1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

MTK6589T besseres GPS als MTK6589?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von blabla2k, 24. August 2013.

  1. guesa
    Offline

    guesa GNO Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    1,562
    Danke:
    2,057
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    THL W200S in use
    klausei, redest du jetzt vom w200 ?
     
  2. klaushei
    Offline

    klaushei Active Member

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    111
    Danke:
    75
    Handy:
    HTC HD2
  3. turmfunker
    Offline

    turmfunker Member

    Registriert seit:
    1. November 2013
    Beiträge:
    23
    Danke:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Huawei Honor 3C
    LG L3 II dual
    Nur mal, quasi außer Konkurrenz, kurzer Vergleich zwischen MTK6582 (Zopo ZP820) und MTK6589T (G4-advanced).

    G4: Fix erst ab einem Pegel von ca. 30 möglich, nie unter 25, Zeit mind. 30s., Maximalpegel 33-34, Signalabriß bei Pegeln unter 25-30 (alle Felder weiß bei GPS-Test).
    Beste Genauigkeit 5-6m, wildes Herumhüpfen der Position um bis 50-100m bei Stillstand.
    Navigieren auf dem Rad praktisch nicht möglich (50% der Zeit kein Empfang), im Auto mit gelegentlichen Aussetzern.

    ZP820: Fix ab einem Pegel von 15 möglich, immer unter 10s (bei Pegel von 20-25)., meist zwischen 2-5s., im Zimmer, 4m vom Fenster entfernt, Maximalpegel 44 (Auto), mit "Außenantenne" 50 (im Auto), Signalabriß erst bei Pegeln dauerhaft unter 10-15, bei 15 noch 8 Satelliten zu empfangen (Auto im einseitig offenen Tunnel)
    Beste Genauigkeit 2m, im Auto fast immer 2-3m, stabile Position bei Stillstand, Wandern der Position 5-10m im Stillstand, Genauigkeit beim Tracken selten mehr wie 5m neben der Straße, nirgendwo Signalabriß.

    Die Antenne ist nicht besonders gut und zu klein in dem Gerät und trotzdem ist es um Klassen besser wie das G4 mit dem anderen Prozessor.
    Besonders auffällig finde ich das Verhalten bei geringen Signal-/Rauschabständen, das Zopo oder wohl eher der MTK6582 schafft stabile Positionen mit erheblich geringerer Pegelanzeige und erreicht gleichzeitig deutlich größere Werte.
    Ob das an der Signalauswertung liegt oder an möglichen EMV-Problemen, innerhalb denen die Antenne die (gestörten?) Sat.-Signale empfangen muß, weiß ich nicht, ich habe es leider versäumt, mal den Spektrum-Analyzer an das G4 zu halten ;-)

    Abschließend noch ein Beweis-Photo, weil man mir die 50dB sonst wohl nicht abnimmt;-)
    Allerdings ist der Empfang an dieser Stelle getuned gewesen, ich hatte eine Lambda/2-Alustreifenantenne hinten am Gehäuse angeklebt gehabt, ohne die der Pegel 6dB niedriger ist.
    An 2 Stellen hatte ich sogar 52dB, aber nicht die Hand schnell genug am Auslöser...

    zp820 gps tuned 50db.jpg

    Bedauerlicherweise ist das ZP820 aber keine eierlegende Wollmilchsau und hat ein ziemlich übles und nicht blickwinkelstabiles Display, weshalb es auch nicht meins bleibt...
     
    Vantaa, guesa und Skyfire sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. Deniz70
    Offline

    Deniz70 Member

    Registriert seit:
    29. April 2012
    Beiträge:
    119
    Danke:
    0
    Handy:
    Samsung Galaxy S1
    Also, ich kann für mich sprechen. Ich besitze einen Star S5+ Butterfly MTK6586T. Das Gerät hat bisher das schlechteste GPS von den Geräten, die ich bisher besaß. WLAN ist genauso mies. Ich benutze es schon seit Monaten und habe schon alles ausprobiert; aber vergeblich.
     
  5. klaushei
    Offline

    klaushei Active Member

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    111
    Danke:
    75
    Handy:
    HTC HD2
    Chinahandys und GPS ich verstehe es nicht!

    Habe ein billiges Lenovo A760 (Qualcomm CPU) erhalten

    Kaufpreis inkl. Versand Euro 75,00 GPS keine Unterschiede zu

    einem THL w200

    super ot: hier mal die Rückseite eines Ampe 7“ billig Tab´s PIC_0139.JPG GPS Empfang ist gut


     
  6. guesa
    Offline

    guesa GNO Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    1,562
    Danke:
    2,057
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    THL W200S in use
    mein Star hat ein gutes GPS, man achte auf die Genaugkeit

    Screenshot_2013-11-12.png

    es wird wohl weniger am Prozessor allein liegen, sonder an allen Komponeten: Software, Antenne etc
     
  7. Hawkeye
    Offline

    Hawkeye Handyzöllner

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    850
    Danke:
    120
    Handy:
    A1-, B63M, ZTE Grand X V970, N0.1 S6, INew V3
    Sehe ich auch so. Mein No1 S6 stellt sich beim GPS auch nicht an, ganz anders als andere S6. Scheinbar kommt es auch drauf an welche Chinahändchen die Phone zusammenzimmern.
     
  8. klaushei
    Offline

    klaushei Active Member

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    111
    Danke:
    75
    Handy:
    HTC HD2
    Bei diesem billig Tab habe ich mal die Kontaktpunkte (die flexibel sind)zu den Antennen mit

    einem Plastikstreifen unterbrochen Empfang unter aller Sau.

    Das Dingen lädt einem gerade zum basteln ein da ja genug Platz vorhanden ist
     
  9. klaushei
    Offline

    klaushei Active Member

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    111
    Danke:
    75
    Handy:
    HTC HD2
    eltipo sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. G3mob
    Offline

    G3mob Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    1,083
    Danke:
    421
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Jiayu G4S
    Jiayu G3ST
    Jiayu G3
    Zopo 500 libero
    Asus MemoPad 10
    Und die bluetooth GPS Empfänger sparen dem smartphone auch noch Energie, da das interne gps Modul viel mehr benötigt. Mit einer guten app dazu und der Hoffnung das die bluetooth Verbindung stabil bleibt. Ich hab da leider schon viele Probleme gehabt und habe sie teilweise immer noch. Ist leider noch nicht so stabil. Also weiter testen.

    Fom G3ST mim Tapa
     
  11. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    Mal zurück zum Thema

    Ob MT6589 oder MT6589T ist vollkommen WURSCHT für die Berechnung der Position aus dem GPS Signal
    Die GPS Berechnung ist sehr rechenintensiv und erfolgt durch den SoC MT6628 Q .

    Viel entscheidender ist der Aufbau der Antennen , da gibt es zwei Varianten
    1. eine Gemeinschaftsantenne für WLAN BT und GPS
    2. zwei Einzelantennen eine für GPS die andere für BT und WLAN

    Der Chip hat laut Datenblatt eine sehr hohe Trackingempfindlichkeit von -165 dBm = -195dBW , Müsste demnach wenn ihr einen GPS Fix hattet, selbst in einer Burg die GPS Signale weiterhin empfangen. Kann ich aber nicht bestätigen. Der Signalabriss erfolgt bei meinen Zopo schon bei 100fach so starken Signalen.

    Beim GPS Signal ist Die Firmware im IC sehr wichtig!!!! . Das Signal muss eine aufwendige Autokorelation durchlaufen und dann aufintegriert und gefiltert werden.

    Ein Mythos muss beseitigt werden.
    Ich kann es hier noch einmal betonen ....Schlechtes Wetter Durch Regen oder Wolken gibt es Beim GPS Signalbereich 1100- 2000 MHz im Gegensatz zum Sat Fernsehen Signalbereich über 10 - 13 GHz nicht.
    Die Dämpfung bei Starkregen noch nicht mal ein dB beim GPS Signal. Anders dagegen wirkt sich eine Wasserschicht auf Blättern aus. z. B Wald.

    Unten ein Designblatt vom MT 6628 .
    Meine Meinung: Statt die Handys immer dünner zu Designen sollten lieber vernünftige Anschlüsse für externe Antenne verbaut werden. Euer Autoradio hat doch auch eine Außenantenne.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2014
  12. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,352
    Danke:
    6,383
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2014
    Vantaa sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  13. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    Sehr richtig Ora.
    Ich muss gestehen habe hier auch nur die letzten Seiten gelesen.
     
    Ora sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  14. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,352
    Danke:
    6,383
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Mehr brauchst Du nicht...:(

    Tapa talked
     
  15. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    ALS Antenne sollte eigentlich eine rechtsdrehende Wendelantenne eingebaut werden.
    Und Die Einbaurichtung einer GPS Antenne ist vollkommen egal wegen der zirkularen Polarisation des Signals

    Bei den YGPS Müsste eigentlich noch ein Buchstabe nach MT 6628 angezeigt werden
    TTFF (Time to first Fix) im Beispiel ca 70s

    Hier mal Schaltpläne für den MT 6628 Q


    Hab jetzt dummerweise den MT 6628 T als Datenblatt hochgeladen , Dieser hat kein GPS
    Der MT 6628Q folgt dann eben später
     

    Anhänge:

  16. lauterohre
    Offline

    lauterohre Skynet is online

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    393
    Danke:
    726
    Handy:
    Atom Z2580
    Da läßt er sich das Beste aber entgehen.
    :hehehe:
     
  17. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,352
    Danke:
    6,383
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Schaue mal auf das Thema:)

    Gesendet von meinem JK-P6 mit Tapatalk
     
  18. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    Lese jetzt mal vom Anfang
    aber schreibe jetzt auch am eigentlichen Thema vorbei

    Dein Artikel gefällt mir aber Das GPS Signal hat ca -15 db bezogen zum Rauschsignal. 10 hoch 1,5 ergibt etwa 30 . Das Rauschsignal ist dann gut 30 mal stärker, als das Nutzsignal.
    Ich kann hier gerne die Formel zur Berechnung des Rauschpegels hinschreiben . Der Rauschpegel bei 20°C und 1,6 GHz Eingangsfrequenz -146,7 dBW

    Die Genauigkeit von 2 m Kann nicht ohne Korrektur vom Satelliten EGNOS erreicht werden. Der Chip MT 6628 Q verarbeitet dieses Signal aber nicht.
    Eine Messung ist der Vergleich mit bekannten Größen . Begebt euch an einen gut vermessen Punkt und vergleicht die angegebenen und gemessenen Koordinaten.
    Nach der statistischen Wahrscheinlichkeit werden auch Einige eine Übereinstimmung erzielen.

    Der Beschleunigungssensor und oder Gyroskop könnte bei der Navigation zur Plausibiltätskontrolle herangezogen werden. Bei der Google Navigation , ist dies mit Sicherheit nicht der Fall.
    Ich weiß aber nicht wie weit dies bei käuflichen Navigationsapps der Fall ist.
    Das einfache Integral der Beschleunigung plus der Anfangs- Geschwindigkeit ist die Geschwindigkeit.(damit werden dann zumindest "Koordinaten Hüpfer" unterbunden) Das doppelte Integral die Strecke.
    Die Werte der Sensoren sind allerdings normalerweise nicht im erwarteten Genauigkeitsbereich. Hatte dies mal beim Inew 6000 für eine Minute Tunnel ausgerechnet. Katastrophal

    Kämpfe mich später weiter durch die neun Seiten. bin jetzt bei der 3. Seite
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2014
    yelupic sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  19. noplan
    Offline

    noplan GNO Member

    Registriert seit:
    22. August 2013
    Beiträge:
    1,663
    Danke:
    1,553
    Handy:
    UMI ZERO
    Ich bin ganz ehrlich, davon verstehe ich nicht mal die Hälfte.

    Kann nur aus meinen praktischen Erfahrungen mit dem Zopo 980H 2/32 berichten.
    Nachdem da die erste Runner-App drauf war und mich auf den Balkon - aus dem Stand auf 30 km/h geschleudert hatte, habe ich mir die 2m Genauigkeit übers Bett genagelt.
    So wird das nichts.

    Wenn ich dann hier SS von GPS-Test mit angezeigten 5 km/h sehe, weiß ich schon Bescheid. Tonne.

    Liegt da die Ursache?
     
  20. Vantaa
    Offline

    Vantaa Active Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    111
    Handy:
    Ameo
    G1
    Milestone
    [S]Inew I6000[/S]
    Zopo ZP 990 2GB RAM
    In entschuldige mich schon mal im Voraus ,
    1.) wenn es wieder Technisch
    2.) etwas am Thema vorbei , aber da gibt es jetzt schon zahlreiche Beiträge


    GPS_6628_dB.png GPS_6629_LNA.png

    In China arbeitet ein GPS System namens Compass. Ich denke, dass das IC mit veränderter Firmware dafür geeignet ist. Vielleicht kann dies ein User bestätigen, der bereits in China unterwegs war.
    Die Chinesen und die Europäer müssen Sich noch über verwendete Frequenzen einigen. Das Galileo soll auf der gleichen Frequenz senden.

    Nach diesen Daten (bild oben) sollte bei Kaltstart der Fix in weniger als 30s erfolgen
    In einen normalen Wohnhaus müßte ein Fix nach gut 3 min. möglich sein.
    Kann dies aber bei zwei Geräten mit MT 6589T selbst nach einer ganzen Nacht nicht feststellen. Auch die Tracking Sensivität kann nicht bestätigt werden.

    Das GPS System besteht aber nicht nur aus Antenne Und GPS Chip. Nach der Antenne ist ein LNA (ein rauscharmer Vorverstärker) und spezielle Filter.
    Selbst die Auswahl der Entstörkondensatoren ist entscheidend. Noch besser als die zwei parallelen Kondensatoren sind drei. Die Schaltung wird dadurch natürlich wieder teurer.

    Das Egnos Signal könnte durch eine geänderte Firmware durchaus verarbeitet werden. EGNOS ist ein geostationärer Satellit der ein Korrektursignal sendet zur Verbesserung der Genauigkeit.. .
    Alle GPS Satelliten senden auf der gleichen Frequenz und Unterscheiden sich durch die Kodierung und laufzeitbedingt durch die Phasendrehung des Signals.

    Ich habe bisher nur wenige GPS Fix im Freien durchgeführt. (Die berechneten Koordinaten in Ordnung)...Doch nach einer Wartezeit verändert sich mein Standort.
    Da Sind mit Sicherheit auch Fehler in der Firmware bei meinem Gerät. Mal gespannt ob die Fehler in der bereits verfügbaren neueren Firmware beseitigt sind.

    Und eine Bemerkung am Rande , Die GPS Chips sollten bei größeren Geschwindigkeiten und größeren Höhen , die Verarbeitung korrekterweise nach Vorgabe einstellen (Stichwort 11.9).
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2014
    noplan und guesa sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.