1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Bin auf der Suche nach Tablet, Netbook oder Laptop mit Windows

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für andere Geräte" wurde erstellt von wydan, 20. Juli 2015.

  1. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    OT
    hylli

    du testes ja auch Arch Linux, wie kompiziert ist das und wie schauts da mit software kompatibilität aus ?
    da gibt doch das deusche Manjaro Linux mit deutschen support
    --- Doppelpost zusammengefügt, 6. August 2015, Original Post Date: 6. August 2015 ---
    wegen computer ich bin wieder auf klein (10-13") umgeschwenkt im moment favorisiere ich Medion Akoya P2214T (11,5") oder einen seiner brüder
     
  2. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
    Hi,

    aktuell habe ich kein "reines" Arch Linux mehr installiert, weder auf meinem älteren Notebook noch virtuell. Auf dem älteren Notebook läuft aktuell Sparkylinux (Debian basierend) als Rolling Release, einige virtuelle Systeme habe ich vor kurzem gelöscht.

    Arch Linux zu installieren ist auch nicht ganz trivial und man benötigt schon ein wenig Geduld und vor allem muss man viel lesen. Ein Dualboot mit Arch habe ich im Übrigen auch noch nie eingerichtet!

    Auf meinem HP 625 zu Hause, setze ich das Arch Linux basierende System "Antergos" mit Cinnamon als Desktop ein, da mir das sehr zusagt! Die Installation ist ähnlich einfach wie bei einer Ubuntu-Distribution bzw. Derivaten. Wie bei Arch Linux üblich, handelt es sich natürlich um ein Rolling Release System, also Software ist immer möglichst aktuell.

    Ähnliches gilt im Übrigen auch für das von Dir genannte Manjaro, die im Übrigen zusammen mit anderen Distros gerade an einem neuen Distro unabhängigen Installer Framework "Calamares" arbeiten, den ich in einer 0.9.x Pre-Version schon testen konnte.

    Zur Kompatibilität des Medion zu Arch Linux, kann ich wenig beisteuern. Alleine die Suche danach, spuckt diesen Thread hier schon auf Platz 5 aus:
    https://www.google.de/search?q=Medion+Akoya+P2214T+Arch+Linux&btnG=Suche&safe=active&hl=de&gbv=1

    Da es aber wohl mit Ubuntu kompatibel ist (mit etwas Nacharbeit???)...
    https://www.google.de/search?q=Medion+Akoya+P2214T+Ubuntu&btnG=Suche&safe=active&hl=de&gbv=1
    ...sollte Arch Linux denke ich auch funktionieren.

    Ich würde es an Deiner Stelle mal mit Antergos versuchen, zumal man hier bereits bei der Installation die aktuellen Updates herunterladen und installieren kann, so dass man nach Installation bereits die aktuellste Version einsetzt.

    Hylli
     
  3. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    hylli
    danke dir
    die Distros schieb ich immer im multiboot auf einen usb stick, das finde ich praktischer, hab mir gerade noch mal zwei sticks gekauft.
    Antergos hab ich auch mal kurz am laufen, es läuft zumindest auf einen stick was ja nicht alle machen.
    eigentlich ist linux nix für mich, da ich ungern erst mal ein buch lesen soll/muss, ich muss kein auto bauen können um eins zu fahren, ich schau mir auch eine anleitung erst genauer an, wenn ich nicht mehr weiter weiß :) da kommt mir der wiki von ubuntu entgegen, auch wenn das nicht immer so klappt wie beschrieben, und deswegen würde ich gerne dabei bleiben, aber ich will auch eine schnelle "maschiene" und das beißt sich mit ubuntu
     
  4. pengonator
    Offline

    pengonator Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. April 2014
    Beiträge:
    1,415
    Danke:
    2,676
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Doogee DG310, Elephone P6000 Pro, Ulefone BE Pro, Elephone P7000, Elephone P9000
    Das ist auch nicht nötig @wydan, die aktuellen Distros (ubuntu etc.) sind sehr userfrindly.
     
  5. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    pengonator
    ja ich weiß, für normal user vollkommen ausreichend und ubuntu ist nicht wirklich langsam, auf jeden fall schneller wie windows, aber ich bin eigentlich ein power user und möcht da auch rummbasteln und das ist halt komplizier wie bei windows
     
  6. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
    @wydan:
    Wie schnell ein Linux-System ist, hängt zum einen von der verwendeten Hardware ab, zum anderen aber auch, auf welchen Desktop und/oder Fenstermanager man setzt:
    https://wiki.ubuntuusers.de/Desktop
    https://wiki.ubuntuusers.de/Fenstermanager

    Weiterhin kommt es natürlich auch darauf an, welche Anwendungen man nutzt. Für Textdokumente und Tabellenkalkulation kann man z.B. Abiword und Gnumeric verwenden, statt ein fettes OpenOffice oder LibreOffice.

    Statt Firefox kann man auch einen leichtgewichtigeren Browser verwenden, z.B. Midori, Qupzilla.

    Statt GIMP kann man auch mtpaint oder Pinta für einfache Bildbearbeitung verwenden.

    SMPlayer dürfte auch leichtgewichtiger sein wie der VLC-Player...

    usw. usw. usw.

    Das macht dann im Übrigen den Charme von Arch Linux aus: Statt vorinstallierter Desktops mit den dazugehörigen Anwendungen wie bei Ubuntu, fängt man praktisch bei 0 an! Man wählt sich einen Desktop aus, und installiert dann die Anwendungen, die man für sinnvoll erachtet bzw. die man haben möchte!

    Zu Ubuntu:
    Ubuntu besteht ja nicht nur aus "Ubuntu", es gibt ja auch
    - Kubuntu (KDE Desktop)
    - Xubuntu (Xfce Desktop)
    - Lubuntu (LXDE Desktop)
    - Ubuntu Mate (Mate Desktop)

    Daneben stehen auch Derivate wie z.B. Linux Mint (my favorite!) zur Verfügung, die es ebenfalls mit verschiedenen Desktops gibt.

    Ich selbst verwende das von Linux Mint eingeführte Cinnamon als Desktop, weil es mir einfach zusagt, und meine PC-Hardware trotzdem noch schnell genug ist.

    Für ältere und/oder lahmere Kisten, empfiehlt sich die Verwendung eines leichtgewichtigeren Desktops wie LXDE, Xfce oder Mate.

    Es geht aber auch noch leichtgewichtiger, wenn man keinen kompletten Desktop installiert, und sich z.B. auf den Fenstermanager Openbox beschränkt, und seinen "Desktop" mit ein paar Zusatzprogrammen "userfreundlicher" gestaltet.

    Openbox ist dabei auch noch nicht der leichtgewichtigste Fenstermanager, aber den kann man wenigstens noch anschauen. ;)

    ------------------

    ...und ja, die meisten Linux-Distros sind mittlerweile sowas von userfreundlich!!!

    Hylli
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2015
  7. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    hylli
    ok ich nörgle da auf hohen niveau
    ich hab ja ausreichend power ein I-7 ivy auf 4,4 ghz, 2000 mhz RAM speed und mit ssd, sollte genügen. nur seh lch das es bei ande distros schneller laufen und das möcht ich.
    mein haupt system ist KDE mint das im moment so gar schneller läuft wie LXDE
    ihr kennt das ja (vermute ich mal) es läuft eigentlich ganz gut aber irgend wie ist man nicht so zufrieden, da fehlt noch was
     
  8. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
    Was für eine SSD hast Du im Einsatz? Lesegeschwindigkeit?

    Was für Distros meinst Du damit?
    Systemstart? Anwendungen?

    Hylli
     
  9. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    hylli
    ssd ist eine crucial m4 240 gb, auch am richtigen sata, hab auch noch eine evo 840 rumliegen,
    die merklich schnelleren dists sind pumppy, arch, Slackware, unabhängige leichte linux, manche leichte debiane im testig zweig,

    Systemstart? Anwendungen? hab ich nichts verändert einzige ich hab mir abiword installiert und geschaut ob man vielleicht auf das open office format ODT umstellen kann, ja man kann :)
     
  10. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
    Das ist dann wirklich Jammern auf hohem Niveau! ;)

    Du musst Dich dann einfach entscheiden:
    Willst Du ein recht rudimentäres und einfaches System einsetzen (Puppy Linux), oder einen vollständigen Desktop mit diversen Effekten, schönem Design, viel Komfort, ...

    KDE ist nun einmal von allen Desktops der umfangreichste, aber auch Ressourcen hungrigste.

    Wenn Du bei einem "Ubuntuiden" System bleiben willst, dann teste doch einfach mal "Lubuntu" oder "PeppermintOS". Beide verwenden LXDE als Desktop, welcher meines Erachtens auch schneller laufen sollte, wie Dein Linux Mint mit KDE, auch wenn Du weiter oben etwas anderes behauptest.

    Alternativ kannst Du auch mit einer Minimalinstallation von Ubuntu beginnen...
    https://wiki.ubuntuusers.de/Minimalinstallation
    ...und installiere dann eine Desktopumgebung Deiner Wahl, z.B. LXDE:
    https://wiki.ubuntuusers.de/LXDE_Installation

    Wenn Du gemäß Wiki nicht den "lubuntu-desktop" sondern nur "lubuntu-core" oder besser "lxde" installierst, dann dürftest ein bis dahin noch sehr rudimentäres System haben, das Du dann nach eigenen Wünschen anpassen kannst.

    Muss ich doch tatsächlich auch mal bei Gelegenheit probieren.

    Allerdings ist das ja dann ähnlich wie mit Arch Linux oder dem auch von mir getesteten Void Linux: Je besser das System aussehen soll, desto mehr Ressourcen verbraucht es, und desto langsamer wird es.

    Hylli
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2015
    wydan sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    hylli
    wenn du einen günstigen schnellen usb sick willst (für dists) und dir 16bg genügen, greif zu dem, hacken er ist recht schwer, aber der ist doppelt so schnell wie der sandisk extreme. 5€, ich vermute aber das dies ein fehler ist ich hab letzte woche 24 € gezahlt
    http://www.ebay.de/itm/181566489687
     
  12. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
    Nutzt Du den Stick für
    - Live-Systeme? (https://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB)
    - Persistente Systeme? (https://wiki.ubuntuusers.de/MultiSystem#Persistenter-Modus)
    - Installierte Systeme? (https://wiki.ubuntuusers.de/Installation_auf_externen_Speichermedien)

    Ich selbst habe mir erst vor einigen Tagen diesen Stick bestellt:
    http://www.mydealz.de/deals/sandisk-ultra-fit-128gb-usb-3-0-stick-40-24-amazon-com-585553

    Ich konnte einfach nicht widerstehen. ;)

    Einen Sandisk Extreme mit 64GB nenne ich auch schon mein Eigen.

    Hylli :)
     
  13. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
  14. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
    Mit dem Ultra will ich mal schauen, ob mein altes Notebook (FSC Lifebook E4010D) damit schneller läuft (USB 2.0), als mit der eingebauten IDE-Festplatte (60GB).

    Ich selbst habe mir bis dato nur Live-Systeme zur Demo oder Installation auf USB-Sticks gepackt. Ein persistentes System kann allerdings auch nicht schaden.

    Für EUR 4,99 bestelle ich mir den Culbuto aber gleich 4x, auch wenn ich den als absolute desgintechnische Verfehlung ansehen würde. Für den Preis...

    Steckt da immer noch Porsche beim Design dahinter? War bei LaCie ja mal (oder noch) der Fall?

    Hylli
     
  15. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    hylli
    ich hab mich mit 3 begnügt und werde den anderen zurück schicken.
    ich hatte mal ein T53 ? zum testen der hat ähnliche spezies der war danach wirklich zu gebrauchen, einzige er hat etwas gebraucht zum starten, aber 1 gb ram würde ich im schon noch gönnen
    wegen Design, ja hab da mal was gelesen, ist mir aber nicht wichtig, allgemein war ich da der meinung was für firlefanz, aber er macht sich recht gut auf einem unaufgeräumten schreibtisch
     
  16. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
    Das Notebook hat immerhin 2GB DDR-RAM, das sollte genügen für ein einfaches Linux-System.

    Mir geht es im Wesentlichen um einen etwas schnelleren Systemstart und den schnelleren Start von Anwendungen.

    Ist halt einfach nicht mehr ganz zeitgemäß, wenn man ca. 10 Sekunden (und mehr!!!) auf den ersten Start einer Anwendung warten muss.

    Hylli :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2015
    wydan sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  17. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
  18. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    pengonator
    hi
    mein KDE mint läuft die festplatte voll
    weißt du was das sein kann, ich hab vor 2 wochen um 5 gb die patition erweitert und jetzt sind die weg, autoremove und clean hab ich schon gemacht , es gab zwar vorgestern oder so ein größeres update, aber das hat aber höchstens 100-200mb gefressen, allein heut nachmittag gehen mir grob 2 gb ab. ich hatte mal das der firerfox sich vollgesaugt hat, aber diesmal nicht, der hat so ca 250mb im cache, einzige der chromium ist mir aufgefallen, mit 1gb ! log datein
     
  19. hylli
    Offline

    hylli Active Member

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    147
    Danke:
    215
    Handy:
    - Jiayu G5S 2GB/16GB
    - ZTE Open C (CM13.0 by Modaco)
  20. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    hylli
    danke
    das hatte ich auch im hinterkof, hab mich gestern nicht getraut, das zu installieren, da es eigentlich für gnome und unity ist und anscheinend nicht mehr in den standard programmen ist.
    hab dann danach gegooglt, und installier und es funktionirt
    komischer weiße hab ich jetzt ohne mein zutun wieder ein paar GB mehr speicher zur verfügung.
    hatte gestern mindestens 2 mal reboot gemacht und dabei hatte sich kaum was geändert

    meine ssd hat 22 GB, home schieb ich im moment noch per hand auf die festplatte
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2015