1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo, こんにちは, Hello

Dieses Thema im Forum "Vorstellung" wurde erstellt von Misaki_J, 8. Mai 2015.

  1. smilie108
    Online

    smilie108 Active Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    208
    Danke:
    36
    Handy:
    Jiayu G4s
    Sers aus Tirol freut mich sehr das eine mehr aus Österreich hier ist
     
  2. Misaki_J
    Offline

    Misaki_J Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2015
    Beiträge:
    42
    Danke:
    77
    Handy:
    a
    Hallo dankeschön. Musste das etwas snipen sonst würde das schlecht aussehen :)

    And dem Post kann ich sehen das du noch nie in Japan warst bzw nur in den städtischen Gebieten. Otaku-tum sprich die Anime Kultur wird in Japan vom Großteil der Bevölkerung eher abgelehnt oder nicht angesprochen. Ich kann das schlecht definieren damit das jemand versteht aber: Nicht jeder Hikikomori ist Otaku aber viele Otaku sind Hikikomori. Das ist ca gleichzusetzen mit Außenseiter, Versager, Creep usw.

    In den Großstädten kommt man damit eher davon weil da kümmert es niemanden wer du bist, da geht es sehr westlich zu und Frauen fragen dich eher nach dem beruflichen Erfolg als deiner Persönlichkeit. Versteh mich nicht falsch aber das moderne Japan zielt wie der Westen nur auf Profit ab. Tradition gibt es als Touristenattraktion für nah? Einkommen. Oder bestenfalls für die Inländer auf Briefmarken. Es kann dir in Japan als Tourist auch passieren falls du auf traditionelle Familien oder Betriebe triffst das du Rassisten siehst. "No white allowed" kann durchwegs vorkommen aber eher in den ländlichen Teilen.

    Ich will das nicht beurteilen, das ist mir hier auch schon passiert. Kommt wohl auf die Person an. Die junge Generation legt darauf eher weniger Wert. Wobei sich die Familienpflicht schon durch alle Altergruppen zieht. Großeltern leben großteils mit den Kindern wobei ich hier eher den Eindruck habe sobald sie Staub ansetzen das man sie eher in Pflegehotels gibt als sich darum zu kümmern.

    Nicht alles glauben was so vermittelt wird. Es gibt überall auch negative Seiten.