1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einspruch gegen GDSK-Gebühren - VERALTET

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Kareem85, 29. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. doc brown
    Offline

    doc brown New Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    28
    Danke:
    0
    Handy:
    efox hero h8
    Pinphone 4gs
    Jep...ich hab nun die Info von einem Beamten. Es kommt nicht darauf an warum etwas verzollt wird, sondern WAS. Da kann drauf stehen was will, ab 150 Euro wird bezahlt.
     
  2. duffy-31
    Offline

    duffy-31 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    2,184
    Danke:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oneplus One 64GB Sandstone Black
    Wir Unterscheiden zwischen Zoll und Steuern (EUST) und die Steuer fällt schon ab 22€ an.
     
  3. highlander2010
    Offline

    highlander2010 New Member

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    12
    Danke:
    0
    Handy:
    diverse
    KLAGE - Ich bitte um eure Hilfe

    Vor einigen Seiten, habe ich ja geschrieben, dass ich eine Klage von der GdSK vorliegen habe.

    Zunächst einmal vielen Dank für die, die mir die Daumen drücken und guten Erfolg wünschen.

    Letztendlich ist das Urteil ja für uns alle sowie auch für diejenigen wichtig, denen zukünftig etwas über EMS geliefert wird und die dann, wie wir, aus heiterem Himmel mit der bis zu diesem Tag völlig unbekannten Firma GdSK Bekanntschaft machen, welche unsere Sendungen als Druckmittel benutzt, um die sagenhafte Gebühr von 25,59 Euro, einzutreiben.

    Je nach Ausgang des Gerichtsverfahrens könnte der Hinweis auf die Selbstverzollung natürlich auch wieder verschwinden!

    1.) Ich möchte noch einmal anfragen: Hat noch jemand eine Klage bekommen?
    Niemand, der dies nicht möchte, muss dies hier im Thread selbst machen, dafür kann man z.B. die PM (Private Nachricht) benutzen oder die e-Mail Adresse, die ich am Ende dieses Beitrages angeben werde.

    2.) Auf den Seiten der GdSK ist nur ein „Avis“ mit Datum 20.12.2010.
    Ist bitte jemand so lieb und veröffentlicht hier das neue „Avis“ auf dem drauf steht, dass auch eine Selbstverzollung möglich ist oder noch besser, lässt mir eines dieser neuen Avis zukommen.

    3.) Dann habe ich noch ein drittes Anliegen.
    In der Klage scheint es u.a. so, als sei das Fehlen der nötigen Begleitpapiere meiner Sendung aus China ein Einzelfall, der Grund des Anschreibens. Dass Hunderte andere Verbraucher (nicht nur in diesem, sondern in unzähligen anderen Threads und Blogs) auch Widerspruch eingelegt haben, geht daher völlig unter.
    Ich hoffe, von möglichst vielen von euch dadurch Unterstützung zu bekommen, dass ihr mir eure Widersprüche oder aber ein kurzes Schreiben zukommen lasst, aus welchem hervorgeht, dass auch ihr, als Betroffene, mit dem Geschäftsgebaren der GdSK nicht einverstanden seid.

    ICH BIN KEIN EINZELFALL!!! - Gemeinsam können wir am Besten etwas gegen die GdSK ausrichten.

    Neben der PM, über die jeder mit mir Kontakt aufnehmen kann, hier meine e-Mail Adresse:

    2010.highlander.2010@googlemail.com
     
  4. cgeiger
    Offline

    cgeiger New Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Handy:
    HTC Desire
    Hi highlander2010.

    Möchte auch nochmals auf diesem Weg meine Unterstützung bekunden:

    @2) Den Scan des PDF-Dokumentes habe ich dir per Email zukommen lassen. Da die GDSK auf dieses Schriftstück ja prinzipiell das Copyright besitzt möchte ich das hier nicht öffentlich posten. Man weiß ja nie was deren Anwälten noch so alles einfällt. Sollte jemand anderer auch Interesse an dieser neuen Version des Schreibens haben, bitte per PM an mich.

    @3) Was brauchst du hier genau? Nur einen kurzes Schreiben dass dies bei mir auch so war ... Denn ggf. würde ich dann ein Musterschreiben aufsetzten das dann bestimmt von wesentlich mehr Personen unterschrieben wird als wenn der Einzelne selbst was aufsetzten muss ;-)

    Nochmal auch hier: VIEL ERFOLG.

    Melde dich bitte wenn du bei der einen oder anderen Sache Unterstützung brauchst.

    Gruß

    Chris
     
  5. highlander2010
    Offline

    highlander2010 New Member

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    12
    Danke:
    0
    Handy:
    diverse
    An cgeiger

    vielen Dank für deine Unterstützung.
    Der Selbstverzollungshinweis auf der Rückseite ist wirklich gut versteckt, aber ist jetzt zumindest da.

    Da wir alle über das unerwartete Schreiben der GdSK, die lediglich 2 Optionen sowie die horrenden Gebühren gleichermaßen entsetzt waren und viele von uns daher Widerspruch eingelegt haben, überlasse ich dir die Formulierung des Musterschreibens und hoffe auf zahlreichen Zuspruch.

    Gruß und nochmals vielen Dank. :happy:
     
  6. dimak
    Offline

    dimak New Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Danke:
    0
    Handy:
    nokia
    Also ich möchte meine Situation zuerst schildern.

    1. Habe auch was bestellt.

    2. Email bekommen (kein Brief) mit dem Text dass die Angaben nicht ausreichen für die ordnungsmäßige Verzollung. Bitte ankreuzen und unterschreiben.

    3. Meine Antwort darauf:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    [X] Es handelt sich um ein Internetkaufgeschäft,die Ware ist für mich Privat bestimmt,
    ich betreibe damit keinen Handel.
    Wir benötigen : Einen Zahlungsnachweis, (Paypal/Western Union/Kopie Überweisung etc.)
    sowie Inhalts- und Mengenangaben, dieses Schreiben ausgefüllt und unterschrieben.
    Sollte Ihre Kreditkartenabrechnung noch nicht vorliegen, bitte Inhalt und Wert
    bestätigen mit Zusatz : Abrechnung kann im Bedarfsfalle nachgereicht werden.

    Anbei erhalten Sie noch meine Paypal Rechnung.
    Schicken Sie bitte die Ware entweder zum Zollamt ....... oder direkt zu mir.
    Ich werde die Ware selber verzollen.


    4. Stunde später kommt Antwort von GDSK.
    folgende Unterlagen fehlen noch zur Verzollung Ihrer Sendung:
    der Zoll braucht noch den unterschriebenen Verzollungsauftrag.

    Den Verzollungsauftrag bekommen Sie unter:
    gdsk.de - Information - Zollavis
    Bitte gut durchlesen!
    (Kostenübernahmebestätigung)

    Oder:
    Sie können auch den Satz auf unserem Schreiben abschreiben
    und in der Email Ihren Namen darunter setzen.

    5. Ich wollte die Ware haben. Also schrieb ich meinen Namen unter der Unterschrift. (per Email, keine schriftliche Unterschrift)

    6. Dann kam Rechnung, Ich habe mit dem Brief widerrufen.
    Zoll bezahlt + 5 EUR Kulanz
    1. Mahnung. 2. Mahnung.

    7. Nun kommt gestern von Anwalt ein Brief mit knapp 67 Euro mit den kopierten Seiten(Gerichtsurteile) die auch hier im Forum.

    Soll ich zahlen? Theoretisch habe ich ja nicht unterschrieben. Aber trotzdem habe ich komisches Gefühl und weiß nicht was ich machen soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2011
  7. cgeiger
    Offline

    cgeiger New Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Handy:
    HTC Desire
    Hi dimak.

    Naja, ohne Anwalt zu sein weiß ich nur noch aus meinem Studium, dass durchaus auch mündlich oder per Email gültige Rechtsverträge abgeschlossen werden können. Denn ohne diesen Sachverhalt wäre jegliches Online-Shopping nicht mehr möglich.

    In deinem Fall dürfte es also egal sein. ob du per Email "unterschrieben" also zugestimmt hast oder eben tatsächlich schriftlich. Allerdings würde mich die Antwort der GDSK warum dir z.B. nicht die Selbstverzollung angeboten wurde sehr interessieren.

    Auch kann ich dir nur empfehlen, dich ggf. mit highlander2010 (siehe 1 über dir) zusammenzuschließen. Denn dieser ist bereits einen Schritt weiter und bereitet sich auf das Verfahren vor. Ich kann hier nur empfehlen sich zusammen zu tun, denn je mehr Personen an einem Strang ziehen umso besser. Denn ich denke dass durchaus der fehlende Hinweis auf die Selbstverzollung der Knackpunkt an der Sache werden dürfte. Also schließt euch zusammen und unterstützt euch gegenseitig!!

    Gruß

    Chris
     
  8. Herr Doctor Phone
    Offline

    Herr Doctor Phone Senior Member Handy/Tab Doc und Pc Chirurgie

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    6,430
    Danke:
    7,587
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Cubot X9
    Huawei Ascend G525
    Samsung Tab GT-P7300
  9. buwuve
    Offline

    buwuve Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    134
    Danke:
    10
    Wäre es nicht von Vorteil, ein Musterschreiben zu erstellen, das auf eine Homepage posten und das jeder, der Dich unterstützen will, soll sich dort eintragen. Natürlich sollte dann dort auch eine Spalte vorhanden sein, wo die Unterstützer ihre GDSK Bearbeitungsnummer (oder etwas ähnliches) eintragen können, damit auch nachgewiesen werden kann, dass sie wirklich ein Paket bekamen, was von der GDSK bearbeitet wurde.

    Vorteil daran:
    Jeder kann sich schnell eintragen und es müssen nicht erst einige Emails ausgetauscht werden. So werden sich vermutlich auch viele daran beteiligen, die halt nur 2-3 Minuten investieren wollen.
     
  10. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,824
    Danke:
    8,063
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Halte ich für keine gute Idee, denn mit der Nummer kann sicher jedermann den eingescannten Paketzettel mit Adresse, Telofonnummer etc. anschauen.
     
  11. highlander2010
    Offline

    highlander2010 New Member

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    12
    Danke:
    0
    Handy:
    diverse
    An buwuwe

    als erstes möchte ich dir für deine Unterstützung danken.
    Das wäre natürlich eine gute Idee, ein Schreiben zu entwerfen, unter welches jeder nur noch seine Unterschrift setzen müsste, und das im Internet.
    auf die Art und Weise müsste ich auch nicht wer weiß wie viele Seiten ausdrucken.

    Aber, erstens weiß ich nicht wie so etwas gemacht wird, dann glaube ich nicht, dass es nur mit der Unterschrift getan ist, es müsste die komplette Anschrift ersichtlich sein, ansonsten gilt dies nicht vor Gericht.
    Desweiteren stimme ich Colonelzap zu, dass es auch nicht im Interesse von vielen Usern sein kann, dass Bestellungen über die Sendenummer einzusehen sind. Auch hier wäre die komplette Adresse für alle sichtbar.

    An alle oder viele von euch

    Vom Musterschreiben habe ich inzwischen Abstand genommen, da ich so gut wie keine Resonanz auf meinen Aufruf bekommen habe.
    Ich kann nur sagen, dass ich ziemlich enttäuscht bin.
    Ich hatte die Vorstellung, dass ich von vielen von euch unterstützt werden würde. Ich dachte, es wäre auch in eurem Interesse, dass das Thema GdSK zu einem positiven Abschluss kommen sollte.

    Ich bat um eure Mithilfe!!!
    Aber ihr haltet euch, bis auf einige wenige Ausnahmen, alle bedeckt, verhaltet euch mucksmäuschen still.
    So kann man nichts verändern!!!
    So bleibt man immer in einer abwartenden Haltung, in der Hoffnung, ein anderer hole die Kohlen für einen aus dem Feuer.

    Ihr habt in diesem Thread um Hilfe gebeten, habt, wenn Hilfe geboten wurde, diese angenommen.
    Ich fechte nun etwas durch, dass für viele von euch wichtig, dessen Ausgang auch für viele von euch wichtig ist.
    Aber wo bleibt die Hilfe um die ich gebeten habe???

    Ist es wirklich so aufwendig, ein paar Zeilen darüber zu schreiben was man von den Geschäftspraktiken der GDSK hält?
    Im Threadbeitrag ging es doch auch.

    Ich bin enttäuscht!
     
  12. buwuve
    Offline

    buwuve Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    134
    Danke:
    10
    Das ist natürlich nicht erwünscht.
    Da ich bisher mit der GDSK noch nichts zu tun hatte, war mir nicht klar, was Dritte mit der Nummer alles in Erfahrungen bringen können.

    Ich habe halt nur nach einer Nummer gesucht, wo eindeutig belegbar ist, dass das Paket von der GDSK bearbeitet wurde. Sonst könnte ja jeder behaupten, er habe bei der GDSK Einspruch erhoben, obwohl er noch nie mit dem Unternehmen zu tun hatte.

    Vielleicht gibt es ja noch andere Nummern, über die unbeteiligte Dritte nicht so viele Infos erfahren, aber dennoch belegt werden kann, dass die GDSK das Paket befördert hat z.B. die Trackingnummer. Damit kann man zwar erfahren, wann das Paket versendet und wann es ausgeliefert wurde, aber mehr auch nicht. Keine Infos über den Empfänger, Inhalt, Wert der Sendung usw.).

    @highlander2010

    Das Problem ist, dass viele diesen Thread nur aufsuchen, wenn sie Probleme haben. Sobald die gelöst wurden, schauen sie hier nicht mehr rein.
    Das dürfte die geringe Resonanz erklären.

    Ich finde es sehr löblich, dass einer das Risiko einen Prozesses auf sich nehmen würde, um sich und anderen zu helfen. Vor allem da ja schon einige mit der GDSK zu tun hatten.

    Um mehr Resonanz zu bekommen, würde ich ein neuen Thread aufmachen (dadurch sehen mehr User Dein Anliegen und nicht nur die, die diesen Thread aufrufen).
     
  13. cgeiger
    Offline

    cgeiger New Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    10
    Danke:
    0
    Handy:
    HTC Desire
    Ja, da hast du natürlich recht. ABER: Da der GDSK Datenschutz anscheinend total egal ist, kann man auch ohne der Überflieger zu sein ALLE Frachtbriefe einsehen!!! Wenn du möchtest kann ich dir gerne mal ein paar hundert zukommen lassen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2011
  14. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,824
    Danke:
    8,063
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Nein Danke ;) Das habe ich natürlich auch schon bemerkt ;) So sollte es nicht sein! :(
     
  15. Chrisphone
    Offline

    Chrisphone New Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    Handy:
    i68+
    PX-XS2501-DT-20090413-00
    2009/04/13 18:31

    KA08
    ZZT.G580P11.1.1_MB01
    Sorry, ich glaub ich fall jetzt etwas aus dem eigentlichen Thema der Klage aber möchte kurz dazu etwas schreiben

    Ich bin erstaunt, dass das Thema GDSK immer noch so aktuell ist.

    2009 habe ich mir zwei Handys senden lassen. Das erste kam so durch und das zweite, wie ihr euch denken könnt, lag in FF bei der GDSK.
    So bekam ich den typischen Brief mit der bitte um Unterschrift für die entstehenden Kosten.
    Da ich hier im Forum bereits gelesen hatte, war ich vorgewarnt.
    Die Ware kam dann normal mit der Post und später dann die Rechnung.
    Ich habe den hier im Forum hinterlegten Einspruchbrief gesendet und, wie hier schon jemand geschrieben hatte, die Zollgebühren+eine Kulanz überwiesen, keine GDSK-Gebühren und in dem Schreiben auf den Betrag verwiesen, der bereits gebucht war.

    Ich habe nie wieder von der GDSK gehört.

    Meine letzte Bestellung war 2010 ein Computernetzteil und ich habe den Verkäufer in China darauf hingewiesen, dass wir hier oftmals zusätzliche Gebühren erhalten von der GDSK.
    Er teilte mir mit, dass er von diesem Problem bereits weiß und deshalb einen anderen Versandweg wählt, mit dem er bisher keine Probleme hatte. (ich glaube mit der normalen Chinapost)
    Und - es gab auch keine.

    Ich wünsche Glück und hoffe, dass da endlich mal ein Machtwort gesprochen wird.
     
  16. buwuve
    Offline

    buwuve Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    134
    Danke:
    10
    Mit dem Einspruchsbrief scheint das aber nicht mehr so problemlos zu klappen, daher ist das Thema immer noch aktuell.

    Der Weg über ein anderes Versandunternehmen ist natürlich ein sehr gute Möglichkeit, wenn es der Verkäufer macht.
    Ich wähle in der Regel DHL (ist zwar etwas teurer, aber alles ist schnell da). Da ich auch andere Sachen als ein Handy in China bzw. Hong Kong bestelle, erhalte ich die Sachen oft direkt nach Hause geliefert und zahle dann an der Tür die Steuer.

    Bei Sachen, die sich der Zoll näher anschauen will, fahre ich halt zu meinem Zollamt (ist 20km entfernt), öffne das Paket und zahle dort die 19% und mehr nicht.

    Chinapost und HongKong Post sind zwar auch eine Möglichkeit (wird bei uns durch die Deutsche Post ausgeliefert), allerdings keine Expressservice. Wer also seine Ware innerhlab weniger Tage haben will, ist da falsch.
    Oft warte ich auf solche Pakete 3-4 Wochen. Ob das eine Alternative für Handykäufer ist, die ganz schnelle ihere neuen "Schätze" haben wollen bleibt dahin gestellt.
     
  17. Punisher242
    Offline

    Punisher242 Vengeance is mine!!

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    125
    Danke:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    iNew v3 [Revived from the deadliest VOiD!]
    Elephone P7000 Pioneer
    Ulefone Power
    Oukitel K10000
    Oukitel K6000 [maintenance mode]
    Das muss schon jeder selbst entscheiden was er/sie für den Versand bezahlen möchte bzw. mit wem versandt werden soll - natürlich immer abhängig von den angebotenen Versandarten.
    Auch wenn mittlerweile quasi durch die Hintertür eine Selbstverzollung angeboten wird finde ich dass solch ein Widerspruchsbrief immer noch der erste Schritt ist um seinen Unmut gegenüber der GdSK als Dienstleister wegen Übervorteilung Luft zu machen.
    Ich möchte auch darauf hinweisen dass es um jegliche Art von Waren gehen kann, also nicht nur Handies oder Zubehör. Sehr wahrscheinlich ist es der GdSK absolut EGAL was und mit welchen Angaben die Waren deklariert werden, ich kann hinter der angeblichen AUSNAHME (laut deren Information) keinen Sinn erkennen sondern nur eine ganz miese Masche.

    Auch verstehe ich nicht wie hier so viele Leute posts verfasst haben aber auf den Aufruf von highlander2010 hin kneifen. Merkt ihr nicht dass die "Antworten" der GdSK nur auf Mahnschreiben und Drohschreiben per Anwalt aufbauen??
    Wer sich etwas näher mit der Problematik beschäftigt wird auf ganz andere Ungereimtheiten stossen - und alle diese Sachen kann die GdSK niemals so einfach unter den Tisch kehren.

    Denkt immer daran, wer solche einen Brief bekommt ist KUNDE der GdSK. Auch die GdSK hat Pflichten und steht nicht über dem Gesetz.
     
  18. Punisher242
    Offline

    Punisher242 Vengeance is mine!!

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    125
    Danke:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    iNew v3 [Revived from the deadliest VOiD!]
    Elephone P7000 Pioneer
    Ulefone Power
    Oukitel K10000
    Oukitel K6000 [maintenance mode]
    Hallo, gestern ist mir beim nochmaligen Aufruf meiner Sendungsverfolgung auf der gdsk site etwas merkwürdiges aufgefallen:

    Mein Kontrollscan wurde entfernt!!

    Normal scheint das nicht zu sein, alle terminlichen Daten sind ja nach wie vor vorhanden.
    Könnt ihr bitte anhand eurer gdsk Nummer (richtigerweise EMS nummer) mal nachschauen ob auch bei euch das eingescannte Frachtpapier entfernt wurde und hier berichten sowohl im negativen als auch positiven Falle?


    Vielen Dank im Voraus!

    Jeder kann sich leicht daraus ableiten dass auch hier die gdsk kräftig mitliest... aber das wird ihnen nicht helfen. Denn Vergehen und Rechtsverstösse gehören bestraft. :grin:
     
  19. Loonix
    Offline

    Loonix Spokenkieker

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1,923
    Danke:
    47
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Jiayu S3 Advanced
    Punisher hattest du denn an irgend einer stelle deine volle sendungs nummer oder einen hinweis auf deine Person gegeben?
    Meine scan wurde ein paar monate nach dem ich mein Paket erhalten habe gelöscht, die daten blieben noch etwas länger.
    Ich schätze das das eher eine frage des platzes auf dem server ist als das die an Datenschutz oder Verschleierung denken.
     
  20. Punisher242
    Offline

    Punisher242 Vengeance is mine!!

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    125
    Danke:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    iNew v3 [Revived from the deadliest VOiD!]
    Elephone P7000 Pioneer
    Ulefone Power
    Oukitel K10000
    Oukitel K6000 [maintenance mode]
    Nicht dass ich wüsste.
    Es liegt natürlich im Bereich des Möglichen dass solche Scans nach einer gewissen Zeit vom Server entfernt werden, ganz gelöscht bzw. vernichtet werden dürfen sie indes nicht nach so kurzer Zeit und auch nicht wenn sie Beweismaterial in Rechtsverfahren sind.

    Wir werden sehen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.