1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Smartphone für meine Frau

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Handys, Smartphones..." wurde erstellt von Snakebitez, 9. Oktober 2015.

  1. altmann
    Online

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,173
    Danke:
    2,754
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Wiko Highway Star
    Und weil die so schlecht funktionieren und "defekt" sind hat Samsung einen Marktanteil bei Smartphones von über 20%.. Ahja :p
     
  2. Sotair
    Offline

    Sotair Kaffes Nikotides

    Registriert seit:
    5. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Danke:
    260
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi RN 3 SE, ASUS Zenfone ZE601 KL
    Da hier eh schon einiges OT ist: Ich bin mir nicht sicher, ob Marktanteile hier so aussagefähig sind. Ohne das Carrier-Sponsoring sähe es bei Samsung, Apple oder auch HTC sicher bei den Absatzzahlen nicht mehr so toll aus. Und wenn man beim S6/S6 edge mal die Zahl der Vorbestellungen durch die Provider vor Markteinführung mit deren Verkaufszahlen z.B. in 2/2015 vergleicht, klafft da ein gewaltiger Gap zwischen Schein und Sein. Bei Base kostet aktuell ein S6 32gb im All-in-Vertrag umgerechnet 361 € - und da werfen sie einem noch ein 7" Tab 4 kostenlos hinterher. Samsung ist sicher nach wie vor ein Big Player im Mobile-Geschäft und eine Marke mit hohem Attraktivitätswert. Aber mal ganz ehrlich: wenn man im Bereich von 250-450 € mit etwas Recherche einkaufen geht, bekommt man bei Xiaomi, Huawei, Asus, Oppo, LeTV, Motorola / Lenovo etc. sehr gute und schöne Geräte, die mehr als ausreichend Leistung bei guter Verarbeitungsqualität und einem Äußeren bieten, das sich vor Samsung & Co. nicht zu verstecken braucht. Gekniffen ist man wohl nur, wenn man sich einen Exoten ohne internationale Fanbase und damit ohne Custom ROM-Option holt - da wird die Luft dann schon recht dünn.

    Ich hatte mal Gelegenheit, mit einem S6 edge rumzuspielen, das sich eine Bekannte via Vertragsverlängerung im Sommer zugelegt hat. Das ist schon ein schönes & beeindruckendes Teil, viel leichter als ich erwartet hatte ... aber irgendwie ist bei mir trotz des gebogenen Displays der Oha-Effekt, den ich bei einem Gerät dieser Preisklasse erwartet hätte, ausgeblieben bzw. ist die anfängliche Begeisterung schnell einem "eh nu - kommt noch ein Highlight" gewichen. Was nützen mir dann die tollsten Specs, wenn man bei der Benutzung denkt: viel flotter oder schöner als bisher ist das auch nicht. Sie kam von einem S5. Bei ihr funktioniert das Gerät wirklich out of the box - man könnte sich allerdings fragen, ob man für etwas Whatsapp, Facebook, Zalando, Quizduell und alle heilige Zeit mal Maps wirklich einen Brummer in dieser Preisklasse braucht. Aber diese Frage ist so sinnfrei wie die nach der Sinnhaftigkeit eines Oakwood-Püschels an der Handtasche oder am Schlüsselbund.:Mauridia:

    Abgesehen von den Krücken, die ich selbst schon länger in Gebrauch hatte (Ace Plus, S3 mini) könnte ich z.B. über das S4 (kurzfristig Diensthandy) und das S5 nichts Schlechtes sagen. Der Haken ist in meinen Augen bei den Topmodellen, dass sich Samsung preislich an Apple orientiert, ohne in der Software ein ähnliches Ökosystem und die Benutzungserfahrung von Apple bieten zu können. In oben genanntem Beispiel oder bei meiner schöneren Hälfte würde es angesichts der tatsächlichen Nutzung auch jedes 80-100 € Android-Phone tun. Updates oder Support für das Betriebssystem? Danach hat meine noch nie gefragt und würde ich mich nicht darum kümmern, wäre sie wohl auch mit Froyo noch zufrieden. Ich glaube nicht, dass die Update-Optionen für viele "normale" Nutzer eine Rolle spielen - zumindest nicht für die, die ich kenne. Das ist tw. die Frage nach der Verfügbarkeit schöner Cases und Covers viel kriegsentscheidender. Viele sind doch selbst nach Jahren mit einem Smartphone bei allem was etwas tiefer geht so technikaffin wie ein Marmeladenbrot; Stagefright bekommt man, wenn man im Dunkeln auf den Dachboden geht.
    Mich persönlich würde so ein Update-Service wie bei Samsung eher stören, der mir ungefragt mal zwischendurch die Office-Family von Microsoft aufs Gerät bügelt und das noch dazu als System-Apps. Meine Bekannte dagegen fands toll.

    Es ist halt wie so oft im Leben alles eine Frage der persönlichen Präferenzen. :popcorm2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2015
    ColonelZap, ochse001 und altmann sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.