1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

INNOS D6000 - Battery Double 6.000mAh - Full LTE 5.2'' 615 3/32GB RAM/ROM 16MP - Ora's Review

INNOS D6000 - Battery Double 6.000mAh - Full LTE 5.2'' 615 3/32GB RAM/ROM 16MP - Ora's Review

  1. Fuerstenwalder
    Offline

    Fuerstenwalder New Member

    Registriert seit:
    18. November 2015
    Beiträge:
    8
    Danke:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Innos D 6000
    Hallo allerseits,
    ich hab mich hier mal angemeldet, als ich über Ora's Review des Innos D 6000 gestolpert bin und da ich seit ca. 8 Wochen selber eines besitze, dachte ich mir, ich sag mal was dazu...
    Gekauft hab ich das Phone über die Chinaabteilung eines deutschsprachigen Shops, die Wartezeit war ca. 10 Tage. Der Preis war genauso wie bei GB. Und, um eines gleich vorweg zu sagen, die Akkustandzeit, mit der der Hersteller wirbt, ist wirklich top. Ich fahre täglich ca. 60- 70 Minuten mit dem Auto und nutze in der Zeit GPS- und Bluetoothfunktion und reiche locker 4- 5 Tage mit der Akkuladung, je nachdem, wie viel ich das Handy noch benutze. Ich bin aber ansonsten ein eher Wenig- bis Normalnutzer, mein Tel.- Vertragsanbieter hat mir deswegen schon eine Vertragsänderung mpfohlen, da ich wohl günstiger als die 20,-€ Flat käme...Auch wenn das Telefon wegen der Akkus 12mm dick ist, stören mich diese 12mm aber nicht, denn ich mag es eh etwas stabiler in der Hand und nicht so hauchdünn. Lediglich die Rückseite des Phones ist für meinen Geschmack etwas zu glatt, das Telefon kann einem durchaus schnell mal aus der Hand rutschen, besonders wenn die Hände trocken sind. Die Funktionalität, der Bildschrim sind, entsprechend dem Standard heutiger Fastoberklassegeräte gut, da gibt es keine Schwachpunkte. Die stecken eher im Detail.
    So ist ein kleiner Teil der Menüs nicht korrekt in Deutsch übersetzt. Wenn man z.B. unten links auf den viereckigen Button tippt, ersheint ein Menü, das u.a. die Einstellungen anbietet. Allerdings staht in dem Menü auch was von "Launcher Settings". Was auch immer sich hinter den dann folgenden Einstellungsmöglichkeiten verbirgt, ich weiß es nicht. Vielleicht ja einer von euch. Ebenso gibt es in den Systemeinstellungen einen "Scheduled power on and off" sowie "System profiles". (was sich dahinter verbirgt, weiß ich, es mir ja auch nur über die nicht vorhandene Übersetzung).
    Leider scheint das Telefon auch einige Softwareschwächen zu haben. Wenn ich z.B. im Auto telefonieren will aber nicht gleich beim ersten Versuch eine Verbindung bekomme, weil ich grad im Funkloch bin oder so, wählt das Telefon nach vollendetem Gespräch dann nochmals selbstständig so oft die gleiche Telefonnummer, wie ich es zuvor schon probiert habe. Einen Totalabsturz des Systems gab es auch schon. Gleich in den ersten Tagen "fror" der Bildschirm ein, nach erfolgtem Neustart brach das System beim Eingeben der PIN immer wieder zusammen und das Gerät schaltete sich ab. Ich habs dann irgendwie hinbekommen, doch noch auf die Systemeinstellungen zuzugreifen und konnte das Gerät in den Auslieferungsmodus zurücksetzen. Eine wirkliche Hilfe war das aber erst mal nicht, denn ich hatte dann einen Startbildschirm bestehend aus vier Seiten auf chinesich, von aus es auch nur durch viel herumprobieren bis in die Systemeinstellungen, aber nicht weiter ging. Ich hab dann mal, so als letzte Hilfe, alle drei seitlichen Tasten gleichzeitig gedrückt, plötzlich wurde der Bildschirm schwarz, es erschien englischer Text in neongrün und orange und danach bootete das Phone wieder. Nach einem erneutem Wackler des Systems gabs dann plötzlich wieder den "normalen" Startbildschirm und das Handy ließ sich wieder bedienen. Die ganze beschriebene Aktion war aber nicht in d zwei Stunden erledigt, sondern zog sich über zwei tage hin, da ich zwischenzeitlich im Netz auf Problemlösungsjagd war. hab aber keine gefunden.. Es ging also nur mittels Rumprobieren. Ob es letztentlich am gleichzeitgen drücken der drei Tasten lag, was mir den Erfolg brachte, weiß ich nicht. Aber seit dem sagt meine Homebankingapp, mein Handy sei gerootet. Vielleicht bin ich aber auch nur als Admin unterwegs und die App erkennt das. Ich könnte ja auf einen Gastzugang umschalten, aber damit beginnt dann schon das zweite Problem:
    Ich kann zwar umschalten, habe dann aber wieder den komischen Startbildschirm mit den vier chinesischen Seiten, kann auch auf die Systemeinstellungen zugreifen, dass wars dann aber auch schon. Apps laden o.ä. nicht möglich. Ok, dann lass ich das eben mit dem Gast, bin ich eine Lösung kenne.
    Heute gabs dann den nächsten Wackler. Es gibt die Funktion "edit Number before call". (Wieso heisst die nicht Nummer edietieren vor dem Anruf, eine Zeile drüber steht ja auch "In Zwischenablage kopieren" und nicht "Copy to Clipboard"?) Ich hab genau jenes getan, die Nummer aufgerufen, geändert und angerufen. Nach dem Telefonat flackerste plötzlich der Bildschirm drei oder vier mal, dann rief das Telefon von alleine die vorher aufgerufene, noch nicht editierte, Nummer an. Eh ich reagieren konnte, stand die Verbindung.

    Ich bin gespannt, welche Überraschungen noch auf mich warten. Bislang denke ich aber noch nicht über ein neues Telefon nach, denn jedesmal, wenn ich mal bei den Vertragsanbietern nach den Telefonen schaue, die zu den Verträgen angeboten werden, komme ich jedesmal ins Schmunzeln, wenn ich die Akkustandzeiten sehe. Ebenso findet man kaum eines in der Preisklasse, welches mit 3 GB RAM aufwartet. In diesem Sinne wünsch ich mir ein frohes Warten auf die nächsten "Meldungen" meines Telefons
    Gruß Dirk
     
    MadMaxII sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. PhilK
    Offline

    PhilK Member

    Registriert seit:
    7. August 2015
    Beiträge:
    7
    Danke:
    39
    Handy:
    Jiayu G4, Innos D6000
    Kann ich nicht bestätigen. Bei mir funktioniert 3G (LTE ist in meinem Vertrag nicht inklusive) auf beiden SIM Slots im D6000. Natürlich nicht gleichzeitig, aber ich kann es problemlos umstellen.
     
  3. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,372
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Nun im LTE Land getestet :
    LTE nur im Slot 1 möglich. Datenfähig sind beide.
    Gleiche SIM hat nur im Slot 1 3/4D.
     
  4. MadMaxII
    Offline

    MadMaxII Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2013
    Beiträge:
    31
    Danke:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    BluBoo X550 (bin sehr beeindruckt davon)
    Servus,

    Jepp kann ich auch so betätigen.
     
  5. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,372
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Grund für einen Werksreset:
    Habe jetzt mal einen Werksreset machen müssen, da ich ein recht unerklärliches Verhalten beobachtete.

    Handy war eine zeit lang unbeobachtet weg gelegt. Dabei entluden sich beide Akkus vermutlich tief.
    Mit dem beigelegten QC Ladegerät begann die Aufladung erst, nachdem ich den externen Akku entnommen hatte. Nachdem beide Akkus vollständig aufgeladen waren, das Ladegerät entfernt wurde und das Ding eingeschaltet wurde, verhielt es sich so, als würde es weiter am Lader hängen (LED, Symbole und Akku Grafik Anzeige). Auch ein wiederholtes Ein-/Ausschalten änderte daran nichts.

    Nach dem Werksreset war dieses Verhalten nicht gänzlich verschwunden. Erst nach etwa 1/2h Betrieb normalisierte sich dieser Zustand. Habe keine Erklärung dafür. Kennt einer dieses Verhalten?

    Da ich es sowieso in der Hand hatte habe ich auch mit einem temporären TWRP eine Sicherung meiner Userdaten angefertigt und es gerootet.

    Kurzbeschreibung Root:

    -- Minimal ADB and Fastboot auf dem PC installiert (wichtig aktuellste Version mit der 1.0.32 Bridge)
    Code:
    Android Debug Bridge version 1.0.32
    Revision d15680a64678-android
    1. Handy mit PC verbinden
    2.1. Handy in den fastboot mode starten

    Code:
    C:\Program Files (x86)\Minimal ADB and Fastboot>adb reboot-bootloader
    * daemon not running. starting it now on port 5037 *
    * daemon started successfully *
    jetzt sieht man auf dem Handy nur das Innos Logo
    2.2 TWRP temporär starten
    Code:
    C:\Program Files (x86)\Minimal ADB and Fastboot>adb reboot-bootloader
    * daemon not running. starting it now on port 5037 *
    * daemon started successfully *
    
    C:\Program Files (x86)\Minimal ADB and Fastboot>fastboot boot "C:\Daten\MTK\PhoneBck\Innos D6000\recovery.img"
    downloading 'boot.img'...
    OKAY [  0.867s]
    booting...
    OKAY [  3.495s]
    finished. total time: 4.364s
    Handy starte t in den TWRP
    -- jetzt Advanced wählen
    -- ADB Sideload starten
    3. auf dem PC dann das Abarbeiten des zips anstoßen
    Code:
    C:\Program Files (x86)\Minimal ADB and Fastboot>fastboot boot "C:\Daten\MTK\PhoneBck\Innos D6000\recovery.img"
    downloading 'boot.img'...
    OKAY [  0.867s]
    booting...
    OKAY [  3.495s]
    finished. total time: 4.364s
    
    C:\Program Files (x86)\Minimal ADB and Fastboot>adb sideload "C:\Daten\MTK\PhoneBck\Innos D6000\BETA-SuperSU-v2.49_root.zip"
    Total xfer: 1.53x
    4. Reboot ins System
    Fertig: superSU app mit den Root Rechten vorhanden

    Das recovery.img stelle ich bei Bedarf in die Download Datenbank. Hier bekomme ich es nicht hochgeladen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2016
    thor2001 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  6. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,595
    Danke:
    1,130
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Da tippe ich doch mal stark auf eine nicht ausgereifte Software?

    Das Ding muss die 2 Akkus ja verwalten. Die liefern wie ich gelesen habe nicht gleichzeitig Strom, sondern der eingebaute wird bevorzugt.
    Sprich es muss der Ladezustand beider Akkus ausgewertet werden, und das natürlich auch beim laden.
    Genau genommen könnten die sich gegenseitig sogar entladen. Je nach dem wie das intern verschaltet ist.
    Weil mit sinkender Ladung nimmt auch die Spannung am Akku ab. Solange der interne nicht unter 1% ist muss der externe komplett außenvor bleiben sonst fließen Ausgleichsströme.

    Kenne den Hersteller nicht inwiefern dem sowas zuzutrauen ist (Bugs)
     
    Ora sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  7. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,372
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Im Moment habe ich keine weiteren BUG's entdeckt. Was mich etwas Stutzig macht, ist, dass dieses Verhalten ja erst auftrat, nachdem ich es dann mal tatsächlich mit einem QC fähigen Steckladegerät geladen hatte.
    Muss es mal weiter beobachten.
     
  8. Fuerstenwalder
    Offline

    Fuerstenwalder New Member

    Registriert seit:
    18. November 2015
    Beiträge:
    8
    Danke:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Innos D 6000
    Ich hab nach gut 4 Monaten immernoch nichts zu meckern, auch wenn noch ein weiterer Fehler aufgetreten ist: Wenn ich im Auto telefonieren will, aber die Verbindung kommt erst beim dritten oder vierten Wahlversuch zustande (durch Funklöcher oder ich hab beim connect mit dem Radio via Blauzahn nicht aufgepaßt) wählt das Telefon auch nach dem erfolgten Antuf plötzlich die Nummer von alleine, als wolle es die erfolglosen Versuche nachholen.

    Akkumäßig habe ich keine Probleme, die Ladezeit beträgt ca. 4,5h. Störungen gab es bei den Akkus noch keine. Einzig das mitgelieferte Adapter von 220V auf USB hab ich durch eines aus DE ersetzt. Das chin. Adapter von deren Stromnetz auf 220V ist derart miserabel verarbeitet, dass die Stecker für 220V schon beim in die Hand nehmen fröhlich vor sich hinklapperten.
     
  9. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,372
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Leider ist meines zur Diagnose des geschilderten Akku-/Lade-/Entlade Problems auf den Weg zu @Rumpelstilzchen. Wir werden berichten...
     
    thor2001 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,595
    Danke:
    1,130
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    So, das Monster Handy ist angekommen. Mann ist das dick !!! :grin:

    Für meinen Geschmack ist das definitiv ein Firmware-Bug :(
    Stand als es ankam:
    Interner Akku bei 3.7V, nicht tiefentladen, kein Boot möglich. Nimmt keine Ladung an, auch nach mehreren Minuten nicht.
    Zusammen mit dem externen Akku startet es, beide Akkus werden laut Anzeige geladen, nur der externe nimmt Ladung an.

    Aufgemacht, den internen Akku für ein paar Sekunden getrennt, wieder eingesteckt.
    Nimmt sofort Ladung an, Akkustand prompt bei 7%
    Werde das jetzt voll laden und dann das Verhalten beobachten.

    Öffnen ist easy. Die 11 Kreuzschlitz-Schrauben am Backcover lösen, das Backcover ist innen geschnappt, der Rahmen bleibt also dran.
    Da sitzt der Connector für den inneren Akku:

    [​IMG]

    Den einfach nach oben anheben:

    [​IMG]

    Mein Gefühl ist das das Ding mit dem entfernen des externen Akkus nicht klar kommt und intern die vorhandene Restspannung vom internen Akku falsch auswertet.
    Und somit die Ladung nicht funktioniert da sich der Akku in einem undefinierten Zustand befinden.
    Aber natürlich reine Vermutung.
     
    Herr Doctor Phone, thor2001, ColonelZap und eine weitere Person sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,372
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Interessant ist das Verhalten, wenn beide aufgeladen sind, das Ladegerät abgezogen wird, dass das Handy immer noch so tut, als würde es aufgeladen. Sowohl im ausgeschalteten als auch im eingeschalteten Zustand.
    ... es könnte aber auch sein, dass es jetzt vor @Rumpelstilzchen kneift... :p
     
  12. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,595
    Danke:
    1,130
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Was wieder rum darauf deutet das der eine Akku versucht den anderen zu laden?
    Irgendwas ist da im Argen, hatte ich ja schon zuvor vermutet :(

    Ganz genau!
    Habe dem mein Werkzeug-Arsenal gezeigt, und bist du nicht willig dann kommt der OP :hihihi:
     
    Herr Doctor Phone, thor2001 und Ora sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  13. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,459
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    @Rumpelstilzchen Genau dieses "Umladen/Ausgleichen", welches völlig natürlich ist, hatte ich bereits im D6000-Ankündigungsthread befürchtet. Das Fehlverhalten zeigt, dass das herstellerseitig nicht optimal realisiert wurde. Gruß
     
    Herr Doctor Phone und Rumpelstilzchen sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  14. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    dann musste aber, innerhalb von stunden, beide akku anzeigen, den gleichen wert zeigen.
    --- Doppelpost zusammengefügt, 3. Februar 2016, Original Post Date: 3. Februar 2016 ---
    da muss aber ein (elektronischer) schalter drin sein, weil sich sonnst die beiden akkus innerhalb kurzer zeit, ausgleichen würden, das war ja am anfang so, das die unterschiedliche lade zustände hatten, wenn ich mich recht reinnere
     
  15. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,372
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    @wydan : Funktionierte ja auch eine Zeit lang ohne Probleme.
    Bin mir sicher, dass @Rumpelstilzchen der richtige Mann dafür ist. :) Ich vermute, dass sich ein Hardwarefehler eingeschlichen hat. Wollen wir aber nicht die Geduld verlieren und @Rumpelstilzchen in Ruhe Fehlersuchen lassen.
     
  16. Fuerstenwalder
    Offline

    Fuerstenwalder New Member

    Registriert seit:
    18. November 2015
    Beiträge:
    8
    Danke:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Innos D 6000
    Ich auch.
    Bei mir gab es bislang keine Sorgen mit den Akkus, aktuell steht einer bei 23%, der andere bei 100 und erst wenn, der auf der Anzeige linke Akku, irgendwo unter 10% ist, liefert der andere Strom. Ich habe den abnehmbaren Akku allerdings auch erst nur zwei oder drei mal herausgenommen, testen, vorführen. So ganz am Anfang. Wer weiß, was passiert, wenn ich das jetzt mache. Allerdings wird das Handy beim laden ziemlich warm, ich achte deshalb immer darauf, dass es beim laden nicht auf der "Akkuseite" liegt.

    Etwas anderes ist mir noch eingefallen, vielleicht weiß ja einer die Lösung: Wenn ich eine Mail bekomme, erscheint weder im Dispaly ein Signal, noch kommt ein Tonsignal. Ein Einstellungsfehler oder doch einer vom Telefon?
     
  17. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,595
    Danke:
    1,130
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Natürlich sind die Potentiale der beide Akkus getrennt. Aber irgendwo muss das ja verwaltet und zusammen geführt werden.
    Und genau da wäre ein Fehler denkbar.

    Das Ding vom Ora hat aber definitiv nen Schlag weg :(
    Das Ladeverhalten ist normal, egal ob mit einem oder zwei Akkus.
    Aber nur solange bis einer voll ist. Danach erkennt das Handy nicht mehr das der USB entfernt wurde und zeigt weiterhin den Ladevorhang an. Und das bis der Akku wieder platt ist. Nach einem Reboot wechselt ständig die Anzeige laden / nicht laden

    Vermutlich hat es den Regler zerschossen. Ich habe am USB zwischen +5V und GND 40 Ohm Widerstand. Das ist schon fast Durchgang.
    Liegt aber nicht an der Buchse. Wenn ich das Flex zum Mainboard trenne bleibt der geringe Widerstand am Board erhalten.
    Daher rührt vermutlich auch die viel zu schnelle Entladung vom Akku, Kriechströme.

    Konnte an den sichtbaren Bauteilen keine Fehler finden, kein Kondensator der leckt.

    @Ora : das Problem entstand doch erst als du das Original 2A Netzteil genutzt hast?
     
    thor2001 und Ora sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  18. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,372
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Genau so ist es...
     
  19. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,595
    Danke:
    1,130
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Mir fällt jedenfalls auf das beim Ladevorgang über das Netzteil (soll damit ja angeblich quick charge 1.0 gehen) das Board extrem erwärmt.
    Es ist nicht der Akku oder eine Buchse die Strom führt, es ist das Board selber.
    Entweder es sind die Regler die so heizen oder die Leiterbahnen kommen bei dem höheren Strom an ihre Grenzen.
    Also normal würde ich das jedenfalls nicht bezeichnen.

    Habe einen SMD Kondensator getauscht der mir verdächtig vorkam. Wird im Moment wieder geladen, mal schauen :)
     
    Herr Doctor Phone und thor2001 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  20. Rumpelstilzchen
    Offline

    Rumpelstilzchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    5,595
    Danke:
    1,130
    Handy:
    Nexus 5
    Für mich nach wie vor unschlagbar :-)
    Der Kondensator war es leider nicht :(
    Lässt sich mit beiden Akkus normal laden, beendet auch den Ladevorgang richtig.
    Hat jetzt aber innerhalb von knapp 24h einen davon komplett leer gesaugt im reinen Standby.
    Irgendwas zieht Strom, muss ein Hardware-Defekt sein.
    Leider sind die Abschirmbleche am Board fest verlötet, nicht geschnappt.
    Komme somit nicht an die Bauteile ran um zu messen.
    Mehr geht von meiner Seite aus nicht, schade.
     
    thor2001, Ora und Herr Doctor Phone sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.