1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Smartphone in England Gekauft, Versand aus China. Was machen mit UST?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Gassi2106, 6. Oktober 2014.

  1. Gassi2106
    Offline

    Gassi2106 New Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    22
    Danke:
    18
    Handy:
    Huawei U9508(G615)
    Hallo,

    Ich habe mir am 2. ein Smartphone bei einem Händler aus England bestellt. Wie er mir heute mitgeteilt hat wird das Smartphone direkt aus einem Warenlager in China zu mir versendet. Entsprechend wird es natürlich auch adressiert(was absenderseite angeht). Nun habe ich eben den fall das ich im Kundenlogin natürlich stehen habe inkl. UST. Also sollte ja in der theorie keine weitere UST mehr anfallen da es ja ein kauf innerhalb der EU war. Dummerweiße kommt das Paket aber aus China und ich weiß nicht ob der Zoll entsprechend ablesen kann ob bereits UST gezahlt wurde.

    Wie kann ich denn vorgehen um eine doppelte zahlung zu vermeiden? P.S. das paket ist noch nicht auf dem Versandweg, habe also noch keine Paketnummer, Transportunternehmen ist lt. Händler DHL

    Gruß
    Gassi2106
     
  2. JensK
    Offline

    JensK Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    417
    Danke:
    453
    Handy:
    Oneplus Two
    Ich hatte einen solche Fall auch schon einmal bei ebay. Tablet von einem Haendler aus Irland gekauft. Lieferung aus Dublin - somit keine Steuer.

    Irgendwann rief dann DHL Leipzig an - denn die uebernehmen die Versteuerung - und wollte von mir die Rechnung, damit sie die USt. auslegen koennen. Ich haben denen dann gesagt, das ich nichts aus China bestellt habe und die ganze Sache ging retour.

    Prinzipiell: Wenn die Lieferung aus China an deine Adresse erfolgt, musst du die USt zahlen. So mein Wissensstand.
     
    thor2001 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,458
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Der Empfänger ist für den Zoll der Ansprechpartner.

    Du wirst ziemlich sicher EUSt. zahlen dürfen, welche du ggfs. wieder beim Händler reklamieren kannst. Zur Not über PP oder Amazons A-Z Service.

    Wenn du das nicht willst, musst du stornieren.
     
  4. Gassi2106
    Offline

    Gassi2106 New Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    22
    Danke:
    18
    Handy:
    Huawei U9508(G615)
    Gefällt mir zwar garnicht da ich das phone dann auch für den selben preis direkt aus deutschland bekommen hätte aber da muss ich dann wohl durch :)

    Danke für die Antworten, dann weiß ich wenigstens was auf mich zu kommt :grin:
     
  5. wydan
    Offline

    wydan Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    1,933
    Danke:
    2,251
    Handy:
    Moto X Play, BQ M5, Micromax Canvas Knight = Wiko Highway
    Blackview Crown
    C2 -1GB - MIUI
    ich würde den händler anschreiben und das mit ihm klären. und falls vorhanden bei paypal anfragen was die dazu meinen und gegebenen fallls das paket nicht annehmen, wenn steuern anfallen
     
  6. Gassi2106
    Offline

    Gassi2106 New Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    22
    Danke:
    18
    Handy:
    Huawei U9508(G615)
    Naja, seis drum. Egal wie es kostet mich im schlimmsten Fall 1€ mehr als ein Händler der direkt aus Deutschland verschickt. Das Stempel ich dann wohl einfach als "Lehrgeld" ab. Wobei ich dann evtl. mal versuchen kann im nachhinein da was zu klären mit dem ortsansässigen Zollamt o.ä.

    Ganz zu schweigen davon muss das Phone ohne CE zeichen erstmal durch den zoll durchkommen.

    Grüße
    Gassi2106