1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Flachbandkabel laden langsamer?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Ausgelebt, 19. August 2014.

  1. Ausgelebt
    Online

    Ausgelebt Internet-Polizei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    682
    Danke:
    1,721
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    3310
    Servus,

    habe jetzt 4 verschiedene Flachband-USB-Kabel ausprobiert und diese Laden alle wesentlich langsamer als ein normales USB Kabel. Getestet am gleichen Ladegerät in der gleichen Steckdose lädt ein "normales" rundes USB-Kabel in 5 Minuten 6% auf während die Flachbandkabel sich bei 1-3% tummeln.

    Ist das normal? Kenne mich da leider nicht so mit aus..
     
  2. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Bei dem Ladestrom sollte das irrelevant sein!

    Wie lang sind denn deine Kabel? Daran würde ich es eher fest machen.
     
    mike8 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. Ausgelebt
    Online

    Ausgelebt Internet-Polizei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    682
    Danke:
    1,721
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    3310
    Habe ein etwas längeres und die anderen 3 sind in etwa genauso lang wie das normale Kabel. Das war auch mein erster Gedanken deswegen noch 3 weitere gekauft. Bin am verzweifeln dürfte ja eigentlich keinen Unterschied machen.
     
  4. Herr Doctor Phone
    Online

    Herr Doctor Phone Senior Member Handy/Tab Doc und Pc Chirurgie

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    6,433
    Danke:
    7,595
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Cubot X9
    Huawei Ascend G525
    Samsung Tab GT-P7300
    je dünner und länger ein kabel ist, umso schwächer wird es....

    .
     
    pengonator sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  5. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    das einzige was da etwas bremsen könnte, wäre der querschnitt der kabel, was ich eher verneinen würde, höchstens bei den ganz dünnen, die man aufrollen kann.
    ich vermute eher, das die android anzeige nicht besonders genau ist und das die "fehlequelle" ist. das ganze laden/entladen aufzeichnung, ist, glaub ich nicht ganz so einfach, zumindest so wie es im moment gehandhabt wird
     
  6. StardustOne
    Offline

    StardustOne Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    674
    Danke:
    587
    Handy:
    Samsung Galaxy Nexus
    Hoppla und heute kam gerade mein erstes Flachbandkabel. Ich hoffe es ist okay:) .
     
  7. muegast
    Offline

    muegast Active Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    177
    Danke:
    177
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    UMI hammer & damit zufrieden
    @Ausgelebt ...
    Ging mir genau so wie bei Dir (DooGee DG800 kommt mit oberschicken Flachbandkabel - nur ordentliches Laden ist damit unmöglich), allerdings einen Reim kann ich mir auch nicht so recht darauf machen - mit besonders billigen "normalen" usb-Kabeln ist der Effekt aber auch der Gleiche - das Laden dauert ewig. Anderseits habe ich ein Flachbandkabel (von ebay) das lädt korrekt.
    Wenn Du die Kabel mit einem Multimeter durchmisst (Widerstand), kann man auf´s erste auch keinen Unterschied feststellen.

    -> meine Vermutung: Manche Hersteller sparen wirklich an ein paar Gramm Kupfer und liefern die Dinger mit Querschnitten aus, die dem mittlerweile recht hohen Ladestrom von >1A nicht gewachsen sind. Der Effekt wäre dann, Kabel wird warm -> Widerstand unter Last steigt -> Spannungsabfall -> Ladestrom wird auch geringer -> langsameres Laden, bzw. im schlimmsten Fall "ewiges" Laden und dann kannst Du den Akku ganz schnell auch müllen...

    regards - muegast
     
    Michael_K, Herr Doctor Phone und Ausgelebt sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,352
    Danke:
    6,383
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Jetzt muss ich aber widersprechen. Um eine spürbare Belastung für den Aufladevorgang (der im übrigen durch die Elektronik des Handys gesteuert wird) müsste das Kabel aus einem schlecht leitenden Material mit hohen spezifischen Widerstand gefertigt oder extrem dünn sein. Dann würde sich aber das Kabel deutlich erwärmen. Also weder aus Kupfer noch aus Alu. Bei all meinen Ausmessungen spielt das Kabel eine nahezu bedeutungslose Rolle. Begrenzend war entweder das Ladegerät oder die Ladeelektronik des Phones.

    Schneidet das Kabel mal durch :hahaha: Bei den Preisen kann man sich das doch leisten :hahaha: Späßchen...

    Im Übrigen habe ich bei meiner Powerbox auch ein "Flachband" Kabel, allerdings ist das nur insgesamt 30 cm lang. Da habe ich schon Ladeströme weit über 1A erreichen können und schaut Euch auch einmal die Kontakte der Stecker an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2014
  9. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Der spezifische Widerstand von Kupfer ist ρ = 0,0172 [​IMG]
    Das bedeutet, daß ein 1m langer Draht von einem Quadratmillimeter Durchmesser einen Widerstand von 1,7 * 10^-2 Ohm hat.
    Verdoppele ich die Länge oder halbiere ich den Querschnitt, so verdoppelt sich der Widerstand.
    Wenn ich nun nur von einem Zehntel Quadratmillimeter Querschnitt ausgehe und eine Länge von 2 x 0,5 m annehme (ich brauche ja 2 Pole einer Spannungsquelle) dann hätte ich etwa 0,17 Ohm und bei einem Ladestrom von 1 Ampere hätte ich einen Spannungsabfall von 0,17 Volt.
    (Wobei USB ja nur 500 mA spezifiziert)
    Nun ist die Spannung bei USB aber mit 5 V ± 5% (also ± 0,25V) angegeben - was die ganze Rechnung absurd werden läßt.

    Wie groß muß nun der Querschnitt sein?
    A = ( I · ρ · 2 · L ) / Uv

    I = Stromstärke, ρ=spezif. el. Wid., L sei die Länge (habe ein großes L genommen wegen der Lesbarkeit) und der Spannungsverlust sei Uv

    A = ( I · ρ ·
    2 · L ) / Uv
    A= (1 * 0,017 * 2 * 0,5) / 0,25 mm²
    A= 0,068 mm²
    Jetzt geht man aber von etwa 5-6 A/mm² aus.
    Damit muß bei 1A das Kabel mindestens 1/6-1/5 mm² Querschnitt haben.
    1/6 = 0,17 mm² ; 1/5 = 0,2 mm²

    Damit ich also innerhalb der USB-Spezifikation bleibe, benötge ich A= 0,068 mm² - damit es nicht warm wird, benötige ich aber mindestens den doppelten Querschnitt. (Damit darf das Kabel schon gut doppelt so lang sein, ehe ich die Spezifikation nicht erfülle!)

    Ein Kabel mit A= 0,17 mm² Querschnitt hat nur noch eine Dicke von weniger als 0,5 mm .. und so dünn ist die Summe der Litzen eher selten.

    So.. soviel zur Physik dahinter.
    Nun zur eigentlichen Frage: Woran kann es liegen.
    Gelegentlich werden bei USB-Kabeln nicht alle Anschlüsse belegt.
    Nun unterscheiden einige Geräte aber gerade dadurch, ob sie an Standard-USB oder einem Ladegerät hängen.
    Also nicht die Leitungslänge oder die Querschnittsfläche entscheidet - sondern die Steckerbelegung.
    Einfach mal die Akku-Übersicht aufrufen und schauen, ob es als USB oder "AC"-Schluß erkannt wird (Wobei AC ja falsch ist, da das Wechselstrom wäre - was das Telefon mit Sicherheit übel nehmen würde.)
     
    Ausgelebt, Baerchen, thor2001 und 6 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. Ausgelebt
    Online

    Ausgelebt Internet-Polizei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    682
    Danke:
    1,721
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    3310
    Werde ich morgen tun und dann berichten. Ich danke dir bereits jetzt. (Widerstand krieg ich allerdings auch noch hin habe ich ja immerhin mal gelernt :p)
     
  11. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,352
    Danke:
    6,383
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    @N2k1: Hast Du ja ungefähr wie mein damaliger Physiklehrer erklärt:) Gelernt ist gelernt.
    Zum Schluß bleiben eben die üblichen Verdächtigen übrig.
    Screenshot_2014-08-20-08-09-28.jpg
    mobil via UMI X2
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2014
  12. Ausgelebt
    Online

    Ausgelebt Internet-Polizei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    682
    Danke:
    1,721
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    3310
    @N2k1 werden alle mit AC angezeigt. Habe es jetzt noch einmal getestet an der gleichen Steckdose mit gleichem Ladegerät laden die Flachbandkabel (bis auf das mitgelieferte von OPO) alle langsamer und zwar wesentlich.
     
  13. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,352
    Danke:
    6,383
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    @Ausgelebt : Schließe dann mal bitte mit diesem Kabel das Ding an einem PC an. Sieht es dann so aus?
    Screenshot_2014-08-20-15-16-09.jpg
     
  14. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    Ausgelebt
    es wäre nett, wenn du uns teihaben lassen könntest, was du genau getestet hast

    Was eine Möglichkeit wäre, die ich aber nicht ganz glauben mag, das man, weil man Kupfer einsparen will oder als Kurzschluss Schutz, einen widerstand einbaut, wenn weniger Strom durch fliesen kann, braucht man weniger Querschnitt und hat damit Einsparungen
     
  15. Ausgelebt
    Online

    Ausgelebt Internet-Polizei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    682
    Danke:
    1,721
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    3310
    Ich lade mein Telefon am gleichen Ladegerät in der gleichen Steckdose mit unterschiedlichen Kabeln und wie oben bereits geschrieben weicht die Ladegeschwindigkeit stark ab bei den Flachbandkabeln(ausgeschlossen das mitgelieferte).
     
  16. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    Ausgelebt
    ich dachte mehr,an, zum beispiel, wie lange hatest du jeweils die kabel drann gehabt. um genauere angaben zu bekommen wäre es wohl optimal das handy zu entlehren bis es aus ist und dann laden
     
  17. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    @wydan : Ein Widerstand - zumal der Einbau - ist deutlich teurer als das, was Du am Querschnitt einsparen könntest.
    Physikalisch gibt es absolut keinen Grund - aber vielleicht hat @Rumpelstilzchen ja eine Idee - oder gar ähnliches erlebt?!
     
  18. Ausgelebt
    Online

    Ausgelebt Internet-Polizei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    682
    Danke:
    1,721
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    3310

    Werde ich tun, dauert allerdings ein wenig, berichte dann.
     
  19. tommy0815
    Offline

    tommy0815 Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    3,896
    Danke:
    808
    Handy:
    Samsung Galaxy Note 4
    Oppo Find 7
    die Innenleiter der USB Kabeln sind bei den flachen ja auch verständlich kleiner, ergo kann es doch sein das der Ladestrom dadurch beeinträchtigt wird.

    Ähnliche Erfahrungen macht man doch auch bei SatKabeln wo es "Fensterdruchführungen gibt. Die ziehen auch ordentlich Qualität.

    Dann kann auch die Beschaffenheit des Steckers anders sein (was meistens der Hauptgrund für Qualitätseinbußen ist)
     
  20. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,597
    Danke:
    1,132
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Das einzige Problem das der kleine Querschnitt vom Kabel verursachen könnte wäre bei zu viel Länge ein Spannungsabfall.
    Zu wenig Strom kommt sicherlich nicht an. Ein Kabel hat keine "Strombegrenzung", wenn da zu viel rüber geht wird es heiß und fackelt ab.
    Gibt aber sein bestes den Strom zu transportieren :)

    Bei den HTCs hab es mal eine "Schnellladefunktion". Diese ging auch nur über das Originale Kabel, das war intern codiert.
    somit hat das Handy das erkannt und konnte mit 1000mA statt 500mA geladen werden.
    Vielleicht hier ähnlich?