1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungsbericht Star S9300

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Informationen/Fragen" wurde erstellt von Cect_, 27. Mai 2013.

  1. Cect_
    Offline

    Cect_ Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    30
    Danke:
    0
    Handy:
    Nokia N900
    Hero H2000
    Hallo liebe Leute,

    möchte euch heute meinen Testbericht zum Star S9300 vorstellen.


    Inhaltsverzeichnis:

    1. Einleitung
    2. Lieferumfang
    3. Technische Details
    4. Äußeres Erscheinungsbild
    5. Leistung und Funktionen
    6. Vor- und Nachteile
    7. Zusammenfassung und Fazit


    _____________________________________________________________

    1. Einleitung

    Der Cect-shop ist ein Shop, welcher Dualsimhandys im europäischen Raum vertreibt. Die Geräte selber kommen aus dem chinesischen Raum und haben sich Jahr für Jahr weiterentwickelt, sowie auch der Cect-Shop selber. Eines der wenigsten Shops, die einen deutschsprachigen Support haben. Das Portfolio des Cect-Shops umfasst neben den Dualsimhandys auch Zubehör für diese. Außerdem vertreibt dieser Shop auch Tablet PCs. Hier ist eine große Auswahl zu finden und für jeden das richtige dabei. Ob das Star S9300 ein gutes und empfehlenswertes Dualsimhandy ist, klärt der nachfolgende Testbericht.

    2. Lieferumfang

    Zu dem Lieferumfang des Star S9300 gehört neben dem Handy und der originalen Verpackung noch einiges an Zubehör. Zum einen haben wir im Lieferumfang, wie es nicht anders gewohnt ist 2 Akkus, einen kann man hier bequem als Reserve nutzen. Weiter haben wir ein USB Ladegerät, womit wir unser Handy laden können. Dazu gehört das USB Kabel, welches wir auch als Datenverbindungskabel nutzen können. Ein Headset und eine Anleitung sind ebenfalls dem Handy beigelegt. Als Schutz dient dem Handy ein Flipcover, welches mit der Rückseite verbunden ist. Man hat somit ein austauschbares Rückseitencover, entweder mit Flipcover oder ohne. Das Handy selber ist sehr sicher vor Transportschäden geschützt und sicher verpackt.

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    3. Technische Daten

    Das Star S9300 verfügt über die gängigsten Netzstandards, welche GSM 850/900/1800/1900MHz, 3G/WCDMA 850/2100MHz sind. Es sind bei dem Handy zwei Simkartensteckplätze vorhanden und das Handy ist bereits Simlockfrei und für alle Karten zugänglich. Das Handy verfügt über das Android 4.0. Ice Cream Sandwich und lässt sich auf jede neue Version des Androids Betriebssystem updaten. In dem Handys wurden ein Mediatek MTK6577 1GHz Dual Core Prozessor eingebaut und 512MB Ram, sowie einen vier Gigabyte internen Speicher, der bis zu 32 GB erweiterbar ist. Hier handelt es sich um ein microSD Kartenslot. Das Display ist 4,7 Zoll, also ca. 12,4cm groß und bei diesem handelt es sich um ein Amoled Display mit einer Auflösung von 480 x 854 Pixeln. Es sind bereits zwei Kameras verbaut, auf der Rückseite eine 5 Megapixel Kamera mit integriertem LED Blitz und auf der Vorderseite eine 0.3 Megapixel Kamera. Das Star S9300 verfügt außerdem über WLAN und GPS. Anschlüsse gibt es zwei, einmal den Anschluss für die Kopfhörer (3,5mm) und ein Anschluss für das USB Kabel, zum Laden und Daten übertragen. Das Gehäuse ist aus Kunststoff und in der Farbe weiß mit einem im silber gehaltenen Aluminiumlook Rand. Das S9300 hat die Maße 136 x 71 x 10mm und wiegt 149g. Das mitgelieferte Flipcover ist ebenfalls in der Farbe weiß.

    4. Äußeres Erscheinungsbild

    Das Star S9300 hat eine auffällige Optik und wirkt beim ersten Eindruck realtiv schlank, dünn und handlich. Bei dem Display handelt es sich um ein "Amoled" Display, welches Farben und Auflösung sehr gut wieder gibt. Die Helligkeit ist sehr hell, so dass ein ablesen im direkten Sonnenlicht immer noch möglich ist. Dazu sei aber gesagt das es kein richtiges Amoled Display ist. Die Verarbeitung spricht für die gute Qualität des Handys, so sind keine scharfen Kanten vorhanden oder sonstige Mängel bei diesem Smartphone fest zustellen. Das Material des Handys ist Kunststoff, das sehr wertig aussieht. Zudem hat das S9300 einen in silbernen Rand, der im Aluminiumlook gehalten ist, es ist aber auch Kunststoff und sieht nur aus wie gebürstetes Aluminuim. Auf der Vorderseite des Star S9300 können wir erkennen, dass es dem Samsung Galaxy S3 sehr ähnelt, denn im unteren Bereich des Displays befindet sich eine ovale Taste und neben dieser zwei Touchscreen Flächen mit der man aus einem Menü kommt oder aber weitere Funktionen aufrufen kann. Im oberen Bereich des Displays ist einmal der G Sensor vorhanden, der dafür vorgesehen ist, das Display in die Position zu bringen, in welche das S9300 gedreht wurde. Neben diesen Sensor befindet sich die 0.3 Megapixel Kamera. In der Mitte finden wir die Hörmuschel. Außerdem verfügt das Handy über eine Displayschutzfolie, die das Display vor Kratzern schützt, die ist bereits werksseitig aufgeklebt, dadurch keine Blasen oder sonstige Unebenheiten.

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Wenn wir das Handy einmal von der Seite betrachten, fallen uns hier auch Ähnlichkeiten zum Samsung Galaxy S3 auf. Denn hier finden wir auf der rechten Seite einen EIN- und AUS Taster und unter diesem die Regelung für die Lautstärke der Klingeltöne oder Anrufer. Die Taster sind sehr gut in das Gehäuse eingefasst und weisen keine Störungen oder Schwächen in der Bedienbarkeit auf. Sie lassen sich leicht bedienen. Auf der linken Seite dagegen finden wir keine Taster, was auch dem Samsung Handys nachempfunden wurde. Außerdem kann man anhand der nächsten Fotos die doch gelungenen silbernen Aluminuimlook erkennen.

    [​IMG]

    Das Star S9300 hat auf der Kopfseite einen Anschluss für einen Kopfhörer, dieser im Lieferumfang mit dabei ist. Der Anschluss hat die Größe von 3,5mm und ist somit passend für jeden beliebigen Kopfhörer, wie zum Beispiel Samsung Kopfhörer. Auf der unteren Seite finden wir den Anschluss für das USB Kabel, welches uns ermöglicht, das Handy zu laden und Daten vom Handy zum PC oder andersrum zu übertragen. Auch hier sind beide Anschlüssmöglichkeiten sehr gut in das Gehäuse gefasst und weisen keine Mängel auf, die das Laden des Handys beeinträchtigen könnten.

    [​IMG] [​IMG]

    Einen kleinen Nachteil hat das ganze mit dem Anschluss für den Kopfhörer, denn der Anschluss selber ist durch das Cover auf der Rückseite verdeckt und geschützt. Das Cover ist aber nach unten leicht abgeschrägt und somit ist der Klinkestecker nicht komplett in die Buchse zu führen, das führt dazu, das der Stecker schneller raus rutscht.

    [​IMG]

    Die Rückseite des Smartphone ist ebenfalls ist sehr guter Qualität gearbeitet. Wir finden dort die 5 Megapixel Kamera, nicht wie angegeben 8 Megapixel, die uns die Aufnahme toller Bilder ermöglicht. Optional kann man hier den LED Blitz nutzen, der auch Bilder im dunklen möglich macht. Die LED befindet sich unter der Kamera. Der Deckel lässt sich einfach lösen und ermöglicht dadurch das Entfernen des Akkus, aber auch der SD Kartenslot und die Simkartenslots sind zugänglich. Bei dem SD Kartenslot handelt es sich um einen mircoSD Kartenslot, der eine Speicherkarte mit einer Größe von maximal 32 GB zulässt. Es kann eine Simkarte installiert werden oder aber zwei, wenn man zwei verschiedene Rufnummer (privat/geschäftlich) nutzen möchte. Hier kann man auch ganz gut, die gute Verarbeitung erkennen, die Kamera und der Blitz sind nicht wackelig. Wenn man den entfernbaren Deckel genauer betrachtet sehen wir einen Schriftzug "android" und im unteren Bereich haben wir den Ausschnitt für den Lautsprecher des Handys. Die Rückseite passt einwandfrei und lässt sich ohne verkanten einklemmen. Keine abstehenden Kanten sind hier vorhanden und sitzt sehr fest und stabil auf dem Handy. Auch das Flipcover sitz perfekt auf der Rückseite und es gibt keine Probleme bei der Festigkeit. Leichte Unterschiede bei den verwendeteten Materialen sind zu erkennen, beeinflussen aber nicht die Funktionsfähigkeit des Smartphones.

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Zwei Bilder von der Kamera, die wie ich finde, sehr gut aussehen, zumal es ja auch "nur" 5 Megapixel sind, obwohl 8 Megapixel angegeben sind.

    [​IMG]

    [​IMG]

    5. Leistung und Funktionen des Star Note N9770

    Das Smartphone hat wie auch andere Smartphone in diesem Bereich eine sehr gute Leistung, dadurch das ein Dual Core CPU mit 1GHz im Handy verbaut wurde. Zudem verbessert der RAM von 512MB ebenfalls die Geschwindigkeit des Handys und auch ohne rooten und CPU übertakten läuft das Handy mit den installierten Programmen und Spielen, die es im Google Playstore zu downloaden gibt, sehr flüssig. Auch bei höherer Auslastung und das öffnen mehrerer Programme, kann das Handy seine Leistung anpassen und läuft zwischen 250 MHz und 1008 Mhz, je nachdem wie das S9300 gefordert wird. Im Benchmark Test konnte das Smartphone eine durchaus doch sehr gute Punktzahl erzielen. Diese war über 5300 Punkte und ist für dieses Handy sehr gut. Es ist zwar langsamer als ein Gerät von Samsung, das ist hier aber auch auf den RAM zurück zu führen, der um 512MB größer ist.

    Der Benchmark Test wurde mit Antutu gemacht und ergab folgenden Wert.

    [​IMG]

    Durch das klare Display und den Multitouchscreen ist es ein leichtes seine Texte zu schreiben und zu verschicken. Als kleines Manko ist die Tastatur zu erwähnen, die leider Qwerty statt Qwertz ist, dies kann jedoch mit Umstellung der Sprache in den Einstellungen beseitigt werden. Bei dem ersten Start wird das Smartphone eingerichtet, Google Konten synchronisiert etc., um auf den Google Playstore zugreifen zu können. Hier hat man die Möglichkeit auf ein vorhandenes Konto zurück zu greifen oder aber ein neues Konto einzurichten. Das Smartphone startet durch die Dualcore CPU sehr schnell und auch die Displaysperre, die beliebig geändert werden kann ist ohne ruckeln und warten zu entsperren. Das Menü ist Android 4.1.1. Das heißt je weiter man zur rechten oder linken Seite swiped, kommt man entweder auf die Apps oder auf die Widget für den Homescreen. Das Handy fünf Screens, auf denen man seine Widgets je nach belieben platzieren kann.

    Das Star S9300 läuft schnell, Programme und Spiele werden sehr flüssig wieder gegeben, keine Probleme konnte den Spielspaß stoppen. Auch das bewegen im Internetbrowser, lädt Seiten je nach Vertrag zügig und schnell. Die Seiten die man öfter nutzt, kann man als Lesezeichen speichern und die vorab installierten chinesischen Seite löschen. Die Synchronisation von Daten läuft auch sehr gut und lässt sich mit Netzwerken verbinden, wie Facebook beispielsweise.

    Sobald das Smartphone hochgefahren/gestartet ist erscheint der Homescreen. Es stehen einem fünf dieser Screens zur Verfügung, auf denen sich verschiedene Anwendungen installieren oder platzieren lassen, es sind vorab schon Anwendungen platziert, wie beispielsweise die Anloge Uhr auf dem Homescreen. Man kann durch die Taste Touchtaste links weitere Einstellungen vornehmen, wie ändern des Hintergrundbildes oder aber direkt auf die Einstellungen zugreifen. Die rechte Touchtaste hat die Funktion, die Programme zu verlassen bzw. auf Internetseiten zurück zu blättern. Die mittlere Taste ist dafür gedacht um schnell aus dem Menü zu kommen und wieder auf den Startbildschirm zu kommen.
    Der untere Bereich hat fest Anwendungen, wie Telefon, Kontakte, Menü, SMS und eine Uhr. Diese Schaltflächen sind beim Wechseln der Bildschirme immer fest verankert.

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das Menü unter den Einstellungen ist im Android 4.1.1 Stil gehalten, man findet sich schnell zurecht und kann Einstellungen relativ zügig vornehmen, wenn man sich damit auskennt.

    [​IMG]

    Auf diesem Bild kann man nochmal erkennen, um welches Tasten es sich genau handelt und welche Funktionen diese haben. Die mittlere Taste ist dafür geeignet, das Smartphone einzuschalten oder aber Apps aufzurufen, die geschlossen werden sollen, die linke Touchscreentaste ist für die Einstellungen und die rechte, um aus dem Menü zu gelangen bzw. auf Webseiten zurück zu blättern.

    [​IMG]

    Das Star S9300 hat Wlan und dieses läuft einwandfrei und ich konnte noch keine Probleme feststellen. Ist natürlich je nach Entfernung unterschiedlich. Je weiter man entfernt ist, desto schlechter ist die Verbindung.

    GPS ist ebenfalls im Smartphone integriert und lässt den Standort fast genau bestimmen und funktioniert ebenfalls gut. Dies hat im Test auch relativ zügig funktioniert.

    Diese Funktionen des Handys werden in der Statusbar im oberen Bereich des Displays angezeigt, hier können aber noch weiter Dinge eingestellt werden, wie beispielsweise Flugmodus, man kann direkt auf die Einstellungen zugreifen. Ebenfalls angezeigt werden hier fertige Downloads, ankommende SMS, nicht angenommene Telefonanrufe, sowie die Akkuleistung und ganz außen eine digitale Uhr. Verfügt der Handytarif über eine Internetflat, wird neben der Batterieanzeige, die Empfangsstärke angezeigt, die gerade zur Verfügung steht, kann je nach Standort variieren. Sobald der Wecker eingestellt ist, wird auch das Symbol angezeigt und ebenfalls die Symbole für "nur vibrieren" oder "lautlos".

    [​IMG]

    [​IMG]

    Installiert ist von Werk aus das Betriebsystem Android 4.0.4, ich habe diese jedoch über installiert und nun läuft auf dem S9300 Android 4.1.1, welches sehr gut und stabil auf dem Smartphone funktioniert.

    [​IMG]

    6. Vor- und Nachteile

    Als Vorteile können wir hier die Größe des Handys und das sehr klare Display erwähnen. Das Display hat von vorn herein schon eine Displayschutzfolie, welche das Display vor dem zerkratzen schützt. Außerdem positiv zu erwähnen ist die Qualität des Handys, welche durch Optik und durchaus guter Verarbeitung überzeugt. Hinzu kommt die 5 Megapixel Kamera mit LED Blitz und die gute Passgenauigkeit der Rückseite und die des Flipcover. Es lassen sich zwei Simkarten installieren, welches die Möglichkeit bietet privat und geschäftlich erreichbar zu sein. Durch die Erweiterung des Speichers auf bis zu 32 GB kann man viele Dateien, wieder Mp3 oder Videos mitnehmen. Die schnelle Dualcore CPU bringt das Smartphone schnell auf Touren, zumal das Preisleistungsverhältnis hier stimmt. Gute Qualität zu einem doch "schmalen" Preis. Der kapazitive (Multitouchscreen) reagiert sehr gut auf Berührungen mit den Fingern. Keine lange Ladezeiten und viele Programme durch den Google Playstore. Lautsprecher war meiner Meinung nach auch oke, da ich keine Probleme hatte, wenn dieser beim Telefonieren eingeschaltet oder ausgeschaltet wurde, funktionierte einwandfrei, auch mit Headset. Positiv ist auch zu erwähnen, dass man Zubehör von Samsung nutzen kann (Headset, Ladegerät). G Sensor funktioniert einwandfrei und keine Störungen und Probleme festzustellen. Auch der Empfang von WLAN war bei mir gut und funktionierte einwandfrei. Ein weiterer postiver Punkt sind die zwei Akkus, ist einer mal leer, wechselt man diesen aus.

    Als Nachteile sind zu erwähnen, dass das Display kratzempfindlich ist, da es nur aus Kunstoff ist. Als Nachteil sehe ich auch die Anleitung zu dem Handy, denn diese ist leider nur auf Englisch. Wer mit Englisch nicht so beandert ist hat da seine Probleme. Headset ist einfach verarbeitet und natürlich nicht das beste, aber dafür reichts. Ein weitere negativer Punkt ist, das der Lautsprecher manchmal doppelten Ton bzw. unschönen Klänge von sich gibt, das ist zum Beispiel im Spiel Die Simpsons der Fall, hier doppelte Töne bzw. stockende, trotz vollem Empfang. Das hört sich nicht schön an und ist negativ zu bewerten. Als letzter Nachteil ist der Kopfhöreranschluss zu bezeichnen, denn hier ist leider die Verkleidung der Buchse leicht abgeschrägt, dadurch geht der Kopfhöreranschluss nicht ganz rein und rutscht schneller raus. Unschön und verbesserungswürdig.

    7. Zusammenfassung/Fazit

    Das Star S9300 hat mich wirklich überzeugt und es war bisher das beste Smartphone mit einem Dualsimslot. Es kann in vielen Punkten überzeugen und meiner Meinung nach überwiegen hier die positiven Aspekte des Handys. Es ist einfach ein klasse Smartphone mit einer schnellen CPU. Auch die Optik und die Verarbeitung des Handys sind einfach klasse. Hier stimmt das Preisleistungsverhältnis auf jeden Fall und ich würde das Handy jedem weiterempfehlen. Die Größe des Handys ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber gerade das macht das Handy interessant, denn so kann man vieles doch besser erkennen und auch das eingeben von Texten fiel mir deutlich leichter, denn je kleiner das Handy, desto kleiner auch Tastatur etc. Das ist bei dem S9300 nicht so, es war ein leichtes eine SMS oder ähnliches zu schreiben, gerade im Vergleich zu meinem Huawei Acend Y300. Zubehör ist ausreichend vorhanden , wie bei jedem Handy von Cect welches ich bisher in den Händen halten durfte. Im Großen und Ganzen kann ich das Handy weiter empfehlen, ein paar Einstellungen sind nötig, um es für sich anzupassen und für sich zu Recht zu legen. Es ist für einen Preis von 129,99 Euro erhältlich. Dazu kommt noch eine Zollgebühr von ca. 20 Euro (je nachdem wo man wohnt unterschiedlich). Man bekommt trotz Zollgebühr ein tolles und schnelles Handy, welches zudem gut verarbeitet ist und eine schicke Optik hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2013
  2. Amboss67
    Offline

    Amboss67 New Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    96
    Danke:
    7
    Handy:
    i9500 (S4-Klon, Alps)
    Könntest Du mal die App "GPS Test" installieren und einen screenshot während des Sat-Fix hier einstellen?

    Aber was eigentlich viel interessanter ist: Wie funktioniert das GPS mit einer echten Navi-Software wie etwa Navigon o.ä. im Auto. Hält das Phone das Satelliten-Signal oder verliert es dieses zwischendurch?
    Wie verhält sich die Navi-Software dabei? Läuft sie akkurat oder springt die Position hin und her bzw. zeigt andere Anomalien die auf schlechten Sat-Empfang schließen lassen?
    Des weiteren: Wird der Standort ab und zu neben der Straße angezeigt?

    Um es auf den Punkt zu bringen: Läuft das GPS im normalen Navigations-Einsatz in einem PKW zuverlässig und ist somit der Empfang wirklich ausreichend?
     
  3. Cect_
    Offline

    Cect_ Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    30
    Danke:
    0
    Handy:
    Nokia N900
    Hero H2000
    Moin, klaro das kann ich machen. GPS werde ich dann dementsprechend auch mit einer Software testen.

    In meiner Wohnung wird der Standort exakt angezeigt, wie sich das ausserhalb der Wohnung verhält werde ich die nächsten Tage in Erfahrung bringen....