1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Erfahrungen zu hier Werbenden Shops bitte in Ihre eigene Kategorie schreiben.
    Alle Erfahrungen anderer Shops können hier gepostet werden.

     

Shops verweigern Neubestellungen nach Bestellungstornierungen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen NICHT werbender Shops" wurde erstellt von StardustOne, 17. Juli 2015.

  1. StardustOne
    Offline

    StardustOne Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    672
    Danke:
    586
    Handy:
    Samsung Galaxy Nexus
    Nachdem ich bereits einiges hier erleben musste, wenn man Bestellungen noch vor Versand storniert, kann es für den einen oder anderen hilfreich sein, dieses Thema zu eröffnen.

    Shops die sich nach stornierten Bestellungen weigern, weitere Bestellungen anzunehmen (in Klammern die Anzahl Sornierung die zur Sperrung reichten)

    Everbuying.net (2 Stornierungen)
    GearBest.com (1 Stornierung)

    Storniert wurde in jedem Fall vor Versand, während der Presale Periode und es waren massiv vergünstigte Produkte, die nach dem Presale viel mehr kosten. Dem Shop entstanden so kein finanzieller Schaden.

    Stornierungsgründe waren meist nach der Bestellung bekannt gewordene Änderungen der Spezifikationen, wie z. B. abändern der Kameras, Batterie Kapazitäten oder fehlende Notification LEDs.

    Wichtig zu wissen, es gibt sie also, die Willkür von Shops, wer da auffällt, riskiert also dass man keine weiteren Bestellungen mehr bei diesen Shops tätigen kann. Da man seinen Account auch nicht einfach löschen kann, ist das Geschäft mit einem solchen Shop dann gelaufen.

    Wer also denkt, ja ich storniert, besser als was später zurück schicken zu müssen, der riskiert also dass man zukünftig nicht mehr bedient wird. Es lohnt sich also nie etwas in einem Presale zu kaufen und die schönen Versprechen zum Stornieren von Sendungen haben im schlimmsten Fall ungewollte Folgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2015
    aryo187, wydan, pengonator und eine weitere Person sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. Frog1337
    Offline

    Frog1337 Active Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    128
    Danke:
    149
    Handy:
    Xiaomi Mi 5
    Xiaomi RN 3 Pro
    Iphone 7
    Elephone s7
    Richtige Pflegefälle mehr kann ich nicht dazu sagen.
     
  3. Joe_User
    Offline

    Joe_User Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    795
    Danke:
    1,522
    Geschlecht:
    männlich
    Ehrlich gesagt, so etwas würde mich keine 10min beschäftigen. Die schädigen sich doch selbst, wenn die mein Geld nicht mehr wollen, bekommt es halt ein anderer.

    Mit diesem Posting unterstützt du die Shops sogar noch indirekt. Jeder der dies hier liest und im Zweifel dann doch nicht storniert, unterwirft sich deren Bedingungen.
     
    esverkehrt, faema, pengonator und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. StardustOne
    Offline

    StardustOne Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    672
    Danke:
    586
    Handy:
    Samsung Galaxy Nexus
    Mag sein, aber jeder der das hier liest, wird sich zweimal überlegen müssen, diese Shops weiter zu berücksichtigen. Und das hat dann auch Auswirkungen auf zukünftige Bestellungen.

    Diese Shops bieten Stornierung an und bestrafen Kunden die das tun, die beste Lösung ist es dann erst gar nicht Kunde zu sein.

    Beide Shops holen sich ihre Kunden über den immer sehr günstigen Preis ab, deshalb ist es halt erst mal interessant da was zu bestellen.

    Der Thread ist auch als Warnung gedacht es sich zweimal zu überlegen was man wo bestellt.

    Ein Recht zu stornieren ist nichts wert, wenn man dafür nachher bestraft wird. Wer ständig was zurück gehen lässt ok das verursacht Aufwand.

    Wer es sich anders überlegen muss, bevor was überhaupt versendet werden kann der ist ja vom Aufwand nicht vergleichbar mit verpackt und schon frankierten Bestellungen.
     
    pengonator sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  5. digidu
    Offline

    digidu Ohne 20 Bänder zum Erfolg ^^

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    745
    Danke:
    2,391
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Samsung S3, Xiaomi Redmi2 + Lumia 535, Mi4i,
    LG G2, Apple iPad, iPad-Air etc. pp :)
    Wieso bestraft ? Wenn dann bestraft sich der Shop selbst, wenn es dann bei jedem dann so vorkommt ....

    Und wenn es dann tatsächlich so sein soll, tja dann bestellt man halt woanders, ist ja nicht so als wenn es keine anderen geben würde :grin:

    P.S. Würde mich auch nullkommanullnullnull interessieren/beschäftigen :p
     
    johndebur sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  6. gutzi4u
    Offline

    gutzi4u Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    169
    Danke:
    342
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    iNew V3-E KitKat,
    Honor 6 -L04
    Motorola Atrix
    Das sich die Specs noch ändern, ist ja jetzt auch nichts unbekanntes. Das Risiko ist bei Presale- Bestellungen halt da.
    Wenn die mich als Kunde dann nicht mehr wollen - ihr Pech.
    Alternativ könnte man das günstig gekauft Gerät dann ja auch hier in Deutschland/ EU weiter verkaufen. Müsstes du dann ja günstiger anbieten können, als die Shops nach dem Presale. Und ohne Zollstress für den Käufer.
     
  7. altmann
    Online

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,169
    Danke:
    2,747
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Wiko Highway Star
    Ich kann die Shops aber verstehen, gerade bei Presell-Geräten.

    Wenn 100 Kunden ein Telefon bestellen, dann wird der Shop auch 100 Geräte vom Lieferanten bestellen, die dann am VÖ-Tag geliefert werden. Wenn sich jetzt aber die Hälfte der Kunden ein paar Tage vorher entschliesst, dass Telefon nicht mehr haben zu wollen, dann sitzt der Händler auf 50 Telefonen im Lager rum, die er erstmal bezahlt hat. Das ist totes Kapital. Und gerade bei Chinahändlern wissen wir doch das es "just in time" Lagerhaltung ist, also Lager möglichst gering gehalten werden.
    Da passt so ein Verhalten (ob berechtigt oder unberechtigt) einfach nicht ins Konzept.

    Auch wenn du sagst, dass kein finanzieller Schaden entstanden ist. Woher willst du das beurteilen? Ich gehe von aus, dass die Geräte trotzdem halt abgenommen werden müssen vom Shop.

    Deswegen find ichs von den Shops Okay.. Dadurch werden für alle anderen Kunden die Preise gering gehalten.
    Shops wie Amazon machen es ja nicht anders. Leute, die eine zu hohe Rücksendequote haben werden vom Kauf ausgeschlossen. Ist richtig so! Als "normaler Reklamierer" habe ich keine Probleme, aber wer das System exessiv ausnutzt fliegt raus. Auch das macht man nur, um Schaden von der Firma fernzuhalten (Recht eines jeden Verkäufers) und allen anderen Kunden weiterhin gute Preise und guten Service zu bieten.
     
    face2805 und noplan sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,824
    Danke:
    8,063
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    [​IMG]

    :hehehe:

    Deren "gutes" Recht einen Kunden nicht mehr zu bedienen, wenn er IN IHREN AUGEN "Streß" macht ;)
    Ist ja in Endeffekt DEREN Verlust, dann kauft man halt bei einem anderen Shop und fertig :)
     
    thor2001, faema, noplan und 4 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    596
    Danke:
    4,689
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Trotz alledem: Internet-Shopping hat Vorteile:

    [​IMG]
     
    thor2001, ColonelZap, faema und 3 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. fooox1
    Offline

    fooox1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    1,039
    Danke:
    1,027
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Samsung Galaxy S7 Edge Black
    InFocus M810t Black
    Sony Tablet Z Black
    Samsung Gear S2 Classic Black/Metal
    Ist der bekannte Sack Reis, der in China umfällt. Gibt genug Alternativen.
     
  11. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    596
    Danke:
    4,689
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Die beste Alternative ist, kein Presale-Phone mehr zu kaufen. Das ist in heutiger Zeit ohnehin nicht mehr nötig, wo das Angebot an guten Smartphones so groß geworden ist und die Technik im Mainstream angekommen ist.

    Vor zwei Jahren war es noch etwas anders und manchmal verlockend und dementsprechend einfach, auf Presale-Marketing Versprechen hereinzufallen, aber heutzutage braucht man das nicht mehr.
     
    digidu und pengonator sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  12. Gearbest
    Offline

    Gearbest Well-Known Member Sponsoren

    Registriert seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    7
    Danke:
    507
    Handy:
    Meizu Huawei Lenovo Elephone Ulefone Gubot Doogee
    Guten Tag!
    Es tut uns sehr Leid, dass Ihre Bestellung gestoniert hat. Wegen der Qualitätsprobleme müssen wir die Bestellungen stonieren, die Gründen werden wir im Vorfeld informieren. Und die Lieferanten wird auch das erklären.
    Da es unterschiedliche Situationene gibt, könnten Sie bitte uns mitteilen, welche Bestellung wir gestoniert haben? Welche Produkte haben Sie bei Pre-Sale gekauft?

    Ein schönes Wochenende!
     
  13. Frog1337
    Offline

    Frog1337 Active Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    128
    Danke:
    149
    Handy:
    Xiaomi Mi 5
    Xiaomi RN 3 Pro
    Iphone 7
    Elephone s7
    Lächerlich zu sagen der Verkäufer hat das gute recht. Sie gehen ein Vertrag ein ob es stornieren oder Reklamationen sind. Da hat man nicht das recht den Käufer vom Shop auszuschließen. Leute die dauerhaft reklamieren und dafür neue Ware haben wollen ist was anderes. Die sind scheinbar unzufrieden mit der Qualität und da ist ein freundliches hinweisen und ausschließen akzeptabel.

    Kosten? Bei 100 Geräten im pre Sale wird es wohl mehr als 100 Kunden geben und am nächsten weiter geschickt der es so bestellt. Selbst bei mehreren 1000 werden die Lagerkosten wohl kaum schaden verursachen. Ein Shop der specs vom Hersteller übernimmt und die dann als unwahr erscheinen sollte den Kunden eig das wieder gut machen und nicht ihn sondern den Hersteller bestrafen.

    Aber ich würde auch auf die Pfeifen
     
    bertmenzi sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  14. altmann
    Online

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,169
    Danke:
    2,747
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Wiko Highway Star
    Nein, in dem du da eine Bestellung abgibst, machst DU als Kunde dem Verkäufer ein Angebot. Da kann dieser dann drauf eingehen oder nicht. Erst dann kommt ein Vertrag zu Stande. Eine beidseitige Willenserklärung wird dabei vorausgesetzt.

    Natürlich hat der Shop das Recht, sich auszususchen, mit wem er Geschäfte macht. Ist in jedem Ladengeschäft nix anderes. Da hat der Eigentümer Hausrecht.
    Wäre mir jetzt Neu, dass man z.B. bei einer Disco ein Recht hat reinzukommen, selbst wenn dem Türsteher deine Nase nicht passt..

    Dir ist schon klar, dass wir hier vornehmlich über kleine Shops mit vielleicht 5-20 Mitarbeitern sprechen und nicht von Amazon oder so?
    Wenn ich da 100 Geräte rumliegen habe, die ich bezahlen muss, ist das mehr als ärgerlich.
    So schnell werde ich die dann auch nicht wieder los.. Und wie schon erwähnt, passt diese Lagerhaltung absolut nicht in das "just in time" Konzept der Belieferung der Asiaten. Das sind wirklich finanzielle Einbusse, die bei sowas hingenommen werden müssen. Absolut verständlich, dass Shops sich dagegen wehren.

    Wieso meinen Kunden eigentlich immer, dass der Shop auch Verluste machen sollte, nur damit er zufrieden gestellt wird??
    Jemanden ausschliessen vom bestellen gilt vornehmlich dem Selbstschutz des Shops.
    Wenn der Hersteller falsche Angaben macht, kann der Shop da auch wenig für. Und da soll er dann für auch noch aufkommen??
    Wäre ja noch schöner..
    Dass einzige, was er machen könnte, keine Pre-Sell-Aktionen mehr zu machen. Dann würde er aber viele Kunden verlieren, die (manchmal trotz besserem Wissens) Geräte unbedingt vorbestellen wollen. Wie man sieht, kann es für den Shop nur die eher schlechte Situation geben..
     
    Youngn, thor2001, ColonelZap und 6 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  15. Poppeye
    Offline

    Poppeye Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2014
    Beiträge:
    268
    Danke:
    496
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Kingzone K1 Turbo
    Amazon hat diese Politik ja inzwischen auch, allerdings für Widerruf von bereits versandter Ware mit Rücksendung. Wahrscheinlich hat man da in China was falsch verstanden. Man weigert sich ja in den Shops (rechtswidrig) weiterhin, deutsches Kaufrecht anzuwenden und stellt statt dessen eigene Regeln auf, die dem deutschen Recht teilweise ähnlich sind, teilweise aber komplett auf dem Goodwill der Shopbetreiber beruhen. Da bestimmte Shops ja sowieso schon das Amazon Layout komplett kopieren, hat man sich wahrscheinlich gedacht, kopieren wir auch die Stornobedingungen. Ein bisschen Schwund ist ja immer...
     
  16. Frog1337
    Offline

    Frog1337 Active Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    128
    Danke:
    149
    Handy:
    Xiaomi Mi 5
    Xiaomi RN 3 Pro
    Iphone 7
    Elephone s7
    Achso und der Kunde der ein ganz anderes gerät bestellt hat welches der Shop geworben hat soll dafür aufkommen? :grin: ist natürlich perfekte Vorraussetzung für die kundenbindung? Du bestell's also n BMW M3 vor bezahlst und der Händler gibt dir nur ne Technik von einen 316i da der Hersteller leider die Technik die er geworben hat gar nicht verwendet und du akzeptierst das? Solche Kunden wünsche ich mir auch in meinen Laden.

    Richtig der Kunde nimmt die Aufforderung an die allgemein an hat bezahlt dafür und der Shop bestätigt die Bestellung. Da haben wir beide Willenserklärungen. Dein Disco vergleich ist ja richtiger Geniestreich... Schon mal überlegt Politiker zu werden?

    Ein Shop der aber Gewährleistung und Stornierungen anbietet muss diese auch einhalten. Agbs im einseitigen handelskauf Vllt mal nachschlagen.

    Das jeder Einzelhändler selbst entscheidet mit wem er Geschäfte macht ist richtig. Nur wenn ich mit dem Kunden ein Geschäft eingegangen bin und der nix falsches macht kann ich ihn mit gesunden Menschenverstand doch nicht vor die Tür setzen. Sollen die ein Shop in der Stadt aufmachen und kein internationalen onlineshop wenn sie so sehr auf Kosten hängen bleiben.

    Und Kunden dann den Einkauf zu verbieten macht natürlich mehr Sinn da dieser ja auch Einzelfall ist ne? Wie hier scheint der Käufer sogar wieder etwas zu kaufen aber man lässt die ware lieber von vorne rein im Lager liegen anstatt Es einen zu verkaufen der mal storniert hat? Schlaues System.
     
    bertmenzi sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  17. Poppeye
    Offline

    Poppeye Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2014
    Beiträge:
    268
    Danke:
    496
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Kingzone K1 Turbo
    Internetshop, der auf Deutsch an deutsche Kunden verkauft, unterliegt deutschem Recht. Eine ganz andere Frage ist natürlich, wie man das durchsetzt. Die Herrschaften wissen schon, warum sie in Deutschland keine Adresse haben wollen. Das wird aber jetzt OT.
     
  18. Poppeye
    Offline

    Poppeye Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2014
    Beiträge:
    268
    Danke:
    496
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Kingzone K1 Turbo
  19. altmann
    Online

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,169
    Danke:
    2,747
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Wiko Highway Star
    Bei deinem wirtschaftlichen Verständnis hast du denke ich zum Glück keinen Laden..

    Oh Nein, Autovergleiche.. Wie immer in Deutschland. Und Größen geben wir gerne in Fußballfeldern an :)

    Nein, du musst dass dann natürlich nicht abnehmen, wenn es andere Technik ist wie du beauftragt hast. Habe ich auch nirgends erwähnt. Du kannst natürlich stornieren. Nur beim nächsten Kauf kann der Händler sich überlegen, ob er mit dir nochmal ein Geschäft macht. Das ist seine Entscheidung, nicht deine.

    Vielleicht solltest du mal in die AGBs gucken. In 99% der Fälle steht dort, dass der Kaufvertrag mit Versand der Ware zustande kommt. Ist im Onlinehandel gang und gebe.

    Und was hat das jetzt mit der Gewährleistung zu tun?? Weigert sich hier irgendein Shop??? Hat der OP da irgendwas in der Richtung erwähnt??
    Und natürlich hält der Shop sich daran, die Stornierung zu akzeptieren. Auch das hat der OP nie behauptet.
    Der Laden will jetzt mit dem OP nur einfach keiune Geschäft machen, und das darf er nunmal auch.

    Nein, eben nicht, genau aus diesem Grund werden "kostenintensive" Kunden aussortiert. Dass machen kleine Shops genau wie grosse (Amazon, Zalando, s.Oliver, etc.)

    Nehmen wir mal das Beispiel von 100 stornierten Telefonen. Jede Stornierung braucht in der Bearbeitung 5 Minuten (eMail beantworten, PayPal Gutschrift anweisen, das WaWi wieder pflegen, etc.). Das sind dann mal eben 500 Minuten = gut 8 Arbeitsstunden. Die muss auch einer bezahlen. Leider nicht der Kunde, der storniert. Also alle anderen.
    Dann mach das ganze mal mit fünf Geräten, dann hast du einen Mitarbeiter eine ganze Woche beschäftigt damit, Stornierungen auszuführen.

    Und jetzt kommst du, und erzählst mir, der Shop hätte keinen finanziellen Schaden gehabt??
    Interessant, du arbeitest also Umsonst?

    Aber genau aus diesem Grund finde ich es richtig, kostenintensive Kunden auszusortieren, damit ich als "normaler" diesen Schmarrn nicht mitzahlen muss.
    Obs wie in diesem Fall nach zwei Stornierungen gerechtfertigt ist, lasse ich mal dahingestellt. Aber gerade kleine Shops werden gucken müssen, dass sie die Kophle beieinander halten. Der chinesische Markt mit Onlineshops ist halt ein Haifischbecken.

    NEIN! Man lässt sie eben nicht im Lager liegen und hat totes Kapital.. Die meisten Shops liefern wie nun schon dreimal erwähnt "just in time" aus. D.h. du bestellst und der Shop bestellt automatisch beim Großhändler. Die Lagermenge ist dadurch beim eigentlich Shop zwischen Null und niederiger zweistelliger Bereich = so gut wei keine Lagerkosten / kein totes Kapital.

    Und genau aus diesem Grund ist das System schlau..

    Ich mache solche Sachen seit mittlerweile 15+ Jahren beruflich, ich denke, ich habe so ein bisschen Ahnung wovbon ich spreche :)
     
    face2805, thor2001, ColonelZap und 4 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  20. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    ich kanns nicht verstehen
    erst recht nicht bei presell
    und erst recht bei falsch angegebener hardware spezies, was die letzten monate ca. 99% der presels waren

    ich geh davon aus das die wahre auch just in time, von dem hersteller geliefert wird, also kann man die stornierungen rausrechnen .
    ich kann stardustone gut verstehen, auch wenn man auswahl hat, manchmal sind die angebote richtig gut und wenn man was schnell braucht oder das in anderen shops um einiges teurer ist oder nicht in stock, ist so eine sperrung ärgerlich. gut man könnte das bestimmt umgehen, aber das ist nicht sinn und zweck der sache.
    ich kann das gehabe der shops nicht nachvollziehen, auf jeden fall schneiden sie sich ins eigene fleisch, da so was potenzielle oder skeptische käufer abschreckt
    edit:
    es ist wohl ein unterschied ob ich storniere oder was zurück schicke außerdem müsste man nach deiner ansicht auch den support oder "in stock anfragen sperren schließlich kostet das auch geld
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2015