1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gearbest Paket von Hermes verloren gegangen

Dieses Thema im Forum "Gearbest.com" wurde erstellt von Alex9001, 17. Mai 2017.

  1. Alex9001
    Offline

    Alex9001 New Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2017
    Beiträge:
    0
    Danke:
    0
    Handy:
    Ulefone
    Hallo Zusammen,
    Ich habe mir am 2. April bei Gearbest das Leeco Le Max 2 bestellt aber leider ohne Versandversicherung. Mit der Versandbestätigung konnte ich das Paket direkt bei Hermes tracken. Die voraussichtlich Lieferzeit ist der 22.April.
    Hermes angeschrieben ob das Paket noch kommen würde, wurde mir bestätigt, dass das Paket nicht aufzufinden sei. Den Schaden könnten sie nicht ersetzen, sondern ich müsste mich an den Versender wenden. Ticket bei Gearbest eröffnet und dort wurde ich mit den vorgefertigten Antworten immer weiter nach hinten getröstet.
    Also habe ich bei Paypal ein Ticketerstellt, ohne direkt PayPal zur Problemlösung hinzuziehen. Dort bietet mir Gearbest jetzt den halben Betrag an auf mein PayPal Konto gutgeschrieben.

    Besteht die Möglichkeit an mein ganzes Geld zu kommen?

    Schön Grüße
    Alex
     
  2. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,631
    Danke:
    4,701
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Klar. Fall bei PayPal eskalieren mit der Begründung "Ware nicht erhalten" und das ganze PayPal regeln lassen.
    Wird wahrscheinlich keinen Sinn machen, noch groß mit GB zu verhandeln, da die für die volle Erstattung von sich aus auf die Versandversicherung pochen werden.
    Über PP dürfte die Wahrscheinlichkeit am größten sein, dass du dein Geld wiederbekommst, gerade wenn du Mailkorrespondenz mit Hermes als "Beweis" für den Verlust vorlegen kannst.

    Imho sind zwar Verluste bei Versand durch den Käuferschutz nicht gedeckt, PayPal hat aber in den meisten Fällen hier bisher kulant reagiert.