1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Phillips In-Ear-Headphones SHE9850

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von Schussi, 24. Juli 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,377
    Danke:
    1,278
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Da ich meine Handys sehr gern als MP3-Player verwende, sind gute Kopfhörer eigentlich ein Muss. Die originalen Headsets erfüllen meine nicht all zu hohen Ansprüche in der Regel nicht;).

    Deswegen habe ich mir kürzlich ein paar neue In-Ears zugelegt (hatte vorher Sennheiser CX-300, die sind aber jetzt kaputt :(). Meine Wahl viel nach ausführlicher Testberichtschau und einer Budgetfestlegung auf die SHE9850 von Phillips. Ich wollte mit Versand max. 70,00 € investieren. Meine Wahl kostete ins. 65,00 € und ist auch schon für deutlich darunter erhältlich. Ich habe sie bei Amazon erworben.

    Lieferumfang:

    - eine schöne OVP
    - ein ALU-Etui
    - 3 Paar "Gummis"
    - 1x Reinigungsgerät (zur Schmalzentfernung ;))
    - 1x SHE9850

    Klang/Händling:

    Das wichtigste: die Kabellänge ist ausreichend. Leider sind die Leitungen zu den Kopfhöhrern symetrisch, asymetrisch wie bei den CX-300 wäre mir lieber gewesen. Sie lassen sich aber durch die Bauweise bedingt sehr gut im Ohr positionieren. Ich sollte aber mal ein anderes "Gummi"-Paar testen, mir rutscht beim radfahren meisst der Linke ganz allmählich aus dem Ohr ;). Der 3,5mm Klinken-Stecker ist übrigens vergoldet und passt auch in das iPhone.
    Der Klang ist gegenüber den CX-300 anders. Die waren ja schon nicht schlecht aber bei diesen werden die Töne über den ganzen Frequenzbereich sehr gut wiedergegeben. Ein schönes und sehr transparentes Klangbild, ich höre in einzelnen Titeln Dinge die die Sennheiser einfach verschluckt haben. Mal ein Beispiel: Beim iPhone stellte ich beim Testen ein leichtes und leises Grundrauschen fest, das hörte man mit den CX-330 nicht. Saubere und schöne Basswiedergabe, hörbare Mitten und klare Höhen. Da macht mein iPhone 3g oder das Meizu M8 richtig Spaß.

    Fazit:

    Ich bin sehr zufrieden damit. Beim radfahren werden die Windgeräusche gut unterdrückt, wenn sie richtig im Ohr sitzen. Sicher gibt es bessere In-Ear-Kopfhörer, aber die kosten mehr. Zum Beispiel die Triport von Bose. Sehr schöne Teile aber für meine Lieblingsnutzung nicht brauchbar. Auf Grund der fast ungedämpft hörbaren Hintergrundgeräusche wären die für mich absolut ungeeignet. Wer ein paar robuste und gute In-Ears sucht wird damit Bestens bedient.


    anbei noch ein paar Fotos...




    Hier geht es zur Diskussion: Klick!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.