1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Spart man mit "Chinageräten" wirklich? Der etwas andere Testbericht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für andere Geräte" wurde erstellt von Ausgelebt, 8. Mai 2016.

  1. Youngn
    Offline

    Youngn Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    431
    Danke:
    1,296
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    iPhone 6
    @AltF4
    :goodpost: Besser hätte ich es nicht ausdrücken können! :p
     
    KloNom und AltF4 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. Joolsthebear
    Offline

    Joolsthebear Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    297
    Danke:
    418
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oneplus Two 64GB, ZTE Axon Elite
    Naja, denke die Situation ist weder Schwarz noch Weiß ... wie immer , es kommt drauf an :

    Support seitens des Händlers über China ist halt so ne Sache, was nicht heisst das er nicht existent ist (bei nem DOA ist z.b. nen Paypal Fall keine schlechte idee) ... auch da werden die Chinesen besser ...

    Ausgereiftheit der Geräte hat in den letzten 2 Jahren immens zugenommen ... denke an meine erste HTM Gurke oder mein erstes THL ... da liegen selbst mit nem günstigem Elephone oder Doogee mittlerweile Welten zwischen.

    Schön oder Schlechtrechnerei bringt auch nichts ... nen Chinaphone ist, wenn von der UVP verglichen mit der UVP eines Koreaners günstiger ... nehmen wir z.b. das ZTE Axon oder das Oneplus TWO ... beide liegen auf Leistungsniveau der Koreanischen, Taiwanesischen und Japanischen Flagschiffe des letzten Jahres (HTC M9 , Sony Xperia Z3+, LG G4) und sind im Schnitt 2-300€ Günstiger ... klar kann ich mit dem Straßenpreis, dem Gebrauchtpreis dem Wiederverkaufswert oder sonstwas winken ... auch kann ich mir das Xte Gearbest oder Banggood Seckkill Schnäppchen raussuchen ... was zählt ist ersteinmal was der Händler aufruft ... und hier sind wir bei den meisten Geräten nun mal günstiger.

    Auch in der Einstiegs und Mittelklasse siehts ähnlich aus ... eine Gute Ausstattung seitens , Speicher, Display und Prozessor steht dem (kläglichem) Support der teils überteuerten Einstiegs und Mittelklassegeräten der A und B Markenhersteller gegenüber ...

    Klar, nen bissel Nerdiges Engagement ist nicht verkehrt, aber mittlerweile kann ich auch nen Einstiegschinesen nem unbedarften Smartphone User an die Hand geben ... hab bisher seitens ZTE oder Xiaomi keinen Ramsch erlebt und auch die Chinesischen B Marken sind entweder auf ein Annehmbares Qualitätsniveau gestiegen (Doogee, Elephone, Cubot, Ulefone) oder sind gänzlich vom Markt verschwunden (HTM, Zopo, Landvo) ...

    Fazit ist für mich immer mit offenen Augen durch die Landschaft zu gehen und sich bewusst zu sein, das man das bekommt wofür man bezahlt ... nicht mehr und nicht weniger ...

    Trotzdem ist es ungemein Faszinierend wie viel Technik mittlerweile für unter 100€ möglich sind, oder das es kein Problem ist mit 400€ auf Flagschiff Niveau unterwegs zu sein ... (und nein ... nur weil irgendein Feature fehlt oder nur Mittelklasseniveau ist , deklassiert das für mich kein Flaggschiff ... Murks bauen auch Hersteller nahe der 1000€ Marke) ...
     
  3. JoHo
    Offline

    JoHo Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2016
    Beiträge:
    43
    Danke:
    35
    Handy:
    Nexus 4, Redmi 3
    Hier mal mein unqualifizierter Beitrag:

    bis vor einem halben Jahr hatte ich zu Haus 2 Nexus 4 und ein Nexus 7 im Einsatz. Tolle Geräte, alles gut und ich kann voll nachvollziehen warum diese Geräte gut ankommen.
    Problemfall: Kleinkider!
    Innerhalb eines Monats beide 4er Geräte kaputt wegen Bodenkontakt und Display platt (zweieinhalb und dreieinhalb Jahre alt die Handys). Akku ist auch nach der Zeit von gut weit entfernt.

    Jetzt haben wir als Wachablösung 2 Redmi 3 im Einsatz und alles ist gut!
    Pro Gerät ne halbe Stunde arbeit um die Multirom drauf zu bekommen und fertig. Kostenpunkt je ca. 130€ und hoffentlich 2 Jahre Ruhe.
    Für meine Frau tuts das so quasi "out of the box" bis es platt ist. Qualität und Leistung sind mehr als nur ok!
    Dazu noch jeweils den 1&1 Vertrag mit 1GB und 200 Einheiten für 6,99€

    = 2x130€ + 48x6,99 + 2x19,99€ (Anschlussgebühr) = 635,50€ für 2 Top Handys mit Vertrag und wahrscheinlich 2 Jahren Ruhe.

    Das zahl ich im Normalfall auch für EINEN Vertrag mit Handy hier.

    Klar, wenn man nicht zu den Markengeräten greift geht man ein großes Risiko ein (mit den Xiaomis ja auch schon was die Garantie angeht), aber selbst wenn die Dinger nur ein Jahr halten sind wir preislich langsam auf Augenhöhe mit einem Samsung Gerät, welches im Vertrag drin ist.
    Klar, mit den Homtoms, Cubots und Doogees dieser Welt hätte ich einen noch deutich geringeren Startpreis, aber ein noch deutlich größeres Risiko auf keine Updates und schneller kapott.
     
    Ausgelebt sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. Rosenklotz
    Offline

    Rosenklotz Active Member

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    321
    Danke:
    233
    Handy:
    Oukitel U15 Pro
    Stichwort DualSim: Ein Gerät ist auf jeden Fall günstiger als zwei. Ich brauche die Funktion wirklich, weil ich ein privates und ein Arbeitshandy benötige. Abgesehen von der Unmöglichkeit, im Alltag ständig mit zwei Geräten zu jonglieren, spare ich natürlich auch ein Gerät. Es sei denn, ich benutze das 10€ Nokia Handy, dass mein Arbeitgeber mir zur Simkarte dazu gegeben hat.

    Klar, natürlich will ich auch ständig was Neues haben und ausprobieren, und manchmal sind die Geräte auch fehlerhaft. Aber: Kaufe ich ein neues, kommt das alte zu eBay, wo man immer einen ganz akzeptablen Preis erzielt, gerade bei bekannten Geräten. Somit investiere ich für ein neues Chinahandy i.d.R. nur 20-50€ alle 4 bis 6 Monate und habe stets die neueste Technik am Start. Dazu ein Prepais Tarif mit Aktionspreis (7,99€ für 2GB und 100 Freiminuten) - da kommt kein Markengerät, geschweige denn so ein 2 Jahres Vertrag - der ja eigentlich nichts anderes als ein Ratenkredit ist - mit.

    Aber egal wie die Rechnung ausfällt, Chinahandys faszinieren mich einfach und sind ein schönes Hobby.
     
  5. carlos2000
    Offline

    carlos2000 Active Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    135
    Danke:
    116
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Blackberry Z10, Blackberry Passport, ZTE Nubia Z9 Mini
    Ist nicht einfach zu beantworten. Ich stehe z.B. einfach auf Xiaomi und MIUI als Oberfläche. Ich muss daher in China shoppen gehen. Mit einem Samsung, LG oder sonst einem Mainstream Gerät aus dem Mediamarkt könnte ich mich nicht anfreunden.
    Für mein Mi4 was ich seit einigen Tagen habe, habe ich mit Versand ca. 155 Euro gezahlt. Das ist schon ein fairer Preis wenn man bedenkt das man beim Mi4 ein sehr gut verarbeitetes Telefon bekommt.
    Natürlich gibt es auch einige Nachteile. Im meinem Fall musste ich das Gerät zunächst mal von so einer MIUI Fake-Händerversion befreien. So was bleibt einem bei einem Mainstream Gerät dann halt doch erspart.
     
  6. Xqlusive
    Offline

    Xqlusive Hardstyle is my style

    Registriert seit:
    8. September 2015
    Beiträge:
    18
    Danke:
    52
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 2
    Mi 4
    Aber dadurch, dass du dein Mi4 von der Version befreien musstest, kennst du dich jetzt wieder ein Stück mehr damit aus :grin:
    Ich habe da nichts bei ne neue Version zu flashen, weil man dadurch ja zumindest ein bisschen Erfahrung mit dem Gerät sammelt :)
     
  7. maxpet
    Offline

    maxpet Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Beiträge:
    38
    Danke:
    32
    Handy:
    Meizu M1 Note
    Ich würde dazu sagen, dass man, wenn man ein bisschen Ahnung von der Materie hat, bei Chinaphones definitiv spart. Man sollte sich eben eine gute Chinamarke zulegen (Meizu, Xiaomi, Huawei, OPO...), und nicht unbedingt auf Elephone, Ulefone... zurückgreifen. Dann erhält man ähnliche Qualität wie beim Markengerät, oft eine bessere Community, und kommt trotzdem um einiges billiger. Wenn ich das neue Meizu m3 Note mit einem Markengerät mit ähnlichen Specs vergleiche, komme ich da um ungefähr die Hälfte billiger. Dazu noch ein Vertrag ohne Bindung um 9 Euro im Monat, mit 400 Minuten, 100 SMS und mittlerweile 8GB 3G Internet mit bis zu 42 Mbit/s, und man kann nicht mehr viel mehr wollen, aus meiner Sicht.
     
    dorschdns sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. ernstsch
    Offline

    ernstsch New Member

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    17
    Danke:
    3
    Handy:
    Vodafone Smart 4G / Huawei y300
    Danke für den polarisierenden "Testbericht"

    Mein Gedanke / Gefühl dazu:
    Es dürfte kaum einen Elektroartikel oder überhaupt irgendetwas geben, was so anfällig für
    - ins Klo fallen
    - Diebstahl
    - Draufsetzen und Kaputtmachen
    - Runterfallen und Kaputtmachen
    - Modden und Kaputtmachen
    - Verlieren
    - ...
    ist, wie ein Handy. Ich habe immer günstige Geräte gehabt, wo der finanzielle Verlust durch oben Genanntes sich im Rahmen halten würde. So ein Vodafone Smart 4G für 60 Euro oder ein Huawei Y300 für 110 Euro waren und sind ordentliche Geräte zum Guten Kurs.

    Ein 250 bis 450 Euro Gerät mit mir rumtragen... lieber nicht.

    Muss dazu sagen, dass der Plan bisher nur bedingt aufgegangen ist, damir noch nichts ins Klo gefallen ist, geklaut wurde, oder irgendwas vom oben Genannten. Aber anyway...

    Beide von mir genannten Geräte sind eigentlcih waschechte "Chinaphones", da das Vodafone nur ein Coolpad-Hersteller-andy ist und Huawei ja auch nur ein Chinahersteller ist der mich macht und Geld auf unseren Markt geentert ist, - Garantie bei beiden natuerlich 2 Jahre weil wirklich hier gekauft.

    Denke aber für "Chinahandys" gilt mein "Gefühl" ebenfalls. Kommt bald mein Doogee Ibiza F2 an, werde ich weitersehen. Bis auf root brauche ich keine mods.
     
    dorschdns sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. monstermania
    Offline

    monstermania Member

    Registriert seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    10
    Danke:
    56
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Sony Xperia Z1C, ZTE Star 1, HTC Wildfire S
    Allein schon der Begriff "Chinageräte" ist total irreführend. Bekanntlich kommt heute nahezu jedes Smartphone/Tablet aus China! Von daher sollte man lieber von NoName-Geräten bzw. hierzulande unbekannten Herstellern sprechen. Gerade in China bekannte Marken wie Meizu oder Xiaomi stehen den hier Markenherstellern qualitativ kaum nach!
    Grundsätzlich kann man bei "Chinageräten" genau soviel Glück/Pech haben wie mit jedem anderen Gerät. Nur ist halt eine evtl. Garantieabwicklung ungleich schwerer. Gerade, wenn z.B. das Smartphone nach 1 Jahr den Geist aufgibt.
    Ich für meinen Teil habe mir daher ein Limit von max. 100€ für meine "Chinageräte" gesetzt. Ich versuche möglichst immer ältere Modelle zu kaufen (z.B. nach einem Modelwechsel). Da bekommt man teilweise echte Top-Hardware für <= 100€.
    Ach ja, ob das Teil nun unter Android 4.x, 5.x oder 6.x läuft ist mir persönlich egal, so lange es einwandfrei funktioniert! Ich erwarte auch erst gar kein Update. Da bin ich markengeschädigt (HTC Wildfire S und Motorola Defy+ beide nur Android 2.3.x).
     
    digidu und dorschdns sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. Stefan12345
    Offline

    Stefan12345 Member

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    9
    Danke:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Was noch hinzukommt: ein Iphone oder Samsung zu reparieren kostet meist gleich ein paar hundert Euro. Ein Xiaomi oder Meizu zu reparieren da dauert vielleicht etwas länger (die Reparaturwerkstatt muss erst die Teile bei Alienexpress oder Alibaba bestellen - aber auch nicht mehr generell: http://www.techstage.de/news/Xiaomi-Tech-startet-Zubehoer-Shop-fuer-Deutschland-2657188.html), kostet aber dann weniger.
    Btw. zu Apple: http://www.zdnet.de/88259295/error-...ch-id-reparaturen-machen-iphones-unbrauchbar/ - sowas würden sich Xiaomi oder Huawei wohl nicht trauen.
    Wobei: ich musste erst einmal in meinem Leben ein Telefon reparieren lassen (Samsung - beim "Sturz" aus Kniehöhe wurde das Display zerstört und gleich 100 Euro weg). Wenn einige quasi als Hobby regelmässig ihr Telefon zur Werkstatt bringen wollen - ok, viel Spass dabei.
    Und was die Garantie angeht - ich hatte noch nie einen Garantiefall bei einem Smartphone und bei einem Preis von 120,- für ein Smartphone von Gearbest wäre ein Schaden wohl auch zu verkraften. Bei einem Smartphone für 800,- würde ich wohl weinen. Zumal einige chinesische Firmen sehr wohl Garantien geben. Und dann gibts da noch den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Muss man sich vorher halt informieren, egal wo man kauft*.

    Zu den "Argumenten" um die Custom-ROM: Wenn ein Telefon so schlecht ist, dass ich erst mal ein Custom-ROM raufpacken muss, warum soll ich dann dafür 600 Euro ausgeben? Ich will, wie auch andere hier ein Telefon auspacken und es soll laufen Und ganz nebenbei: ein Smartphone zu rooten lässt die Garantie erlöschen, da sind Samsung/Apple wesentlich strikter dagegen als die Chinesen, die das teilweise sogar supporten - Elephone bewirbt sogar die alternativen ROMs.

    Und zum schluss: macht überhaupt keinen Sinn, von "chinesischen" Telefonen zu reden. Wahrscheinlich werden so ziemlich alle Telefone auf der Welt in der selben Stadt aus denselben Bausteinen zusammengebaut. Huawei ist qualitativ und teils leider auch preislich längst vor Samsung. Wenn ich mir dagegen für 100 ein billiges Teil kaufe, ist ja klar, dass es da auch Abstriche im Service gibt. Aber da ich den nicht brauche, ist es für mich auch ok und ich spare gerne 500 Euro.

    Ach ja, zu den beiden Chinasmartphone-Hassern hier im Forum: wenn ihr diese Telefone nicht mögt, warum seid ihr denn hier aktiv? Als Missionare? Das meinte ich mit gestern "religiösen Eifer", besonders wenns ins Mobbing abgleitet. Sorry, aber sowas ist albern, ich gehe auch nicht in ein Iphone-Forum und disse da die ganze Zeit die Leute, weil sie sich nicht so ein schönes Elephone zulegen, das keine komischen 1970er-Bugs hat oder bei Temperaturen unter 10 Gad abstürzt.
    Und das Nexus stammt auch aus China und zählt zu den eher uninteressanteren Geräten. Ich sag nur Bendgate.


    * Beispiel: http://www.zte-deutschland.de/support/201203/P020120313351773941911.pdf oder http://www.huaweienterpriseusa.com/product-warranty-us
    und http://mobildingser.com/2014/08/17/elephone-bietet-2-jahre-garantie-und-1-jahr-kostenloser-service/
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2016
    Ora sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. digidu
    Offline

    digidu Ohne 20 Bänder zum Erfolg ^^

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    746
    Danke:
    2,414
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Samsung S3, Xiaomi Redmi2 + Lumia 535, Mi4i,
    LG G2, Apple iPad, iPad-Air etc. pp :)
    @monstermania , bevor ich nochmal eine Hinterhofklitsche für 100€ kaufe, hole ich mir aber lieber ein 2 Jahre altes ehemaliges Top-Gerät einer echten "Marke" - Hab mir so ein Teil vor ein paar Wochen ( Ausstellungsware ) zugelegt, kam noch jungfräulich mit Android 4.2 daher, aber dank "Marke" konnte ich herstellerseitig bis auf Lolli updaten - Wenn ich lust hätte, könnte ich noch ein MM drauf bügeln, bin aber mit dem Gerät imo sehr zufrieden und der Snapi 800 ist lang noch nicht am Ende seiner Leistung ;)

    Bei einem reinrassigen China-Gerät würde ich eh nur ein Xiaomi nehmen :p
     
    Ausgelebt sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  12. MTK
    Offline

    MTK Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    1,104
    Danke:
    1,087
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    LG G4 H818P Dual
    Ich bin im Prinzip der Meinung von @Ausgelebt.
    In der Tat lohnt es sich nicht mehr unbedingt ein "Noname"-Chinagerät zu kaufen.
    Das liegt aber auch daran, dass das Angebot in dem Preissegment bis 250 EUR auch sehr viel größer geworden ist, u. a. deshalb weil es diese "Noname"-Chinageräte gibt.

    Ich habe mir mal wieder ein Markengerät gegönnt, welches in dem Preissegment des Elephone P9000 liegt. (zugegeben nicht im Laden sondern bei Ebay-KA)
    Allerdings funktioniert bei diesem alles nach meinen Vorstellungen mit einer
    TOP-Kamera.
    Also ist der geringe Aufpreis zu einem "Noname"-Gerät für mich mehr als gerechtfertigt .
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2016
    Ausgelebt, HabiXX, altmann und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  13. HabiXX
    Offline

    HabiXX Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    468
    Danke:
    1,868
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    1+3
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2016
  14. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    547
    Danke:
    378
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    F 3 Pro, Redmi Note 2, Mi4c, Zopo zp 999, Samsung Galaxy s 6, buboo xtouch, Jiayu S3, Elephone M2, cubot x17
    In den Jahren , wo ich schon Chinahandys kaufe, habe ich die Erfahrung gemacht, dass es bei den grossen Firmen wie ZTE, Xiaomi und Lenovo meistens rund läuft. Allein wenn man für das Axon Elite statt 400 Euro nur 180 Euro bezahlt, so zeigt es , dass es sich durchaus lohnt. Bei anderen Firmen wie Elephone, Blubboo, Doogee u.a. ist v i e l e s Glücksache. Mal passt die Softwarekonfiguration , mal ist sie völlig daneben. Besonders im 150 Euro Bereich kommt oftmals die schreckliche Kamera vor, weil hier nichts genau abgestimmt ist, die Batterie, die sich unfassbar schnell leert, weil das System nicht optimiert ist.
    Auch neben die oft Standard JDIPanel mit bläulichem, kühlen Weiss. Gewährleistung ist zwar manchmal etwas problematisch. Es ist aber nicht immer ein Horror. Als nach vielen Monaten an meinem bluboo xtouch die Hörerbuchse kaputt ging, hat Everbuying z.B. sofort das volle Geld erstattet, bei Saturn undenkbar.
     
  15. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,354
    Danke:
    6,386
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Werde eigentlich jetzt meinen Vorsätzen untreu. Da derartige Diskussionen immer abgleiten, wollte ich mich eigentlich raushalten. Aber @Stefan12345 traf leider damit den Nagel auf den Kopf. Danke!
     
    dorschdns sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  16. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,176
    Danke:
    2,761
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Wiko Highway Star
    Ich würde eher sagen: Voll daneben ;)

    Nur weil man der Meinung ist, dass man an durch die Chinageräte nix spart, als Chinasmartphone-Hasser bezeichnet zu werden - interessant.

    Und nur um die Frage nach dem Sparen gings. Ich denke, dass viele hier gerne Elektro-Gadgets in China bestellen, gerne an den Geräten rumbasteln, was Neues ausprobieren, kurz: das ganze als Hobby haben. Und bei einem Hobby geht es nunmal nicht ums sparen. Das kostet eher, und das wird den meisten wohl auch bewusst sein.
    Ich bin immer noch der Meinung, dass viele Leute nix sparen - gerade wenn man im Billigsegment kauft. Aber das iss halt nur meine Meinung. Und Meinungen sind bekanntlich wie Arschl*cher - jeder hat eine und meistens stinkts :grin:

    Die Leute, welche Elektro-Shopping in China als Hobby haben, hier aber gleich als Hater zu bezeichnen und zu fragen, wie diese Leute sich überhaupt erdreisten können in einem Forum wie CM angemeldet zu sein.. Naja, kann sich jeder seinen Teil zu denken..
     
    digidu, JensK, Youngn und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  17. klaushei
    Offline

    klaushei Active Member

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    111
    Danke:
    75
    Handy:
    HTC HD2


    Da darf ich auch



    Vor allen wen ein @Ora da auftaucht
     
    Ausgelebt sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  18. Stefan12345
    Offline

    Stefan12345 Member

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    9
    Danke:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Du warst nicht gemeint, altman, es gibt hier aber welche, die ziemlich schräg drauf sind in in verschiedenen Threads ihre provozierenden und teils auch diffamierenden Sachen ablassen. Und der Eingangspost ist klassisches FUD, es wird da verdreht und verallgemeinert, wo es passt. Aber auch das Verdrehen der Argumente anderer, wie du es jetzt machst, zähle ich dazu. Und zu wolli_d kann ich nur sagen: klassischer Troll.
     
    Ora und dorschdns sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  19. MTK
    Offline

    MTK Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    1,104
    Danke:
    1,087
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    LG G4 H818P Dual
    schade das es neben dem Danke Button keinen Cold Button oder so etwas ähnliches gibt
     
    Ausgelebt sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  20. Ausgelebt
    Online

    Ausgelebt Internet-Polizei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    685
    Danke:
    1,726
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    3310
    Das Interessante ist, dass ich wahrscheinlich einer von denen bin, die vom Kaufvolumen betrachtet, eher zu denen gehört die sehr viel Geld in China lassen.

    Wobei die Realität anders aussieht. Wenn ich gerade nicht arbeite oder studiere sitze ich auf meinem Zollamt mit meinen Schikane-Mitarbeitern, erhitze die Gehäuse von beschlagnahmten Chinaimporten und füge mir damit Brandverletzungen auf der Haut zu ;]
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2016
    esverkehrt sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.