1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

GPS-Das unbekannte Wesen

Dieses Thema im Forum "Fragen/Lösungen zu wlan/wep/gprs-wap(mms/sms)" wurde erstellt von Fossytux, 4. Oktober 2014.

  1. Joe_User
    Offline

    Joe_User Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    795
    Danke:
    1,530
    Geschlecht:
    männlich
    Soviel früher kann es aber nicht gewesen sein, denn GPS ist älter als ABS und ESP. ;) Die ersten Geräte nutzten daher ein analoges Tachosignal. Das mit den Radsensoren kam wohl erst viel später. Ich schätze mal seit der Normung vom ODB Bus. Was ja aber auch schon wieder über 10 Jahre her ist... Unglaublich wie die Zeit läuft!
     
  2. MTK
    Offline

    MTK Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    1,104
    Danke:
    1,087
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    LG G4 H818P Dual
    Glaubt mir das einfach mal...
    ich war in der Firma mehr als 30 Jahre beschäftigt die quasi die Navigation erfunden hat .
    Bei den ersten Geräten wurde sogar ein Magnetband in den Felgen eingeklebt + zusätzliche Sensoren am Rad montiert da es noch keine ABS-Radsensoren gab .
    Später wurde dann die ABS Radsensoren verwendet .
    Die ersten Geräte hatten auch noch einen elektronisches Kompass . Der wurde dann später auch wegrationalisiert .
    Bei den Kompass Varianten wurden sogar das Zuschalten der Heckscheibe erfasst um
    die Abweichung vom Kompass bedingt durch das Magnetfeld herauszurechnen .
    Die letze Generation Gerät die ich kenne ( 2012 ) hatten nur noch GPS, den Gyrosensor u. das Tacho/Galasignal .
    Wobei das Tachosignal auch nur optional angeschlossen werden konnte, z. Bsp. beim Nachrüsten wenn das nicht im PKW vorhanden war .
    Alles andere wurde durch die Software realisiert .

    Edit : Da die integrierten Navigeräte auch über eine z. Bsp. Can-Bus Anbindung verfügen, kann es sein das darüber die Informationen der Radsensorik bekommen . Das ist mir aber nicht bekannt . Bekannt ist mir nur das darüber z. Bsp. das Getriebsignal (Tachosignal) ausgewertet wird .
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2014
    noplan, Joe_User und smilie108 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. Joe_User
    Offline

    Joe_User Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    795
    Danke:
    1,530
    Geschlecht:
    männlich
    Hast Recht, dass mit den Magneten und Reedkontakten wird sogar heute noch gemacht. Z. B. wenn ein Tempomat in ein Fahrzeug ohne separates Tachosignal eingebaut werden soll.
     
  4. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
  5. Fossytux
    Offline

    Fossytux Active Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    252
    Danke:
    240
    Geschlecht:
    männlich
    Um die Sache hier zum Abschluss zu bringen:
    Heute 300km mit Umi X3 und NaviApp mit geladener D-Karte gefahren.
    Fazit: Es funktioniert gut.2x kurz den Satellit verloren aber nach 5 Sekunden har er sich wieder gefangen.Kein neben der Strasse driften oder längerer Ausfall.
    Also ist Google Maps mit seinem ständigem "Funkverkehr" hier das Problem.Siehe meine vorherigen Beiträge.
     
  6. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,359
    Danke:
    6,396
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Eher eine schlechte Abschirmung innerhalb des Handys... denn Google MAP funktioniert bei vielen Chinesen ja aussreichend:(
     
  7. Fossytux
    Offline

    Fossytux Active Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    252
    Danke:
    240
    Geschlecht:
    männlich
    Hatte ich auch schon vermutet,je weiter weg vom Sendemast, um so höher die Sendeleistung von Handyteil und um so schlechter die Verarbeitung /Empfang der GPS Signale.