1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Gorilla Glas

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Informationen/Fragen" wurde erstellt von giulia.spider, 16. Januar 2014.

  1. giulia.spider
    Offline

    giulia.spider New Member

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    20
    Danke:
    1
    Handy:
    Star X15i 3G MT6573
    Hallo,
    ich habe einige China Mobiles mit sogenanntem Gorilla Glas gekauft (ZOPO 980, 990, Jiayu G3/T, Huawei) und ich habe dazu folgende Frage: wie erkenne ich ob es wirklich Gorilla Glas ist? Die Oberfläche ist eher weich, plastik und macht nicht den Eindruck dass damit Nüsse geknackt werden können (wie im Jiayu Youtube Video). Iphone oder Samsung S4 machen im Drucktest einen viel härteren und stabilen Eindruck als eben obige Modelle. Ist das alles nur Fake?
     
  2. Herr Doctor Phone
    Offline

    Herr Doctor Phone Senior Member Handy/Tab Doc und Pc Chirurgie

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    6,433
    Danke:
    7,603
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Cubot X9
    Huawei Ascend G525
    Samsung Tab GT-P7300
    damit knackt man keine nüsse...
    je härter ein glas ist, umso spöder ist es und bricht in 1000 stücke.
    einmal ne kante erwischt, oder falsch angesetzt...zack alles futsch....
    ist wie beim auto, ein kleiner splitter reicht, windschutzscheibe dahin.

    .
     
    Rumpelstilzchen, Daemonarch und johndebur sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    Ich habe mal ein paar Fakten mit Hilfe von Tante Google zusammengestellt.

    Zur Bezeichnung
    Gorilla Glas ist nur ein geschützter Markenname des Herstellers Corning.
    Gläser mit ähnlichen Eigenschaften gibt es auch von anderen Herstellern unter anderem von Schott.

    Zum Glas selbst
    Das Glas ist zwischen 0,7 und 2 mm Dick und besteht aus Alkali-Aluminiumsilikat (Alumosilikatglas)
    Ich übersetze die technischen Daten etwas. Es hat so gut wie keine Temperaturausdehnung.
    Das Glas ist weniger spröde als normales Glas und wird damit eine punktformige Belastung durch einen Sturz wesentlich besser überstehen.
    Außerdem hat eine wesentlich größere Oberflächenhärte (Vickers-Härte) als normales Glas.

    http://www.corning.com/docs/specialtymaterials/pisheets/PI2317.pdf
     
    rWx, Ora, johndebur und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. StardustOne
    Offline

    StardustOne Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    674
    Danke:
    587
    Handy:
    Samsung Galaxy Nexus
    Kratz- aber nicht bruchfest :). Alles in Allem eine gute Sache.

    Und nachdem ich es geschafft hatte mein Galaxy Nexus zu zerkratzen (keine Schlüssel im Spiel), will ich nix anderes mehr für mein Phone ausser es ist genauso gut wie Gorilla Glass.

    Die Aufteilung in Gorilla Glass, Gorilla Glass 2 und Gorilla Glass 3 find ich noch interessant, denn nicht überall wo Gorilla Glass drauf steht ist auch das Selbe Glas dran.

    Ein Kollege von mir hat mein Mlais MX58 Phone mit Gorilla Glass 3 ebenfalls geschrottet, so kratzfest es auch sein mag, kaputt bringt man es leider doch relativ einfach.
     
    johndebur und Vantaa sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  5. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,461
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Gorilla Glas ist eben ein (chemisch) vorgespanntes Glas.
    Dies ist gut gegen Kratzer, rächt sich aber bei Stößen auf die Kanten, da sich im schlimmsten Fall die Kräfte/Spannungen addieren.

    Im Prinzip kann man eigentlich festhalten, dass außer von Glaszusammensetzung sich von Gorilla Glas 1 zu 3 nur die Materialstärken verringert haben.

    Der Vergleich mit den Autoscheiben ist nicht verkehrt, obgleich da meist auch noch Folien eingebracht werden, die die (Bruch)Eigenschaften veränderen.

    Immer größerwerdende Displaydiagonalen sind auch nicht förderlich.
    Je mehr Fläche, desto mehr Fehlstellen umso mehr mögliche (Kraft)Angriffspunte.

    Gibt aber noch zig andere Hersteller, z.B. Dragontail (von Asahi), Xensation Cover (Schott) und noch einige weniger bekannte gehärtete (besser gesagt vorgespannte) Glassorten.

    Aktuellstes Beispiel für Glasprobleme:
    Das "elastische" Glas des LG Flex hat z.B. auch komische Druckstellen.
    Dies zeigt, das geformtes Glas noch anfälliger ist.
    http://bgr.com/2014/01/16/lg-g-flex-display-bump-defect/

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2014
    rWx, Ora, johndebur und 3 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  6. guesa
    Offline

    guesa GNO Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    1,562
    Danke:
    2,057
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    THL W200S in use
    Genau! thor...es ist chemisch vorgespannt....Autoscheiben sind thermisch vorgepannt. Die Vorspannung bewirkt in beiden Fällen eine höhere Oberflächenhärte gegen Kratzer und eben auch eine deutlich höhere Biegefestigkeit Letztere Eigenschaft hat den Vorteil, dass man das Phoneglas nicht so leicht brechen kann, wenn man es in der Hosentasche hat. Der Vorteil von vorgespanten Gläsern ist zudem ihre höhere Beständigkeit gegen Temparaturwechseln.Die Druckzone aussen und die Zugzone innen sind über den Querschnitt im Gleichgewicht...solange das Glas nicht an der schmalen Seite einen Stoss bekommt.

    (Autoscheiben haben die Folie in der Mitte praktisch nur aus Sicherheitsgründen, damit die Glassplitter im Falle eines Falles daran kleben bleiben und niemanden verletzen. Meist besteht nur due Windschutzscheibe aus Verbundsicherheitsglas, die Seitenscheiben nicht, die sind aus einfachen vorgespannten Gläsern, meinetwegen auch "Gorillagläsern")
     
    G3mob, rWx, Ora und 3 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  7. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,461
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Sehr guter, fachlicher Beitrag.

    Das mit der Hosentasche ist mir aber nicht ganz klar.
    Deinem Beitrag nach dürfte das Telefon bei einer (gleichmäßigen) Biege-Beanspruchung z.B. in einer Hosentasche nicht brechen, da dies kein stoßförmiger Belastungsverlauf ist?

    Ich denke, dass eine geringe Spannungsspitze einer Biegung durchaus ein gehärtetes Smartphone-Glas brechen lassen kann, wenn man es in der Hosentasche hat.

    Gab es nicht sogar einmal ein paar Fälle/Chargen, wo vorgespanntes Smartphone-Glas ohne jegliche Fremdeinwirklung brach, nur durch Eigenspannungen? (Samsung Galaxy S3 oder so)

    Ich habs zwar noch nicht probiert, aber klingt für mich etwas widersprüchlich.

    Bitte um kurze Aufklärung.

    Danke

    Grüße

     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2014
    Ora, Vantaa und johndebur sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    Chemisch vorgespanntes Glas verhält sich ähnlich wie oberflächengehärter Stahl. Ein nitrierter Stahl weist eine sehr hohe Oberflächenhärte auf und ist aber weiterhin unempfindlich gegen Biegespannung oder Stöße.

    Daten von Corning
    Die Dicke der oberflächlich gehärteten Schicht beim Gorilla Glas 0,1mm (100µm), Die Schichtdicke wird durch die Dauer des Prozesses bestimmt.
    Die Druckspannung in dieser Schicht >800 GPa . Darunter ist das Glas elastischer.
    Das Elastizätsmodul von 73 GPa liegt im Bereich von Alu.
    Die Schlagfestigkeit erhöht sich um das 5-10 fache gegenüber unbehandelten Glas. Die Prüfung erfolgt mit einer Stahlkugel (150,7g aus 1m). Was auch immer da bestimmt wird.
    Das Glas vom Handy verkraftet demnach einen Stoß oder Fall mit der fünffachen Kraft unter sonst gleichen Bedingungen.

    Die Vickershärte wird mit einen Diamenten mit einer bestimmten Geometrie gemessen und aus der Eindringtiefe ein Wert berechnet. Hier ist der Prüfdruck 200g . berechneter Wert 622 kgf/mm² unbehandelt, 701 kgf/mm² behandelt.
    Quarz ( Sand) , Korund (Schleifscheibe) und natürlich Diamant sind Härter und können daher die Oberfläche zerkratzen.

    Auch die Geometrie des Glases bestimmt die Bruchsicherheit des Glases. Ein gerundetes Glas ohne Ausbrüche für Taster oder Sensoren oder ähnliches ist sicherlich
    bei einen Sturz bruchsicherer , als ein Glas mit Ausbrüchen.

    Edit Hier noch eine Dissertation über mechanische Glaskennwerte http://d-nb.info/967176123/34
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2014
    thor2001 und Ora sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. guesa
    Offline

    guesa GNO Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    1,562
    Danke:
    2,057
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    THL W200S in use
    @thor2001 .wir müssen dabei immer im Auge behalten, womit wir vergleichen und über welche Glasdicken wir hier reden. Hättest du zwei dünne Glasplättchen, eines aus normalem Glas, eines aus Gorillaglas mit gleicher Materialstärke vor dir liegen, könntest du folgendes feststellen:

    Nimmst du das normale Glas in die Hand, könntest du es brechen, wie ein eine Tafel Schokolade. Nimmst du das Gorilla Glas in die Hand, könntest du es über eine gewisse Wegstrecke erst mal biegen, bis es dann natürlich auch bricht. Dieser Unterschied macht es aus.

    Das Problem der chemisch vorgespannten Gläser ist, dass dabei die Vorspannung durch einen Ionenaustausch an der Oberfläche im my-Bereich erfolgt. Kleinere Ionen, werden durch grössere ersetzt. Da diese Längenänderung nur in der äusseren Glasschicht erfolgt, die inneren glasschichten diese also nicht mitmacchen, entsteht die Spannung im Glas. Die Gefahr dabei ist eher praktisch. Hat dieser Ionenaustausch im MICRO-BEREICH z.B. produktionsbedingt irgendeine Fehlstellen, kan es zu solchen Fehlern wie bei den Samsungs kommen.

    Diese Anfälligkeit hat thermisch vorgespanntes Glas nicht in dem Masse.

    In der Hosentasche macht sich das Gorilla Glas einfach deshab besser, weil es einfach besser die Biegungen des gesamten Gerätes aushält, als gleich dickes normalglas, welches einfach schneller bricht. Oder anders: Das phone mit normalglas, bei gleichen Festigkeitseigenschaften wird dicker und schwerer sein müssen, als bei Gorilla glas.
    Ein Inew V3 wäre wahrscheinlich so dünn und leicht gar nicht mit normalem Glas herzustellen.
     
    thor2001, Ora und Vantaa sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,362
    Danke:
    6,406
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Ihr habt eine interessante Diskussion hier, aber auf die Frage des Threat-Stellers zurück zu kommen, wie kann ich den zielsicher feststellen, dass ein Handy ein spezial (Gorilla) Glas hat, egal ob Gorilla oder Gorilla2? Ohne es auszubauen oder einen Kratztest durchzuführen?
    Früher gab es mal den "Lippentest" aber der müsste ja auch bei normalen Glas funktionieren.
     
  11. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    Da ein "Härtetest" unerwünscht ist, bleibt der nur geringfügig geänderte Brechungsindex, der hier für eine Wellenlänge von 633nm (gelb ins rot übergehend) angegeben ist.

    THEORIE und PRAXIS
    Die Messung ist wenig praktikabel und muss mit einer Genauigkeit von etwa ein zehntel Grad erfolgen. Vorher sollte das Licht polarisiert werden, damit die Reflexion über den Grenzwinkel besser sichtbar wird oder die Versuchsdurchführung sollte mit einem roten Laser erfolgen..

    Brechungsindex; gehärtete Glasfläche= 1,5114
    Brechungsindex, ungehärtete Glasfläche=1,5031
    Nun kommt hinzu , dass man die Brechungseigenschaft eines "Nicht Gorilla Glases" nicht kennt. Ein härteres Glas besitzt aber im Allgemeinen eine größeren Brechungsindesx.

    Bei 33,49° zur Tischebene / Glasebene tritt eine Teilreflektion ein (gehärtetes Glas)
    Bei 33,64° zur Tischebene / Glasebene tritt eine Teilreflektion ein

    Es werden aber bei normalen Licht nur ca 10% reflektiert. Ein Optiker kann sicherlich mehr dazu berichten.

    Komme dann mal auf die sensiblen Lippen zurück (lach)
    Hoffentlich gibt es bessere Ideen.
     
    thor2001, Ora und ColonelZap sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  12. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,843
    Danke:
    8,182
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Das hoffe ich auch, denn DAMIT wird der Fragesteller bestimmt nicht viel anfangen können :hehehe:

    Aber interessant zu wissen :)
     
  13. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,362
    Danke:
    6,406
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Fazit: Diese Angabe in einer Spezifikation ist praktisch nicht prüfbar:(
     
  14. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,843
    Danke:
    8,182
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Das sehe ich auch so. Aber: Gibt es überhaupt noch "normales" Glas? Oder ist alles das, was sich nach Glas anfühlt, eventuell gehärtetes Glas, was auch immer für eine Art? Den Unterschied zwischen Plastik und Glas kann man ja eventuell gerade noch "erfühlen", aber da hört es nach meiner Meinung nach auf.
     
    Ora sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  15. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,461
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Was ist denn davon zu halten?



    z.B. mit "Dead Pixel Test" Display auf komplett weiss, dann mit passiver 3D-Brille (aus dem Kino) als Polarisationsfilter?

    Hab nur ein Note2 und Milestone1 gerade zur Hand und die haben beide Gorilla Glas.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2014
    Vantaa, guesa und ColonelZap sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  16. giulia.spider
    Offline

    giulia.spider New Member

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    20
    Danke:
    1
    Handy:
    Star X15i 3G MT6573
    Hallo zusammen. Vielen DAnk für die Beiträge. Ist ein wirklich spannendes Thema. Ein Kunde von mir hat den Daumentest gemacht. Er stellt mit dem DAumen fest, ob es Gorillaglas ist. Da beim Jiayu G3 das Glas etwas nachlässt ist es seiner Meinung nach sicher kein Gorillaglas. Naja. Wegen den Nüssen, hier das Video: http://www.gizchina.com/2012/09/06/watch-the-jiayu-g3-smash-walnuts-with-its-screen/. Also eher nicht nachmachen :)
     
    Herr Doctor Phone sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  17. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,461
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
  18. Chocoball
    Offline

    Chocoball 瞧好吧!

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    904
    Danke:
    1,708
    Handy:
    Huawei P8 Max, Xiaomi Mi Max, Infocus M560/ M808/ V5, Alcatel Flash 2, Xiaomi Mi4c, Xiaomi Redmi 3S
    Heute hat Corning Bilder von Gorilla Glass 4 gezeigt gegen Fallschaden.


    Bei mir fällt wirklich nie ein Smartphone flach auf das Glas aber immer auf die Ecke.
     
    johndebur und thor2001 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  19. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,461
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Frag mal meine Freundin ... :grin:

    Damit würde mein Note2 noch einen intakten Screen haben ;)

    Grüße

     
  20. Chocoball
    Offline

    Chocoball 瞧好吧!

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    904
    Danke:
    1,708
    Handy:
    Huawei P8 Max, Xiaomi Mi Max, Infocus M560/ M808/ V5, Alcatel Flash 2, Xiaomi Mi4c, Xiaomi Redmi 3S
    Dafür habe ich ja tempered glass auf meinem Note II :grin:, wirklich gut aber bei mir ist leichten Schaden an die Ecken.
     
    thor2001 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.