1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Anleitung Flashkabel Eigenbau mit Chip

Dieses Thema im Forum "Hardware- bzw. Techniktutorials" wurde erstellt von bebo, 11. September 2009.

  1. bebo
    Offline

    bebo New Member

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    Handy:
    S45
    hallo,

    habe mir mit dem usb uart baustein von ftdi ein flashkabel gebastelt.
    der baustein ft 232 beiinhaltet so ziemlich alles so das man nur noch sehr
    wenig periphere bauteile braucht.
    er hat einen internen clock-gen. somit braucht man keinen ext.quarz.
    ganz fein ist die möglichkeit den internen 3.3V sp. regler nutzen zu
    können. die phones haben ja durch die bank bei den tx rx signalen 3.3V pegel !!
    somit kann man das IO interface des bausteins mit diesen 3.3V versorgen.
    die möglichkeit led für die anzeige der schnittstellensignale anzusteuern ist auch noch ein zuckerl.
    diese features bietet der übliche prolific pl2303 der in vielen flashkabel werkelt nicht.
    batterie fällt auch weg da ja mit der usb schnittstelle gerarbeitet wird und diese selbst eine versorgungs-
    spannung im gegensatz zur com schnittstelle liefert.
    es wird also beim flashen der akku immer mitgeladen :).

    ich hab mir in der bucht für 2,99.- inkl. versand ein datenkabel fürsi68+ gekauft.
    der stecker ist mit 4 pins bestückt. 5V / D+ /D- /GND.
    ich habe den stecker geöffnet und die die D+/D- pins an die richtige stelle für TX /RX versetzt.
    ist nicht ganz einfach aber es geht wenn man die metallabdeckung an der rückseite abmontiert,kann
    man die pins nach hinten rausziehen und umstecken :)
    übrigens ... die pins sind ganz primitive profil stanzteile keine federkontakte !! die lebensdauer
    solcher steckverbindungen ist schon sehr begrenzt.


    im schaltplan 1 sieht man noch einige bauteile die nur für einen stabileren( störsicheren)
    betrieb sorgen funktionell sind sie nicht notwendig.

    wer ein aufs minimum reduzierte kabel will kann sich plan2 vornehmen.

    das kabel funktioniert mit plan1 sehr zuverlässig und die signale sehen auf dem oszi gut aus.
    habe heute mit versch.baudraten einen readback mit dem flashtool gemacht.

    also ran an die lötkolben :)

    p.s.
    wer das datenblatt von dem baustein will kann problemlos von der ftdichip.com h-page geholt werden.
    auch den treiber für den virtuellen com port gibts dort.
     

    Anhänge:

  2. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,382
    Danke:
    1,284
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Super Anleitung, rechne aber mal damit das Du jetzt ein paar Aufträge bekommen könntest. :)
     
  3. CellphoneAndi
    Offline

    CellphoneAndi Member

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    104
    Danke:
    3
    Handy:
    Meizu MX3
    Xiaomi Redmi Note LTE
    Ja gute Anleitung, habe nie verstanden warum man noch eine Batterie brauchen sollte.

    Die simple Anleitung sollte ja nun eigentlich jeder hinbekommen.
     
  4. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,842
    Danke:
    8,176
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    :goodpost: Wenn ich das sehe und lese kommt es mir vor, als wäre ich Deiner Sprache nicht mächtig :hehehe: Bahnhof läßt grüßen ;) KLASSE :)
     
  5. CellphoneAndi
    Offline

    CellphoneAndi Member

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    104
    Danke:
    3
    Handy:
    Meizu MX3
    Xiaomi Redmi Note LTE
    War ich gemeint oder bebo ?
    Also mit der Anleitung sollte es wirklich recht einfach sein, sich ein USB Flashkabel zu bauen. Fürs Meizu brauche ich allerdings Keins und fürs KA08+ TV gibts keine Firmware zu flashen sonst würde ich mir eins bauen.
     
  6. newmirko
    Offline

    newmirko New Member

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    1
    Danke:
    0
    Handy:
    sci phone i68+
    hallo ... funktioniert das ganze auch ohne chip? oder is der ein *Muss*
     
  7. wummelz
    Offline

    wummelz New Member

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    40
    Danke:
    0
    Handy:
    Fly-Ying F003
    man wird den auf jeden Fall brauchen, da man am USB im Gegensatz zur seriellen/parallelen Schnittstelle immer ein Interface braucht um ihn in mehrere Leitungen (Tx, Dx usw) splitten zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2009
  8. hanshipp
    Offline

    hanshipp New Member

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Handy:
    sony
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2009
  9. bebo
    Offline

    bebo New Member

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    Handy:
    S45
    jep... das ist er !

    kenn mich mit i68 nicht wirklich aus aber soviel ich weiß, ist die pin belegung zum i68+ anders !

    grüsse
    bebo
     
  10. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,597
    Danke:
    1,134
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Pin-Belegung KA08:

    [​IMG]

    Ergo, anders als beim I68.
     
  11. hanshipp
    Offline

    hanshipp New Member

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Handy:
    sony
    Joh Danke.

    dann werde ich mir mal ein Flashkabel basteln,

    Denn dann hat man das ganze für unter 10.-
     
  12. Frosti1986
    Offline

    Frosti1986 New Member

    Registriert seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    7
    Danke:
    0
    Handy:
    CECT i9++ i68 3g
    Irgendwie gehen die ersten beiden bilder nicht mehr. :(
    Ich habe das Sciphone i68+3G und wollte mir auch so ein kabel machen. :resent:
     
  13. losttupper
    Offline

    losttupper New Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Danke:
    0
    Handy:
    Sciphone i68
    Kabel ohne Chip an RS232?

    Hi,

    wie sieht es denn aus, wenn man das Kabel nicht auf eine USB Schnittstelle, sondern auf eine RS232 Schnittstelle bastelt? Dann müsste ich doch eigentlich nur RX vom Rechner mit TX vom Phone und umgekehrt miteinander verbinden (Plus evtl. noch 5V von einer USB Schnittstelle und natürlich GND)?
    Hat das schon jemand versucht?

    Gruß
    losttupper
     
  14. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,597
    Danke:
    1,134
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Das kannst du vergessen. :(
    Die RS232 benutzt nen ganz anderen Pegel als das Phone.
    RS232-Pegel hat positive und negative Spannungen am Tx und Rx. +12V und -12V.
    Die Handy arbeiten durchweg mit positiven Spannungen, 0= 0V 1= 3.3V
    Das ist ja der Trick an einem Flashkabel, da ist ein TTL-Pegelwandler drin, der die Spannungen umsetzt.
    Daher auch beim RS232-Flashkabel die Batterie (für den Pegel am Handy)