1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

erstmals ein Chinamobile gekauft

Dieses Thema im Forum "Vorstellung" wurde erstellt von Limburg.68, 12. Juli 2010.

  1. Limburg.68
    Offline

    Limburg.68 Guest

    Hallo,

    seit Kurzem bin ich Besitzer eines Chinamobile-phones mit Dual-Sim und DVBT. Ich hatte schon wie viele sicher auch vorher schon die bekannten Marken Sony, Nokia, Samsung, LG u.s.w. wollte aber nun ein Handy mit viel Möglichkeiten und DVBT.
    Mit hoher Skepsis habe ich im Internet gesucht, nach Rezessionen, Test und Erfahrungsberichten, denn es gibt ja viele Artikel aus China, die nicht unbedingt qualitativ überzeugen.
    Nun habe ich ein I88 eines deutschen Händlers über Ebay gekauft und bin sehr zufrieden. Ich weiß nicht, ob man den Namen hier nennen darf, aber meine Motivation sich hier anzumelden, ist, das hier fast völlig unbekannte Handy (Q-bi -designed) zu empfehlen, falls noch jemand mit so einem Handy liebäugelt und genauso unsicher ist, wie ich es war.
    Das Handy hat eine deutsche und logisch aufgebaute Menuführung und eine überraschend lange Akkuleistung. Ich hatte vorher das LG 620BT und besitze nun auch noch das LG T-80 (ist nur ein DVBT-Gerät, kein Handy) und die Bildqualität kann locker mithalten. Im direkten Vergleich ist nur die Hintergrundausleuchtung (trotz Maximum-Beluchtung) geringer, wodurch aber die Akkuleistung wesentlich länger hält. Das Bild ist scharf, in meiner Region empfange ich ca. 30 Sender und bleibt flüssig ohne Ruckeln und hänger. Der Bildschirm ist 3" groß und man kann so locker auch zuzweit schauen. Besser als beim LT-T80 ist, dass man mit Kopfhörer gucken kann, aber nicht muß. Der Klang ist prima. Das Handy ist für zwei Sim-Karten, ist mit 8GB aufrüstbar. Ich habe mir dutzende Hörbücher im MP3-Format aufgespielt, ebenso wie Lieblingsmusik-Cds. Radio ist ebenfalls vorhanden, wobei man hier Kopfhörer angesteckt haben muß, dann aber auch über Lautsprecher hören kann. Toll ist, dass man direkt vom Radio in 3 unterschiedlichen Formaten aufzeichnen kann. Die Verarbeitung wirkt vergleichbar zum Samsung Smartphone, ebenso qualitativ und überzeugend. Ich bin kein Freund von Spielen auf dem Handy, hier ist eines vorinstalliert. Weitere Ausstattungen sind eine 1,3 MP Kamera mit diversen Einstellungsmöglichkeiten (reicht für meine Bedürfnisse und Schnappschüsse völlig aus), Kalender, Notizen, MP3 und MP4. Das Pairing über Bluetooth hat sowohl beim PC für diverse Datenübertragungen als auch z.B. mit der Freisprechanlage des Autos einwandfrei und problemlos geklappt.
    Preis: etwas über 100 Euro im Sommer 2010

    Ich wünsche allen noch viel Spaß im Forum, vielleicht hilft ja jemandem der kleine Erfahrungsbericht zum Thema i88 aus China weiter.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juli 2010
  2. Dahmer
    Offline

    Dahmer Persona non grata

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    3,506
    Danke:
    776
    Handy:
    Siemens C45
    vielen dank für den bericht,wenn du noch bilder und nen link reinstellst,isses perfekt
     
  3. Limburg.68
    Offline

    Limburg.68 Guest

  4. Dahmer
    Offline

    Dahmer Persona non grata

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    3,506
    Danke:
    776
    Handy:
    Siemens C45
    wenn du der meinung bist,der händler ist seriös,ist es kein problem und das mit den bildern oder wenn du kannst und bock drauf hast,ein video vielleicht,hat ja noch zeit
     
  5. Limburg.68
    Offline

    Limburg.68 Guest

    Hallo,

    nun nach fast genau einem Jahr muß ich leider mitteilen, dass mein i88 von dem ich oben so geschwärmt habe, leider defekt ist. Der Defekt macht sich folgendermaßen bemerkbar: Obwohl ich mehrfach neu kalibriert habe, bleiben manche Druckpunkte (alle unten links) ohne Wirkung bzw. ungenau. D.h. wenn ich auf OK tippe, dann bedarf es 5 Anläufe. SMS schreiben funktioniert daher auch nicht mehr, denn die winzigen Buchstaben reagieren nicht, bzw. es reagieren die Buchstaben daneben. Ein komplettes Neustarten und setzen auf Werkseinstellungen scheitert aus diesem Grund schon an der Eingabe des Passwortes.

    Tja, alt geworden ist es mit einem Jahr nun nicht gerade. Ansonsten war ich zufrieden. ;-)

    Mittlereweile bin ich von Smartphones geheilt, denn mich stört auch die schlechte Sichtbarkeit bei Tageslicht. Was nützt ein Handy, mit dem man fast alles kann (inkl. fernsehen), außer vernünftig telefonieren?

    Ich bin mal gespannt, ob ich das Handy reklamieren kann....und wollte Euch nur mal mitteilen, was aus dem Handy geworden ist. Meist rezensieren die Menschen ja bei Neukauf innerhalb der ersten Tage..
     
  6. asskicker
    Offline

    asskicker D00d

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    209
    Danke:
    12
    Handy:
    K8000+
    solche, ich sag mal "blinden" Bereiche des Touchscreens in Hinsicht auf die Berührungsunempfindlichkeit, kommen auch bei hochwertigen Geräten mit resistivem Touchscreen hin und wieder vor, so z.B. beim Multimillionenseller Nintendo DS. Bei viele Geräten kann man den Touch für wenig Geld nachkaufen, und oftmals ist der Einbau relativ simpel zu bewerkstelligen.