1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Open Source als Triebfeder - Shenzhen als Labor

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Antiheld, 20. November 2016.

  1. Antiheld
    Offline

    Antiheld Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2016
    Beiträge:
    162
    Danke:
    337
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000, Xiaomi Redmi 3 und 4X, LeEco Le 2, Samsung Galaxy 4 Mini
    Ich bin jetzt endlich mal dazu gekommen, die Wired-Doku vom Sommer über Shenzhen zu sehen und wollte sie hiermit jedem empfehlen.
    Was in der Doku sehr schön rauskommt, ist die Bedeutung von Open Source als treibende Kraft besonders in der Maker-Szene. Eigentlich schön zu sehen, was wirklich passiert, wenn das Modell mal im größeren Maßstab angewendet wird. Linuxxer und Naturwissenschaftler predigen das ja schon länger, wobei die Realität sicherlich jede Erwartung übertrifft.

    Hier der Link:

     
    mibome, Herr Doctor Phone, Camerlengo und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. Antiheld
    Offline

    Antiheld Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2016
    Beiträge:
    162
    Danke:
    337
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000, Xiaomi Redmi 3 und 4X, LeEco Le 2, Samsung Galaxy 4 Mini
    Ach, wer die 500 Euro für einen Flug ausgeben kann/will und zur Maker Faire gehen möchte: http://www.makerfaireshenzhen.com/english
    Im Oktober ist es wieder so weit.


    PS: Die kleineren in Deutschland, zum Beispiel in Berlin im Juni sind aber auch einen Besuch wert :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2016