1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MINIX NEO X6 Testbericht und Praxistest

Dieses Thema im Forum "TV-Boxen, TV-Sticks, etc." wurde erstellt von Petteri, 3. November 2014.

  1. Petteri
    Offline

    Petteri Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    7,467
    Danke:
    132
    Handy:
    Originale:HTC M8, GALAXY Note 3
    Clones:Huawei Honor 6, ZOPO C7, ZP900
    Tablets: Acer Switch 10
    Vor ein paar Tagen habe ich die MINIX NEO X6 Media Hub / TV Box bekommen, gesehen bei MINIX auf der IFA 2014 und dann bestellt.

    MINIX NEO X6? Hab ich noch nie gehört werden die meisten jetzt sagen, kann ich mir vorstellen, MINIX ist ein High End Hersteller aus Asien, genauer gesagt mit Sitz in HK.

    In Deutschland gibt es auch einen autorisierten Distributor, MINIX – SHOP.de, ich allerdings habe den NEO X6 von antelife.com aus dem deutschen Lager bestellt.

    Was macht diese Gerät im Gegensatz zu anderen USB TV Sticks oder Geräten wie dem Chromecast, bzw. Fire Stick überhaupt besonders?

    Der Preis von ca. 80,00 € kann es nicht sein, Chromecast bzw. Fire Stick liegen bei ca. 35,00 €, gute USB TV Sticks gibt es für ungefähr 60 – 70,00 € zu kaufen.

    Es ist wie ich meine die enorme Vielfältigkeit des NEO X6 der sich von den anderen Geräten unterscheidet, gepaart mit einem Haufen modernster Technologie in Hardware und Software schlägt der MINIX NEO X6 die Konkurrenten in hohem Bogen.

    Ausgestattet ist der NEO X6 mit Android 4.4 KitKat und bietet den vollen Google Play Store Zugriff.

    Im inneren der Box finden wir einen schnellen Amlogic S805 Quad-Core Cortex A5 Prozessor und eine Quad-Core Mali – 450 GPU gepaart mit 1GB DDR3L RAM, ausreichen für vollen und ruckelfreien Game und TV Genuss.

    8GB eMMC Flash Speicher und die Möglichkeit der Aufrüstung via Micro SD Karte um bis zu 32GB bieten genügend Speicher Freiheit.

    In der Konnektivität bietet der NEO X6 die gängigen Standards wie Wlan 802.11n und Bluetooth 4.0 sowie LAN Anschluss über RJ-45 Ethernet, sogar die Einrichtung eines Wlan Hot Spots ist möglich.

    Als Video Ausgang wird HDMI 1.4 eingesetzt, Audi Ausgänge sind ebenfalls über HDMI 1.4 aber auch über eine 3.5 mm Stereo Mini Klinke möglich.

    Der NEO X6 beherrscht nahezu alle gängigen Video Formate: DAT/MPEG/MPE/MPG/TS/TP/VOB/ISO/AVI/MP4/MOV/3GP/FLV/MKV/M2TS/MTS/M4V/WMV/ASF/RM(720p)/RMVB(720p)

    Audio Formate: MP2/MP3/WMA/WAV/OGG/OGA/FLAC/ALAC/APE/AAC/M4A


    Peripherie Anschlüsse:
    RJ-45 Ethernet (10/100 Mbps) - Einrichtung eines Wi-Fi
    Hotspots möglich
    Micro-SD Kartenleser (unterstützt HDMI-CEC)
    2 USB 2.0 Ports
    Kopfhörer Anschluss
    IR Empfänger (Fernbedienung wird mitgeliefert)

    Netzteil:

    5V / 2A mit EU Stecker



    Lieferumfang:

    • MINIX NEO X6 mit Android KitKat 4.4 • MINIX IR Fernbedienung(benötigt 2x AAA Batterien,
    nicht im Lieferumfang enthalten)
    • HDMI Kabel + 1x USB auf USB Kabel
    • EU Steckernetzteil
    • Installationsanleitung Deutsch/ Englisch


    http://www.minix.com.hk/Products/MINIX-NEO-X6.html

    Gekauft habe ich das Gerät bei www.antelife.com

    Die Anschluss Prozedur:

    Was brauchen wir? Zuerst den MINIX NEO X6 inkl. mitgeliefertem Zubehör, WLAN oder einen Ethernet Anschluss und natürlich einen TV mit HDMI Eingang.

    Als erstes stellen wir die Box so auf, das sie ausreichen Empfang für WLAN hat, bzw. mit einem Ethernet Kabel angeschlossen werden kann. Nun schließen wir das mitgelieferte HDMI Kabel 1x an die Box und 1x an einen freien HDMI Platz am TV an, nun noch das Netzteil an Steckdose und TV Box und wir können starten.

    Ersteinrichtung:

    Am TV wählen wir nun den mit der TV Box verbundenen HDMI Kanal aus. Nun kommen wir direkt in das Installation und Ersteinrichtung Menü, diese Oberfläche ist die Standard Oberfläche MINIX Metro, es gibt auch vom Werk aus einen Launcher, der Trebuchet ähnelt…ich verbinde jetzt eine USB Maus, damit ich direkt via Maus oder über Fernbedienung steuern kann.

    Wir sehen als erstes die MINIX Einrichtungsumgebung in der wir sofort unsere Konnektivität festlegen können, angeboten wird hier WLAN und auch Ethernet, ich nutze beides. Über die integrierte Tastatur können wir nun die SSID eingeben und haben sofort WLAN, das Ethernet Kabel ist natürlich auch sofort aktiviert.

    Die anderen Einstellung sind selbsterklärend und ich gehe in die von Android bekannten Einstellungen, jeder sich mit Android auskennt wird sich schnell zurecht finden, es sind genau die gleichen Einstellungen möglich wie bei einem AOPK ROM.

    Nun gehe ich über das Einstellungsmenü zuerst auf Language und Input, wo wir die Spracheinstellungen finden, die Firmware des NEO X6 ist natürlich Multilange und somit stelle ich zuerst Deutsch als Hauptsprache ein und das Android System stellt sich wie gewohnt komplett auf Deutsch um, inkl. der virtuellen QWERTZ Tastatur.

    Auch im Einstellungsmenü finden wir „Drahtlos & Netzwerke“ die Möglichkeit, Ethernet einzuschalten und zu überprüfen, das finden wir ansonsten ja nicht auf Smartphones.

    Installiert ist Android KitKat 4.4.2, dementsprechend finden wir auch die Einstellungsmöglichkeiten, der Entwickler Modus lässt sich ebenfalls wie gewohnt aktivieren.



    Die Apps:

    Installiert sind auch kleine GAPPS, d.h. wir haben vollen Zugang zum Google Playstore was uns natürlich eine schier unendliche Vielfalt an auszutestenden Apps ermöglich. Netflix, AirDroid, Antutu Benchmark, ES File Explorer, MX Player und einige Google Apps sind bereits als Apps vorinstalliert. Alles andere wie z.B. MAXDOME oder Watchever kann nun gemütlich nachinstalliert werden. Natürlich können auch jede Menge Games installiert werden die man dann auf einem TV in voller Pracht spielen kann.

    TV oder Streamen:

    Nachdem ich mich bei Netflix angemeldet habe, geht alles seinen gewohnten Gang, ich suche mir einen Film aus, schaue diesen Problemlos an meinem ehemaligen „Nicht“ Smart TV und bin begeistert, mein VDSL 50 liefert ein ruckelfreies Bild, gefühlt war der Filmstart nicht wie gewohnt an meinem Samsung Smart TV schnell, aber absolut akzeptabel. Maxdome und Watchever laufen natürlich ebenso einwandfrei.

    Über meinen Plex Mediaserver schaue ich komfortabel meine Filmchen und Serien, alles mit einer sehr guten Qualität.

    Man merkt, die BOX hat viel Power und Potential, ich bin rundum begeistert und genau das, will ich hiermit mit Euch teilen!
     

    Anhänge:

    KommPuter, lulela, Skyfire und 3 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.