1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

DHL/Zoll Problem mit Berechnungen.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MASTERKING, 17. November 2014.

  1. Schnippsi
    Offline

    Schnippsi New Member

    Registriert seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    6
    Danke:
    11
    Handy:
    Xiaomi Hongmi 1S PINK
    Z
    Letzten Endes ist es wurscht was der Shop deklariert, ich als Käufer muß doch die Nachweise bringen. Und wenn der Shop mir etwas für 1 Cent verkauft, dann gibt es daruf gar keinen Zoll, weil der erst bei 150 EUR anfällt.

    Es wurden schon ganze Handelsketten für 1 EUR verkauft.
     
  2. guesa
    Offline

    guesa GNO Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    1,562
    Danke:
    2,057
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    THL W200S in use
    das ist richtig und wir haben es hier schon tausend mal erklärt, warum und wieso und woher die 85€ kommen.

    AAAAAber, das gilt nur, wenn DHL nach den äußeren Angaben oder dem beiliegenden Invoice die Verzollung vornimmt und dann keine Versandkosten aufgührt sind.

    Das Umsatzsteuergesetz ist da viel klarer und wenn man mit den tasächlichen Belegen einen Einspruch durchsetzt, auch viel " entspannter"

    Es zählt das lt. Gesetz, was man tatsächlich insgesamt aufgewendet hat, um an die Ware zu kommen: Also nicht mehr und nicht weniger als der Zahlbetrag, egal was wie wo auf dem Paket oder der Rechnung mal draufstand. ( Leider haben die meist zur Verzollung nichts anderes)

    also @MASTERKING : Zahlbetrag x 1,19 = xy + 11,90= jetzt kannst du überlegen, ob es zuviel waren
     
    MASTERKING, eltipo und Schnippsi sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,841
    Danke:
    8,172
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    DAS auf jeden Fall aber halt auch gerne, wie sich dieser Betrag zusammensetzt. Ansonsten kommt diese 85 Euro Porto"pauschale" ins Spiel.
     
  4. Kenjo
    Offline

    Kenjo Active Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    198
    Danke:
    218
    Handy:
    Xiaomi Note 3 SE
    Das musst du mir erklären.. Uhr 105€ all inclusive. 19% EUsT. muss er davon abdrücken, das wären knapp 20€; 31,73€ hat der Zoll ihm berechnet. Wo hat der TE nun zu wenig bezahlt? Ich würde einfach die Rechnung an die Email von DHL (http://chinamobiles.org/threads/tut...stverzollung-nicht-express.40469/#post-488840) schicken und um Rückerstattung bitten.
     
  5. Schnippsi
    Offline

    Schnippsi New Member

    Registriert seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    6
    Danke:
    11
    Handy:
    Xiaomi Hongmi 1S PINK
    ICH würde ja auch diese Provision zurück verlangen, das kriegen die dafür, daß die ne anständige Verzollung machen. Wenn jetzt eh der Aufwand einer korrekten Selbstverzollung entsteht, würde ich das gar nicht einsehen.
     
  6. guesa
    Offline

    guesa GNO Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    1,562
    Danke:
    2,057
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    THL W200S in use
    ab 22 Euro sind es für alles ( also den Gesamtbetrag) 19% EUSt , Zölle erst ab 150, aber auch nicht für Handys
     
    Schnippsi sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  7. Schnippsi
    Offline

    Schnippsi New Member

    Registriert seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    6
    Danke:
    11
    Handy:
    Xiaomi Hongmi 1S PINK
    Danke fürs detailierte Darstellen. Wollte nur drauf hinaus, daß HIER in diesem Fall gar keine Zollgebühren anfallen, da eben unter 150 EUR. Aber mit deiner Klarstellung sind ja jetzt alle notwendigen Fakten bekannt.
     
    guesa sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. guesa
    Offline

    guesa GNO Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    1,562
    Danke:
    2,057
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    THL W200S in use
    hier nochmal die Bestimmungen, falls noch UNklarheiten bestehen:
    Einfuhrabgaben.JPG
     
    Schnippsi sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,841
    Danke:
    8,172
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Bislang wurde mit 102 US Dollar (ca. 82 Euro) gerechnet.

    Rechnung: €82 + €85 (fiktives Porto) = €167. Darauf 19% EUSt, das machen diese €31,xx, die bezahlt wurden.

    Wenn der TE jetzt einen Zahlungsnachweis von Paypal über 105 Euro einreicht, die Portokosten IMMER NOCH NICHT EINDEUTIG aufgedröselt sind, dann macht das:

    €105 + €85 = €190. Dann werden €36 Euro fällig.

    KORREKT wären es natürlich nur €20 Euro, aber wenn der Zoll diese Rechnung, auf der sogar Samsung Clone steht, nicht akzeptiert (und das werden sie nicht, denn solche Rechnungen werden von den Shops "frei nach Schnauze" gedruckt), dann nehme ich doch lieber das kleinere (inkorrekte) Übel und zahle lieber die 31 Euro, bevor ich riskiere, daß ich 36 zahlen muß.

    Darum meine Aussage: Lieber die Füße stillhalten ;)
     
    Kenjo und sophone sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.