1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bußgeld wegen verkauf eines Fakes

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von ice-man, 19. September 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aaronbsc
    Offline

    aaronbsc Inaktiv

    Registriert seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    3,261
    Danke:
    2
    Handy:
    Meizu M8
    @azureus
    Du solltest ein wenig Interpunktion in deine Postings einfließen lassen. Erleichtert das lesen etwas.;)

    Wenn er ihn wegen Markenpiraterie angezeigt hat, ist er dran. Da kann er angeboten haben was er will. So wird der Staatsanwalt das sehen und wenn er richtig Pech hat, bekommt er auch noch Post von Apple und das geht, wenn es ganz böse läuft, in den 4 stelligen Bereich.

    ice-man, Ich wünsch dir aber auf jeden Fall das es nicht so weit kommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2009
  2. ice-man
    Offline

    ice-man Eiskalt aber Freundlich

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    357
    Danke:
    0
    Handy:
    iPhone 4s 16GB Weiß
    also:

    Strafbefehl/Staatsanwaltschaft

    sach verhalt:
    im geschäftlichen verkehr widerrechtlich entgegen §§ 14abs.2nr1 oder 2 Markengesetz ein zeichen benutzt zu haben das geschützt ist "Apple"
     
  3. azureus
    Offline

    azureus Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    148
    Danke:
    0
    Handy:
    C6A

    daxian t32+

    SE k510

    und nen Nokia
    Ok so ist das natürlich was anderes, er hat dich also nicht wegen falscher tatsachen angekackt sondern so wie es aussieht hast du einen vom staatsanwalt bekommen ich würde zwar nochmal beim anwalt nachfragen aber ich denke mit den 500€ kommst du gut weg du solltest dir aber auf jedenfall nen rat vom anwalt einhohlen so das er alles klar machen kann nicht das das nur der anfang ist du du somit nen schuldgeständis abgibst der weitere folgen hat, (also sowas wie ein netter brief vom anwalt an die staatsanwaltschaft wo du bereit bist das sowas nie wieder vor kommt und du bereit wärst zu zahlen wenn es keine weiteren folgen hätte ect. pp) beim annehmen des strafbefehls

    Insgesamt handelt es sich also darum

    P.s.: du solltest natürlich angeben das der neue käufer das erworben hat mit aufklebern drauf die du ja von anfang an drauf hattest und er die wohl abgemacht hat und den rest natürlich auch schliesslich wollte er ja ein ciphone haben und hat dich nur wegen bla bla angekackt und dich versucht zu erpressen (ist in deutschland immer strafbar egal worum es geht)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2009
  4. ice-man
    Offline

    ice-man Eiskalt aber Freundlich

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    357
    Danke:
    0
    Handy:
    iPhone 4s 16GB Weiß
    danke für die auskünfte ich werde mal sehen was da so pasiert
     
  5. ice-man
    Offline

    ice-man Eiskalt aber Freundlich

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    357
    Danke:
    0
    Handy:
    iPhone 4s 16GB Weiß
    Also

    Zahlen muß ich den "unwissenheit schützt nicht vor strafe" hieß es da naja.


    Thread könnt geschlossen werden da eh erledigt

    an alle anderen VORSICHT beim verkauf von Plageaten in der Grufft man weiß nie an wen man da kommt :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.