1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Taschenlampen Testbericht, Vergleich Convoy S3, C8, BLF A6, Ultrafire WF-501B, Flooder + Thrower

Taschenlampen Vergleich Convoy S3, Convoy C8, BLF A6, Ultrafire WF-501B, Flooder + Thrower

  1. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    761
    Danke:
    8,900
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Max 2
    Klausl13 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    761
    Danke:
    8,900
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Max 2
    Reichweitevergleich zwischen der Convoy S3 und der Convoy C8

    An einer anderen Stelle im Forum kam eine Diskussion zur Reichweite von Taschenlampen auf, und mir wurde klar, dass da mein Review nicht so genau und präzise war. Deshalb schiebe ich hier ein paar Informationen nach.

    'Reichweite' ist ein ziemlich vager Begriff, weil ja die Reichweite einer Taschenlampe nicht abrupt endet, sondern die Leuchtstärke mit der Entfernung abnimmt und irgendwann nicht mehr gut wahrnehmbar ist.

    Deshalb habe ich einen direkten Vergleich zwischen der Convoy S3 und der Convoy C8 gemacht. Beide Taschenlampen haben die identische Lichtmenge von rund 1000 Lumen, aber die Fokussierung ist anders verteilt. Während die S3 als Fluter ihr Licht breiter verteilt, konzentriert die C8 dieselbe Lichtmenge stärker in einen Punkt.

    Das Vergleichsbild in dem Testbericht, das ich unter einer Brücke aufgenommen hatte, zeigt eine gegenüberliegende Brückenwand, die 40 Meter entfernt ist. An jenem Bild
    Flashlight_Compare_01.jpg
    kann man also schon relativ gut ablesen, wie die jeweiligen Reichweiten der einzelnen Taschenlampen sind.

    Darüber hinaus bin ich vorhin kurz nach Sonnenuntergang noch einmal raus gegangen und habe die Convoy S3 und die Convoy C8 auf eine Hauswand strahlen lassen, die genau 100 Meter entfernt ist.

    Convoy S3: Convoy_S3_Strasse.jpg Convoy_S3_Detail.jpg

    Convoy C8: Convoy_C8_Strasse.jpg Convoy_C8_Detail.jpg

    Vergleichsfotos ohne Taschenlampe:
    Ohne_TL_Strasse.jpg Ohne_Detail.jpg

    Während sich der Lichtstrahl der S3 auf die gesamte Fläche verteilt, konzentriert sich die C8 tatsächlich noch zu einem guten Teil auf das Zentrum, d.h. auf die Hauswand in 100m Entfernung.

    Ausschnittvergrößerungen unterstreichen hier noch einmal die Unterschiede zwischen den Abstrahlverhalten der Convoy S3 und der Convoy C8.


    @islaorca und alle anderen Interessierten: Ich hoffe, diese Info ist hilfreich für Euch?
     
    Andycat, mikeeee, islaorca und eine weitere Person sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    761
    Danke:
    8,900
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Max 2
    Kleiner Testbericht Astrolux S2 Thrower aka BLF Kronos X6, Vergleich mit Convoy C8


    Da ist sie also, die exotische Astolux S2, eine umgelabelte BLF Kronos X6, die wiederum eine BLF A6 nur in Thrower-Ausführung ist.

    Vergleich_02.jpg Vergleich_03.jpg

    Während die BLF Kronos X6 mittlerweile vergriffen scheint, konnte ich tatsächlich noch die umgelablete Version Astrolux S2 abstauben. Bei Banggood wird die Version für 18650 Akkus noch für rund 30 USD verkauft.

    Es bietet sich also geradezu an, wo ich nun schon einmal diesen Exoten abstauben konnte, ihn mit der Convoy C8 zu vergleichen, die ich vor einiger Zeit schon einmal in diesem Testbericht vorgestellt hatte.

    Beide Thrower sind solide und vorbildlich verarbeitet, beide Thrower sind mattschwarz beschichtet und liegen kalt, schwer und gut in der Hand. In beide Thrower passen geschützte Zellen und beide Taschenlampen können auf dem Tail stehen.

    Und jetzt beginen auch schon die Unterschiede: Die Astrolux S2 aka BLF Kronos X6 ist deutlich kompakter, sie ist einen knappen Zentimeter kürzer als die Convoy C8, außerdem ist der Durchmesser des Reflektors kleiner. Und dennoch hat sie eine noch konzentriertere Lichtbündelung auf ein kleines Zentrum hin. Im Anschluß kannst Du direkte Leuchtvergleichsbilder sehen. Dazu kommt die Astrolux S2 aka BLF Kronos X6 in einer hübschen Pappschachtel und mit relativ viel Zubehör, nämlich einer Halteschlaufe, einem Clip, einem Ersatzgummi für den Schalter, und mit Ersatzdichtungsringen.

    IMG_20170118_203258.jpg

    Eine Besonderheit der Astrolux S2 aka BLF Kronos X6 ist die verwendete XPL-HI Cree LED, die nicht gedomt ist, d.h. die Emitterfläche hat keine aufgebrachte Linse. Das sollte ein Maximum an Leuchtkraft bringen. Und tatsächlich: die Taschenlampe ist ausgesprochen hell. Das Hochhaus in den Fotos ist ca. 170 Meter entfernt und es wird noch gut zentral angestrahlt. Auf der Banggood Produktseite wird die Taschenlampe mit 1400 Lumen angegeben und das ist mit Sicherheit auch realistisch. Im direkten Vergleich mit der Leuchtkraft der Convoy C8 kann mein Auge keinen Helligkeitsunterschied ausmachen, aber das liegt an der unterschiedlichen Lichtbündelung, die bei der Astrolux S2 aka BLF Kronos X6 besser und konzentrierter ist.

    Astrolux_S2_LED.jpg

    Eine weitere Besonderheit ist der schwach blau beleuchtete Einschaltknopf auf der Tailcapseite. Er besitzt ein Dauerleuchten, das man aber durch eine mechanische Stromkreistrennung durch eine Viertel Tailcap-Drehung komplett ausschalten kann. Ich habe gelesen, dass das Dauerleuchten so wenig Strom verbraucht, dass man den Akku dennoch nur alle sechs Wochen nachladen müsste. Aber ich bevorzuge die Viertel Tailcap-Drehung, um eine galvanische Trennung zu erreichen.

    IMG_5433.JPG

    Unter’m Strich ist die Astrolux S2 aka BLF Kronos X6 eine Königin in meiner Sammlung, auch wenn ich sie wegen Ihrer Thrower-Eigenschaft wahrscheinlich nicht sehr oft benutzen werde. Die Anwendungsfälle für einen Thrower sind in meinem täglichen Leben nicht so sehr häufig. Aber gut ist es, für eventuelle kommende Weltuntergänge dennoch eine solche Taschenlampe hervor holen zu können.

    Wie auch schon im großen Testbericht habe ich auch für diesen Vergleich dieselben Voraussetzungen geschaffen. Beide Lampen haben dieselben voll geladenen und geschützten 2600mAh Samsung Akkus, und ich habe die Fotos mit identischen Kamera-Einstellungen gemacht, also dieselbe Blende und Verschlusszeit. Ein Vergleichsfoto zeigt die unbeleuchtete Straße. Die gegenüber liegende Hauswand ist ca. 100m entfernt, während das Hochhaus ca. 170m entfernt ist.

    Vergleich_01.jpg Vergleich_05.jpg

    Detailansicht:

    Vergleich_04_Detail.jpg
     
    vnutschi, Schussi, Skyfire und 5 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    806
    Danke:
    1,442
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    Wie immer ein sehr schöner und ausfühlicher test......
     
    mibome sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  5. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    761
    Danke:
    8,900
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Max 2
    Die kleine BLF A6 erhellt den ganzen Strand :)

    IMG_20170521_191439.jpg IMG_20170521_191455.jpg IMG_20170521_191512.jpg

    Die Fotos habe ich eben erst gemacht, sie sind nur ein paar Minuten alt.

    Die grünen Leuchtpunkte sind Tintenfisch- Fischerboote am Horizont. Die locken Squid mit grünem Licht an. Mir ist trotz BLF A6 kein Oktopus ins Gesicht gesprungen.
     
    Andycat und ColonelZap sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.