1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Elektrischer Drachen... HILFE !!!

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von skiwoman, 18. September 2009.

  1. skiwoman
    Offline

    skiwoman New Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    17
    Danke:
    0
    Handy:
    Nokia
    Hallo!

    Dies hier ist gleichsam als Erfahrungsbericht und als Schrei nach Hilfe zu verstehen...:(

    19.06.2009: Bestellung des "Mini 3G+" -- entgegen der Empfehlungen hier -- beim "Drachen", da es das Handy sonst nirgends gab.

    08.07.2009: Handy kommt an. Keine Zollgebühren. Fröhliches Auspacken, große Enttäuschung: der Stecker des USB-Ladekabels sitzt locker und bricht beim ersten Ladeversuch ab. Sofortige Emailmeldung an elec-dingsda, Antwort umgehend, dass Ersatz geliefert wird. Handy kann nicht in Betrieb genommen werden.

    18.07.2009: Lieferung des Stromadapters, NICHT des Ladekabels. Wieder große Enttäuschung und Email an den Drachen.

    12.09.2009: Ladekabel wird ENDLICH geliefert (ewige Vertröstung per Email ging voraus). Große Freude!!!
    Erstes Laden: Nach mehreren Stunden: "Charge fail". Aber das Handy ging trotzdem, also nicht aus der Ruhe bringen lassen. Weiter freuen. Akku nach ca. 4 Stunden schon wieder leer (es wurde nur ein kurzes Gespräch geführt). Anderer Akku über Nacht geladen: gleiche Fehlermeldung. Langes Surfen, Fazit: sollte nicht sein. Handy-Selbsttest ausgeführt: Fehlermeldung bei Stromzufuhr und zwar sowohl am Netz als auch im Akkubetrieb... Entscheidung, das zu ignorieren, eben öfter zu laden.

    Beim Versuch, die eingetragenen Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen, fiel noch auf, dass das Passwort weder dem in der Anleitung noch dem auf der Internetseite angegebenen noch irgendeinem der ersurften Chinapasswörter entspricht. Okay, auch seltsam, auch ignoriert, happy sein, dass das Handy endlich da ist...

    So funktionierte das Handy mehr schlecht als recht (nur selten Empfang IM Haus, außerhalb kein Problem) einige Tage, dann ließ sich keiner der Akkus mehr laden, Handy lässt sich nicht mehr einschalten.

    Suuuuuper. Und der Händler sitzt in China.

    Auf Anraten eines chinaerfahrenen Freundes habe ich dann ein Video gedreht, auf dem klar erkennbar ist, dass das Handy unversehrt ist und sich mit keinem der beiden Akkus einschalten lässt -- auch nicht im Netzbetrieb.
    Wieder Email an meinen persönlichen Berater...

    Antwort: Video kann nicht angesehen werden, ich soll Fotos schicken. Wie soll ich bitte auf Fotos zeigen, dass sich das Handy nicht einschalten lässt? Aber gut, gesagt, getan. Handy schön von vorne und hinten fotographiert und wieder hingemailt.

    Antwort: Ich solle das Handy per "Einschreibenbrief" nach China schicken.

    Tja. Und hier kommt Ihr ins Spiel. Ich bezahle den Versand sicherlich nicht. Ich habe im JUNI bezahlt und hatte seitdem kein funktionstüchtiges Handy. Ich verstehe, dass der Versand lange dauert, ich hatte auch das Gefühl, dass mein Ansprechpartner durchaus bemüht ist, aber ich hatte auch das Gefühl, dass es evtl. doch ein wenig an sprachlichen Barrieren hapert... [Kleine Nebenbemerkung: Warum sie es nicht schaffen, europäische Geschäftsbriefnormen (Sehr geehrte... / Mit freundlichen Grüßen....) hinzubekommen, hielt ich auch für befremdlich.]

    Was soll ich tun? Gab's hier mal nicht einen küchenprofi, der beim Drachen arbeitet?

    Ich habe keine Lust, das Handy unfrei loszuschicken, zurückzubekommen und dann sündteure Versandkosten zusätzlich zum bisherigen Verlustgeschäft zu haben.
    Ich habe auch nicht wirklich Lust, einen Monat zu warten, bis das Handy in China ist und dann wieder einen Monat, bis sie mir Ersatz geschickt haben... Dann ist's NOVEMBER. Und ich habe im JUNI bezahlt!!

    Mir ist klar, dass ich auf voller Linie Pech hatte offensichtlich. Ich sage auch nicht, dass der Laden per so sch... ist. Nur wie komme ich denn jetzt zu einer schnellen Lösung? Kann man dort irgendwie anrufen?

    Oder soll ich die 70 Euro als in den Wind geschossen abhaken und mir wieder ein deutsches Handy holen und glücklich sein? Aber ich hätte es doch soooo gerne.... Es gefällt mir wirklich gut, Verarbeitung machte einen guten Eindruck, 2 Sim-Karten...

    Ratlos...
     
  2. Cyberdog
    Offline

    Cyberdog Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    1,031
    Danke:
    41
    Handy:
    zuviele
    also vorab, sicherlich unschön, aber nicht jeder händler schickt dir die Dinge (Stecker, Kabel) einfach nach, also so schlecht war die Wahl des Shops sicherlich nicht.

    Das Problem mit den Portokosten wirst du bei jeden Chinahändler haben, da wird auch kein anderer Händler die Portokosten für dich übernehmen.
    Somit bleibt dir entweder das Angebot mit Umtausch von ED anzunehmen oder nichts zu tun , leider gibt es in diesen Fällen nur Schwarz oder weiß.

    Gruß
    Cyberdog
     
  3. 777
    Offline

    777 New Member

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    51
    Danke:
    0
    Handy:
    nokia, i9+++
    versuch doch mal einen Ersatzakku zu Organisieren (EBay)
     
  4. skiwoman
    Offline

    skiwoman New Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    17
    Danke:
    0
    Handy:
    Nokia
    Am Akku liegt es nicht. Wie gesagt, es missglückte bereits der erste Ladeversuch ("Charge failed"), wie auch alle weiteren -- mit beiden Akkus. Der Selbsttest brachte Fehler sowohl bei Netzbetrieb als auch bei Akkubetrieb. Dass sich das Handy nicht in den Auslieferungszustand zurückversetzen ließ (weil der Code offensichtlich geändert war), deutet IMHO darauf hin, dass es nicht wirklich brand new war...

    Der Versand nach China kostet 13,60 als Päckchen. Da habe ich also keinerlei Nachweis, dass ich's wirklich losgeschickt habe. Und da ein Ladekabel auf dem umgekehrten Weg schon verloren ging... Paket kostet 39 Euro, das ist halb so viel wie das Handy gekostet hat.

    SUPERÄRGERLICH. Mein erster Auslandskauf. Bringt's nicht wirklich so.

    Und ich verstehe absolut nicht, warum die mein schönes Video (eingestellt bei Youtube), auf dem man deutlich sieht, dass sich das Handy mit keinem Akku und auch nicht bei Netzbetrieb einschalten lässt, nicht ansehen wollen. Ein Bekannter berichtet, dass ein anderer Hong Kong Shop generell alle ausländischen Reklamationen so abwickelt.

    Blöd blöd blöd.

    Alles ein riesengroßer Reinfall.
     
  5. skiwoman
    Offline

    skiwoman New Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    17
    Danke:
    0
    Handy:
    Nokia
    Okay. Telefonsupport ist auch nicht... :) Zunächst darf man gut eine Minute lang ein bisschen Musik hören, bevor man aus der Leitung gekickt wird... Schön.
     
  6. Avada-Kedavra00
    Offline

    Avada-Kedavra00 Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    1,091
    Danke:
    29
    Handy:
    Xiaomi Redmi Note 2
    und wieder ein netter Fall ;)
    Hm.. bleibt dir nichts anderes übrig als es zu ED zu schicken obs da ankommt ist fraglich :)

    HAHAH! DER IST Gut :hihihi:
    Um deine Frage zu beantworten der hat hier nie gearbeitet der "arbeitet" im ED Forum!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2009
  7. skiwoman
    Offline

    skiwoman New Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    17
    Danke:
    0
    Handy:
    Nokia
    Ich sagte ja nicht, dass er hier "gearbeitet" hat, nur, dass er hier unterwegs war und ich habe auch archivierte Postings von ihm gefunden. Außerdem einen Posting, in dem jemandem, der Probleme mit ED hatte, Kontakt zum küchenprofi aufzunehmen.... Daher dachte ich...

    Na ja, ich gebe die Hoffnung nicht auf. Ich habe jetzt eine Paypal-Zahlungsaufforderung an ********** geschickt. Die Hälfte des Preises in Portokosten zu investieren, erscheint mir nicht wirklich sinnvoll... Das erhöht ja nur noch meinen Schaden. Die Sache nervt mich wirklich gewaltig! Ich hätte das Handy gerne gehabt, aber es hat eindeutig nicht funktioniert; und es war eindeutig nicht auf ein Verschulden meinerseits zurückzuführen.

    Und zur Qualität: Ladekabel - kaputt; Adapter - nach 2 Einsätzen: Geist aufgegeben; Handy: "funktionierte" 2 oder 3 Tage, max. 4 Std. Standby, massive Netzfindungsprobleme, dann auch komplett tot.
     
  8. Gexon
    Offline

    Gexon New Member

    Registriert seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    17
    Danke:
    0
    Handy:
    Daxian x999
    Im Ausland kaufen bringt halt immer Probleme mit sich. Obwohl ich bei den Chinesen echt schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Auch was Garantie angeht !


    Man mag's kaum glauben :grin: