1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

IMEI´s, Mac Adressen von WLAN und Bluetooth weg und eine gute Lösung für das Problem

Dieses Thema im Forum "Firmware, rooten, etc." wurde erstellt von hilde0407, 30. Juli 2014.

  1. hilde0407
    Offline

    hilde0407 Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    36
    Danke:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P8000 P9000
    Ich bin mir sicher, dass Viele dieses leidige Thema kennen. Beim Flashen eines ROM´s einen kleinen Fehler gemacht, z.B. nicht nur Download gewählt, sondern auch noch Format mit dem SP Flash Tool und schon hat man das Problem, dass die IMEI´s und die MAC Adressen vom WLAN und Bluetooth weg sind. Der glückliche User, der zuvor ein Backup mit den MTK Droid Tools gemacht hat, kann das Problem glücklicherweise recht einfach lösen. Die Vorgehensweise ist im Forum bereits mehrfach erwähnt. Wehe dem, der dies aber nicht getan hat. Hier konnte man zwar auch mit den MTK Droid Tool die IMEI´s wieder eintragen, die MAC Adressen über einen etwas komplizierteren Weg. Der Haken an der Sache ist nur der, dass beim Einspielen eines neuen ROM´s die IMEI´s und MAC Adressen erneut weg sind und der gleiche Ärger von vorne los geht.

    Einen alternativen Weg habe ich bisher nicht gefunden gehabt ... und ich bin schon recht lange mit dem Problem beschäftigt.

    Durch einen Zufall bin ich in einem italienischen Forum auf eine verblüffend einfache Lösung gestoßen:

    Dazu ist es wichtig, dass das Smartphone bereits gerootet ist, was mit den MTK Droid Tool recht einfach zu realisieren ist.

    Dann geht man mit einem geeigneten Dateiexplorer, der die Möglichkeit hat per Root auch schreibend auf das Dateisystem zuzugreifen (gut geeignet ist der ES Dateiexplorer) auf den Pfad /data und löscht dort den gesamten Ordner nvram.

    Danach bootet man das Handy neu (Akku raus und wieder hinein). Es wird beim Booten (automatisch) der NVRAM Bereich aus einem geschützten Bereich ausgelesen und neu aufgebaut und schwups sind die IMEI´s und MAC Adressen wieder so, wie sie sein sollen!

    Das tolle an der Sache ist, dass dann die IMEI´s und MAC Adressen beim Einspielen eines neuen ROM´s erhalten bleiben!

    Erfolgreich habe ich diese Vorgehensweise bei meinem THL T100s und dem Tengda S5 G9000 durchgeführt! Beide Smartphones sind mit dem MK6592 (Octacore) ausgestattet, was bei mir die Vermutung nahe legt, dass dies mit allen MTK6592 Phones funktionieren sollte.

    Weil ich dies aber nicht garantieren kann ist es unerlässlich, zur Vorsicht im Vorfeld eine Sicherung des NVRAM Bereiches mit den MTK Droid Tool zu erstellen. Dann hat man zumindestens die Möglichkeit, bei Fehlfunktion den Bereich wieder herzustellen!

    Ich bin gespannt auf Rückmeldungen von Euch, ob es auch funktioniert hat!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2014
    qwer99, Ausgelebt, queen-shit und 3 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. tommy0815
    Offline

    tommy0815 Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    3,896
    Danke:
    808
    Handy:
    Samsung Galaxy Note 4
    Oppo Find 7
    ich kann dies bestätigen, war also bei Dir kein Zufall. Mit welchem Phone ich das auch so gemacht habe, weiß ich allerdings nicht mehr :grin:
    Finde es aber gut das Du die Methode erwähnst, denn meistens sind die simpelsten Methoden die besten :)
     
  3. AltF4
    Offline

    AltF4 Active Member

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    267
    Danke:
    151
    Handy:
    Lenovo K3 Note
    Sony Xperia Z2
    uleFone Be Pro
    Sony Xperia Z Ultra
    Kingzone K1 turbo
    JIAKE X3s
    Vifocal W92
    hhmm, zu früh gefreut. Ich habe das mit dem Vifocal W92 (baugleich Elephone P9 Water) von meiner Frau heute probiert. Nach löschen des Ordners nvram, ausschalten, Akku raus, warten und schließlich Neustart, wurde der Ordner nvram wieder neu angelegt, die IMEI`s sind aber weg.

    Das Gerät ist auch mit einem MTK6592 ausgestattet.
     
  4. hilde0407
    Offline

    hilde0407 Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    36
    Danke:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P8000 P9000
    Schade! Hatte gehofft das funktioniert universal!
     
  5. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,344
    Danke:
    6,371
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Ist komplexer... Deine Vorschlag wäre ja ein Art "Mini" Werksreset, also Teile von /data zerstören, nämlich nvram...
    Habe hier mal ein paar Szenarien beschrieben...
    http://chinamobiles.org/threads/mtk...pps-tricks-download.37769/page-26#post-471391
    http://chinamobiles.org/threads/mtk...pps-tricks-download.37769/page-26#post-471393

    und... die von mir beobachteten meisten IMEI Zerstörungen kommen aus dem Überschreiben der Sektion SEC_RO... die bei den Übertragen der IMEI's in den Datenbereich beim Booten ein wichtige Rolle spielt.
     
  6. hilde0407
    Offline

    hilde0407 Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    36
    Danke:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P8000 P9000
    Mich wundert nur, dass es bei mir funktioniert hat! IMEI´s und Mac Adressen waren weg, nachdem ich mit SPFlash Format ohne Bootloader gemacht hatte! Nun sind sie aber dauerhaft wieder da!
     
  7. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Es kommt darauf an, warum die IMEI + MAC weg ist.
    Ist der secro-Bereich zerschossen, kann das Telefon nichts wiederherstellen.
    Ist der Secro-Bereich hingegen OK und der Fehler liegt in einem vorhandem NVRAM-Verzeichnis (was nur erstellt wird, wenn es fehlt), so kann es auch nicht wiederhergestellt werden.
    Ich hatte ein Telefon, wo ich die MAC-Adresse etc. nur ändern konnte, wenn ich den secro-Bereich bewußt manipuliert habe ..
     
  8. hilde0407
    Offline

    hilde0407 Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    36
    Danke:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P8000 P9000
    Nach meine Vorstellungen müsste aber bei einem kompletten Format mit SP Flash auch der SECORO Bereich formatiert werden, oder sehe ich das falsch?
     
  9. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,344
    Danke:
    6,371
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Nein, richtig... aber noch einmal dort liegen keine Identitätsmerkmale des Telephones, sondern nur die Mechanismen zu deren Übertragung in den nvram Bereich von /data.
    Nur wenn man bewusst (wie in meinem Beispielen beschrieben) NVRAM re-flasht werden diese erneuert und beim booten nach Data übertragen, wenn dieser Bereich noch nicht vorhanden (also bei vorherigen Wipe-Werksreset) oder wie Du händisch gelöscht wurden.

    Flasht man diesen NVRAM Bereich bewusst zurück und im /data/nvram gibt es schon Strukturen, dann bleiben diese auch nach einem Reboot unverändert. Das jedenfalls sind meine Erfahrungen.
     
  10. hilde0407
    Offline

    hilde0407 Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    36
    Danke:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P8000 P9000
    Das habe ich soweit verstanden! Ich habe aber bei meinem THL T100s auch mehrfach die bei verschiedenen ROMs beiliegende secoro.img geflasht, den /data/nvram Ordner habe ich aber nie gelöscht, hatte daher leere IMEI´s.
    Die Identitätsmerkmale befinden sich meines Wissens in der nvram.img, die nie bei den ROM´s beiliegt, da individuell. Dieser Bereich scheint bei einem Format mittels SP Flash nicht mit formatiert zu werden. Warum wird dann aber beim Aufspielen eines neuen ROMs der NVRAM Bereich nicht korrekt angelegt.
    Außerdem stellt sich mir auch die Frage, wie die individuellen Daten gelöscht werden, das sie nicht wieder herstellbar sind. Wenn ich dies genau wissen würde, würde ich auch wissen, welchen Fehler ich nicht machen darf! Oder anders ausgedrückt, was habe ich "richtig" gemacht, da meine individuellen Daten über den Wege des nvram Ordners löschen wieder erschienen sind, also nicht endgültig vernichtet wurden?
     
  11. AltF4
    Offline

    AltF4 Active Member

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    267
    Danke:
    151
    Handy:
    Lenovo K3 Note
    Sony Xperia Z2
    uleFone Be Pro
    Sony Xperia Z Ultra
    Kingzone K1 turbo
    JIAKE X3s
    Vifocal W92
    nvram.img oder nvram.bin? Bei einer Sicherung mit Droid Tools wird eine nvram.bin mitgesichert, wenn die Dateien für Flashtool vorbereitet werden, dann kommt die aber nicht mit in den Flashtool Ordner.
     
  12. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,344
    Danke:
    6,371
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Du hast nur die Kopie im /data/nvram gelöscht...

    Stimmt, aber MTK Droid liesst diese bei einer Datensicherung mit aus. Und diese kann man durch annpassung des Scatterfiles dann auch wieder zurück in diesen Bereich flashen.
    Beim Flashen mit einer nicht veränderten Scatter werden diese Daten NICHT mit geflasht auch werden diese bei Formatieren mit dem SP FT nicht gelöscht. Und falls diese tatsächlich nicht Rückübertragen werden, kann man mit dem MTK Droidtool diese dann händisch oder mit einer entsprechenden Sicherung zurück übertragen.

    Alle diese Dinge sind übrigens auch in meinen MTK Droidtool Thema beschrieben...
    --- Doppelpost zusammengefügt, 30. Juli 2014, Original Post Date: 30. Juli 2014 ---
    Richtig... aber siehe oben und siehe mein Thread
     
  13. AltF4
    Offline

    AltF4 Active Member

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    267
    Danke:
    151
    Handy:
    Lenovo K3 Note
    Sony Xperia Z2
    uleFone Be Pro
    Sony Xperia Z Ultra
    Kingzone K1 turbo
    JIAKE X3s
    Vifocal W92
    Also das würde mich schon interessieren, wie ich von der NVRAM.bin meiner ersten Sicherung des StockROM, die IMEI's bzw. den NVRAM wiederherstellen kann. Allerdings stehe ich auf dem Schlauch und finde die entsprechende Stelle in Deinem Thread nicht :punish:
    --- Doppelpost zusammengefügt, 30. Juli 2014, Original Post Date: 30. Juli 2014 ---
    oh, ich habs doch gefunden
     
  14. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,344
    Danke:
    6,371
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Viel Glück...
     
  15. AltF4
    Offline

    AltF4 Active Member

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    267
    Danke:
    151
    Handy:
    Lenovo K3 Note
    Sony Xperia Z2
    uleFone Be Pro
    Sony Xperia Z Ultra
    Kingzone K1 turbo
    JIAKE X3s
    Vifocal W92
    hat geklappt ;-)
     
    Ora sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  16. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,344
    Danke:
    6,371
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor