1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Meizu M6 SL, erster Eindrücke

Dieses Thema im Forum "MP3 Player" wurde erstellt von iceman#1, 6. Januar 2008.

  1. iceman#1
    Offline

    iceman#1 meizu M8 Haben-Woller

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    70
    Danke:
    0
    Hallo,
    da hier mal ein bißchen was im Meizu Teil gemacht werden muß, lege ich mal los.

    MEIZU M6
    miniPlayer SL

    Die Packung des SL weist keinerlei Siegel auf, dass man nicht erkennen kann, ob sie schon mal geöffnet wurde.
    Wenn alles ausgepackt ist, kommt folgendes zum Vorschein:
    Lieferumfang:
    - Meizu M6 SL
    - eingeschweißte Kopfhörer
    - eine CD (mit Converterprogramm für Filme, Benutzerhandbuch und Treiber für Win98
    - USB Kabel
    - chin. Beschreibung und Garantiezettel
    - ein kleiner Aufkleber
    Am Putztuch und Ledertasche wurde beim SL gespart

    Der M6 SL bietet:
    - 4 oder 8GB Flash
    - Radio mit Aufnahmefunktion
    - Voice recorder(Mikro im Player)
    - MP3 Wiedergabe
    - Video Wiedergabe
    - Foto
    - Ebooks
    - viele Sound Einstellungen
    - einen Datei-Browser
    - Spiele und Anwendungen
    - 2,41" Samsung Display mit 320x240 Bildpunkten
    - ca 20h Playback

    Der SL besitzt auf der Rückseite keine Folie. Auf der Vorderseite ist jedoch eine installiert, die man kaum bemerkt. Man sollte sie auch unbedingt drauf lassen, sie schützt das Display.
    Weiter ist zu sagen, dass Bilder, drei MP3s(bei mir Celine Dion-I'm alive, The Eagles-Hotel California, M2M-Pretty Boy) und ein Meizu Video, vorinstalliert sind.
    Wenn man sich fragt ob das Knacken und das Display Aufflackern beim kurzen klicken der Play/Pause-Taste normal ist... JA das ist es! Zum richtigen Einschalten muß die P/P-Taste ca 3sek gedrückt werden.

    Das mitgelieferte Filmumwandlungsprogramm funktionierte bei mir nicht für jeden Film. Am besten man nimmt das Programm "BatMan" was es bei http://www.meizume.com/german/ gibt. Dort gibts auch immer gut Hilfe in solchen Sachen, aber vielleicht wird das ja hier auch noch...
    Überhaupt ist der M6 ziemlich eigenwillig wenn es um Filme geht. Es gibt viele Dinge die es verhindern, dass ein Film richtig wiedergegeben wird. Das muß man sich ausfuchsen.
    Daten auf den M6 bringen, ist ganz easy per USB. Einfach den Player anschalten und dann das Kabel anstöpseln, schon wird der Player ab Win2000 selbstständig erkannt. Der Datei Austausch funktioniert mit drag and drop. Vor dem rausziehen des Kabels einfach mit "Hardware sicher entfernen" das Wechseldatenträger Laufwerk trennen.
    Zum Testen der Musikquali usw. bin ich noch nicht gekommen. Sie soll jedoch mehr als gut sein und besser als die des Ipods!
    Eins kann ich nur sagen, die Lautstärke geht mit der 2.004.4 Firmware auf ein Level, was kaum für das menschliche Ohr auszuhalten ist. So was hab ich echt noch bei keinen Player gesehen/gehört.
    Die Bedienung ist ein wenig schwierig, jedoch fuchst man sich auch dort schnell ein. Das "Touchpad" ist sehr empfindlich und die alle Tasten haben Doppel oder Dreifachbelegungen, abhängig davon wie oft und/oder wie lange man sie drückt-
    Die Aufteilung von Screen und Tasten finde ich um einiges besser als beim neuen Nano.
    Die Kopfhörer machen einen guten Eindruck, ganz anders als die Apple Teile.
    Leider gibt es keinen Menüpunkt mit dem man Daten aus dem Player löschen kann, man muß dazu immer die USB Verbindung herstellen um vom PC aus zu deleten.
    Bilder können als Hintergrund genutzt werden.
    Der Datei-Browser ermöglicht es, Dateien ohne USB Verbindung zum PC zu löschen, die Songs aus unendlichen Ordnerebenen zu spielen. Leider hab ich noch nicht rausgefunden, wie das auf normalem Wege mit der Player gegebenen Auswahlmöglichkeiten (alle songs, Alben, Interpret...) funktioniert.

    Fazit nach einem Tag:

    Bis jetzt hat mich der M6 noch nicht ganz überzeugt, aber auch nur weil der Player genau ein bestimmtes Videoformat benötigt.
    Positiv: man hat kein nerviges Itunes an der Backe, hat eine hohe Lautstärke zur Verfügung, einen super Klang, flüssige Filmwiedergabe(wenn man es dann mal geschafft hat), und einen sehr schönen designten MP3 Player den kaum einer hat.


    Es gebe noch so viel zu sagen über den M6 SL, aber das soll zu späterem Zeitpunkt gemacht werden. Vielleicht ordne ich dann diesen Beitrag nochmal richtig.
    Bis dahin könnt ihr alle Fragen zum M6 SL (8GB) stellen und wir versuchen sie zu beantworten.

    Gruß, ice
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2008