1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Es kann sein, dass derzeit Probleme mit dem Login auftauchen. Sollte dieses Problem bestehen, hilft das Löschen der Cookies.
    Information ausblenden

AUKEY PB-N15 20.000mAh Portable Power Bank - Review Ora's

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ora, 14. März 2016.

  1. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    10,050
    Danke:
    7,370
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Pros
    • Lädt etwa 4-5 durchschnittliche Handy Akkus auf
    • relativ flach
    • keine scharfen Kanten (also keine Schutzhülle erforderlich)
    • Frontseitige Ausgänge
    • einfache Amazon Bestellung
    Cons
    • lange Nachladezeit
    • Keine Unterstützung des QC 2.0/3.0 Qualcomm Standards


    Motivation:

    Der Hersteller Aukey stellte diese Powerbank für ein Review zur Verfügung. Ich habe diese getestet und stelle Euch jetzt das Ergebnis vor.

    Unboxing
    Die Powerbank wird in einer für den Hersteller typischen umweltfreundlichen und bedruckten Karton aus Pappe geliefert. Die technischen Daten der Powerbank sind außen auf der Verpackung aufgedruckt.
    Es ist hier mal ein Kompliment an den Hersteller erforderlich: So leicht, schnell und problemlos lassen sich nur wenige verpackte Elektronikartikel auspacken. Vielleicht könnte man auch noch auf die unnötige Plastetüte verzichten. Dann wäre es perfekt.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Was ist in der Packung?
    1x Aukey 20000mAh Power Bank
    1x USB Ladenkabel (25cm)
    1x Bedienungsanleitung (mehrsprachig)

    technischen Angaben des Herstellers

    Model Nummer: PB-N15
    Technologie: AiPower
    Kapazität: 74Wh (also bei 3,7V = 20.000mAh und bei 5V = 14.800mAh) Siehe Angaben auf der Rückseite!
    Eingang: 5V/2.1A
    Ausgänge: DC 5V /1A & 2.1A
    Abmessungen: 150 x 80 x 20 mm
    Gewicht: 445g

    Gehäuse
    Auf der Gehäuseoberseite befindet sich der Namenszug des Herstellers, ein Taster und 4 LED zur Anzeige des Ladezustands. Mit dem Taster kann man die LED aktivieren und die Anzeige des Ladezustandes der PB aktivieren.
    An der Front befinden sich zwei USB Buchsen mit unterschiedlichem max. Ausgangsstrom und ein "Flash Light". Damit kann man die Power box auch als Lampe nutzen.
    An der rechten Seite befindet die zum Aufladen erforderliche Mikro-USB Buchse. Hinten findet man Angaben zur den technischen Parametern und entsprechende Prüfzeichen.
    Das Gehäuse besteht vollständig aus Plaste. Der Ladezustand wird über 4 LEDs symbolisiert.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Verarbeitung:
    Perfekt, keine scharfen Kanten, Ecken oder gar Grad. Sehr robust und trotzdem wirkt es nicht grob. In die USB Buchsen lassen sich die Stecker gut einstecken und auch wieder rausziehen.

    Besonderheiten

    Da die Ausgänge an der Stirnseite der Box liegen, kann man bequem das Verbindungskabel auch dann noch stecken, wenn die PB in einer Tasche der Bekleidung steckt (z.B. Westentasche).
    Durch die eigebaute LED kann die PB auch als Leuchte in Notfällen dienen.
    Die 20.000 mAh haben natürlich ihr "Gewicht" (445g) :)
    4 blaue LEDs zeigen den Ladezustand Skala förmig an (0-100%).
    Es können 2 Geräte gleichzeitig aufgeladen werden. Die Ausgänge haben unterschiedliche max. Belastungen.

    Messergebnisse:

    Geladen wir die Box bis kurz vor dem Erreichen der Ladeschlussspannung mit etwa 1.8A.
    Die Messergebnisse wurden nach einem zweiten kompletten Lade-/Entladevorgang ermittelt. Die Angaben des Herstellers zur Nennkapazität (20.000 mAh) beziehen sich auf eine Spannung von 3.7V. Folglich kann man bei den üblichen 5V zur Versorgung von Tabletts und Smartphones maximal mit etwa 14.800mAh rechnen.
    Natürlich gibt es Verluste, denn die Umwandlung und die Ladeelektronik sind dabei nicht berücksichtigt.
    [​IMG] [​IMG]

    Nettokapazität
    Etwa
    • 13.351mAh
    konnten bis zu dem Zustand, bei dem die Box kein weiteres Laden eines Handys mehr lädt, entnommen werden. Damit treten etwa 11% Wandlungsverlust auf. Das ist ein guter Wirkungsgrad.

    Und immer schön daran denken, dass die Nennkapazität der Power box sich auf 3,7V bezieht.
    Effektiv nutzbar bei sind bei 5V Geräten maximal etwa 13.350mAh.

    Ein Ladegerät gehört nicht zum Lieferumfang.

    Damit versucht der Hersteller die Gunst des Kunden zu gewinnen:

    - AiPower intelligente Ladetechnik
    - Erkennt die optimale Ladestrom für angeschlossene Geräte
    - Gleichzeitig max. 3.1A Ausgangstrom.
    - Mit dem 2.1A Eingang, können Sie die Aukey PB-N15 schnell mit einem 2.1A oder stärkeren Netzteil aufladen.
    - Ausgestattet mit 4 LEDs verbleibende Leistung anzuzeigen.
    Nicht vergessen, die Ladeelektronik des Endgerätes bestimmt die Größe des zur Aufladung genutzten Stromes!

    [​IMG]
    Fazit:
    [​IMG]
    • + Lädt etwa 4-5 durchschnittliche Handy Akkus auf
    • + relativ flach
    • + keine scharfen Kanten (also keine Schutzhülle erforderlich)
    • + Frontseitige Ausgänge
    [​IMG]
    • -- lange Nachladezeit
    • -- Keine Unterstützung des QC 2.0/3.0 Qualcomm Standards
    Diese Powerbank gibt es für etwa 24 € plus Versandkosten beim Amazon zu kaufen.