1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MoobiAir bietet mobile Internet-Flatrate im T-Mobile-Netz

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von franzelutza, 3. April 2008.

  1. franzelutza
    Offline

    franzelutza New Member

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    Handy:
    Sony Ericsson K750i
    hi together,
    für alle die immer online sind / sein wollen:

    *** zitat-anfang ***
    Nach MoobiCent im Vodafone-Netz bietet die RadiCens GmbH ab sofort auch einen Mobilfunk-Datentarif im T-Mobile-Netz an. Das neue Produkt nennt sich MoobiAir. Der Tarif kostet 34,95 Euro im Monat und bietet einen unbegrenzten Internet-Zugang über GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA.
    Auch der neue Tarif wird zusammen mit dem Provider Victorvox realisiert. Bis zu einem Übertragungsvolumen von 10 GB im Monat steht die volle Bandbreite von bis zu 7,2 MBit/s über HSDPA zur Verfügung. Danach wird die Performance begrenzt. MoobiAir gibt es wahlweise mit sechs oder 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit. Auch Modems können auf Wunsch zum Tarif hinzugekauft werden.
    *** zitat-ende ***

    LG, @lex
     
  2. passi26
    Offline

    passi26 Ne kölsche Jeck

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    463
    Danke:
    0
    Handy:
    Cect P168,mda compact,hiphone,iphone,se w850i,
    Ist ja nicht schlecht.



    mfg passi26
     
  3. zettie
    Offline

    zettie Member

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    70
    Danke:
    1
    Handy:
    Siemens S65, Motorola RAZR V3, Alcatel OT Com (Oldie!)
    Ich habe MoobiCent schon seit einiger Zeit, um mit meinem Laptop unterwegs (bin viele auf Dienstreisen) über UMTS ins Netz gehen zu können. Mir ist es zwar noch nicht passiert, aber von Kollegen habe ich schon gehört, dass bei mehrmaligem Trafic über 5 Gb / Monat rigoros abgeschaltet wurde. Das behalten sie sich im Vertrag auch ausdrücklich vor. Da ist die von T-Mobile übernommene Lösung des "Ausbremsens" bei dem neuen "MoobiAir" schon etwas kundenfreundlicher. Die Netzabdeckung der UMTS-Nezte von vodafone und T-mobile dürfte wohl ähnlich sein; kann man also jetzt 5 € / Monat sparen.

    Für Handy-Benutzer ist das Ganze aber nur lohnend, wenn man wirklich über UMTS ins Netz geht; das haben wohl die meisten der hier besprochenen Handys nicht, auch das Original Äpfelchen-Phone (noch) nicht.
    Wer daher über normales GPRS und evtl. EDGE mit seinem Handy ins Netz geht, zahlt bei 1&1 Mobile Internet für die Internet- und Email-Flatrate nur 9,99 € im Monat (geht ebenfalls über´s vodafone - D2-Netz). Man muß bei 1und1 ein wenig suchen und dann die Option "Ich möchte Mobile Internet mit vorhandenem Handy nutzen" anklicken, dann gibt´s den Tarif auch ohne Handy. Man sollte bloss aufpassen, dass man zum eigentlichen Telefonieren ´ne andere Karte nimmt, die sind dafür nämlich relativ teuer (0,29 € / Min.). Und PC anschließen und Handy als Modem benutzen oder Voice-over-IP ist auch untersagt; aber wie gesagt: als reine Internet- und Email-Flatrate fürs "Nicht-UMTS-Handy" eigentlich unschlagbar günstig.

    Viele Grüße, Axel
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2008
  4. alne
    Offline

    alne New Member

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    18
    Danke:
    0
    Handy:
    iPhone & HiPhone I32
    Alles halbherzig... Die Minuten werden wie "Goldgramm" Verrkauft! Warum wollen die Mobilnetzbetreibern mal nicht begreiffen, dass z.B. 25 - 39 € echte flatrate monatlich ein für die Mehrheit / Masse bezahlbarer Preis ist. Diese Minuntenrechnerei 1/60 usw. nervt, ist halbherzig und kundenfeindlich. Das telefonverhalten ändert sich ja nicht vor allem bei der Abrechnug der Minutenpreise mit diese Abstrakte Zahlen 1, 0069 € od. o,0001 € Wer soll da noch durchblicken ?