI eMAX Unboxing (Kommentiert und in Deutsch)



    Inhalt der Lieferung

    • UMI eMAX Smartphone mit eingebauten Akku (3780mAh)
    • 1 x USB Kabel
    • 1 x OTG Kabel
    • 1 x Steckerladenetzteil (Ausgang 5V/1000mA mit einem EU fähigen Anschluss)
    • 1 x Englische Bedienungsanleitung
    • 1 x Soliconschutzhülle
    • 1 x Flip Case
    • 1 x Schutzfolie (Tempered Class)
    Bilder Unboxing
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
    Abmessungen
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Gewicht
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]
    Fazit:


    • Das Gerät kam in dieser Verpackung unbeschädigt an.
    • Diese Verpackung ist relativ stabil und deshalb hohes Versandgewicht.
    • Reichhaltiges Zubehör, allerdings ohne Head Set
    Was gefällt mir nicht:

    • Flipcase hat kein Sichtfenster
    • keinerlei Zertifikationen erkennbar
    • keine Garantieunterlagen
    • keine Seriennummern oder IMEI- Angaben im dafür vorgesehen Feld der Verpackung
    • schlecht lesbare technische Angaben auf der Außenseite der Verpackung
    • relative großes Gewicht der Verpackungselemente (erhöht Versandgebüren bei Luftfracht)
    Teil2 des Reviews

    Nachdem in der ersten Woche das Unboxing lief, nun meine ersten Erfahrungen in einen weiteren Text- und Video Kapitel.

    Video UMI eMAX Features(Kommentiert und in Deutsch)


    Video UMI eMAX Online Navigation mit Google Maps (Kommentiert und in Deutsch)


    Gehäuse
    • Das Gehäuse ist von außen betrachtet gut verarbeitet.
      Metallisierte Einfassung, Logos oder Blenden sieht man keine. Voll Plastik, wenn auch sehr unauffällig in Grau gehalten. Das Chasis fühlt sich widerstandsfähig an und ist es auch.
      Die UMI typischen Rundungen des Gehäuse findet man auch beim eMAX. Der bis nicht bis zum Rand reichende Digitizer sitzt in einer schwarzen schmalen Einfassung. Eine vom Hersteller aufgezogene Folie gibt es nicht. Ob geschützt mit Gorilla oder nicht, der Hersteller hält sich bedeckt.
      Der oft von mir bemängelte Griffunsicherheit bei den 5,5'' existiert auch hier, wird aber nicht durch metallisierte Fassungen noch verstärkt.
      Öffnungen oder Kerben zum Entnehmen der Rückwand gibt es natürlich nicht, das der Akku intern ist und die SIM's oder TF Karte seitlich eingeführt werden. Hier benötigt man jedoch eine Lupe, denn die aufgebrachten winzigen Symbole sind der einzige Hinweis, wie diese Karten wohl eingelegt werden müssen. Schaut Euch dazu die Bilder sehr genau an.
      Die Öffnung für den nach hinten austretenden Ton des Lautsprechers zieht sich breit über die Rückwand. Dahinter aber gibt es nur einen Lautsprecher, also Stereo eher nicht.
      Optisch gefällig sind auch die metallisierten Markierungen der Softasten von denen es 3 gibt. Diese sind beim schwarzen gut erkennbar. Das müssen diese auch, da keine Hintergrundbeleuchtung der Tasten vorhanden ist.
      Rückwand ist nicht entfernbar. Die Optik wirkt schlicht. Beim Abklopfen findet man keine "hohle" Geräusche.
    • Erwähnenswert ist, dass die Kamera leicht aufträgt und damit das Handy nicht plan aufliegt. Nutz man ein Flip Case oder das beigefügte Silicon Case, ist alles ok.
    • 148 g Gewicht liegen für einen 5,5 Zoller schon deutlich unter dem Durchschnitt und lassen zunächst vermuten, dass beim Akku gespart wurden. Aber ich kann Euch beruhigen, dass ist diesmal nicht der Fall.
    • Mit 8,15 mm Dicke gehört es auch zu den dünsten, der 5,5'' die ich in letzter Zeit testen konnte.
    • Die Lautstärkewippe und der Einschaltknopf sitzen auf der rechten Seite. Diese könnten besser fühlbar sein und benötigen relativ viel Kraft zum Betätigen. Auch ist zu beachten, dass diese bedingt durch die SIM2 Schachtaufnahme, deutlich weiter in der Mitte des Gerätes sitzen
    • Kopfhörerbuchse ist nicht von vorn sichtbar und sitzt oben rechts im Chassis.
    • Die Mini USB Buchse für den üblichen Stecker sitzt unten mittig im Gehäuse.
    • Der Lautsprecher strahlt aus der Öffnung der Rückwand nach hinten.
    • Das Hersteller Logo und Prüfzeichen sind auf der Rückwand aufgebracht. Wobei diese schwarzen Schriftzüge ziemlich schmucklos wirken.
    • Die SIM1 und TF Karte haben seitliche links im Gehäuse sitzende Aufnahmen, deren Abdeckungen mit schlecht lesbaren winzigen Gravuren beschriftet sind. Geöffnet werden diese durch einen einseitigen Druck auf der Seite des winzigen Punktes.
    Bilder Gehäuse
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]

    Geometrie und Overhead
    Bei der Dicke gibt es geringe Abweichung zu der Spezifikation des Herstellers. Nachgemessen 8.15 mm
    Display
    Gemäß Herstellerangaben ist ein FHD LTPS Display verarbeitet. Der Touch Schirm bildet mit dem Display über OGS eine Einheit.
    Verbaut wird ein FHD Display. Die Konturenschärfe beim Betrachten von Webseiten mit Schrift ist sehr gut.
    Die Farb- und Schwarzwertstabilität ist LTPS typisch ausgezeichnet, also auch mit dem Ergebnis eines schräg über die Diagonale gehenden Blicks kann man hier zufrieden sein. Das Display des Testgerätes ist allerdings im unteren Fünftel ungleichmäßig ausgeleuchtet. Ob das ein prinzipieller Fehler oder eine Varianz bei der Herstellung ist, konnte ich nicht ermitteln.
    Die automatische Helligkeitssteuerung arbeitet in Abhängigkeit vom Umgebungslicht zufriedenstellend. Der Test auch bei völliger Dunkelheit verläuft zufriedenstellend. Die Tageslichterkennbarkeit ist mittelmäßig, zumal oft schwarz hinterlegte Menus zu sehen sind.
    Die Gestenerkennung des Touch Screen arbeitet zuverlässig. Neben dem Double Touch für "Smart Wake Up" sind noch eine Menge andere Gesten zum Aktivieren von Anwendungen vorhanden.
    Hier allerdings sollte man schon ein wenig die englische Sprache beherrschen.
    Auf die Wireless Display Funktionen muss man bei diesem Handy nicht verzichten.

    [​IMG] [​IMG]
    Zielsicherer und gut empfindlicher 5 Finger Touch.
    • keine Pixelfehler, keine Pixel mit bloßem Auge erkennbar
    • Farben schräg über die Diagonale Blickwinkel relativ stabil.
    • Die drei Touchtasten im Touchdisplay sind nicht beleuchtet.
    • Touch Screen arbeitet außerordentlich flüssig, schnelle Eingaben sind möglich. Bei langsamen Scrollen kein Ruckeln.
    Multi-Touch-Screen
    [​IMG]
    Gestensteuerung
    [​IMG] [​IMG]
    Performance/Android/Speicher
    • Android 5.1 32-Bit
    • Verbaut ist ein MT6752 64-bit Octa Core 1,7 GHz ARM Cortex-A53 der in Verbindung mit der GPU ARM MALi-T760, die eine Auflösung von 1080 x 1920 px erreicht.
      Die Performance liegt bei für diesen SoC typischen 40771 AnTuTu (5.7.1) Punkten und damit deutlich über der des ZOPO ZP999 mit einem MT6595 Octa Core 32-bit (31300 AnTuTu (5.1.5)).
      Der SoC kann aber unter einen 64-Bit Lollipo noch performanter arbeiten.
    • eingesetzt wird ein 2GB RAM
    • Von den 16 GB ROM stehen dem Nutzer reichlich 12 GB zur Installation von Apps und deren Daten zur Verfügung. Es wird nicht mehr zwischen internen Telefonspeicher und Telefonspeicher getrennt. Eine externe 64 GB SD Karte im Phone wird unterstützt. Das USB On-the-go (OTG) Feature ist voll funktionsfähig. Damit sind natürlich auch externe USB Speicher nutzbar. Auch eine USB Maus konnte ich erfolgreich anschließen.
      Der MT6752 ist ein Octa Core ARM Cortex-A53 Prozessor mit 1,7 GHz getaktet und verwendet die GPU ARM MALi-T760. Der wesentliche Unterschied zum MT6592/95 SoC liegt in der verarbeitungsfähigen Bit Breite. Es ist eine 64-bit Octa Core CPU.
      Unterstützt Hardware-unterstützte Virtualisierung, mehr Bits können gleichzeitig verarbeitet werden, Unterstützung für 64-bit Betriebssystem, RAM > 4GB ist adressierbar
      Weder 64-Bit Betriebssystem noch Anwendungen sind vorhanden noch setzt man in dieser Klasse auf RAM > 4GB. Die im Moment genutzten 3 GB sind ein sehr guter Wert. Die Energiebilanz zeigt für mich auch keine besseren Werte.
      Deutliche Verbesserungen sind eher in den Bereichen DSP (on Board ALLE Broadband Signalverarbeitungen einschließlich LTE) und der externen Komponenten (jetzt das GPS mit GLONASS on Board, primärer 13 GP Kamera Support) zu erwarten.
      Deutlich schlechter ist allerdings der Display Support, denn dieser fehlt in diesem SoC. Und das genau merkt man. Nicht aber bei diesem Handy, denn Miracast muss man beim UMI eMAX nicht verzichten.
      Quelle
    Bilder Performance Test
    Antutu
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Geekbench
    [​IMG]
    Ice Storm Extrem
    [​IMG] [​IMG]

    Antutu Videotest
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Bilder System
    Android Version
    [​IMG]

    Antutu
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Bilder Speicher
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Firmware Over-the-Air
    Das mittlerweile etablierte OTA Feature hat dieser Hersteller auch zur Verfügung. Zum Zeitpunkt des Reviews gab es keine neuere Firmware und damit auch noch kein offizielles Lollipop.
    [​IMG] Bemerkung: UMI stellt auf seiner Hompage auch ein Werkzeug zum Sichern und Aufspielen von verschiedenen anderen ROM Versionen zur Verfügung

    Root
    Das su binary auf dem Phone ist im Auslieferungszustand vorhanden und einen Root-Zugriff gibt es sowohl im System als auch in der ADB shell also von Hause aus.

    [​IMG] [​IMG] superSU muss allerdings aktualisiert werden

    Leider benötigt man dieses Root auch, weil eine chinesische App, die nicht deinstallierbar ist, vorhanden ist. Diese lässt sich im normalen Modus nur deaktivieren.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Desweiteren stürzt die im System verankerte "Google Play File" App ab und muss mit ersetzt werden. Das funktioniert nur durch Löschen mit root und Neuinstallation vom Google Play Store.

    Eine Virenprüfung ergab keine Auffälligkeiten
    [​IMG]
    Akku
    Den Angaben zur Nennkapazität des Akkus (3780 mAh) vertraue ich wie immer natürlich nicht. Aber schon eine Überprüfung der Zweitladung zeigt, dass dieser Wert nicht aus der Luft gegriffen ist. Hier liegt eine Stärke des Handys. Dieser Wert bleibt unter Beobachtung in diesem Langzeittest
    Da kann ich sorglos auch mal einen ganzen Tag vom sonnigen Süden Euch mit Rat und Tat zur Verfügung stehen
    Und nein, ich mache keinen Geekbench Test. Halte ich genauso wie die Performance Test für "Nice to have", denn ich will Euch eine Orientierung und nicht eine Akribie-Studie zum nachlesen geben.
    Wie lange der Akku für Euch reicht, liegt in Eurer Hand, da es natürlich stark von den Nutzungsgewohnheiten abhängig ist.

    [​IMG]

    2G/3G/4G
    Hier fällt mir im Vergleich zu allen bisherigen Phone an meinem Standort auf, dass der Empfang an meinen total unterversorgten ländlichen Standort vergleichbar zu den meisten Testkandidaten war. Ich konnte also keine Schwächeln entdecken.
    LTE ist NICHT mit ALLEN deutschen Bändern möglich, da das Band 20 nicht empfangbar und in der Spezifikation vorhanden ist. Ein LTE Empfang im ePlus Netz konnte ich noch nicht testen (Alditalk).
    Pegel
    [​IMG]
    Frequenzen
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    WLAN
    Mit 802.11 a/b/g/n Standard funktionsbereit sowie sehr gute Empfindlichkeit im 2,5 GHz und 5 GHz Bereich.
    Antenne scheinen mittlerweile zu den Stärken von UMI zu gehören. Siehe auch meine GPS Testfahrt.

    Am Router
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Weg vom/zum Router
    [​IMG]
    1. Stock Beton Decke 5m Entfernung
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    UMI eMAX [​IMG] ASUS zenFone2 als Vergleich [​IMG]

    NFC/ HotKnot
    NFC nicht in der Spezifikation angegeben und auch nicht vorhanden
    Dafür aber die chinesische Version HotKnot und funktionsbereit.
    Funktioniert nur zwischen HotKnot Geräten.

    USB On-the-go (OTG)
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    GPS
    Grundsätzlich gut Empfindlichkeit und Stabilität des Empfängers. Das nur Satellitennavigationssystem GPS (USA) und BaiDu (China) einsatzbereit sind, verwirrt mich etwas. Einen GLONASS Satellit habe ich noch nicht empfangen. Auch wartet man bei einem Kaltstart schon etwas länger als gewöhnlich.
    Die GPS Empfindlichkeit ist bei diesem Handy eher mittelmäßig.
    • Bei den Einstellungen des Standortmodus hat man 3 Möglichkeiten:
    • Hohe Genauigkeit (GPS/WLAN/Mobilfunknetz)
    • Energiesparmodus (WLAN/Mobilfunknetz)
    • Zwei System(GPS, BaiDu)
    • Antenne optimal dimensioniert, gute Empfindlichkeit
    • Ein Fix benötigt allerdings etwas Zeit (1min)
    • Für Onlinenavigationssysteme geeignet (Google Maps)
    Chipsatz
    [​IMG]
    Signalpegel und Genauigkeit
    [​IMG]
    YGPS Analyse im Engineering Mode
    [​IMG]
    Google Maps Navi Online Navigation
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Sensoren
    Es sind 8 Sensoren verfügbar, die funktionsbereit sind.
    • Beschleunigungssensor
    • Gyroskop
    • Magnetometer
    • Schwerkraft
    • linearer Acceleration
    • Rotationssensor
    • Näherungssensor
    • Lichtsensor
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Der Kompass ist damit natürlich funktionsfähig.

    Sprachqualität
    Die Sprachqualität während des Gespräches ist gut. Ich höre die anderen gut verständlich und die anderen ebenso mich. Die Klangqualität der Freisprecheinrichtung gut , neigt weder zum „Kratzen“ nach ist diese übersteuert.

    Nachrichten/Status-LED
    • Es ist eine vorhanden, wenn auch nur in Rot und Grün.
    Tasten und deren Beleuchtung
    Es gibt drei unbeleuchtete Touch- Tasten. Die Empfindlichkeit ist gut. Auch alle anderen Tasten bedienen sich gut. Allerdings starke Druckpunkte, kein Wackeln oder Spaltmaße.

    Software/Launcher

    • Es ist ein sehr nativer Launcher mit allen Standardfunktionalitäten vom Kitkat vorhanden
    • Google Play Store ist vorhanden und funktionierte. Das Handy startete beim ersten Einschalten auch ohne Einlegen einer SIM in Englisch. Wenn man vor dem ersten Starten oder nach einem Werksreset eine SIM einlegt, dann wird die Sprache auf die der Länderkennung umgeschaltet.
    • Im Auslieferungszustand befanden sich keine chinesisch sprachigen Apps. Für mich ein Plus für alle, die das Handy „Out oft he box“ nutzen wollen.
    Der Launcher ist super schnell und läuft flüssig. Keinerlei Ruckeln auch bei langsamen Scrollen nicht.
    Launcher
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Quickmenu
    [​IMG]

    Play Store
    ist bei Auslieferung auf diesem Handy
    [​IMG] [​IMG]

    FM Radio
    Der geliebte FM Empfänger ist nur mittelmäßig im Vergleich zu meinen bisherigen Testkandidaten empfindlich und deshalb auch an den bisher getesteten Stellen Stereoempfang nicht oder verrauscht möglich. RDS vorhanden (Digitale Informationen der Sender werden angezeigt und digitale Informationen laufen durch). Auch im Flugmodus aktiv. Aufzeichnungen sind möglich. Darüberhinaus ist auch die Klangqualität selbst mit einem guten Head Set nur mittelmäßig.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Kamera
    Die Hauptkamera (Rear Camera) ist eine auf 13MP interpolierte mit einer Blende von F/2.0 für Fotos und einer Videoauflösung von 1920 x 1080 Pixel (1080p@30fps).
    Die Rückkamera hat eine auf 5MP interpolierte Auflösung und einem Blendenwerte von F/2.4.
    Die Kameras sind ausreichend gut und leistest sich keine Schwäche.
    Die Qualität bitte beurteilt selbst. Ich habe Euch dazu genügend Bilder im Nativformat in den Test gestellt.

    Diese Kamera-Chips sind in den Kernel integriert....
    • ov8858_mipi_raw
    • gc2755_mipi_raw
    Funktionen:
    • Autofokus
    • Digitaler Bildstabilisierung
    • Geotagging
    • HDR
    Bilder Kamera
    Ferne
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Kunstlicht
    [​IMG]

    nah
    [​IMG] [​IMG]

    Panorama
    [​IMG]

    Gestensteuerung
    Ausreichende und gut konfigurierbare Möglichkeiten, die gut funktionieren. Das ist echt ein nützliches Feature. Allerdings vermisse ich das Deaktivieren des Displays mit Doppel Touch, ähnlich zum ASUS zenFone 2. Ansonsten eine nahezu unübersehbare Menge von Möglichkeiten stehen zur Auswahl. Menu hier nicht in Deutsch verfügbar.
    [​IMG] [​IMG]

    Wi-Fi Tethering
    Funktions-bereit

    Bluetooth Kopplung
    Die Telefon Kopplung wurde noch nicht getestet. Wird nachgeholt

    Meine Bewertung
    • Wenn ich es auf den Punkt bringen sollte, dann ist es wieder eine Power Bank diesmal mit eingeschränktem LTE Empfang und guter Kamera und nicht ganz so schwer. Spaß beiseite.... :p
    • Das praktische Design des Gehäuses halte ich für unauffällig und ohne Pfiff.
    • Auf Gesturing muss man nicht verzichten. Es stehen zahlreiche Smart Wake Up Funktionen zur Verfügung.
    • Das Display ist brillant und Betrachtungswinkel stabil und protzt mit einer FHD Auflösung von 1080x1920. Helligkeit ist gut. Die Leuchtkraft im Freien ist knapp bemessen.
    • Trotz seiner Größe und leistungsstarken Akku bleibt das Gewicht von reichlich 148g im Rahmen und ragt in dieser Klasse positiv raus.
    • Die Sensorbestückung ist excellent und voll einsatzbereit. Also Kompass und Gyrosensor vorhanden.
    • Gute Empfindlichkeiten auf allen Empfangskanäle (GSM/UMTS/LTE/WLAN). Auch auf den 5GHz WLAN-Empfang muss man nicht verzichten.
    • USB On-The-Go ist an Board. Also einen Memory Stick über OTG Kabel anschließen ist leicht möglich.
    • Das Akku Versprechen von 3780 mAh ist schon ein Spitzenwert in dieser Klasse und bei diesem Gewicht. Das wird weiter beobachtet.
    • Die Kamera ist für Schnappschüsse gut und leistet sich keine Patzer, wie die in letzter Zeit häufig auftauchende rosarote Aura bei einigen MTK ALPS Handys.
    • Ausreichende Performance für anspruchsvolle Spiele ist vorhanden.
    Was mir nicht gefällt:
    • LTE- ohne Band 20 ist langfristig in Deutschland nicht tolerierbar, vor allem im ländlichen Bereich von Deutschland.
    • Es ist ein 64-bit SoC Handy aber im Moment ohne 64-Bit Lollipop Unterstützung
    • Nur Zweifarben-LED für Benachrichtigungen und Ladeanzeige
    • Navigationsempfänger beherrscht nur GPS, AGPS und BaiDu, kein GLONASS.
    • inkompatibles HotKnot anstelle von NFC
    Nun mal sehen, was in der noch zur Verfügung stehenden Testzeit noch so alles auffällig wird.

    Im Moment trage ich es in der Silicon Hülle. Erfahrungen mit den verschieden Cases werden folgen.
    Das Ergebnis der GPS Testfahrt ist oben eingebettet.

    Viel Spaß beim Analysieren....