1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es hakt beim Restore des Systems via CWM

Dieses Thema im Forum "Firmware, rooten, etc." wurde erstellt von Hellion, 22. Januar 2015.

  1. Hellion
    Offline

    Hellion Member

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    66
    Danke:
    24
    Handy:
    Xiaomi Redmi Note 2, Doogee DG550, Cube Talk 9x
    Hallo,
    Ausgangspunkt: Nach Anleitung von hier wollte ich bei meinem Dogee DG550 den internen Speicher erweitern. Hat nicht geklappt, ich hatte nur noch TWRP drauf.
    Zuvor hatte ich mit den MTK Droid Tools und mit TWRP ein Backup gemacht, weiterhin habe ich noch folg. Backupdateien selbst erstellt, aber nicht mehr weiß, wie: nandroid.md5, recovery.img und system.ext4.tar. Cache und user wurden nicht angelegt, k.A., das Handy war eh noch nicht eingerichtet; im Unterordner "files" befinden sich noch files.md5 und system.ext4.img.

    Auf der µSD habe ich o.g. Dateien, die jedoch nur von CWM gelesen werden können, welches ich noch nicht hatte und dann von Needrom in Version 5 für das Doogee DG550 geflasht habe.

    Jedoch kann ich im advanced backup restore Menü nur boot.img zurückspielen. Ich bekomme jedoch den Fehler "system.img not found. Skipping restore of /system." An der .md5 kann es ja nicht liegen, da sie bei boot.img ging. D.h. dass CWM ausschließlich nach system.img sucht. Woher bekomm ich die?

    (In den Droid Tools kann ich das andere erstellte Backup ja für SPFT vorbereiten, woraus ich eine system.img Datei bekomme mit derselben Größe (313MB) wie die system.ext4.img. Diese aber mit CWM wiederherzustellen wage ich nicht.)

    Aus dem TWRP Backup habe ich: and-sec, boot.emmc, cache, data, nvram, recovery.emmc, system, uboot.emmc jeweils mit den Endungen .md5 und .win sowie eine leere Logdatei.
    Das CWM Backup hat eine Größe von ca. 1,5 GB, das von TWRP nur ein Drittel davon, war das die Kompression oder ist es unvollständig?

    Ich hoffe, mir kann wer helfen? Ist bestimmt nur ne Kleinigkeit, aber ich verliere den Überblick ...
    Da ich ja alle o.g. Backups habe, wäre auch eine Möglichkeit das SPFT zu nutzen, aber die Anleitung dazu hat ja nicht hingehauen bei mir. Außerdem wäre es bei mir nicht die Option "update firmware" sondern nur "download" und auch ohne preloader u. recovery jedoch MIT angepasstem Scatterfile für die EBR1+2 ???

    Konfus...

    NACHTRAG: Ich habe TWRP erneut geflasht, das entsprechende Backup ist auf der µSD. Im Menü Restore wird jedoch kein Backup angezeigt. Klicke ich auf dem mittleren Logfile-Knopf, bekomme ich"E:Unable to mount '/mmc' -internal storage, /emmc/TWRP/.twrps whwn trying to read settings file.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2015
  2. Hellion
    Offline

    Hellion Member

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    66
    Danke:
    24
    Handy:
    Xiaomi Redmi Note 2, Doogee DG550, Cube Talk 9x
    Ich habe festgestellt, dass ich nur die angepasste Scatterdatei aus dem EBR-Thread für die interne Speichererweiterung nutzen kann, um z.B. die Recoverys zu wechseln. Heißt das, dass ich erfolgreich die EBR1+1 drauf geflasht habe?
    Ich stecke jetzt in einer Sackgasse, ich bekomme einfach kein System geflasht - ich kopiere genannte Scatterdatei in den Ordner "!Files to FlashTool" und bekomme nach dem Flashen (Download Only) aller markierten Datein am Ende den grünen Haken. In der Statuszeile lief u.a. auch eine Datei mit ca. 350 MB durch, system.img hat jedoch nur 313 MB.
    Ich finde, für ein Flashen, wenn auch ohne usrdata, ist der Vorgang zu kurz.
    Schalte ich das Geät ein, kommt nur das Doogee-Logo, kurz schwarzes Display, wieder Logo, danach TWRP.
    Was kann ich tun??? :help:
     
  3. Hellion
    Offline

    Hellion Member

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    66
    Danke:
    24
    Handy:
    Xiaomi Redmi Note 2, Doogee DG550, Cube Talk 9x
    Update:
    Habe nun ein komplett neues ROM von Needrom geflasht. Danach die geänderten EBR Dateien in das entpackte ROM (SPFT Option Firmware update) und wieder geflasht.
    Speicher ist wie gewünscht erweitert! Nach Recovery-Rooting noch via Droid Tools die IMEIs wieder eingetragen, fertig.
    Großer Dank an dieser Stelle noch mal an Ora!