1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Einstieg zur Taschenlampe

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für andere Geräte" wurde erstellt von Kenjo, 23. Dezember 2016.

  1. Kenjo
    Offline

    Kenjo Active Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    207
    Danke:
    247
    Handy:
    Xiaomi Note 3 SE
    Hallo,

    seit 1-2 Jahren benutze ich immer mal wieder Taschenlampen im Haushalt (z.B. in der Garage). Bislang mussten immer kleine Taschenlampen (1xAAA) herhalten oder eine etwas größere, die eigentlich mit einem 18650 Akku laufen sollte, die aber mit einem Adapter auf 3xAAA abgespeckt wurde. Also nicht so das Wahre. Mir fehlte bislang einfach die Akkus und das Akkuladegerät.

    Nun bekam ich vor kurzem ein Liitokala Lii-500 und kann somit nun sicher Akkus aufladen. Deshalb möchte ich mir nun 1-2 gescheite Taschenlampen und passende Akkus zulegen.

    Erst mal zu den Akkus. Ich möchte günstige protected Akkus und hab mir diese rausgesucht:
    http://www.gearbest.com/batteries/pp_192848.html (Samsung, 2.6Ah)
    http://www.gearbest.com/batteries/pp_192850.html (Samsung, 2.8Ah)
    http://www.gearbest.com/batteries/pp_189823.html (NCR, 3.4Ah)

    NCR bietet nicht nur die größte Kapazität, sondern hat auch die meisten Bewertungen (1400 zu 50/100) und ist preislich sehr gut. Kann man da bedenkenlos zuschlagen? Immerhin haben die schonmal kein Fire im Namen.:secret: Oder doch eher die Akkus von Samsung?

    Dann zur Lampe. Meine Schmerzgrenze sind etwa 10€ pro Lampe, da sollte doch in China schon was gutes zu holen sein. Am besten wäre einfach eine Taschenlampe mit einem Modus: Volle Helligkeit. Ich benötige kein Stroboskop, SOS oder halb/mittel/dreiviertel/volle Helligkeit; erst recht nicht, wenn ich die Lampe 5x an und ausmachen muss, bis sie wieder einfach nur leuchtet. Was ist in dem Preisbereich empfehlenswert? Die Convoy C8 ist schon etwas zu teuer. Einfach eine mit Cree XM-L T6?

    Danke für eure Hilfe. Grüße
    Kenjo
     
    mibome sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. kakadu2000
    Offline

    kakadu2000 Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2015
    Beiträge:
    338
    Danke:
    837
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Leagoo Elite 1
    Lenovo K3 Note
    Vernee Thor
    Ich kann eine Convoy S3 empfehlen. Hat ca. 13 EUR gekostet und ist super hell. Finde ich richtig gut. Ist zwar leicht über deinem Budget aber deutlich besser als alles günstigere was ich bisher hat.
     
    Kenjo sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    726
    Danke:
    6,827
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Weil Du die Convoy C8 nennst: Du willst also einen Thrower, keinen Flooder? Und das alles unter 10 Euro?

    Dann vielelleicht eine Ultrafire WF-501B in der Version, wie ich sie habe?

    Kauflink
    Preis inkl. Versand: ca. 8 Euro
    Bauart: Thrower
    LED-Typ: XM-L2 T6
    Geschützte 18650 Akkus: ja
    Treiber: keine Angabe
    max. Stromstärke: 2,5A
    max. Lumenzahl: 800
    Lichtfarbe: kaltweiß
    Wasserschutz: keine Angabe

    In ein paar Tagen werde ich hier einen Testbericht schreiben, und auch diese Taschenlampe berücksichtigen.
     
    kakadu2000 und Kenjo sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    385
    Danke:
    526
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 3 Pro SE
    Hmm bei Lampen mit 18650 er würde ich eine lampe nehmen die mind. drei Helligkeitsstufen hat. Sonst erblindest du bei Arbeiten in der Nähe. Thrower finde ich eher unpraktisch dann lieber nen hellen Flooder der auch weit leuchtet. Oder willst du nur auf Entfernung arbeiten ?
     
    Kenjo und mibome sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  5. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    726
    Danke:
    6,827
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Volle Zustimmung. Aber der Thread-Eröffner hatte ausdrücklich die C8 genannt, von daher musste ich annehmen, dass er ausdrücklich einen Thrower sucht für ein bestimmtes Einsatzgebiet.

    Die Schaltfolge der BLF A6 mit dem Moonlight Mode nach dem Einschalten finde ich persönlich als perfekt gelungen. Das ist aber ein Flooder und auch mehr als 2,5x so teuer wie die preisliche Vorstellung des Thread-Erstellers.
     
    kakadu2000 und Kenjo sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  6. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    385
    Danke:
    526
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 3 Pro SE
    Tja meine Convoy S2+ ist noch auf dem Weg. Aber wenn sie denn dies Jahr noch kommt kann ich ja mal berichten. Preislich und mit drei Leuchtstärken wäre das Ding doch top.
    Solange der Threadersteller nicht nochmal explizit Thrower fordert, würde ich bei Floodern bleiben...


    Hätte ich auch nicht anders verstanden aber vielleicht ist es ja auch anders :)
     
    Kenjo sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  7. Marco_Berg
    Offline

    Marco_Berg Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    204
    Danke:
    397
    Handy:
    UMI Zero
    Jiayu G3S
    Akkus, entweder
    oder auch
     
    kakadu2000, Kenjo und mibome sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    726
    Danke:
    6,827
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    So jetzt habe ich meinen Bericht fertig und Du kannst vier gute Taschenlampen miteinander vergleichen, sowohl Flooder als auch Thrower, und die günstigste Taschenlampe startet bei 8 Euro. Hier ist der Link.

    Es gibt aber auch noch viel professionellere Vergleiche. Hier ist ein Vergleich von den Beamshots von fast 1000 verschiedenen Taschenlampen. Da bleibt kein Wunsch offen.

    Viel Spaß bei der Auswahl der für Dich geeigneten Lampe :)
     
    kakadu2000, Joe_User, Kenjo und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. buwuve
    Offline

    buwuve Active Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    152
    Danke:
    70
    Ich nutze seit 8-9 Jahren LED Taschenlampen und kenne mich recht gut aus (aktuell dürfte ich so 20-25 Taschenlampen haben - sowohl von den großen Marken wie Fenix, Olight, ThruNite, aber auch Convoy, Solarforce, einige spezielle Editionen aus dem Taschenlampenforum und dem Budgetlightforum, aber auch Ultrafire
    Leider bauen die Asiaten oft Strobe/SOS in die billigen Lampen ein. Wenn Freunde was billiges wollen, aber nur wenige Modi (z.B. nur drei ohne blinken), muss man eine anderer Elektronik einlöten. Auch 1 Modi ist möglich, wenn man die Elektronik ablötet und alle Bauteile entweder überbrückt oder entfernt. Dann ein Kabel anlöten und fertig.

    Ein Mode würde ich persönlich nicht wählen, es sei denn, Du lässt die Lampe nicht länger als 20 Minuten an. Gerade bei den billigen Lampen fehlt auch gerne mal die Wärmeleitpaste unter der LED und dann wird es schon knapp wegen der Hitze (wenn sie blau wird, hast Du verloren, da sich dann die Oberfläche unter der LED Kuppel selbst verbrennt).
    Die niedrigeren Modi nutzt man, damit die LED Temperatur wieder sinkt und man natürlich auch mehr Laufzeit hat.
    Kleines Rechenbeispiel: XM-L (weil Du sie erwähnt hast), darf offiziell bis 3 Ampere belastet werden und bringt ca. 900 Lumen. Der Sanyo Akku mit 2,6mA hält hier ca. 52 Minuten auf höchster Stufe. Wenn Du sie z.B. aber mit 500 Lumen laufen lässt (hier zieht die LED 1,2A), läuft sie ca. 130 Minuten.
    Die Zeiten sind jetzt recht grob, da der Akku mit weniger Spannung auch weniger Ampere liefert. Du hast also von Anfang bis Ende 900 Lumen (auch bei geregelter Elektronik, funktioniert das nur bis zu einem bestimmten Spannungswert, dass die Leistung gleich bleibt).

    3 Modi sind da schon besser. Man muss die Lampe nicht ausschalten, um den Modi zu wechseln, sondern nur den Schalter leicht eindrücken. Ich habe eben mal geschaut: Bei 5 Modi benötige ich ca. 2,5-3 Sekunden um wieder bei dem Modi zu landen, wo ich hin will. Nicht selten haben Lampen auch die Funktion, dass sie sich den Modus merken, in dem sie ausgeschaltet wurden.

    Wenn 10€ Deine Schmerzgrenze sind, wird das knapp mit 3 Modi ohne Blinken, aber es gibt welche für mit drei Modi (High, Low, Strobe), was noch akzeptabel ist, wenn man nicht löten möchte.

    LED: Die XM-L ist 2010 oder 2011 auf den Markt gekommen, also nicht mehr die neuste, aber dennoch ok. Die XM-L2 ist zwar heller, aber wenn ich behaupte mal: Ob eine Lampe 900 oder 1000 Lumen bringt, sieht man mit dem Auge nur, wenn man sie direkt miteinader vergleicht.
    Außerdem werden die Lumen nur erreicht, wenn man sie mit 3 Ampere betreibt. Eine XM-L mit 3A ist helle als eine XM-L2 mit 2,7A. Die Asiaten geben beinahe nie richtige Lumenwerte an, sondern eher dass, was die LED leisten kann (auch wenn die Elektronik nur 1,5A liefert wird im Text stehen: 1000-1200 Lumen). Die Elektronik bei Convoy ist geregelt durch kleine Bausteine, weshalb hier die Lumenangaben nahe an der Realität sind.

    Akkus:

    Die 28A Samsung (die Nummer verrät immer, wie viel mA die haben - 28A -> 2800mA) Akkus bringen Dir keinen Vorteil im Vergleich zu den 26F, da sie erst bei 4,3V voll sind und nicht schon bei 4,2V (wie ca. 98% aller 18650 Akkus). Zum einen kann Dein Lader nicht bis 4,3V laden und weiterhin ist die Frage, ob die Schutzschaltung der Akkus das zulässt (diese Schutz vor Kurzschluss und vor Tief- und Überladung und da beinahe alle Akkus ).
    Gerade bei billigen Lampen ist keine Schutzschaltung gegen Tiefentladung verbaut, daher würde ich gerade Anfängern eher zu protected raten.

    Hast Du zufälligerweise einen alten Laptop Akku, den Du nicht mehr brauchst? Auch da sind beinahe immer 18650 Akkus verbaut. Oft sind bei schlechten Laptopakkus nur 1-2 18650 im Inneren hinüber (tiefentladen) und die anderen noch durchaus nutzbar. Auch dort sind nicht selten Samsung oder Sanyo Akkus verbaut (Sanyo wurde von Panasonic gekauft).

    @Skyfire: In die S2+ passen nicht alle protected Akkus rein, da die inzwischen auch gerne mal 69,5-70mm lang sind. Unprotected sind aber hier kein Problem, da die Elektronik einen Tiefentladungswarnung hat: Sie fangt an zu blinken, wenn der Akku sich dem Ende neigt.
     
    kakadu2000, Klausl13, eltipo und 4 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. dierose
    Offline

    dierose Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    727
    Danke:
    817
    Handy:
    Mlais M52
    Jiayu G2F
    iFive 3gs Tablet
    Um 02:48 Uhr noch so was aus dem Hut zu zaubern - noch ein Taschenlampen-Fetischist hier im Board. :hehehe::hehehe:
     
    Kenjo und mibome sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    726
    Danke:
    6,827
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Hahaha nachts sind wir die hellsten Leuchten.
     
    kakadu2000, Klausl13 und Kenjo sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  12. Kenjo
    Offline

    Kenjo Active Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    207
    Danke:
    247
    Handy:
    Xiaomi Note 3 SE
    Vorweg: Großes Danke an alle, die hier gepostet haben! Ihr habt mir sehr weitergeholfen!

    @kakadu2000: Die Convoy S3 schaut gut schaut gut aus, schaue ich mir mal an. Danke!

    @mibome: Ich wusste garnicht, dass du dich so gut mit Taschenlampen auskennst :) Tatsächlich war die C8 nur genannt, weil ich sie vor kurzem im Schnäppchenthread genannt wurde und viel Zuspruch fand. Die beiden Begriffe Flooder und Thrower waren mir bis gerade eben unbekannt. Ein Flooder scheint für mich eher zu passen – ein großer Arbeitsbereich in näherer Entfernung klingt sehr praktisch. Toll hast du den Unterschied in deinem Review erklärt! (und wichtige Schlagworte zum Überfliegen hochgehoben. Top!)
    Die BLF A6 schaut gut aus, ist aber etwas außerhalb meines Budgets. Ich behalte sie aber mal im Hinterkopf, falls ich eine weitere benötige und es auch "etwas mehr sein darf".;) Dafür erscheint die S3 umso interessanter.

    @Skyfire: Die Convoy S2+ klingt super, scheint der Convoy S3 ähnlich zu sein, futtert aber keine geschützten 18650 wie @buwuve erklärte. Ich möchte vorerst nur geschützte Zellen verwenden, deswegen fällt die leider raus. Dafür erklärte @mibombe in seinem Review, dass in die Convoy S3 auch geschützte Akkus reinpassen.

    @Marco_Berg: Super, dann kaufe ich doch eher bei Banggood ein. Die mit 4 Stück sind preislich noch ein bisschen attraktiver, da werde ich zuschlagen.
    @buwuve: Wahnsinn, was du um 3:00 Uhr nachts schreiben kannst.;) Löten ist grundsätzlich kein Problem, muss aber auch nicht unbedingt sein. Sogesehen sind drei Modi wirklich sinnvoll. Meine erste "große" Taschenlampe hatte auch 5 Modi, die man mit dem Ein/Ausschalter durchwechseln konnte. Ich wusste nicht, dass man heutzutage wechseln kann, ohne die Lampe ausschalten zu müssen, das ist äußerst praktisch. Einen alten Notebookakku könnte ich schon zerlegen, soweit ich aber weiß sind dort in der Regel die einzelnen Zellen ungeschützt, da die Ladeelektronik dieverse Schutzfunktionen übernimmt. Somit bleibe ich bei den Samsung Akkus. Gut zu wissen, dass die größeren Samsung Akkus in meinem Fall keinen Unterschied machen.

    Zusammenfassend kann man sagen, dass die Convoy S3 "meine" Lampe ist. Großer Ausleuchtungsbereich, Memory-Funktion und preislich sehr attraktiv. Dazu die Samsung Akkus und nichts kann mehr schief gehen. Mal schauen, wann sie ankommen und ob mich danach auch das Taschenlampen Fieber gepackt hat. Ich melde mich wieder, wenn sie angekommen sind:) Falls ich irgendeinen Post überlesen habe, bitte kurz und laut schreien und ich kümmere mich drum.;) Frohe Weihnachten!
     
    kakadu2000 und mibome sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  13. dierose
    Offline

    dierose Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    727
    Danke:
    817
    Handy:
    Mlais M52
    Jiayu G2F
    iFive 3gs Tablet
    Ich habe auch die S3 - wir inzwischen viele hier. Mit den Samsung Akkus dazu kannst Du damit nichts verkehrt machen.
     
    Kenjo sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  14. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    726
    Danke:
    6,827
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    @Kenjo : Vielen Dank für die ausführliche und interessante Rückmeldung. Es freut mich und es ist interessant, Deine Überlegungen auf der Basis des Threads zu lesen. Die Convoy S3 kannst Du so einstellen, dass Du das Blinken in der Schaltfolge nicht hast. Dann ist die Schaltfolge nur schwach - mittel - stark. Ich habe gerade mal geguckt: Es gibt die graue Version gerade für 12,22€ und die schwarze Version für 12,67€. Klicke auf 'Black U-A' oder auf 'Titanium U-A' und dann auf '7135 x 8'.

    http://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_236478.html

    Ich habe beide, die graue und die schwarze Version, aber die graue Version find ich persönlich sieht cooler aus. Und ist momentan sogar günstiger.
     
    kakadu2000 und Kenjo sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  15. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    385
    Danke:
    526
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 3 Pro SE
    Ich hab ja die Samsung Akkus und wenn die S2+ da ist werde ich berichten ob die reinpassen.:)
     
    mibome und Kenjo sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  16. Kenjo
    Offline

    Kenjo Active Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    207
    Danke:
    247
    Handy:
    Xiaomi Note 3 SE
    @mibome: Das ist prima, wenn man das Blinken rausnehmen kann. Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es aber bei der S3 zusätzlich zum Ein/Ausschalter einen Knopf um die Modi durchzuwechseln. Ich habe gerade einen Link zu meiner ersten Taschenlampe gefunden. Diese besitzt 5 Modi, die nur durch Drücken des Ein/Ausschalters gewechselt werden können. Das heißt: 10x den Knopf drücken, bis man wiederim selben Modus ist. Allein deswegen hat sich schon die S3 gelohnt. (neben der Memoryfunktion)
    Zwischen Black und Titanium Grey konnte ich auf den Bildern keinen Unterschied feststellen, deswegen habe ich einfach mal beide bestellt. Ich brauche sowieso zwei.;) Vielleicht kann mir jemand noch den Unterschied zwischen den 7135x * erklären? Die beiden unterschiedlichen Lichtfarben (Kaltweiß/Gelb) sind soweit klar, aber die 7135x3/4/6/8 unterscheiden sich nur im Lichtstrom. Heißt das, die sind tatsächlich unterschiedlich hell? Warum sollte jemand eine von Haus aus beschnittene Taschenlampe kaufen, wenn man die Helligkeit auch einfach mit den Modi runterregeln könnte? Oder heißt das doch irgendwas anderes?

    @Skyfire: Ich bin gespannt! :)
     
    mibome sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  17. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    726
    Danke:
    6,827
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Kenjo sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  18. Humpfrey
    Offline

    Humpfrey New Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    0
    Danke:
    9
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    LG G2
    Mahlzeit,

    ich schließe mich hier mal an, allerdings geht´s mir eher um ein Ladegerät.

    Ich habe mir für zu Hause ebenfalls die Convoy S3 bestellt. Zusätzlich besitze ich noch eine EagTac G25C2 MKII, welche ich auf Arbeit bisher mit CR123 Zellen betreibe. Auf Dauer, vor allem da ich jetzt noch die S3 bestellt habe, wird mir das aber zu blöd und ich möchte auf 18650 Akkus umstellen. (hier würde ich auf die hier bereits verlinkten Samsung protected Akkus zurückgreifen)

    Das Ladegerät soll die Dinger einfach sicher laden können. Ist das Liitokala Lii-500 ein Kandidat dem ich Vertrauen kann? Das spielt auch preislich in der Region wie ich mir das vorgestellt hätte.. Oder gibt es in dieser Preisklasse andere/bessere/sicherere Geräte die ihr mir empfehlen würdet?

    Cheers
     
  19. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    385
    Danke:
    526
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 3 Pro SE
    Den 500er hab ich vor 11 Tagen bestellt und warte noch darauf. Ich geb dann mal bescheid wie er so ist. :)
     
    Klausl13 und mibome sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  20. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    726
    Danke:
    6,827
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Auf der Gearbest Angebotsseite werden die unterschiedlichen Maximalströme für jede Treiber-Variante genannt: "Current: 7135 x 3: 1050mA, 7135 x 4: 1400mA, 7135 x 6: 2100mA, 7135 x 8: 2800mA".

    Warum es die Convoy Modelle in unterschiedlichen Maximalströmen und mit unterschiedlichen LEDs (T6 oder U2) gibt, weiß ich auch nicht, denke aber, das Variationsvielfalt gut für den Umsatz ist. Es mag bestimmt Leute geben, denen eine warme Lichtfarbe lieber ist. Außerdem, für viele Einsatzgebiete sind 1000 oder 1100 Lumen sicher gar nicht notwendig. Kleinere Maximalströme bedeuten längere Betriebsdauer und geringere Hitzeentwicklung, was für viele Nutzer vielleicht ein Vorteil ist.

    Es wäre mal interessant, zu erfahren, wieviele Geräte jeder Variante so verkauft werden.

    Das würde mich auch interessieren. Vielen Dank.

    Generell bin ich von Anfang an nicht an der S2 oder S2+ interessiert gewesen, weil es von ihr heißt, dass sie nur ungeschützte Zellen annimmt. Die S3 ist von Anfang an mein Kandidat der Wahl gewesen, weil sie wie die S2 ist, nur mit der zusätzlichen Möglichkeit, auch geschützte Zellen zu schlucken.

    Hier ist ein Link, unter dem geschrieben wird, dass in die Convoy Modelle S2, S4 und S6 keine geschützten Zellen passen, in alle anderen Modelle passen geschützte Zellen.

    http://budgetlightforum.com/node/21846

    Der Thread listet auch weitere Unterschiede, z.B. in der Reflektorbeschaffenheit, auf.

    Dieses Foto zeigt Dir den Größenunterschied zwischen einer geschützten Samsung Zelle und einer ungeschützten Standard Zelle. Es ist zwar nicht viel, aber es macht anscheinend schon einen Unterschied.

    IMG_20161227_063452.jpg

    Ich habe zwar nicht das 500er Modell, sondern das 100er Modell und bin damit zufrieden, aber generell scheint Liitokala eine qualitativ hochwertige Marke zu sein und hier im Forum und anderswo findet man hauptsächlich positive Meinungen zu den Chargern dieser Marke.
     
    kakadu2000 und Kenjo sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.