1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Star S7589 Ausführlicher Testbericht

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von matt_smith, 6. April 2013.

  1. matt_smith
    Offline

    matt_smith Guest

    Einführung

    Vor zwei Wochen war es soweit: Mein HTC Desire wurde mir endgültig zu lahm und ich sah mich nach einem neuen Smartphone um. Da ich mich schon seit längerer Zeit für die Geräte aus Fernost interessiere und den Markt längere Zeit verfolgt habe, entschied ich mich mir ein Chinaphone zu kaufen. Die Wahl fiel nach längerem Vergleichen auf das "Star S7589", welches ich mir dann bei ************* bestellt habe. Am Donnerstag kam es dann an und wurde von mir einem eingehenden Test unterzogen. Die Ergebnisse sowie eine Beschreibung des Gerätes möchte ich nun in diesem Testbericht mit euch teilen. Viel Spaß beim Lesen!

    Technische Daten

    Modell: Star S7589
    Software: Android Jelly Bean (4.2.1)
    OTA Support: Nein
    Developer Einstellungen: Ja

    Prozessor: MediaTek MT6589 497,25 - 1.209,0 MHz Quad Core (ARMv7, VFPv4, NEON)
    GPU: PowerVR SGX 544MP (Dual Core, OpenGL ES 2.0)
    RAM: 1GB (971,7 MB)
    Speicher / ROM: 2 GB (1 GB frei für Apps und Daten)

    Bildschirmdiagonale: 5,8"
    Auflösung: 720x1280
    Pixeldichte: 320 DPI
    Technologie: LCD IPS(?) Panel

    Kamera Hinten: 12,6 Megapixel
    Kamera Vorne: 4,9 Megapixel

    Akku: 2x 3200mAh (11,84 Wh) 3,7V
    Zubehör: Flipcase, Backcover, Touchpen (kapazitiv, keine Druckerkennung, passiv), zwei Akkus, Headset mit Mikrofon und Rufannahmetaste, USB Kabel, Netzteil, Bedienungsanleitung.

    Erster Eindruck

    Kennt ihr das? Man hat sich ein neues Gadget bestellt und wartet schon sehnsüchtig darauf, und ausgerechnet dann verspätet sich der DHL Bote mal wieder. Anstatt zur Mittagszeit tauchte er um 15:30 bei mir auf. Tür auf, ihm das Paket aus der Hand gerissen, flüchtig so etwas ähnliches wie ne Unterschrift auf sein Gerät gekritzelt und ab ins Wohnzimmer zum auspacken (ja, die Türe habe ich auch wieder zu gemacht). Dort angekommen habe ich den Umkarton aufgerissen und die weiße Pappschachtel herausgeholt.

    Auf der Verpackung ist eine große Abbildung des Geräts zusammen mit dem Touchpen zu sehen. Oben ist eine Kopie des Samsung Logos zu erkennen, in welcher aber nicht der Samsung Schriftzug steht, sondern "Quad Core CPU". Sehr einfallsreich. Unten steht in großen Buchstaben "Android Note III" und darüber "5.8 HD Screen". 5.8 was? Birnen? Äpfel? Pflaumen? Nunja, unser eins weis sicherlich was gemeint ist. Die Schrift ist in einem metallischen look gehalten, welcher in allen Farben funkelt, je nachdem in welchem Winkel man die Verpackung hält. Sehr schick!

    [​IMG]

    Auf der Rückseite des Kartons findet man eine kurze Beschreibung und eine Auflistung der technischen Details, welche leider nicht ganz vollständig ist und auch nicht ganz der Wahrheit entspricht. So ist hier zum Beispiel die Rede von einem "Super AMOLED Display", was ganz sicher nicht der Fall ist. Auch an fehlenden Leerzeichen im Text wurde nicht gespart. Wenn man allerdings nicht so genau hinsieht macht die Verpackung einen hochwertigen und professionellen Eindruck.

    [​IMG]

    Nachdem die Schachtel ausreichen inspiziert wurde geht es nun an den Inhalt. Nachdem man den Deckel der Schachtel abgehoben hat, lächelt einen sofort das Smartphone an, welches sich zu diesem Zeitpunkt noch in einer Plastiktüte befindet um es beim Transport zu schützen. Das Gerät habe ich zunächst einmal zur Seite gelegt um mich in Geduld zu üben und zunächst mal nach dem Zubehör zu schauen. Nachdem das Gerät aus der Schachtel entfernt ist, kann man die Schale in der es lag entfernen. Darunter erwartete mich eine kleine Überraschung.

    In der Artikelbeschreibung war die Rede von einem Flipcase. Dies ist natürlich auch enthalten, allerdings ist dazu auch noch ein Backcover enthalten. Es ist aus flexiblem Kunststoff und halbtransparent. Es ist mit feinen löchern überzogen, was dem ganzen eine interessante Haptik und Optik verleiht. Sehr schön, werde ich definitiv verwenden, da ich das Flipcase eh nicht benötige (man kann nur eines der beiden verwenden). Nochmal eine Ebene tiefer findet man das restliche Zubehör: 2 Akkus, 1 Headset, das Netzteil und das USB Kabel. Alles schön in kleinen Plastiktütchen verpackt um es zu schützen. Ganz unten liegt dann noch die englische Bedienungsanleitung welche, sind wir mal ehrlich, kein Mensch wirklich benötigt. Hier nochmal der gesamte Inhalt der Packung:

    [​IMG]

    So, genug in der Box gekramt. Endlich ging es an das Objekt der Begierde. Aufgeregt fummelte ich das Gerät aus der Plastiktüte und zog zunächst einmal die Folio mit den Display Details ab und dann noch die Displayschutzfolie, welche ab Werk perfekt angebracht war. Da ich so etwas aber nicht benötige machte ich sie, wie schon gesagt, weg. Mein erster Gedanke? Wow! Wer denkt bei einem Preis von 189€ (ohne Versand und Einfuhrumsatzsteuer) ein schlecht verarbeitetes Gerät zu erhalten das beschissen aussieht liegt falsch.

    Auf den ersten Blick würde man definitiv nicht meinen, dass man es hier mit einem Billiggerät aus Fernost zu tun hat. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand, die Haptik stimmt und das Design ist schlicht aber dennoch recht edel. Auf der großen Glasfront dominiert ganz klar das große 5,8 Zoll Display, wobei die Rückseite recht minimalistisch gehalten ist, aber dennoch hübsch anzusehen ist dank weißer Lackoptik. Mit einem Gewicht von 217 Gramm mit Akku ist das Gerät trotz seiner Größe noch gut in der Hand zu halten und auch die einhändige Bedienung klappt bei mir noch (wobei ich gestehen muss, dass ich Hände habe die von manchen Menschen auch als Klodeckel bezeichnet werden).

    An der Verarbeitung ist auch nichts auszusetzen. Die Spaltmaße stimmen, es sind keine Verarbeitungsfehler vorhanden, nichts knarzt, die Tasten haben einen deutlichen Druckpunkt und sind ausreichend schwergängig um einer versehentlichen Bedienung entgegenzuwirken. Auf den ersten Blick steht die Verarbeitung in nichts meinem bisherigen HTC Desire nach. Nur wenn man mal ganz genau hinsieht und pingelig wird, bemerkt man, dass oben am Hörer die silberne Plastikabdeckung leicht schief wirkt. Dies liegt aber nur daran, dass dieses Plastikstück ein wenig Spiel hat. Ich habe lange daran herum gewackelt und es ist nicht im Gehäuse verschwunden, herausgefallen oder kaputt gegangen. Fazit: Macht nichts, fällt nicht auf - ignorieren! Die Verarbeitung ist also top!

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Genug der Inspektion des Äußeren. Auf zum Innenleben des Gerätes, beziehungsweise dem Teil davon der dem Ottonormal Verbraucher zugänglich ist. Die hintere Abdeckung des Geräts lässt sich relativ schwer entfernen. Ob dies nun gut oder schlecht ist muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich finde es eigentlich gut, denn besser sie hält zu fest als das sie nahezu von selbst abfällt. Man öffnet das Ding ja nicht alle paar Minuten. Um die Abdeckung abzubekommen muss man mit dem Fingernagel in eine kleine "Rille" gehen und sich von dort aus nach unten zum USB Anschluss hebeln. Von dort aus geht die Abdeckung dann mit einem kleinen Ruck nahezu von selbst auf. Nun präsentierten sich mir die Steckplätze.

    [​IMG]

    Wie erkennbar ist, verfügt das Star S7589 über einen MicroSD / TransFlash Steckplatz, welcher Karten mit max. 32 GB Speicherplatz unterstützt. Außerdem kann man zwei SIM Karten verbauen. Diese können gleichzeitig verwendet werden, weshalb das Gerät auch über zwei IMEI Nummern verfügt. Der große Raum ist für den Akku, welcher entfernt werden muss um die SD Karte oder die SIM Karten zu wechseln. Das kleine silberne Kästchen am unteren Rand ist der Lautsprecher. Ganz oben sehen wir die Kamera und den LED Blitz. Die Abdeckungen davon werden also nicht mit der Abdeckung des Gerätes entfernt, was gut ist. Bei meinem HTC Desire hat sich so gerne Dreck zwischen Abdeckung und Fotosensor gesammelt, was beim Fotografieren doch gestört hat. Aber nun ging es endlich los! SIM rein, Akku rein, Deckel druff und los gehts!

    Um Das Gerät einzuschalten muss man den Power Button auf der rechten Seite etwas länger gedrückt halten. Kurz darauf leuchtet das Display auf und präsentiert uns einen Androiden mit Raketenantrieb. Dieser verschwindet nach ein paar Sekunden und eine Raupe aus Würfeln schiebt sich langsam ins Bild, dreht sich und präsentiert uns das Android logo. Diese Animation wiederholt sich solange bis der Boot Prozess vollendet ist. Der erste Boot hat ca. 25 - 30 Sekunden gedauert. Danach befindet man sich direkt auf dem Lockscreen und nicht in einem Setup Prozess, wie man es von manchen anderen Geräten gewohnt ist.

    Das Display

    Ich denke das so ziemlich jeder nach dem Einschalten zuerst das Display von einem neuen Gerät begutachtet. Dies liegt auch nahe, ist es doch das erste was man nach dem Einschalten begutachten kann. Ich muss sagen, dass ich von dem Display wirklich beeindruckt bin. Vor allem bei einem Gerät dieser Preisklasse. Der grobe erste Eindruck: Sehr sehr hell, sehr scharf, satte und lebendige Farben und Pixel kann man nur wahrnehmen wenn man so nah an das Gerät geht bis die Nase das Display fast berührt. Selbst dann reicht es aber noch immer nicht um sie zu zählen - ich würde das als Retina Display bezeichnen. Auch wenn man das Gerät in alle Richtungen Kippt, kann man immer noch alles auf dem Display erkennen. Die Farben verblassen ein wenig und die Helligkeit nimmt leicht ab, aber es ist keine wirkliche Beeinträchtigung zu erkennen. Ich weis nicht ob es ein IPS Panel ist, könnte aber durchaus sein.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ich habe auch einmal einen Direktvergleich mit dem LG Optimus 4X HD gemacht und ein HD Video synchron abgespielt. Fazit: Beide Geräte haben in etwa die gleiche Reaktionszeit (soweit man das mit dem Auge wahrnehmen kann). Das Bild auf dem Star S7589 war ein wenig schärfer als auf dem LG Optimus 4X HD, was aber am größeren Display liegen kann. Die Farben sind auf beiden Geräten sehr satt und eigentlich gleich, nur bei Rottönen hat das Star manchmal Probleme und zeigt diese etwas blasser an als das LG. Die Farbtemperatur ist beim Star kalt und beim LG warm, dies kann der Grund für die Probleme bei Rot sein. Die Helligkeit vom Star ist dagegen rund 1,3 mal heller als die vom LG. Im großen und ganzen würde ich sagen, dass mir das Display vom Star etwas besser gefällt als das vom LG. Überraschend und erfreuend!

    Der Touchscreen

    Der Touchscreen ist für mich eines der wichtigsten Dinge an einem Smartphone. Wenn da etwas nicht passt dann geht das Gerät zurück, da für mich unbedienbar. Welche Merkmale muss ein Touchscreen für mich erfüllen? Er muss kapazitiv sein, man darf keine Leiterbahnen erkennen und er sollte aus einem harten und glatten material sein, auf dem die Finger gut gleiten können - im Optimalfall aus Glas. Und natürlich sollte er auch präzise sein und keine toten Stellen haben. All diese Anforderungen werden vom Star S7589 erfüllt.

    Der Touchscreen ist präzise wie die meiner Markengeräte, die Oberfläche ist aus Glas und der Finger rutscht gut. Außerdem ist er komplett transparent und man sieht nichts von der Beschichtung (das hatte ich mal bei einem Archos Tablet - NERVTÖTEND!). Auch der Stift funktioniert sehr gut und man könnte damit durchaus mit etwas Übung zeichnen. Ich habe den Stift scherzhalber auch einmal mit dem LG probiert, dort funktioniert er allerdings nicht. Muss wohl eine spezielle Technologie sein.

    Kratzempfindlichkeit

    Der ultimative Test, welchen jedes Smartphone bei mir überstehen muss: 5km laufen, in der Hosentasche zusammen mit Hausschlüssel, ner Packung Taschentücher und einem Labello, was dann beim laufen früher oder später den Schlüssel auf das Display drückt. Ihr mögt mich für verrückt halten so etwas zu testen, aber nunja, mich stören Kratzer nicht so dolle, deshalb mache ich das. Und am Ende habt ihr ja auch noch was davon. :)

    Ergebnis: Nichts! Am Gehäuse sind keinerlei Beschädigungen entstanden, da aufgrund der Größe des Gerätes in der Tasche nur wenig Spielraum für Bewegung der anderen Gegenstände vorhanden war. Der Schlüssel hatte durchgehend das Display berührt, aber keinen Kratzer verursacht. Auch die Touch Bedienung funktioniert weiterhin wie gewohnt. Das Gerät sieht also immer noch aus wie neu. Ob es sich jetzt hier um Gorilla Glas handelt kann ich nicht sagen und möchte ich dann auch doch nicht weiter testen. Ich bin froh, dass das Gerät einen ungeschützten Transport in der Hosentasche problemlos übersteht.

    Geschwindigkeit

    Man merkt wirklich, dass ein Quad Core Prozessor unter der Haube des Star S7589 seine Arbeit verrichtet. Android läuft durchweg flüssig und es macht einfach Spaß das Gerät zu bedienen. Auch beim Surfen im Internet macht sich der starke Prozessor und der Arbeitsspeicher von 1GB deutlich bemerkbar. Es liegen hier wirklich Welten zwischen dem alten HTC Desire und dem Star S7589. Auch große Seiten werden schnell aufgebaut und das scrollen läuft flüssig von der Hand, genau wie auf meinem iPad 2 - teilweise sogar noch flüssiger. Auch zoomen geht flüssig von statten.

    Bei modernen 3D spielen kann der MT6589 zusammen mit der Dual Core GPU mal richtig zeigen was in ihm steckt. Spiele wie N.O.V.A, Riptide oder der Epic Citadel Benchmark laufen flüssig. Beim EC Benchmark erreicht das gerät eine durchschnittliche Framerate von 60 FPS, was bei dem großen Display beachtlich ist. Lässt man das Star S7589 gegen das LG Optimus X4 HD antreten, so bemerkt man keine Unterschiede. Sowohl Android, das Surfen als auch die Spiele laufen gleich schnell und im EC Benchmark liegt die Framerate ebenfalls etwa gleich auf. Zur Erinnerung: Im LG Optimus X4 HD werkelt ein NVIDIA Tegra 3.

    Lässt man auf beiden Geräten den Antutu Benchmark laufen, so ergibt sich, nach einigem Benutzen und einer Uptime von ca. 12 Stunden beim Star S7589 eine Gesamtpunktzahl von 12.963. Das LG Optimus X4 HD erreicht hier, bei gleicher Benutzung und Uptime eine Punktzahl von ca. 13.900. Ist das Star S7589 frisch gestartet liegt die Punktzahl bei etwa 13.700, die vom LG bei knapp über 14.000. Das bedeutet, dass die Leistung der Geräte in etwa gleich ist. Unterschiede sind ohne Software nicht bemerkbar. Und das bei einem Preisunterschied von etwa 300€!

    Kamera

    Die Kamera im Star S7589 hat mich überzeugt. Natürlich reicht die Qualität nicht an die von modernen Digitalkameras heran, allerdings lassen sich damit doch ganz ordentliche Schnappschüsse machen. Sowohl normale Aufnahmen als auch Makroaufnahmen werden sehr gut und bei guten Lichtverhältnissen scharf, kontrastreich und die Farben können sich ebenfalls sehen lassen. Lediglich wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind, kommt es zu leichten Unschärfen und Rauschen. Da hilft dann auch der LED Blitz nicht wirklich, da er erstens nicht hell genug ist und zweitens zu punktiert leuchtet, also nicht weit genug streut. Ob man dies als Kritikpunkt verwenden kann ist eh Fragwürdig. Wer macht schon nachts oder im Halbdunklen mit einem Smartphone Bilder? Ich nicht!

    Videoaufnahmen können in HD gemacht werden und haben auch eine sehr gute Qualität. Im Vergleich zu manch anderen Geräten werden die Clips sogar flüssig und hackeln nicht.

    Am besten ihr macht euch selbst ein Bild von der Qualität der Kamera. Ich habe hier ein paar Schnappschüsse gemacht um die Qualität zu demonstrieren. Die Auflösung habe ich hierfür auf 8MP gestellt, mehr braucht erstens eh keiner und zweitens werden die Bilder dadurch besser - selbiges mache ich auch bei einer normalen Digitalkamera. Viel Spaß beim ansehen!

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Die Kamera auf der Innenseite ist ebenfalls nicht schlecht und reicht zum Skypen oder für Selbstfotografien voll und ganz aus.

    Klang

    Der Klang des internen Lautsprechers ist ein weiterer Punkt der mich beim Start S7589 richtig überrascht hat. Man kennt ja diesbezüglich richtige Horror-Stories im Bereich der China Phones. Ich habe den Lautsprecher des Gerätes mit meinem "Standard Test Lied" getestet (Dubstep Violin von Lindsey Stirling). Das Ergebnis: Super Klang, welcher nicht vom Klang des LG Optimus X4 HD zu unterscheiden ist und nahezu so gut ist wie der vom iPad 2. Sogar leichte Bässe sind zu hören wobei das Gerät ein guter Resonanzkörper ist.

    Auch auf voller Lautstärke und bei hohen Tönen fängt nichts zu kratzen oder kreischen an. Der Ton bleibt klar und, für ein Smartphone, richtig schön satt. Für zu Hause oder draußen im Garten kann ich so durchaus auf Kopfhörer verzichten, da der Klang wirklich gut genug ist um mal Musik zwischendurch zu hören. Auch wenn man das Gerät hinlegt ändert sich Tonqualität sowie Lautstärke kaum. Der Trick ist eine kleine Erhebung am Laustprecherschlitz, welcher für ein wenig Abstand zum Untergrund sorgt. Im großen und ganzen kann ich hier sagen: Beeindruckend! So etwas hätte ich hier ganz und gar nicht erwartet.

    Auch beim Telefonieren überzeugt der Klang des Star S7589 und klingt hierbei wesentlich besser als mein altes Desire. Der Ton ist klar und Gesprächspartner sind gut zu verstehen, auch in etwas lauterer Umgebung. Gleiches gilt auch für die andere Seite. Meine Gesprächspartner konnten mich klar und deutlich verstehen, was für ein recht gutes Mikrofon spricht. Auch Spracherkennungs Software funktioniert einwandfrei. Daumen hoch!

    Der Klang des mitgelieferten Headsets ist leider nicht so gut. Es fehlen einfach die Bässe, der Ton ist aber klar. Auch die Rufannahme per Knopf funktioniert, wie auch das Mikrofon.

    Empfang

    Der Empfang ist ein weiterer Punkt in dem mich das Star S7589 überzeugt hat. Das Gerät scheint ein echtes Überraschungspaket zu sein. Während sowohl HTC Desire als auch LG Optimus 4X HD nur im mittleren Stockwerk guten WLAN empfang haben (dort hängt die FritzBox) und in anderen Stockwerken der Zugriff nur schlecht bis gar nicht mehr möglich ist, hat das Star S7589 im kompletten Haus perfekten WLAN Empfang. Selbst im Garten funktioniert noch alles, wenn auch einen Tick langsamer.

    Nahezu selbiges Szenario zeigt sich beim Handy Empfang. Das HTC Desire hat im ganzen Haus Probleme ein Netz zu bekommen (NetzClub / o2), das LG Optimus 4X HD dagegen hat einen recht guten Empfang, allerdings hat es bei HSPA Probleme. Hier gewinnt schon wieder das Star. Ich habe nahezu überall im Haus vollen Empfang und bei HSPA ebenfalls. Die Anzeige stimmt auch, das habe ich getestet. Ich bin hier wirklich sehr überrascht gewesen und frage mich warum die Markenhersteller das nicht so hin bekommen. Vielleicht weil mehr Metall im Gehause verarbeitet ist?

    Als letztes habe ich noch den GPS Empfang getestet (Bluetooth brauche ich nie, daher habe ich das ausgelassen). Um einen Fix zu bekommen habe ich die Navigations App gestartet und habe das Handy raus auf die Terrasse gelegt. Dann hat es ca. 5 Minuten gedauert und der Fix war da. Der GPS Empfang scheint gut zu sein, zusammen mit dem Handynetz kommt man auf eine Genauigkeit von etwa 2 Metern. Der selbe Wert den auch mein HTC Desire erreicht hat. Der nächsten Radeltour mit Navi steht nichts im Wege - ja, das Handy passt überraschenderweise noch auf die Halterung, wenn auch knapp. :)

    Akku

    Der Akku im Star S7589 ist meiner Meinung nach recht gut. Bei intensiver Benutzung bringt er das Gerät locker über den Tag (WLAN an, Handy an und Display Helligkeit auf 80% - ist etwa so hell wie "normale" Geräte). Ich habe auf allen meinen Geräten eine App installiert, welche die Batterielaufzeit für bestimmte Aktivitäten anzeigen kann. Dies ist auch recht genau, da vorher eine Kalibration durchgeführt wird, bei der für über eine Stunde mehrere Tests durchgeführt werden. Beim direkten Vergleich mit den anderen Geräten gewinnt hier sogar das Star, wenn auch nur um ein paar Minuten. Hier mal detaillierte Werte:

    Standby: 117 Stunden
    Musik: 5 Stunden 14 Minuten
    Internet (WiFi): 6 Stunden 37 Minuten
    Sprechzeit 2G: 7 Stunden 10 Minuten
    Sprechzeit 3G: 4 Stunden 24 Minuten
    2D Spiele: 2 Stunden 46 Minuten
    3D Spiele: 2 Stunden 12 Minuten

    Ladezeit AC: 2 Stunden 6 Minuten
    Ladezeit USB: 3 Stunden 21 Minuten

    Batteriestatus: Gut
    Technologie: Li-ion
    Temperatur: 31°C
    Spannung (voll): 4,156 V

    Wie ihr sehen könnt sind das durchaus brauchbare Werte, was das Gerät zu einem guten mobilen Begleiter macht.

    Fazit

    Das Star S7589 ist ein solides und gut verarbeitetes Smartphone, welches für einen Preis von 189€ mit einer top Leistung und Verarbeitung punkten kann. Ich würde dieses Gerät ganz klar den Konkurrenten aus dem Hause HTC, LG, Samsung und wie sie alle heißen vorziehen, ganz einfach deshalb, weil man ein sehr gutes Gerät mit vergleichbarer Leistung zu einem Spottpreis bekommt. Jetzt muss sich nur noch zeigen wie langlebig das Gerät ist. Ich bin auf jeden fall bis jetzt sehr zufrieden und kann definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen. Wer noch Fragen hat oder etwas sehen möchte - posten!

    PS: Ich hatte einen Wackler am USB nachdem ich zigmal beim Rooten das Kabel rein und raus gemacht habe. Lies sich leicht reparieren mit nem SMD Lötkolben. Ich gehe vorerst mal nicht von einem allgemeinen Problem aus, sondern von einem seltenen Fehler (ähnliches hatte ich auch schon bei Markengeräten erlebt). Sollte hier noch jemand diese Erfahrung gemacht haben bitte melden!
     
    steffsb sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. Dummi3
    Offline

    Dummi3 New Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    24
    Danke:
    0
    Handy:
    goophone
    Hallo, vielen dank für diese ausführliche Erklärung. Sie haben mich jetzt zum kauf inspiriert. Ich haben nurnoch eine Frage, wo haben sie das Gerät gekauft, weil es da oben nur mit sternchen gekennzeichnet ist. Vielen Dank :) :goodpost::goodpost::goodpost::goodpost:
     
  3. matt_smith
    Offline

    matt_smith Guest

    Habe eine PN geschickt. In Foren ist übrigens das Du gebräuchlich. :)
     
  4. tommy0815
    Offline

    tommy0815 Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    3,896
    Danke:
    808
    Handy:
    Samsung Galaxy Note 4
    Oppo Find 7
  5. Dummi3
    Offline

    Dummi3 New Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    24
    Danke:
    0
    Handy:
    goophone
    sorry, aber in der privatnachricht ich es auch mit sternchen, schreibe mal mit vielen leerzeichen... das währe nett, trozdem nochmal vielen dank :)
     
  6. matt_smith
    Offline

    matt_smith Guest

    Hat es jetzt geklappt?
     
  7. Dummi3
    Offline

    Dummi3 New Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    24
    Danke:
    0
    Handy:
    goophone
    ja, vielen vielen dank :) :)
     
  8. matt_smith
    Offline

    matt_smith Guest

  9. zuhouse
    Offline

    zuhouse New Member

    Registriert seit:
    28. September 2012
    Beiträge:
    1
    Danke:
    0
    Handy:
    HTC Sensation Xl
    Erste Klasse dein Testbericht. Ich denke ich werde meins am Donnerstag erhalten so um 5:30 ;D Ich bin echt sehr gespannt auf das Display aber wie ich merke bist du schon ein sehr anspruchsvoller user und bist damit zufrieden also werde ich es zu 99% wohl auch sein.

    Vielen dank

    Dennis :)
     
  10. anoraknophobia
    Offline

    anoraknophobia New Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    11
    Danke:
    0
    Handy:
    Star S7589, HDC One HX9299A
    Ich hab das Gerät seit 2 Tagen und kann den Testbericht so unterschreiben.
    Es sollte laut Herstellerangaben ein Super Amoled HD Display sein und kein IPS.
    Steht so auf der Folie die auf dem Gerät war.

    Für das GPS hab ich folgende app installiert. Seitdem ist es wirklich genial und sehr genau. Spiel damit Ingress und es geht super. https://play.google.com/store/apps/...wsMSwxLDMsImNvbS5lY2xpcHNpbS5ncHNzdGF0dXMyIl0.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2013
  11. tommy0815
    Offline

    tommy0815 Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    3,896
    Danke:
    808
    Handy:
    Samsung Galaxy Note 4
    Oppo Find 7
    :hahaha:
    Der war gut *gg
     
  12. anoraknophobia
    Offline

    anoraknophobia New Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    11
    Danke:
    0
    Handy:
    Star S7589, HDC One HX9299A
    Habs umgeschrieben wie es normal sein sollte laut Werbung. Habs erst gestern neben mein GNex gelegt und es ist definitiv kein Amoled :)
     
  13. Craxer
    Offline

    Craxer Member

    Registriert seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    33
    Danke:
    2
    Handy:
    Wiko Rainbow
    ist es 4-Punkte multitouch oder 5 punkte ?
     
  14. matt_smith
    Offline

    matt_smith Guest

    5 Punkte.

    @anoraknophobia: Mir ist persönlich ein LCD ja sogar lieber. Die OLED Displays haben manchmal eine etwas seltsame Wiedergabe und die Pixel sind bei weitem nicht so fein wie bei den Retina Displays. Ich finde den LCD der im Star hier verbaut wird echt erste Sahne. Bisher das beste Display das ich in einem Handy hatte - zumindest mein Empfinden. Die Geschmäcker bezüglich Helligkeit und Farbtemperatur / -wiedergabe sind ja bekanntlich sehr verschieden.
     
  15. anoraknophobia
    Offline

    anoraknophobia New Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    11
    Danke:
    0
    Handy:
    Star S7589, HDC One HX9299A
    Mal ne andere Frage. Ich kann bei mir nur zwischen 12 MP, 6MP, 4MP und 1MP bei der Kamera wählen. 8MP wird bei mir garnicht angeboten.
     
  16. scamps
    Offline

    scamps Member

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    99
    Danke:
    55
    Handy:
    jeden Monat 2 ...
    Super Review! So lese ich das gerne von vorne bis zum Schluss :drink:
    Habe mir das Teil auch bestellt und bin gespannt, ob es die jetzt sehr hohen Erwartungen im Vergleich zum Caesar A9600 @ Zopo ZP910 erfüllen kann :)
     
  17. matt_smith
    Offline

    matt_smith Guest

  18. anoraknophobia
    Offline

    anoraknophobia New Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    11
    Danke:
    0
    Handy:
    Star S7589, HDC One HX9299A
    @matt_smith Hab den Grund gefunden. Wenn man auf Fullscreen stellt gibts nur 12 und 6MP. Bei 4:3 gibts die 8MP dann auch :)
     
  19. Gersch
    Offline

    Gersch New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    13
    Danke:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Zopo 950
    Inew v3
    Hallo

    Ich hätte auch eine Frage zu dem Teil und zwar wie brauchbar ist der Pen? Kann man den auch für Unterschriften nutzen?
    Ich bräuchte ein Telefon mit großem Display und Stifteingabe um in Excel Dokumenten unterschriften einfügen zu können. Ist das machbar?

    lg
    Gersch
     
  20. matt_smith
    Offline

    matt_smith Guest

    Hi,

    sorry für meine späte Antwort. Mir ist dein Post irgendwie nicht aufgefallen. Unterschriften sind mit dem Stift nur schwer hinzubekommen, zumindest wenn es eine kleine ist. In Groß kein Problem, kann man dann eventuell runter skalieren.

    Gruß,

    Christopher