1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Paket nach China verschicken?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von eljott, 24. Dezember 2008.

  1. eljott
    Offline

    eljott New Member

    Registriert seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    5
    Danke:
    0
    Handy:
    Siemens, Vodafone, CECT
    Hallo,

    da mein nagelneues HTY Q5 einen Garantieschaden hat, musste ich es nach China zurückschicken. Ich hab das mit DHL als versichertes Paket geschickt und dafür auf dem normalen Postweg 37 Euro bezahlt. Per Luftpost wollte die Dame am Schalter 59 Euro haben! In meinen Augen ist das Wucher.

    Kennt jemand von euch ne billigere Lösung bei der der Inhalt des Pakets auch versichert ist? :dntknw::dntknw::dntknw:

    Danke für die Antworten und ein schönes Weihnachtsfest an alle.

    PS: Das mit den Antworten eilt nicht, mein Handy ist ja erst mal weg, ich wollte das nur wissen, falls sich die Sache wiederholen sollte.

    Gibts eigentlich auch in Deutschland jemanden der sich auf Chinahandy´s (Reparatur) spezialisiert hat? :dntknw:

    Gruß

    Markus

    :victory::victory:
     
  2. Asspony
    Offline

    Asspony New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    373
    Danke:
    0
    Handy:
    Sony Ericson
    Informiere dich doch mal auf den Seiten von FedEx und UPS.

    Im allgemeinen gibt es keinen günstigsten Kurierdienst. Es kommt immer auf den Zielort und das Gewicht des Frachtstückes an.

    Einer unserer Azubis sollte mal eine Statistik über die Preise der einzelnen Kurierdienste erstellen und kam zu keinem Ergebnis, da die Voraussetzungen der verschiedenen Anbieter einfach zu unterschiedlich sind.

    Lt. meiner Erfahrung ist UPS für Sendungen nach Asien am günstigsten - aber wie schon vorher geschrieben kommt es auf das Gewicht und den Zielort an...einfach vergleichen, darum kommste nicht herum.