1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Ciphone Testbericht 2

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von JaY, 20. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JaY
    Offline

    JaY CECT-Fan

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    193
    Danke:
    0
    Handy:
    CECT P168+
    CECT S688
    CECT M800i
    CECT Ciphone
    CECT 599
    CECT Ciphone Turbo 3G
    Hey Leute,

    Das Ciphone erfreut sich in letzter Zeit hier im Forum immer größerer Beliebtheit. Da ich nun schon ein paar Monate 'Erfahrung' damit gesammelt habe, dachte ich, ich schreibe mal meine Erkenntnisse nieder. :declare:

    Versand

    Das Päkchen kam nach ca 1 1/2 Wochen Versand bei mir an. Rechnet man jetzt noch die Dauer der Überweisung hinzu, sind wir bei gut 2 Wochen Wartezeit. Eigentlich ganz ordenlich. Nix besonderes, aber auch nicht schlecht. Geliefert haben EMS und DHL.

    Verpackung

    Nun liegt es endlich vor mir. Verpackt in einer Folie, wie so oft. Nachdem ich es ausgepackt habe, liegen 2 Kartons vor mir. In einen befindet sich ein Netzadapter (Aufschrift: 'For iPod') mit deutschem Netzstecker. Als ich das Ladegerät raushole, zerfällt mir die Packung in den Händen... Hier wurde eindeutig am Kleber gespart. Der Inhalt hingegen sieht ganz ordentlich und Hochwertig aus.
    Aber jetzt zum wichtigen Teil. Und zwar dem 2. Paket. Seitlich ist ein Schriftzug (Ja... was wohl für einer...) eingeprägt. Von den kurzen Seiten aus lacht mir je ein Apfel entgegen. Das Handy auf der Oberseite ist ein iPhone. In Original.
    Im Karton liegt oben auf das Handy. Darunter befindet sich ein schwarzes Cover mit einer Bildbeschreibung der Features und einem Handbuch. In Englisch. Eine weitere Etage tiefer befindet sich das USB-Kabel und Headset sowie eine Tasche zum Schutz des Handys. Diese passt wie angegossen, trägt alle Schriftzüge und sieht richtig schick aus. Das Phone wird an der Oberseite eingeschoben.

    Das Ciphone

    Nachdem ich alles augepackt habe befasse ich mich als erstes mit dem langerwarteten Handy. Ich muss staunen. Wurde mir vll das Original zugesendet ? Der etwas kleine Bildschirm lässt aber meinen Traum zerplatzen. Aber wow. Das Teil gleicht aufs Haar... Sorry.... natürlich auf den Knopf genau dem Original. Sogar der Schriftzug und der 'Apfel' ist vorhanden. Auf der Oberseite befindet sich der typische runde Button. Links ist ein Balken zum Scrollen und ein Resetknopf angebracht. Auf der Oberseite befindet sich ein Button zum Ein/Ausschalten.

    Aller Anfang ist schwer

    Jetzt kann es endlich losgehen ! Aber Moment... Erst muss ja die Simkarte rein. Nur wo ? Der Akku ist ja fest verbaut... Also ab in den Schlitz an der Oberseite. Der wollte die Karte aber ums verrecken nicht fressen ! Keine Anleitung, nichts ! Nach ein paar Minuten hatte ich dann die richtige Position gefunden und die Karte mit einer Nadel eigedrückt. Passt !

    Das Menü

    Nach dem einschalten erscheint ein Apfel. Danach gehts weiter zur PIN-Eingabe. Hat man die Hürde gemeistert findet man sich im Menü.
    Die Icons leuchten in satten Farben. Darunter befindet sich allerdings keine Beschreibung. Beim Aktivieren eines Icons erweckt es den Anschein, als drücke man ihn ein. Das Menü gleitet weg. Sieht sehr gut aus. Allerdings ein bisschen ruckig...

    Menüpunkte von Links nach rechts, 1-4. Reihe:

    SMS: Hier greift ihr auf alles zu was mit den SMS zu tun hat. z.B. Eingang, Ausgang, verfassen usw. Beim schreiben werden augewählte Buchstaben vergrößert. Sieht aus wie beim Original. Die Schrifterkennung funzt.
    Kalender: Im Kalender könnt ihr Aufgaben verfassen. Allerdings keine Geburtstage. Der Icon wechselt täglich und zeigt immer das aktuelle Datum an.
    Fotos: Hier könnt ihr eure Schnappschüsse betrachten. Mit den Fingern schiebt ihr die Fotos seitlich weg. Zieht ihr euren Finger horizontal übers Bild zoomt das Handy. Auserdem dreht es die Bilder automatisch bei Neigen des Handys.
    Kamera: 1,3 MP. Nichts besonderes. Ihr könnt wie so oft aus veschiedenen Effekten und Rahmen sowie Auflösungen wählen. ein Foto schießt ihr, indem ihr mit dem Finger das Display berührt.
    Videos: Kino im Taschenformat. Bis auf die Unterstützung des Neigungssensors nichts besonderes. Ihr könnt spulen und Abspielgeschwindigkeiten wählen.
    Menü: Einer der wichtigsten Icons. Mit ihm könnt ihr auf alle Programme und Funktionen zugreifen. Menüpunkte sind unter anderem Java (noch nicht ausprobiert), Phonebook (auf das könnt ihr auch vom Rufmenü aus zugreifen), Multimedia, File Manager, Fun & Games (2 der Spiele könnt ihr mit dem Neigungssensor steuern !), die Profile und noch ein paar mehr.
    QQ2007: Ein Asiatisches Chatprogramm. Habe keine Ahnung was ich damit anfangen soll !
    Radio: Der Empfang über die Kopfhörer ist gut bis sehr gut. Leider werden zum empfangen die Kopfhörer benötigt.
    Alarm: Nicht getestet.
    Taschenrechner: Brauch ich nix dazu zu sagen. Funktioniert gut und gerne.
    Aufgabenliste: Erklärt sich von selbst. Sie erinnert euch an dinge die ihr noch erledigen wolltet.
    Optionen: Hier könnt ihr alles rund um Display und Funktionen einstellen.
    Telefonieren: Ganz wichtig. Vom Tastenfeld aus könnt ihr auf das Telefonbuch, die Callhistory usw zugreifen. Die Sprachqualtität ist mittelmäßig bis gut. Kommt auf den Empfang an.
    MMS: Nicht getestet. Das versenden von Bildern ist auch via SMS möglich.
    WAP: Für mal kurz ins Internet reicht es. Mal schnell auf ebay die Gebote checken und gut ist. Auf Dauer aber zu umständlich.
    Musikplayer: Ein Highlight des Ciphones. Hier könnt ihr via Coverflow eure Alben auswählen und auf die Musikstücke zugreifen. Nettes Feature das viele, die sich in die Richtung nicht auskennen, begeistern wird. :yahoo:

    Fazit: Das Ciphone hat mich beeindruckt. Was ich für die knapp 150 € bekommen habe ist sehr zufriedenstellend. Das Handy lässte sich Optisch nicht vom iPhone auseinanderhalten. Die Menüs sehen super aus. Das SMS schreiben geht leicht von der Hand. Der Neigungssensor ist ein cooles Feature das auch oft genutzt wird (Bilder, Videos, Games, Musikplayer). Leider gibt es auch ein paar negative Punkte. Die Sprachqualität ist nicht immer berauschend. Dafür viel eher rauschend... Die Menüpunkte hätten durchdachter sein können. In die Schnellstartleiste hätte ich z.B. Telefon, SMS, Menü und Musikplayer. Auserdem stößt der fest verbaute Akku bitter auf. Würde darauf verzichtet, hätte man das aber wohl nicht mit den exakten Originalmaßen hinbekommen. Einen Nachteil gibt es eben immer. Abschließend muss man aber sagen das man für sein Geld ein augereiftes Phone bekommt das sich im Alltag sehr gut führen lässt. Da habe ich schon viel schlechteres gesehen....
    Ich spreche klar eine Kaufempfehlung aus ! :to_clue:

    Dann bleibt mir nur noch zu hoffen das ich euch mit meinem kleinen Bericht ein wenig helfen konnte. :grin:

    Greets,
    JaY
     
  2. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,380
    Danke:
    1,282
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Sehr schöner Test! Zur Diskussion geht es hier entlang: Klick!

    So, da manche nur schreiben und nicht lesen können schließe ich mal zu. Fragen und so weiter bitte im Diskussionsthread stellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2008
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.