1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Die Geschichte von Qigi.eu und Telefonexpress24.de

Dieses Thema im Forum "Sonstige Handy Hersteller" wurde erstellt von Telefonexpress24, 16. Dezember 2008.

  1. Telefonexpress24
    Offline

    Telefonexpress24 Händler

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    7
    Danke:
    0
    Handy:
    Stone und CECT
    So nun möchte ich euch erzählen, was damals abgelaufen ist. Das Wie und Warum. Ich tue dies hier um euch zu warnen. Fallt nicht auf bertrügerische Angebote rein.


    Insbesondere möchte ich hier den Hauptbetrüger anzeigen, der sich mir als

    Christian von Stein

    vorgestellt hat. Desweiteren seine Partnerin

    Martina Ihle

    bei dem ersten Namen kann ich leider nicht sagen, ob er echt ist. Der Zweite scheint aufgrund einer Western Union überweisung zu stimmen.

    So nun zu der Geschichte, ich habe im Juni 2008 in einem anderen Forum mich mit einem User über Chinahandys unterhalten. Nach einiger Zeit kamen wir auf das Modell Qigi i9. Wir haben über Qigi geredet und der Gesprächspartner der sich als Marco Steavens vorstellte kam mir sehr authentisch vor. ( Dieser User war dann in dem Forum unter anderem als P.A.I. oder hiamitech angemeldet) Seine Beiträge waren authentisch und mit Bildern unterlegt. Er hat über neu Geräte berichtet und diese Berichte wurden später auch bestätigt.
    Ich kam auf die Idee über Ihn mit einem Hersteller in China Kontakt aufzunehmen und die QIGI Geräte hier zu verkaufen. Er schickte mir einen Scan einer Visitenkarte des CEO von Qigi. Alles erschien authentisch.

    Er teilte mir auch die Adresse www.dragston.net mit. Dort wurde ja auch von der Verbindung zwischen Techfaith, Qigi, Dragston, Vodafone , LG und einigen anderen Berichtet.

    Der CEO von Dragston ist der oben genannte Chr.v. Stein. Ich kontaktierte Ihne per Mail und traten so in Kontakt. Es war alles ganz gut gemacht. Ich kontaktierte erst eine Sekräterin und habe dann (aufgrund der Empfehlung des Marco Steavens) schnell den Kontakt mit Ihm hergestellt.

    Er schickte mir ein Angebot über das I32, P168+ und das G+. Danach kamen Angebote über das Qigi i3, i6, i5, i9, pebble, u8, i8e. Wir einigten uns darauf dass ich "nur" die Zollkosten und Versand vorab bezahle.

    Ich betone nochmal es war alles authentisch. Mein Partner und Ich waren bereit uns in größere Unkosten zu Stürzen. Wir wollten einen Laden mieten, Werbung machen mehr bestellen und so weiter. Aber wir wurden gebremst. V. Stein riet uns es langsam angehen zu lassen und nicht zuviel auf einmal zu machen und uns nicht zu verschulden.
    Natürlich hatte ich immer den Gedanken was ist wenn es ein Betrüger ist? Aber wer verzichtet auf das Geld wenn es ihm sozusagen entgegengestreckt wird??
    Nun als das geklärt war, bekam ich auf Briefpapier ein Angebot und eine Rechnung. Auch eine NDA ( Non disclosure Agreement) hatten wir vorher gemacht. Wir einigten uns auf Zahlung per Western Union weil es so am schnellsten ging. Als begründung sagte er mir das Banküberweisungen lange dauern, paypal sehr hohe kosten aufweist etc. Alles war authentisch. Ich habe alles recherchiert und es stimmte. Nun machten wir den Deal per Western Union.

    Nun das war im Juni. Danach wartete Ich auf die Ware. Ich machte den Shop. Seiten wire www.qigi.eu www.stonemobiles.com entstanden.

    Vorab: Ich hatte dann v. Stein geschrieben, dass ich keinen Cent mehr ünberweisen würde bis ich nicht etwas erhalten hatte. Aufgrund meines unguten Gefühls hatte ich die Überweisung aus eigener Tasche veranlasst, sodass mein Partner kein Geld verlor. Das war ca. Anfang Juli. Der Kontakt zu V. Stein brach aber erst im November urplötzlich. Nach fast 300 Mails. Ich habe bis jetzt nicht verstanden warum sich jemand der nach 3 Wochen das Geld hatte sich die Mühe macht und mir Dokumente schickt, Mails schreibt, am Layout behilflich ist usw. Auch in der Gesetzeslage wurde ich regelrecht gebrieft. Wir haben uns viel über die möglichkeit des Verkaufs, den Rechtsgrundlagen etc. unterhalten. Ich kam zu dem Schluss dass der Mann weiß wovon er spricht. Insbesondere da er auch keinen Schund erzählte sondern auch recht hatte.

    Er zeigt mir die Verbindungen zwischen Qigi , Techfaith, HTC und Meizu.

    Als Beründung für die Verschiebung der Lieferung wurden mir immer wieder neue Begründungen geliefert. Mal war es Krankheit, dann Probleme mit dem Namen (daher auch der wechsel von Qigi nach Stone nach vma) Ich habe bilder von kompletten Qigi verpackungen bekommen ( So wie eine Druckerei es hat. Und es war nicht von schlechter Qualität) Als die Seiten offline waren habe ich Screenshots erhalten von dem aktuellen Zustand etc. Alles wirkte authentisch.
    Das ist gerade das was mich die ganze Zeit beschäftigt. Er hatte mein Geld und hat sich aber noch mehr als 3 Monate jeden Tag Zeit genommen mit mir zu schreiben, Bilder und Daten zu erstellen etc. Und dabei war klar dass bei mir nichts zu holen ist. ja es war sogar v. Stein der mich dazu anhielt keine Vorabbestellungen mit vorauskasse (egal ob per Überweisung oder Paypal) anzunehmen. Ich frage mich heute noch warum??? Warum riet er mir alles was ich erhalte umgehen zurück zu überweisen???

    Nun gut so ging die Zeit ins Land. Dann brach unvermittelt von heute auf morgen der Kontakt ab. Und zwar komplett.

    Ich habe versucht Qigi.cc und Techfaithwireless zu kontaktieren habe aber dort keine Antwort erhalten.

    Ich habe Marco Liang ( den Inhaber einiger Sites) kontaktiert und von Ihm erfahren dass die Christian Stein mit seiner Freundin Tina ( Martina Ihle) in China ist. Er (Marco) sollte nur für ein Geschäft mit Deutschland die Sites registrieren/ verwalten und dafür geld erhalten. Des weiteren verwaltete er ein paypal Konto von ebay.
    Von Marco habe ich auch erfahren, dass Stein von China aus Waren über Ebay verkauft hat die per Paypal bezahlt wurden, die aber nie geliefert wurden. Marco hat an die Leute wo es ging das geld zurücküberwiesen.
    Er sagt mir, das es selbst für seine Arbeit geprellt wurde und kein Geld erhalten hat. Christian (von) Stein, hat er nach eigener Aussage in China auch angezeigt. Jedoch ist eine Stafverfolgung nur sehr schwer.

    Was bekannt ist, ist die Handynummer +86 138 179 37489 und die auf den Western Union Beleg geschriebene Adresse.

    Ich habe Marco all mein Material geschickt und bin in Verbindung mit dem Deutschen Konsulat getreten und der Dt. Handelskammer in Shanghai.
    Jedoch sind die erfolgsaussichten sehr gering.

    Ich greife es jetzt wieder auf, da jetzt (28.10) offiziell gemeldet wurde dass Techfaith mit Qigi zusammenarbeitet >>>hier<<<

    Aufgrund der vielen Informationen die echt waren und/oder sich später bewahrheiteten gehe ich davon aus, dass der Betrüger v. Stein irgendetwas mit dem Elektronik bereich zu tun hat.

    Von Marco wurde er mir als 150kg schwerer 2 Meter Mann beschrieben.

    Um es nochmals Klar zu stellen die Firmen QIGI.CC und Techfaithwireless.com haben nichts mit dieser Betrügerei zu tun!!!

    Anbei einige der Dokumente:

    [​IMG]

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2008
  2. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,841
    Danke:
    8,176
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Sehr interessant!!!!

    Danke für diesen Beitrag.

    Wir blocken hier auch regelmäßig User, die wahrscheinlich wie auch immer in diese ganze Geschichte verwickelt sind.
     
  3. tomm
    Offline

    tomm Erfahrenster Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    705
    Danke:
    0
    Handy:
    (CECT) TV-N99i [verkauft]
    CiPhone 3G [verkauft]
    diverse Billighandys

    Toshiba TG01
    endlich mal eine erklärung.vielen dank.
    aber ich glaube, du musst wegen der privatsphäre die namen zensieren udn die tel.nummern.
     
  4. serious
    Offline

    serious vollblutkochbeutel

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Danke:
    0
    Handy:
    P168c
    Momentan Nix aber kommt wider ;-)
    der soll die nur stehn lassen. solche schweine!!!!
     
  5. tomm
    Offline

    tomm Erfahrenster Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    705
    Danke:
    0
    Handy:
    (CECT) TV-N99i [verkauft]
    CiPhone 3G [verkauft]
    diverse Billighandys

    Toshiba TG01
    wenns wirklich solche steine ... ach ähm schweine ... sind trau ich denen das zu .. und guckt mal wer hier grad online ist: qigi, qigi,eu,telefonexpress24
    EDIT: "und guckt mal wer hier grad online ist: (...) stimmte nicht!
    naja ändert aber nichts an der sache
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2008
  6. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,381
    Danke:
    1,284
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Tomm, das sind die Stichworte :p.
     
  7. serious
    Offline

    serious vollblutkochbeutel

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Danke:
    0
    Handy:
    P168c
    Momentan Nix aber kommt wider ;-)
    telefonexpüress24 ist der thread ersteller ;-)
    aber villeicht hab ihr recht, is besser so, muss ned no mehr öl ins feuer schmeissen.
     
  8. cectuser097
    Offline

    cectuser097 New Member

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    196
    Danke:
    0
    @Telefonexpress

    Danke für diesen Thread!

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie groß Vertrauen sein kann, obwohl es durch nichts begründet ist. In den Zeiten der Scanner, des Internets und des annonymen Geldversandes ist Betrug anscheinend noch leichter geworden.

    Übrigens ist es sehr leicht mehrere Identitäten aufzubauen (sogar verifizierte "Foren-User" zu werden.
    Ich frage mich wirklich, wie man solchen Betrügern zum Opfer fallen kann........... und Geld ins Nirwana überweist ohne auch nur den geringsten handfesten Beleg in der Hand zu haben. Ist es nur Gottvertrauen, Naivität, gar Gier oder nur grenzenlose Dummheit?

    Zum Glück hast Du natürlich keinen Anderen als dich allein geschädigt. Das gereicht natürlich auch deinem Abkocher zum Vorteil. Ich wette, der ist bereits wieder auf der Suche nach neuen Opfern und garantiert sucht er auch wieder in diesem Forum...........
     
  9. eMrEsTyLe
    Offline

    eMrEsTyLe New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    103
    Danke:
    0
    Handy:
    Apple iphone 3g 16gb Weiss
    xda terra
    daxian x999
    Siemens Sl 55
    ich sag nur eins: ich habe zwar mitleid mit dir, aber wenn du mit westernunion bezahlt hast, hast du selbst schuld!!
     
  10. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,381
    Danke:
    1,284
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Betrachtet das Bitte als Warnung und als Hinweis und vermeidet es den Threadersteller an den "Pranger" zu stellen. Seine Erfahrungen und Informationen sind garantiert sehr nützlich, eben weil Derjenige ganz sicher auch hier tätig ist!
     
  11. kleenercectfan2
    Offline

    kleenercectfan2 Entsperrt

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    725
    Danke:
    0
    Handy:
    mda vario/HTC Wizard mit WM6.5
    gleich an die wand mit solchen leuten...
     
  12. Telefonexpress24
    Offline

    Telefonexpress24 Händler

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    7
    Danke:
    0
    Handy:
    Stone und CECT
    Habt ihr mal versucht geld nach Shanghai zu überweisen??? Ein Freund von mir hat dort ein jahr gelebt. Es dauert Wochen- es ist wirklich so es dauert wochen- bis das Geld ankommt. Ausserdem läuft alles auf Papier nicht so schön per Computer wie hier. Es ist in dem Sinne ich china noch wie in der DDR.

    Wenn man ein Geschäft mit einem Partner/Firma aus China machen will muss man einfach mit Risikokapital rechnen. Ich meine wenn ich "nur " einen geringen Betrag von 1000-1500€ riskieren will dann weiß ich dass es riskio ist.

    Wenn ich mir über Alibaba einen verfizierten Händler suche und irgendwas kaufe, dann will der auch mindestens 30% im Vorraus. Was soll man da tun? Hinfliegen? Kostet Geld und ist keine Garantie, dass Ware hier ankommt.

    Überweisen und Monatelang warten?? Das Geld kann ich dann auch nicht zurück bekommen. Bei Westernunion weiß ich wenigstens dass sich der Abheber ausweisen muss und die angegeben Daten stimmen.

    Natürlich habe ich die ganze Zeit gedacht: Gier frisst Hirn! Ein gutes Angebot gibt es im Grunde nicht. Aber wir wissen alle was Geräte dort Kosten. Wenn ich mit 35-50$ Händler EK Rechner ist das durchaus realistisch.

    Einige tun so als ob ich blöde wäre, aber ich kann drüber hinwegsehen. Ich wollte warnen. Ich habe genug Betrügereien aus Deutschland , Osteuropa und Nigeria miterlebt - und ich habe es jedes mal erkannt bevor ich oder einer meiner Freunde zu schaden kam. Aber ich kann euch sagen, keine war so authentisch Aufgebaut. Es war vielleicht ein Fehler nicht nach China zu fliegen, das ist richtig. Es würde mich interessieren wie es Chinaking damals genau ergangen ist.

    Für alle die mit dem Gedanken spielen mit einer Chinesischen Firma ein Business aufzubauen: Es gibt die möglichkeit bei der Aussenhandelkammer die Fa. in China prüfen zu lassen. Kostet pro Anfrage 300€. Damit kann man sich sicher sein dass es echt ist.

    Auf meine Anfrage ( es war KEINE überprüfung) sagte mir die Aussenhandelskammer, dass die Firma Dragston NICHT als Firma mit betrügerischen Absichten bekannt ist. ( Vermutlich haben die eine Blacklist oder so)

    Wie gesagt Risikokapital ist es immer wenn der andere am andern Ende der Welt sitzt, in einem Land dass kaum äusserlichen Einfluss einlässt und wo jede staatliche Handlung durch 5 Dokumente bestätigt werden muss.

    Es ist wohl fast einfacher wenn man dort keinen chinesischen Kontaktmann hat, Koks aus Columbien zu importieren.


    Gruss Telefonexpress24
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2008
  13. cectuser097
    Offline

    cectuser097 New Member

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    196
    Danke:
    0
    Woher wissen wir das denn? Meinst Du wirklich, ein WM-fähiges Smartphone neuester Generation wäre für einen solchen Preis überhaupt produzierbar?

    Warum du auf den forenbewährten Abkocher hereingefallen bist, ist wirklich ganz allein deine Sache. Auf jeden Fall ist es aller Ehren wert, dass du hier darüber berichtest und weitere potentielle Opfer zumindest (hoffentlich) ein wenig sensibilisierst. :thank_you:
     
  14. Asspony
    Offline

    Asspony New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    373
    Danke:
    0
    Handy:
    Sony Ericson
    Ja, das ist produzierbar! Frag nicht nach der Qualität, aber Chinesen produzieren dir nach deinen Vorgaben nahezu alles.

    Ich selber war in einer Firma, die Geschäfte mit China gemacht hat (Campingartikel)...da gab es die Vorgabe: "produziert uns ein 2-Mann Trackingzelt zu einem EK von € 18"..das haben die Chinesen auch gemacht. Aber dementsprechend mies war die Stoffqualität und die Verarbeitung.

    Aber wie Telefonexpress24 schon geschrieben hat, ohne direkt einen Kontaktmann vorort zu haben enden grössere Geschäfte mit China fast immer im Chaos und der Käufer zahlt drauf - zumal die Chinesen IMMER auf Vorkasse bestehen und der Kunde darauf hoffen muss, dass er auch das geliefert bekommt, was er bestellt und bezahlt hat.
     
  15. Telefonexpress24
    Offline

    Telefonexpress24 Händler

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    7
    Danke:
    0
    Handy:
    Stone und CECT
    Ich stimme Asspony zu.

    Nochmal das Beispiel Reifen: Ich kann dort einen Reifen in der Größe 195/65R15 für 6€ produzieren oder für 30€. Äusserlich wirst du keinen Unterschied sehen, ebenso steht das Gleiche drauf. ABER die Qualität ist auch dementsprechend. Die Chinesen machen es fast zu jedem Preis aber desto teurer desto besser die Qualität.
    Das gilt bei eigentlich allem was die Produzieren.
    Aufgrund der wohl nicht vorhandenen staatlichen Qualitätsvorgaben ist es übertrieben gesagt möglich Bremsbeläge aus trockener Kuhkacke:pleasantry: herzustellen. (Dieses Gerücht existiert seit mitte der neunziger glaube ich)

    @cectuser097: Du warst einer der größten Kritker damals. Dabei habe ich mir gegenüber den Usern hier nichts zuschulden kommen lassen. Natürlich sind 35$ für ein T32 mit WM6, Wlan etc. unrealistisch aber ein Hiphone erster Gen. oder ein P168 sind dafür sichlich zu haben.

    Schau dich bei Alibaba um, rede dort mit den Händlern und du wirst über die Preise staunen.

    Beispiel: Ich habe von dort ein Angebot über ein Autoradio 1-Din mit 3,5" Monitor und DVD. Ebaypreis eines Deutschen Händlers ca. 160€ - EK Preis 85$.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2008
  16. cectuser097
    Offline

    cectuser097 New Member

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    196
    Danke:
    0
    Klar bekommst du schon Phones auf MTK-Basis für kleines Geld. Aber die Technik ist ja auch nicht aktuell. Aber ein Smartphone gibt es nicht für das Geld. N-Nokias sind z.B. in China z.B. nicht viel billiger als in Deutschland. Und das gilt nicht nur für Nokia sondern für fast alle Markenprodukte die auch in EU erhältlich sind.

    Fakes gibt es überall in Asien (und nicht nur da) billig - nur Fakes haben meist sehr wenig bis nichts mit dem Orginal zu tun. Ich habe selbst schon ne Menge Dinge in China, aber auch in Vietnam, Thailand und in Bangeladesh gekauft

    In deinem Fall ging es ja nicht um Fakes - Du wolltest einen Generalvertiebler eines neuen Smartphonesternes abgeben.

    Was ich dir zu Gute halte, ist natürlich, dass du jetzt offen darüber sprichst und selbst betrogen wurdest - was mich natürlich nicht überrascht. Du hast auch keinen anderen betrogen. Aber du hast den Shang-Hai nicht nur gefüttert, du warst sein willfähiger Helfer.

    Übrigens wäre ich auf Onlineportalen immer vorsichtig, auch bei Ali Baba. Da gibt es mitunter mehr als nur 40 Räuber.
     
  17. strass
    Offline

    strass New Member

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    25
    Danke:
    0
    Handy:
    -
    Sorry, aber wenn diese Geschicht wahr ist dann bist du einfach selbst schuld.

    Eigentlich sollte jeder wissen das gerade im Ausland und besonders in China es nichts einfacheres gibt als eine falsche Identität aufzubauen.
    Und eigentlich ist nich mal das notwendig, denn aus Deutschland hast du keine Chance gege irgendeinen Betrüger in China vorzugehen.
    Das kann dir jeder Rechtsanwalt sagen.

    Ich mache selbst Geschäfte mit China und selbst wenn du vor Ort warst hast du keinerlei Sicherheiten das dein Deal glatt geht.

    Du müßtest schon selbst vor Ort die Ware kaufen und dir selbst nach D schicken, aber auch da nur Ware gegen Geld und selbst das ist noch ein Risiko.

    Ich kenne dort Deutsche die dir alles belegen was du willst und im Endeffekt zocken die dich nur ab und du hast keinerlei Chance auch nur einen Cent wiederzusehen.

    Wenn du keine guten,verlässlichen Kontakte in China hast lasse Geschäfte mit China.
    Selbst wenn du rüberfliegst, Ware bar bezahlst und direkt ünbernimmst und beim Einladen aufs Schiff oder Flugzeug anwesend bist hast du keinerlei Garantie das auch etwas ankommt.

    In D gibts schon viele Betrüger, rechne mal auf hoch auf die Einwohnerahl von China und dort gehts den Leuten viel schlechter. Und rechtlich hast du keine Chance.
     
  18. Telefonexpress24
    Offline

    Telefonexpress24 Händler

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    7
    Danke:
    0
    Handy:
    Stone und CECT
    @strass: Ich weiß dass ich schuld bin. Ich bin mit der Idee reingegangen, dass ich mir gesagt habe 1500€ absolute Grenze des Risikokapitals. Wenns klappt gut, wenn nicht habe ich Pech gehabt. Zwar Naiv, aber irgendwann muss man mal anfangen oder?

    Ich finde dein Post sagt genau das aus, was man über den Handel mit china wissen muss. Ich möchte nicht hochrechnen wieviele Betrügereien aus China hier abgezogen werden. (Letztens wurde überall gewarnt, bezüglich der .cn Adressen die angeblich von offiziellen Stellen, an deutsche Firmen verkauft werden sollten)
     
  19. tomm
    Offline

    tomm Erfahrenster Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    705
    Danke:
    0
    Handy:
    (CECT) TV-N99i [verkauft]
    CiPhone 3G [verkauft]
    diverse Billighandys

    Toshiba TG01
    hm hab mitleid mit dir...
    ach so sorry für den post von mir ein paar beiträge vorher ( auhc wenn das eig nicht gegen dich war ), mir ist grad aufgefallen das das nur die STICHWORTE waren und nicht die die das hier im mom "beobachten"
    hoffe mal diese betrüger werden wenigstens nicht mit neuen maschen weitermachen oder gefasst werden.
     
  20. Chinaking.de
    Offline

    Chinaking.de Verifizierter Chinaking.de Admin

    Registriert seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    12
    Danke:
    0
    Handy:
    HTC S710
    ---

    Hey.. Also ich nehme mal ganz stark an, das dass der selbe ist, der auch uns betrogen hat.. Diese Ratte.. :aggressive:
    Mir kommt das alles sehr sehr bekannt vor, auch uns riet er, alles langsam angehen zu lassen, uns nicht zu verschulden usw.. Im nachhinein wurde mir so vieles klar, er hat sich mit solchen Äusserungen versucht, vertrauen zu erschleichen was ihm auch gelang.. Er wusste alles und schien echt Ahnung zu haben..
    Auch diese NDA haben wir bekommen und auch als er unser geld schon hatte nahm er sich noch wochenlang für uns Zeit, erstellte den Banner für unseren Shop und noch viele andere Dinge hat er am Shop gemacht und das alles gab uns das Gefühl das er uns wirklich helfen will..
    Die Gründe für die Nicht Lieferung waren immer andere, mal gabs im Lager Probleme, einmal haben wir den Geschäftsführer gewechselt und das nahm er dann auch gleich wieder als Grund das sich die Lieferung verzögert und irgendwann wars dann soweit das er eh nach Deutschland musste und uns dann nen Teil der Lieferung gleich mitbringt.. Aber da war er natürlich nie.. Und ja, auch uns riet er nach ner Zeit, keine Bestellungen per Vorkasse oder PAyPal mehr anzunehmen und alles was kommt zurück zu überweisen.. Wer das nicht selbst erlebt hat kann sich echt nicht vorstellen wie dieser Typ (bei uns hiess er Thomas und seine Partnerin Frau Ma) vorgeht, er bringt irgendwelche Äusserungen, bei denen man denkt das dass niemals ein Betrüger sein kann, aber wir haben gelernt das man keinem trauen kann, egal wie nett diese Person auch sein mag... Naja, da gibt es sooooooo viel zu erzählen über den, aber da würd ich heut nimmer fertig werden..
    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2009