1. Es kann sein, dass derzeit Probleme mit dem Login auftauchen. Sollte dieses Problem bestehen, hilft das Löschen der Cookies.
    Information ausblenden

Per Raspberry steuerbare Wifi-Steckdosen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung anderer Produkte" wurde erstellt von altmann, 16. Juli 2017.

  1. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,755
    Danke:
    5,295
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Ich bin auf der Suche nach Wifi-Steckdosen, also keine Unterputzdosen sondern so steckbare Adapter.
    Diese würde ich gerne per Raspberry ansteuern. Dieser soll zu bestimmten Zeiten die Steckdosen ein- und wieder ausschalten.

    Vieles im günstigen Bereich bringt eine eigene App mit. Kann man diese trotzdem auch per "Fremdapp", also dem Raspi, ansteuern?

    Kenne mich mit der Thematik nicht aus. Würde sowas aber gerne für den Urlaub haben, damit der Raspi damit Lichter und so einschaltet.

    Klar kann man auch zeitgesteuerte Steckdosen nehmen, aber Wifi finde ich spannender für evtl. auch andere Dinge.
     
    kakadu2000 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. kakadu2000
    Offline

    kakadu2000 Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2015
    Beiträge:
    469
    Danke:
    1,661
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Leagoo Elite 1
    Lenovo K3 Note
    Vernee Thor
    Ich kenn mich da zwar nicht aus, hört sich aber interessant an. Da bin ich mal auf Antworten gespannt.
     
  3. JoHo
    Offline

    JoHo Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2016
    Beiträge:
    70
    Danke:
    89
    Handy:
    Redmi 4x
    Mahlzeit!
    Ich muss sagen, ich bin da nur halb im Thema, da ich einen Neubau bewohne und eine Loxone mit allem Schnick und Schnack drin habe.

    Ein guter Freund von mir erzählte mir aber was von FEHM auf dem Raspberry PI.
    Er hat wohl einen USB Dongle an den PI angeschlossen, der Funken kann. Er kann auf den üblichen Frequenzen von den "Aldi"- bzw. "Baumarkt"-Steckdosen funken (433 bzw 868 MHz oder so.).

    Ich habs selbst nicht gemacht, aber das Ergebnis gesehen. Ist wohl mit überschaubarem Aufwand zu realisieren und der Effekt ist natürlich super. Steuerung vom Handy von überall. Zeitschaltkataloge sind dann natürlich das geringste Problem.
    Er bastelt wohl grade an einer Sprachsteuerung und Aktoren von Sonoff, die man ja sehr günstig beim Ali bekommt.
     
    altmann sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,755
    Danke:
    5,295
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Danke für deine Antwort.

    Diese "Funken" schaffen glaube nur eine recht kurze Strecke.
    Da ich über drei Etagen gehen will, benötige ich denke eine Steckdose, die sich richtig ins Wifi einloggt.

    Hab mal ein bisschen bei Amazon geschaut, gibt ja einiges - nur das meiste hat eine proprietäre App-Lösung. Da bin ich mir halt nicht sicher, ob ich da auch mit "Fremdsoftware" drauf zugreifen kann.

    Generell finde ich die Preise absolut übertrieben. Einfache Steckdosen-Adapter kosten um die 20-25 Euro.
    Wenn man bedenkt, dass man nen kompletten Pi Zero W für um die 10 Euro kostet, sind das ziemliche Mondpreise. Was können die Dinger? Eigentlich sich nur ins WLan einloggen, auf nen Befehl lauschen und dann entweder Strom Auf oder Strom Zu. Darum ein bisschen Plastik, dass wars dann.
    Scheinbar kann man an Geräten mit Heimautomation derzeit noch ordentlich Geld verdienen..

    Egal - will trotzdem sowas, aber natürlich möglichst günstig :)
     
  5. JoHo
    Offline

    JoHo Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2016
    Beiträge:
    70
    Danke:
    89
    Handy:
    Redmi 4x
    Ja dann guck mal nach sonoff. Die gehen wohl mim PI mit FEHM und die machen Wlan.
    Ist zwar nicht die Einsteckvariante, dafür gibts die halt im 5er Pack für unter 30€ und ich bin mir sehr sicher, dass es geht.
     
    altmann sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  6. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,755
    Danke:
    5,295
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Ich hab mir mal einen Sonoff S20 Steckdosenadapter bestellt. Mal gucken, was das Ding kann.
    Die einfachen Connectors sehen auch interessant aus. Mal die Steckdose testen und dann evtl. davon noch mehr bestellen bzw. generell was von Sonoff.
    Preise sehen erstmal gut aus, da kann man schon einiges im Haus für kleines Geld umstellen.

    Ich werde dann mal berichten wenns da ist..
     
  7. SchlepperD
    Offline

    SchlepperD Member

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    27
    Danke:
    36
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Lenovo k3 note
    Ich habe einige Sonoffs im Einsatz. Die sind wirklich lässig und mittlerweile kann man die auch per Alexa steuern. Für richtige Home Automation Einsätze kann man die auch umprogrammieren. Preis-Leistung ist halt wirklich super.
     
    Andycat sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. relook
    Offline

    relook Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    248
    Danke:
    336
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Also bei den 230V Dingern aus Asien ist schon Obacht gefragt. Nicht überlasten, nicht mal annähernd.
    https://www.heise.de/newsticker/mel...geraete-ueberschwemmen-den-Markt-3772672.html
     
  9. bertmenzi
    Offline

    bertmenzi Active Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    232
    Danke:
    179
    Handy:
    Elephone P9000
    Wenn ich mich aber richtig erinnere gings dabei um FUNKsteckdosen. Also die Dinger, bei denen man eine separate Fernsteuerung mit 5 Tasten (oder so) erhält. Von den oben genannten Sonoffs ist mir nichts ähnliches bekannt. Lasse mich aber gerne korrigieren, wenn ich falsch liege.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2017
  10. JoHo
    Offline

    JoHo Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2016
    Beiträge:
    70
    Danke:
    89
    Handy:
    Redmi 4x
    Es kursieren definitiv Bilder von ausgebrannten sonoff Modulen durchs Netz, keine Frage!

    Die Frage, die man sich stellen sollte ist halt nur wie man die Wahrscheinlichkeit des Eintritts bewertet.

    Module, die Faktor 10-100 kosten und aus Deutschland kommen, sind auch in der Lage zu brennen........

    Wenn ich eins von den sonoff Dingern z.B. in ner Deckendose für ne Leuchte verbau und die halt heutzutage durch LED unter 50W frisst, dann schätze ich das Risoko auf nahe Null, sowohl bei den deutschen, als auch bei den billgen Dingern.
     
    bertmenzi sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    873
    Danke:
    1,951
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 4 LTE
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    Ich habe auch die sonoff taster....aber noch nicht verbaut es fehlt mir die null-leitung...
    Ja die 50 watt sind es ja nicht....der taster braucht ja auch strom das wird es sein....nicht die lasst der Lampen.....
    na klar 5 *100 watt lampen sollten es nicht sein
     
  12. phk
    Offline

    phk New Member

    Registriert seit:
    3. September 2016
    Beiträge:
    6
    Danke:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ZOPO ZP 999 Lite
    Dafür würde sich übrigens auch homematic anbieten. Es gibt auch ein GW, welches über FHEM angesprochen werden kann, läuft auf 866 MHZ.
    Der Frequenzbereich ist nicht soüberlastet wie der 433 Mhz Bereich und da es sich um das bi-direktionale Bidcos Protokoll handelt, bekommt man im Gegensatz zu den 433 MHZ Teilen auch rückmeldung, ob der Schalter/die Steckdose geschaltet wurde.
    Alternativ wäre da noch z-wave, das wäre sogar ein Open-Source Protokoll und man wäre Herstellerunabhängig.
    Die Fritz!Box Steckdose hast du dir auch schon angeschaut oder?
     
  13. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,755
    Danke:
    5,295
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    So, letzte Woche ist meine Sonoff S20 angekommen.
    Hatte mir ja mal eine testweise bestellt.

    Ging alles relativ einfach: Habe mal zum testen unsere Wohnzimmerlampe genommen. Einfach die S20 inne Steckdose und dann die Lampe dort reingestöpselt. App auf dem Handy installiert und eben gepaired. Ging alles ohne Probleme. Lässt sich per App von überall schalten, also nicht nur aus dem eigenen Netzwerk. Sehr schön.
    Auch die Timerfunktion läuft einwandfrei, die per App progammierbar ist.

    Viel spannender sind die Dinger aber in Verbindung mit Alexa von Amazon. Mangels Echo oder Echo Dot habe ich mir einfach meinen eigenen Echo per Raspberry Pi gebastelt (https://tutorials-raspberrypi.de/raspberry-pi-amazon-alexa-deutsch-installieren/). War wirklich einfach einzurichten und iss schon witzig auf der Couch zu sitzen und zu sagen "Alexa, schalte Wohnzimmer ein".

    Hab mir jetzt noch ein paar S20 bestellt und auch "richtige" Lichtschalter und werde mir mittelfristig wohl ne Original Amazon Echo Dot bestellen. Sieht irgendwie besser aus wie meine RPi Bastelei.

    Ist alles natürlich absolut Spielerei und braucht kein Mensch - macht aber Spaß :grin:
     
    Andycat, JoHo und bertmenzi sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  14. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    873
    Danke:
    1,951
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 4 LTE
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    Denk dran die Lichtschalter brauchen noch eine Nullleitung......
    Da haperts bei mir....wenn du unter dem Lichtschalter eine steckdose hast dann kannst du denn nulleiter hochlegen....
    aber im Flur bei mir habe ich keine Steckdose unter dem Schalter....und dann müsste ich die wand aufkloppen um ein nulleiter zu verlegen....
    das lohnt sich dann nicht....
     
    altmann sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  15. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,755
    Danke:
    5,295
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Gerade nochmal nen Broadlink RM Mini3 bei GB bestellt.
    Mal gucken, ob ich dann via Alexa auch meinen AV-Receiver und TV gesteuert bekomme. Skills für die Steuerung des Fire TV sollen ja jetzt auch kommen.

    Was eine schöne Bastelei. Mal gucken, ob man alles im Wohnzimmer auf "smart" umgestellt bekommt.
     
    Tysontaps sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  16. Tysontaps
    Offline

    Tysontaps Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2015
    Beiträge:
    93
    Danke:
    325
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    UMI Super
    UMI TOUCH X
    Ich habe mir auch mal 2 vor 2wochen bestellt um etwas zum spielen zuhaben,nur zu testzwecken mal zwischen eine 3 verlängerung angeschlossen<< nur für led lampen und diese teile für wenig geld tun es supi .bekannten gezeigt er sagte man könnte aber auch einen schütz steuern dann wäre es besser .

    mfg
     
  17. dierose
    Offline

    dierose Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    767
    Danke:
    1,169
    Handy:
    Mlais M52
    Jiayu G2F
    iFive 3gs Tablet
  18. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,755
    Danke:
    5,295
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Eigentlich nicht. Ich habe jetzt einige davon im Wohnzimmer im Einsatz.
    Sowohl die einfach "pass-thru" Dinger von Sonoff, bei denen man selber die Kabel verbinden muss als auch komplette Adapter für Schuko-Dosen.
    Hab bei keinen der Geräte das Gefühl, dass es gleich abrauchen wird oder so.

    Betreibe die Dinger aber auch nur an diversen Lampen. Das heißt, die Amperzahl die da durchgejagt wird ist auch nicht so riesig. Habe da aber keine Bedenken..
     
    Tysontaps sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  19. dierose
    Offline

    dierose Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    767
    Danke:
    1,169
    Handy:
    Mlais M52
    Jiayu G2F
    iFive 3gs Tablet
    Sorry, ich meinte Sicherheit in Bezug auf WLAN.
    Bei den (den meisten China-) Kameras kann man in die meist ungeschützen Kameras und dort das WLAN Passwort sehen. Damit ist man schon mal im Netzwerk...
     
    Tysontaps sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  20. MTK
    Offline

    MTK Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    1,106
    Danke:
    1,101
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    LG G4 H818P Dual
    Xiaomi Redmi Note 4 Global
    Star A2800 (als Navi)
    Ich habe mir vor kurzen auch einen Raspberry Pi mit der Smart-Home Software Domoticz aufgesetzt.
    Damit steuere ich ein paar Sonoff Schalter die ich mit der "Tasmota" Firmware neu geflasht habe + 433 Mhz Funksteckdosen per selbstgebauten 433 MHz Tranceiver/Reveiver + der Sonoff RD433 Bridge für alte 433 MHz Funksteckdosen
    wo der Funkkanal noch mit Dip-Schalter gesetzt wird.
    (die Bridhge erkennt keine selbstlernenden Code's)

    Dank "Tasmota" bin ich auf die chinesische Cloud nicht angewiesen und alles läuft im
    eigenen Wlan Netz ab .
    Von Domototicz gibt es auch eine App für Android .
    Funktioniert alles wunderbar. Domoticz finde ich auch einfacher in
    der Handhabung als FHEM .
     
    Tysontaps und altmann sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.